ROBO Pro Coding: Globale Variablen und Funktionen in der Blocky-Umgebung

Hier habt Ihr die Möglichkeit direkt mit dem fischertechnik Team in Kontakt zu treten
Here you have the Possibility to get in direct contact with the fischertechnik-Team

Moderator: fischertechnik Mitarbeiter

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

In dieser Unterkategorie können nur fischertechnik-Mitarbeiter und Moderatoren antworten!
Antworten
Benutzeravatar
MINT-Matthias
Beiträge: 7
Registriert: 16 Apr 2022, 23:55
Wohnort: Oberursel
Kontaktdaten:

ROBO Pro Coding: Globale Variablen und Funktionen in der Blocky-Umgebung

Beitrag von MINT-Matthias » 09 Mai 2022, 13:52

Ein freundliches Hallo an die ft-Profis,

folgende Fragestellung habe ich bereits im RoboPro-Unterforum an alle gestellt, jedoch noch keine Antwort erhalten.
Daher möchte ich es an dieser Stelle nochmals probieren:

* Bei der Blocky-Programmierung (in ROBO Pro Coding) scheinen alle in den selbst-geschriebenen Funktionen eingeführten Variablen
als Global definiert zu sein. Man kann auf diese Variablen beispielsweise in der Main-Schleife oder in anderen selbst-programmierten
Funktionen mühelos zugreifen.
* Um die Blocky-Programmierung großer Projekte übersichtlich zu gestalten, füge ich meine eigenen Funktionsdefinitionen jeweils in eine
neue "Quellcode-Datei" ein. Auf der Python-Ebene bedeutet jede neue Quellcode-Datei (mit Namen "xxx") ein neues Modul mit Namen
"lib.xxx", welches dann am Anfang der Hauptprogramm-Datei (main.py) importiert wird (Befehl: "from lib.xxx import *").
* Aber: Im Hauptprogramm (main.py) definierte (globale) Variablen sind in den selbst-definierten Funktionen, welche in der separaten
Quellcode-Datei (mit Namen "xxx") abgelegt sind, nicht benutzbar.
* Und auch andersherum kann man aus dem Hauptprogramm nicht auf die (globalen) Variablen zugreifen, welche in den eigenen Funktionen,
(abgelegt in der separaten Quellcode-Datei mit Namen "xxx") definiert wurden.
* Das heißt, dass man bei einer selbst-definierten Funktion in der Hauptprogramm-Datei zwar auf alle (globalen) Variablen der Main-Schleife
zugreifen kann, dies aber nicht möglich ist, wenn die gleiche Funktion in einer eigenen Quellcode-Datei mit Namen "xxx" liegt.

Gibt es hierfür innerhalb der Blocky-Umgebung von ROBO Pro Coding eine Lösung?

Danke für Euren Input zu diesem Thema,

Matthias.

Antworten