Seite 1 von 2

Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 16:25
von steffalk
Tach auch!

Für meine Netduinos habe ich Steckbrettkabel an einer Seite mit ft-Steckern versehen - siehe https://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=3273.

Gibt's da auch was Gescheites? Also irgendwas wie eine ft-kompatible Steckerleiste, die ich da drauf stecken kann, gerne auch mit einem Flachbandkabel oder sowas dazwischen? Also Steckerleiste auf Board stecken, an der ft-Leiste am anderen Ende ft-Stecker rein, und fertig?

Genauso suche ich was adäquates für die Motorausgänge meiner Adafruit Motor Shields (v2.3). Da sind Schraubverschlüsse dran, in die man Kabel schraubt. Da schwebt mir auch irgendwas vor, was ich da ständig eingeschraubt lassen und ft-Stecker verbinden kann.

Wer hat Ideen oder sogar schon konkrete Vorschläge? Danke!

Gruß,
Stefan

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 19:37
von steffalk
Einer hat es mit Lüsterklemmen gemacht: http://technikhobby.blogspot.de/2012/12/arduino-uno-fischertechnik-anpassen.html, aber so richtig macht mich das mit dem Einschrauben der Stecker auch nicht glücklich.

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 21:51
von sven
Hallo!

Könntest Du das nicht mit der alten ft Buchsenplatte realisieren?
http://ft-datenbank.de/details.php?Arti ... 52253546f9

Flachbandkabel auf die Platine löten und auf der anderen Seite die ft Buchsenplatte.

Gruß
sven

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:00
von steffalk
Tach auch!

Das könnte gehen, Danke für den Tipp. Allerdings hat ffm auch grad keine. Mal sehen, was noch so für Ideen fließen ;-)

Gruß,
Stefan

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:14
von PHabermehl
Hallo Stefan,
ein Stück Streifenraster-Platine, Bundhülsen vom ffm und ein 3D-Druck-Gehäuse gäben sicher ein sauberes Ergebnis. Diese Idee wollte ich in ähnlicher Form (ft-Stecker an Flachbandkabel auf Sub-D male, Sub-D female auf Flachbandkabel mit ft-Buchsenleiste) als Schnellverbinder txt zu verschiedenen Modellen basteln, bislang fehlte die Zeit...

Gruß
Peter

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:19
von MasterOfGizmo
Eine Platine vergleichbar mit dem von Sven erwähnten Adapter zu entwerfen und ein passendes Gehäuse zu drucken ist wirklich kaum Arbeit. Und das Gehäuse kann man sich eigentlich auch sparen. Der netduino hat ja auch keines ...

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:24
von steffalk
Tach auch!

Die Idee klingt auch sympathisch, allerdings habe ich weder einen 3D-Drucker noch Know-How über das Designen solcher 3D-Teile.

Es will nicht zufällig jemand eine Kleinserie auflegen, die ich kaufen könnte? ;-)

Gruß,
Stefan

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:28
von The Rob
Design das Teil, ich drucke es dir.

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:32
von MasterOfGizmo
Da könnte ich jetzt a la ftpedia kontern: Wenn man's haben will muss man es im Zweifelsfall selbst machen :D

Den 3d-Part brauchst Du ja nur für das Gehäuse. Wenn Du das nicht lernen willst reicht es ja, wenn Du Dir die Platine entwirfst. Und tatsächlich würde ich sagen, dass so ein einfacher Adapter perfekt ist, genau das zu lernen.

Ansonsten ist das wie alles im Leben eine Frage des Preises. Was bietest Du denn für wieviele Adapter?

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:35
von steffalk
Tach auch!

Ich hab ja keine Ahnung, was sowas an Material und Zeit überhaupt kostet. Selber ein 3D-Teil zu entwerfen würde wohl Murks, schätze ich.

Wie macht Ihr Arduino-User das denn aktuell?

Gruß,
Stefan

Nachtrag: Aber die Idee mit einer simplen Platine und Bundhülsen wäre wohl in Reichweite. Mal bei ffm schauen :-)

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:53
von elektrofuzzis
Hallo Stefan,

Wenn Du eine Platine designsen möchtest, ist die Bundhülse ideal. (Gibt es immer noch bei Knobloch oder FFM.) Sie benötigt aber eine grosse Bohrung in der Platine. Am Arduino Shield hatten wir in der ftpedia einfach Lötnägel eingelötet und Zwergbananenbuchsen an die Nägel geschraubt. (Ftpedia 2/2016, ftpi Artikel). Das hält und passt in das normale Bohrloch.

