Website im neuen Layout - Performance ?

ft:c & Mitteilungen vom Team
ft:c & Messages from the Team
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
NBGer
Beiträge: 243
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Website im neuen Layout - Performance ?

Beitrag von NBGer » 14 Jan 2020, 15:17

Hi,

ich bin ja bisher nicht so oft auf der neuen Website, mir fällt aber auf, dass der Seitenaufbau relativ langsam ist.
Wenn ich einen Menuepunkt anklicke, dauert es mindestens 3 Sekunden, bis die neue Seite aufgebaut ist.
Die Aussage ist doch, dass aufgrund des "statischen Konzepts" die Performance sehr gut sein sollte.
Da bekomme ich Theorie und Wirklichkeit im Moment nicht zusammen!

Ist das nur bei mir so oder machen auch andere eine ähnliche Erfahrung?

Meine techn. Daten: Offiziell habe ich einen Tarif VDSL50, geschaltet sind aber 63,7 MBit/s.
Speedtests ergeben regelmässig fast 60 MBit/s Download-Geschwindigkeit; Latenzzeit ca. 20ms.
Als Browser verwende ich meistens Firefox.
Trotzdem könnte es auch bei mir lokal ein Problem sein. Ich habe momentan sehr viele Browser-Fenster offen, aber andere Seiten reagieren gewohnt schnell.

richard.kunze
Administrator
Beiträge: 539
Registriert: 26 Dez 2015, 23:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Website im neuen Layout - Performance ?

Beitrag von richard.kunze » 14 Jan 2020, 16:36

NBGer hat geschrieben:
14 Jan 2020, 15:17
ch bin ja bisher nicht so oft auf der neuen Website, mir fällt aber auf, dass der Seitenaufbau relativ langsam ist.
Wenn ich einen Menuepunkt anklicke, dauert es mindestens 3 Sekunden, bis die neue Seite aufgebaut ist.
Hmm. Das ist in der Tat ziemlich langsam...
NBGer hat geschrieben:
14 Jan 2020, 15:17
Meine techn. Daten: Offiziell habe ich einen Tarif VDSL50, geschaltet sind aber 63,7 MBit/s.
Speedtests ergeben regelmässig fast 60 MBit/s Download-Geschwindigkeit; Latenzzeit ca. 20ms.
Ich hab das eben mit einer halbwegs vergleichbaren Anbindung (Nominell auch DSL50, tatsächlich auch etwas schneller) kurz nachgeprüft (mit Firefox und Chrome) und komme laut dem Netzwerk-Debug-Tool bei den allermeisten Seiten auf ca. 0,5-0,6 Sekunden bis alles komplett dargestellt ist (Die Anzeige in Firefox ist gefühlt gleich schnell, da hab ich aber jetzt nur kurz rumgeklickt und nicht genau nachgemessen).

Nachtrag: Eine Möglichkeit wäre, dass irgendwas auf der Netzwerk-Strecke zwischen Dir und dem Server klemmt. Kannst Du eventuell mal im Netzwerk-Debug-Tool deines Browsers nachschauen wie da die Zeiten für die einzelnen Komponenten der Seite aussehen?

sven
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Website im neuen Layout - Performance ?

Beitrag von sven » 14 Jan 2020, 16:51

Hallo!

Das es nicht grade flüssig ist, kann ich hier (DSL 50.000er, Mac, Safari oder Chrome als Browser) auch nachvollziehen.
Jeder andere Seite ist schneller.
Ich wundere mich aber nicht wirklich darüber, denn ohne Datenbank ist das nun mal so.
Daher hatte ich das bisher auch nicht angesprochen.
Ein guten Vergleich hat man ja mit dem Forum, da das mit einer Datenbank läuft. Und das ist eben absolut flüssig.

Das Hugo System ist für kleine private Webseite ja ok, aber für solche Community Webseite die falsche Entscheidung.
Das hatte ich aber von Anfang an gesagt.
Ich fürchte das das in Zukunft noch spaßig wird, wenn die Bilder mehr und mehr werden.
Die SuFu, wenn die dann die ganze Webseite durchsucht, wird auch langsam sein, da die ja die ganzen Dateien durchsuchen muss.
Ich bin mal gespannt.

Gruß
sven

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 854
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Website im neuen Layout - Performance ?

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 14 Jan 2020, 17:01

Hallo zusammen,

hier in der Westpfalz bekomme ich maximal 16 Mbit/s. Und die ftc-Seite baut sich innerhalb von Sekundenbruchteilen auf. Meine Erfahrung ist jedoch: Nur weil es hohe Datenraten zum DSLAM gibt, heißt das noch lange nicht, dass die Netzwerke dahinter auch flott arbeiten. Wenn der Backbone es nicht hergibt, nutzen Dir 50 Mbit/s auch nicht viel.

Und unser geschätzter sven darf mir jetzt mal erklären wieso eine Seite, die erst den Request vom Client mit einer Suche in einer Datenbank fortsetzen muss anstatt die Daten aus dem vorhandenen Fundus direkt zurück zu liefern, schneller ist. Schließlich entfällt gerade bei einer statischen Seite die Zeit für die Abfrage der Datenbank.

Oder habe ich da was nicht richtig kapiert?

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

sven
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Website im neuen Layout - Performance ?

Beitrag von sven » 14 Jan 2020, 18:16

Hallo!
Und unser geschätzter sven darf mir jetzt mal erklären wieso eine Seite, die erst den Request vom Client mit einer Suche in einer Datenbank fortsetzen muss anstatt die Daten aus dem vorhandenen Fundus direkt zurück zu liefern, schneller ist. Schließlich entfällt gerade bei einer statischen Seite die Zeit für die Abfrage der Datenbank.
Bei einer statischen Seite hast Du zig Dateien die durchsucht werden müssen, also für jede Unterseite, jedes Bild gibt eine Datei.
Stell Dir als Beispiel vor, das Du auf Deiner Festplatte 1000 .txt Dateien hast. Diese enthalten dann noch mehrere Seiten Text.
Jetzt suchst Du nach fischertechnik in den Dateien. So muss die Suche die 1000 .txt Dateien durchsuchen.
Wenn da nach und nach immer mehr .txt dazu kommen, werden es immer mehr Dateien die durchsucht werden müssen.

Eine Datenbank hat nen Index und die ist genau für solche Dinge gemacht und organisiert.

Gruß
sven

Bjoern
Beiträge: 226
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: Website im neuen Layout - Performance ?

Beitrag von Bjoern » 14 Jan 2020, 18:48

Hi,

also bei mir hier (Nähe Frankfurt) klappen die Menüs ganz normal schnell auf. Ich meine das müsste ne 20MBit Anbindung sein. Aber das Tempo müsste auch bei viel langsameren Verbindungen kaum anders sein. So viele Daten werden ja nicht gesendet.

@sven: Deine Erklärung für die Suche ist richtig. Aber nicht bei dem normalen Seitenaufbau. Da wird ja nur statischer Code angezeigt und keine Dateien durchsucht.

Grüße
Björn

Antworten