Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Hier habt Ihr die Möglichkeit direkt mit dem fischertechnik Team in Kontakt zu treten
Here you have the Possibility to get in direct contact with the fischertechnik-Team

Moderator: fischertechnik Mitarbeiter

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

In dieser Unterkategorie können nur fischertechnik-Mitarbeiter und Moderatoren antworten!
Antworten
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1831
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von MasterOfGizmo » 12 Feb 2016, 13:50

Mich würde mal interessieren, wie Fischertechnik sich in Relation zur Linux-Community sieht.

Ist die Idee hinter dem TXT, auf das Know-How der vielen Linux-Hacker zuzugreifen? Oder sieht Fischertechnik Linux als eine geschlossene Komponente? Beides ist durchaus üblich. Während zum Beispiel der Raspberry-Pi voll auf die Linux-Nerds dieser Welt setzt nutzen viele Hersteller von WLAN-Routern Linux einfach als eine geschlossene Komponente.

Die aktuelle Situation entspricht mehr letzterem. Die freigegebenen Quell-Dateien entsprechen z.B. nicht der aktuellen Firmware 4.3.2 sondern der alten 4.1.5.0. Das macht es relativ uninteressant, damit zu arbeiten. Außerdem sind sämtliche Fischertechnik-spezifischen Teile nach wie vor Closed-Source. Das heisst es ist nicht ohne weiteres möglich, das Gerät wie es ist zu erweitern. Stattdessen müsste eine erweiterte Community-Firmware eine eigene Bedienoberfläche mitbringen, wäre inkompatibel zu RoboPro und der Zugriff auf Ein- und Ausgänge wäre auch nicht ohne weiteres möglich. Die Art der Source-Code-Verteilung als undokumentierter TAR-Ball ist völlig legitim, stellt aber in der Form natürlich auch keine Einladung zum Mitmachen dar.

Da es den TXT nun schon eine ganze Weile gibt und in dieser Zeit keine nennenswerten Community-Aktivitäten stattgefunden haben kann man wohl davon ausgehen, dass hier so ganz von allein auch nicht mehr so schrecklich viel passieren wird.

Gibt es hier einen Plan? Lohnt es sich, hier auf ein etwas offeneres Vorgehen von Fischertechnik zu hoffen? Konkret heisst das zum Beispiel: Macht es Sinn, das Quell-Code-Archiv auf Github zu legen und z.B. die Änderungen vorzunehmen, die es unter gcc 5.1-basierten Systemen benutzbar macht? Ist das überhaupt erlaubt/erwünscht? Unter welcher Lizenz kommen die Binärkomponenten in dem Source-Archiv? Darf man die weitergeben? Das ist aus dem Archiv selbst nicht ersichtlich.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Markus Burkhardt
Beiträge: 171
Registriert: 12 Jan 2016, 09:13

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von Markus Burkhardt » 12 Feb 2016, 15:36

Hallo MasterOfGizmo,

da sprichst du ein heikles Thema an. Wenn du mich nach meiner persönlichen Meinung fragen würdest, würde ich dir antworten: Das schönste wäre es, wenn die komplette Software um den TXT Open Source wäre (ich bin selber seit fast 10 Jahren Linux-User und ich verwende, wenn möglich, Open Source Software). Ich finde es auch sehr schade, dass wir das Know-How, das hier im Forum vorhanden ist, nicht besser nutzen bzw. besser in die Entwicklung des TXT miteinfließen lassen können.

Ich kann dir versprechen, dass ich dieses Thema intern ansprechen werde und wir uns überlegen werden, wie sich die von dir beschriebene Situation verbessern lässt (u.A. wie sich die Community besser einbringen kann). Auch deine Anmerkung auf die nicht geklärte Lizenzfrage der Binärkomponenten werde ich ansprechen.

Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1831
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von MasterOfGizmo » 12 Feb 2016, 21:06

Auch hallo!

Für einen Außenstehenden stellt es sich so dar, als hätte FT da gar keinen großartigen Spielraum. Von außen betrachtet wird es so bald keinen TXT-Nachfolger geben. Der jetzige TXT ist ja noch lange nicht fertig und ausgereizt sowieso nicht. Also führt gar kein Weg daran vorbei, den TXT irgendwie weiter zu entwickeln.

Die Entwicklungsgeschwindigkeit ist zur Zeit offensichtlich für alle Beteiligten frustrierend langsam. Die Komponenten auf dem TXT kommen anscheinend alle von Knobloch. Es sollte also möglich sein, die zu veröffentlichen. Einzig die libROBOProLib.so riecht danach, als käme sie vom RoboPro-Entwickler. Die steht aber einer Weiterentwicklung des TXT durch Dritte wohl nicht großartig im Wege.