Gruß

Christian und Stefan

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 22:56
von ThanksForTheFish
So schnell geht also der gute alte Shop bei unserem lieben Ralf Knobloch in Vergessenheit!

https://knobloch-gmbh.de/de/steckerbuch ... ig-rot-svr

1,02 € plus Versand

Nachtrag:
Kaufen Sie 10 für je 0,82 € und sparen Sie 20%
Kaufen Sie 100 für je 0,51 € und sparen Sie 51%

Ich habe mir letztens ein paar davon bestellt, deswegen weiß ich dass es die noch gibt ;)

Herzliche Grüße,
Euer Ralf

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 27 Mär 2018, 23:01
von steffalk
Ui, das ist ja interessant. Weiß jemand, was in dem "benötigten Teilebeutel 32793" genau drin war? Nur Bundhülsen (welche?) oder noch was?
Gruß,
Stefan

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 00:53
von ThanksForTheFish
Da werden wahrscheinlich folgende Teile drin gewesen sein:

28 * das komplette Innenleben (also Buchse und Schräubchen) von der Buchse 31253 (das habe ich eben ausprobiert, das passt und ist auch logisch. Warum sollten sie damals was anderes genommen haben?)
bzw. die Teilenummer von Stefan Roth 7021i

Dann eine Statikstrebe 45 36310 + 2 S-Riegel 36323
eine 10 polige Klemmbrücke (keine Ahnung wo es sowas einzeln gibt)
ein Label 75082 (bei Stefan Roth zum Download und Selbstausdrucken)
und vielleicht noch ein 20 poliges Flachbandkabel, bei Stefan Roth 7665h als Meterware + Stecker zu beziehen

Falls jemand herausbekommt wo das Innenleben der Buchse 31253 zu bekommen ist, dann hätte ich da auch ein gesteigertes Interesse dran.

Viele Grüße,
Ralf

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 01:11
von Lars
Hallo steffalk,

steffalk hat geschrieben:Einer hat es mit Lüsterklemmen gemacht: http://technikhobby.blogspot.de/2012/12/arduino-uno-fischertechnik-anpassen.html, aber so richtig macht mich das mit dem Einschrauben der Stecker auch nicht glücklich.

vielleicht gibt es Lüsterklemmen, deren Plastikteil sich auch für die Metallteile der "Märklinbuchsen" eignet, evtl. sogar ohne Bearbeitung. Dann müßte man bei der Lüsterklemme lediglich den Metallteil entfernen und durch den Metallteil der Buchse ersetzen. Ich würde es zuerst mit kleineren Lüsterklemmen versuchen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 08:45
von PHabermehl
steffalk hat geschrieben:
Wie macht Ihr Arduino-User das denn aktuell?


Wir verwenden ein leckeres Teilchen namens ftDuino, da hat freundlicherweise jemand schon Bundhülsen drangelötet....

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 08:47
von PHabermehl
ThanksForTheFish hat geschrieben:Falls jemand herausbekommt wo das Innenleben der Buchse 31253 zu bekommen ist, dann hätte ich da auch ein gesteigertes Interesse dran.


Hat schon mal jemand geschaut, ob da das Innenleben einer Märklin-Buchse passt?

Gruß
Peter

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 11:17
von MasterOfGizmo
Sowas?

ftcon.png


Da kann man Flachbandkabel dranstecken oder direkt diese Arduino-üblichen Patchkäbelchen.

Das passt in ein 3d-gedrucktes 30x45-Gehäuse und sähe dem ftDuino ähnlich, der hat ja auch jeweils diese Stecker. D.h. der Wannenstecker bau etwas höher als die ft-Buchsen.

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 13:23
von geometer
Hallo Stefan,

steffalk hat geschrieben:Für meine Netduinos habe ich Steckbrettkabel an einer Seite mit ft-Steckern versehen - siehe https://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=3273.

Gibt's da auch was Gescheites?


Was genau stört Dich daran? Ich selbst mache es anders herum und löte an das eine Ende eines ft-Kabels einen Header-Pin, aber das läuft ja fast auf das gleiche hinaus. Möchtest Du mit einer Sorte Kabeln auskommen?

Viele Grüße

Thomas

Re: Suche angenehme Steckverbindungen für Netduino/Arduino

BeitragVerfasst: 28 Mär 2018, 14:31
von davidrpf
Hallo zusammen,

mangels Bundhülsen hat sich bei mir dieses System etabliert: https://ftcommunity.de/details.php?image_id=45631
Einzelne Male-Pins werden auf die Platine aufgelötet. Über jedem Pin befindet sich in der Gravurplatte darüber ein Loch mit 2,8 mm Durchmesser. Die ft-Stecker werden so aufgesteckt, dass der Male-Pin die Stecker leicht spreizt. Die Bohrung der Gravurplatte gibt der ganzen Konstruktion den notwendigen Halt. Hilfreicher Nebeneffekt: Ich hab seither keine Probleme mehr mit zusammengedrückten Steckern, die in den Buchsen nicht mehr halten :D
Im Video zum Arduino Mega kann man das ganz gut sehen: https://www.youtube.com/watch?v=UdzuQfM4sNw
Ab 0:24: Zusammenbau des Gehäuses
Ab 0:45: Stecker

Bei einfacheren Platinen kann man einfach eine Lochrasterplatine verwenden. Wie schon von MasterOfGizmo erwähnt, würde ich in jedem Fall ein passendes Gehäuse 3D-drucken, auf Dauer ist das einfach eine praktische Sache und die Platine integriert sich nahtlos ins ft-System.

Gruß
David