Motoren ungleich

Für Microcontroller und sonstige "echte" Technik-Themen, die sonst nichts mit ft zu tun haben
Everything technical that has nothing to do with ft
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Andiken
Beiträge: 3
Registriert: 01 Jan 2011, 13:08

Motoren ungleich

Beitrag von Andiken » 01 Jan 2011, 13:19

Hallo ft-Mitarbeiter und Foren-Teilnehmer,

habe ein Robo TX Training Lab bekommen und gleich gebaut - aber nach einigen Tests war ich etwas enttäuscht - nicht vom Lab an sich, sondern von den Motoren.
Nachdem ich das Programm Basismodell_1 gestartet hatte, zog das Basismodell total auf eine Seite. Daraufhin wurde das Basismodell wieder demontiert und alles überprüft (Kabel, Mechanik etc.), die Motoren ausgetauscht und wieder montiert. Gleiches Ergebnis zur anderen Seite. Es ist keine kleine Abweichung, wir reden hier von ca. 90 Grad auf die kurze Strecke dieses Beispielprogramms.
Natürlich fährt er geradesaus mit dem Beispielprogramm Basismodell_1_sync, aber er ruckelt total, da immer wieder korrigiert werden muß.
Hattet ihr dieses Problem auch, ist dieser Unterschied von 2 Motoren normal ?

Danke

Andreas

Benutzeravatar
peter.poetzi
Beiträge: 87
Registriert: 06 Nov 2010, 10:00

Re: Motoren ungleich

Beitrag von peter.poetzi » 01 Jan 2011, 21:41

es ist normal das die motoren nicht alle gleich gehen, meine haben etwa unterschiede bis ca. 20%. Welchen Radius fährt dein Modell denn?
Früherer Nick:hman13
int main(){return main();}

Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 324
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: Motoren ungleich

Beitrag von Triceratops » 02 Jan 2011, 03:14

Hallo

100 %ige Präzision erhält man eigentlich nur mit Schrittmotoren. Ich selbst mußte für mein Karussell (Münster 2010) mein ganzes "Arsenal" an Motoren durchtesten, bis ich vier gefunden hatte, die einigermaßen synchron laufen. Doch die Arbeit hatte sich auch m. E. gelohnt; denn die Konstruktion lief dann über viele Stunden einwandfrei.

Gruß, Thomas ;)

Andiken
Beiträge: 3
Registriert: 01 Jan 2011, 13:08

Re: Motoren ungleich

Beitrag von Andiken » 02 Jan 2011, 12:44

Danke für die ersten Antworten.

Ich hatte nicht erwartet, zwei völlig gleichdrehende Motoren zu bekommen.
Aber ich hatte mehr erwartet, als ich jetzt bekommen habe ;-))

Der Radius ist ca. 80 cm auf Fliesenboden, auf Parkett ist er größer, ca. 100 cm.

danke und viele Grüße

Andiken

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 137
Registriert: 01 Nov 2010, 17:19
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Motoren ungleich

Beitrag von fish » 02 Jan 2011, 12:57

Da du ja immer mit den selben Encodermotoren arbeitest könntest du dir auch einfach mal die Mühe machen durch ausprobieren das richtige Verhältnis zu finden.
http://py4ft.weebly.com Programmiere Fischertechnik mit Python

Benutzeravatar
Fredy
Beiträge: 116
Registriert: 31 Okt 2010, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Motoren ungleich

Beitrag von Fredy » 02 Jan 2011, 13:24

Hallo,
wenn die Motoren extrem unterschiedlich sind, würde ich mich an deiner Stelle an den fischertechnik Service wenden, hast du über das Forum ja hier schon
Genau gleich sind die Motoren wohl nie, aber wenn das Sync Programm permanent nach regelt und das sehr ruckartig, stimmt dort etwas nicht.
Das Innenleben von meinen TX Sitz fest.

Gruß Frederik

Benutzeravatar
peter.poetzi
Beiträge: 87
Registriert: 06 Nov 2010, 10:00

Re: Motoren ungleich

Beitrag von peter.poetzi » 02 Jan 2011, 13:42

Wenn man davon ausgeht das der Innenradius 90cm, der Außenradius 110cm und der Radius vom Rad 25mm ist, ist das Verhältnis 9:11, also 1:0,81

der eine Motor ist also nur 19% langsamer als der andere, also sogar etwas weniger als bei mir.
Früherer Nick:hman13
int main(){return main();}

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1070
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Motoren ungleich

Beitrag von steffalk » 03 Jan 2011, 11:03

Tach auch!

Da Du aber eh kaum jemals zwei ganz gleich schnelle Motoren haben wirst, könntest Du auch gleich ein Gleichlaufgetriebe verwenden. Dazu brauchst Du zwei Differentiale. Ein Motor bewirkt dann das Fahren, ein anderer das Lenken. Wenn Du das noch nie gesehen hast, wirst Du verblüfft sein, wie gut das funktioniert. Viele Beispiele findest Du hier: http://www.ftcommunity.de/suche.php?suc ... tion=suche.

Gruß,
Stefan

Antworten