Dringender klingen erstmal libMotorIOLib.so und die libTxtControlLib.so. Letztere scheint wenn man die enthaltenen Symbole anschaut die eigentliche Benutzeroberfläche zu enthalten. Das sind die Komponenten, auf die man interessierten Usern drigend Zugriff besorgen sollte, wenn man hofft, dass die Community den TXT weiter entwickelt.

Dann sollte man alle Code auf github ablegen und ein paar Wiki-Seiten oder Readmes dazu schreiben, in denen halbwegs verständlich steht, wie man das ganze System baut. Darum müsste sich FT selbst kaum kümmern, das dürfte recht schnell passieren. Ich hätte es ja fast selbst schon getan, wenn das ganze etwas mehr Perspektive hätte.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Kilian
Beiträge: 244
Registriert: 06 Nov 2014, 14:16

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von Kilian » 13 Feb 2016, 09:51

Ich kann mich nur erinnern, dass im Gespräch mit einem Informatik-Professor der örtlichen Fachhochschule hier dieser mir zum Aufbau der Robotik-AG erzählte, sie hätten sich für Lego statt für FT entschieden, eben weil dort ein viel direkterer und damit viel flexiblerer Zugriff auf die Hardware möglich wäre.

Wenn ich mir vorstelle, dass auch Schulen vielleicht schon so denken, schneidet sich FT damit extrem den Markt ab, weil die Zielgruppe einfach schon abgeschöpft wurde. Und das schlägt letztlich dann auch auf alle anderen Produktgruppen (nicht nur Robotik) durch.
Beste Grüße
Kilian

Rei Vilo
Beiträge: 79
Registriert: 19 Dez 2015, 15:39

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von Rei Vilo » 13 Feb 2016, 09:59

My guess is, the next fischertechnik controller will be a shield to use with an existing computer-on-a-board, like
Both boards come with software and run Mindstorms programs.
Zuletzt geändert von Rei Vilo am 14 Feb 2016, 20:50, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1831
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von MasterOfGizmo » 13 Feb 2016, 13:18

If you'd just sell some 'wing' then you'd again be pretty much in the same situation you are with the TXT today but you wouldn't even have RoboPro support.

It's sure possible but you need a complete concept and not just some random hardware with a few buzzwords like "linux" or "raspberry pi" printed on the box.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Markus Burkhardt
Beiträge: 171
Registriert: 12 Jan 2016, 09:13

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von Markus Burkhardt » 15 Feb 2016, 13:51

Hallo zusammen,

ich habe das jetzt mal intern angesprochen und von unserer Seite spricht nichts dagegen. Wir müssen allerdings noch einige Sachen mit unseren externen Entwicklern klären, bevor wir wirklich einen Deckel darauf machen können. Auch müssen wir noch die Lizenzen der angesprochenen Libs klären/definieren. Das ganze geht aber hoffentlich schnell über die Bühne.

Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1831
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von MasterOfGizmo » 15 Feb 2016, 15:24

Da Du da nun selbst Zugriff auf das Repository hast wäre es toll, wenn Du die Sachen einfach selbst hochlädst, wenn Du darfst/kannst. Das würde für alle sichtbar auch das das offizielle OK der Firma Fischertechnik implizieren.

Es gibt natürlich keine Garantie, dass das auch tatsächlich großartige Früchte trägt. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt ...
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Markus Burkhardt
Beiträge: 171
Registriert: 12 Jan 2016, 09:13

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von Markus Burkhardt » 15 Feb 2016, 16:20

Hallo MasterOfGizmo,

das war auch mein Plan. Ich glaube schon, dass sich da etwas tolles draus entwicklen kann.

Viele Grüße
Markus

chehr
Beiträge: 161
Registriert: 07 Apr 2015, 21:07
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von chehr » 13 Mär 2016, 11:22

Markus Burkhardt hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe das jetzt mal intern angesprochen und von unserer Seite spricht nichts dagegen. Wir müssen allerdings noch einige Sachen mit unseren externen Entwicklern klären, bevor wir wirklich einen Deckel darauf machen können. Auch müssen wir noch die Lizenzen der angesprochenen Libs klären/definieren. Das ganze geht aber hoffentlich schnell über die Bühne.

Viele Grüße
Markus
Hallo Markus,
das hört sich sehr vielversprechend an. Ich habe selbst auch großes Interesse, dass die Software Entwicklungsgeschwindigkeit des TXT deutlich zunimmt, und ich denke viele, viele andere Anwender auch.

Gruß
Christian

Markus Burkhardt
Beiträge: 171
Registriert: 12 Jan 2016, 09:13

Re: Sind Community-Beiträge zum TXT gewünscht?

Beitrag von Markus Burkhardt » 14 Mär 2016, 10:28

Hallo Christian,

ja, die Community macht da einen tollen Job und ich hoffe, dass wir da schnell etwas dazu beitragen können.

Viele Grüße
Markus

Antworten