Suche: Baukasten Pneumatic Robots + Fischertechnik Kleinkompressor/Luftpumpe

Das ist dann für diejenigen, die händeringend nach Baukästen usw. suchen
Looking for
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
markpot
Beiträge: 13
Registriert: 04 Mai 2020, 20:45

Suche: Baukasten Pneumatic Robots + Fischertechnik Kleinkompressor/Luftpumpe

Beitrag von markpot » 15 Okt 2020, 14:44

Hat jemand den Baukasten Pneumatic Robots aus den 2000er daheim (der was mit dem intelligent Interface betrieben wird) und benötigt ihn nichtmehr? Kann ihn leider nirgends auf Ebay, Willhaben usw finden.

Bild


Außerdem suche ich noch den Fischertechnik Kleinkompressor oder die Luftpumpe für die alte Festo Pneumtatik zu einem billigen Preis (der mit 0,3 bar). Den Kleinkompressor gibt es zwar ebay nur für 250€ und das ist mir dann für einen Kompressor schon etwas zu viel.

Bild

Bild

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 789
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Suche: Baukasten Pneumatic Robots + Fischertechnik Kleinkompressor/Luftpumpe

Beitrag von The Rob » 15 Okt 2020, 15:20

Warum benötigst du denn genau den Kasten, und genau die Pumpe?
Die Teileliste vom Kasten sieht auf den ersten Blick nicht so speziell aus:
https://ft-datenbank.de/ft-article/895? ... ts&page=-1
Viele der Pneumatikteile (insb. die zum Aufbau des diskreten Kompressors) findest du auch im Profi Pneumatic I/II:
https://ft-datenbank.de/tickets?fulltex ... +pneumatic
Anleitung, CD, und weitere Teile bekommst du bei Fischerfriendsman.
Ich empfehle die Nutzung der Magnetventile von FFM, die sind günstiger und funktionieren auch bei niedrigerer Spannung noch gut.

Du kannst mithilfe des neuen Kompressors und eines Betätigers auch eine Abschaltung bauen, die du auf (ca.) 0,3bar kalibrierst.

Benutzeravatar
uffi
Beiträge: 214
Registriert: 24 Jan 2014, 16:21
Wohnort: München

Re: Suche: Baukasten Pneumatic Robots + Fischertechnik Kleinkompressor/Luftpumpe

Beitrag von uffi » 15 Okt 2020, 18:34

Hallo markpot,

ich kann Dir den Kasten in fast neuwertigem Zustand / wenig benutzt und vollständig anbieten. schicke Dir gleich eine PN.

Gruß, Dirk

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 1907
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Suche: Baukasten Pneumatic Robots + Fischertechnik Kleinkompressor/Luftpumpe

Beitrag von PHabermehl » 15 Okt 2020, 20:58

Hallo markpot,

ich empfehle auf jeden Fall die Verwendung eines aktuellen Kompressors.
Entweder den blauen ft-Kompressor Art.-Nr. 121470 oder die berühmte "Pollin-Pumpe" Pollin Art.-Nr. 330 068 bzw. bei eBay oder so suchen nach Luftpumpe 12v Durchmesser 27mm, z.B. https://www.ebay.de/itm/Miniatur-Luftpu ... 1588069526 (die angebotene Ausführung "B", ist hier aber sehr teuer!!!), der passt in eine 58mm-Rohrhülse z.B. ft 36702

Und die Druckabschaltung kopierst Du vom alten Kompressor-Anhänger:
https://ft-datenbank.de/ft-article/3013
Die Bauanleitung ist als PDF weiter unten dort zu finden.

Mit etwas Tüfteln kannst Du den Betätiger auch durch einen ft-Pneumatikzylinder ersetzen. Auf jeden Fall halt einen Druckspeicher einsetzen, also ft 36190 oder den aktuellen, kleinen 156493

Falls Dir nicht bekannt, viele Gebrauchtteile kriegst Du beim fischerfriendsman: https://www.fischerfriendsman.de

Und wenn du Fragen hast, frag hier ruhig!

Der von Dir genannte, alte ft-Kompressor hat nur noch Museumswert! Der war schon neu nicht toll, weil er nur ein paar Minuten laufen durfte, dann musste er wieder abkühlen. Die konnte man schon damals ganz schnell zerstören. Wenn Du nicht um jeden Preis ein Museumsstück betreiben willst, dann nimm eine der vorgenannten Lösungen.

Die Modelle des Pneumatic Robots Baukastens habe ich mit der im Baukasten befindlichen Kolbenpumpe oder dem Pollin-Kompressor (ohne Abschaltung!) betrieben, insbesondere letzteres hat gut funktioniert, wenn man mal etwas mehr Power brauchte.

Gruß
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Lars
Beiträge: 424
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Suche: Baukasten Pneumatic Robots + Fischertechnik Kleinkompressor/Luftpumpe

Beitrag von Lars » 15 Okt 2020, 22:55

Hallo markpot,
PHabermehl hat geschrieben:
15 Okt 2020, 20:58
ich empfehle auf jeden Fall die Verwendung eines aktuellen Kompressors.
Entweder den blauen ft-Kompressor Art.-Nr. 121470 oder die berühmte "Pollin-Pumpe" Pollin Art.-Nr. 330 068
den Vorrednern ist hier nur beizupflichten.

Ergänzend noch der Hinweis, daß der aktuelle blaue ft-Kompressor (ft-Art. 121470) seinen Druck automatisch auf 0,8 bar begrenzt, während Du bei anderen Kleinkompressoren i.d.R. selbst dafür sorgen mußt. Die erste, von ft mit Fa. Festo in den 1980er Jahren entwickelte Pneumatik arbeitete sogar nur mit ca. 0,3 bar, deren Ventile kommen in gutem Zustand mit den heutigen 0,8 bar so gerade eben noch klar. Der alte "Modellkompressor", also das Kompressormodell mit dem grauen M-Motor erreicht meiner Beobachtung nach nicht mehr als 0,4 bar. Er konnte nicht einmal alle Modelle aus der Anleitung des damaligen Pneumatik-Grundkastens ausreichend versorgen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Antworten