Lehrer/Experten/Geeks in NWT, Physik und Informatik gesucht

Das ist dann für diejenigen, die händeringend nach Baukästen usw. suchen
Looking for
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Kali-Mero
Beiträge: 274
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Lehrer/Experten/Geeks in NWT, Physik und Informatik gesucht

Beitrag von Kali-Mero » 20 Jul 2021, 12:17

MasterOfGizmo hat geschrieben:
20 Jul 2021, 12:02
JoeTo hat geschrieben:
20 Jul 2021, 08:12
Ich suche dringend Unterstützung ... und Computing - IOT.
So ähnlich wird es vielen hier gehen. Ja, ein paar Eurer Anforderungen deckt jeder hier ab (u.a. auch Kräml). Aber ich befürchet alle abzudecken ist kaum möglich. Und wenn das Projekt aus diesem Grund eigentlich schon druchgefallen ist, dann meldet man sich halt gar nicht erst. Wenn ich das richtig verstehe, dann müsste ft ja sogar für Euren Optik-Kasten spezielle höherwertige Teile ins Programm nehmen.
Tatsächlich hat ft vor, die Teile im Optics-Kasten anzupassen und für den Unterricht tauglich zu machen. Das Problem ist halt immer wieder, dass wir versuchen, uns in Lehrer hineinzuversetzen. Wenn es jedoch welche (echte Lehrer) gibt, die im Thema drin sind und sich für den Unterricht was konkretes wünschen, wäre es doch toll, wenn sie hier die Gelegenheit erhalten könnten.

Grüßle
Der Kali

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2225
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Lehrer/Experten/Geeks in NWT, Physik und Informatik gesucht

Beitrag von MasterOfGizmo » 20 Jul 2021, 13:11

Ok, verstanden. Das ist sicher toll, wenn sich das an Lehrer wendet, die genau wissen, was ihnen im Unterricht fehlt und sich dort von ft eine Lücke schließen lassen können.

Da liegt der Baudrobigus mit seiner Tochter und dem Calliope in der Tat genau richtig.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

JoeTo
Beiträge: 34
Registriert: 17 Mai 2018, 10:13
Wohnort: Karlsruhe/Speyer

Re: Lehrer/Experten/Geeks in NWT, Physik und Informatik gesucht

Beitrag von JoeTo » 20 Jul 2021, 15:20

Hallo MOG,
MasterOfGizmo hat geschrieben:
20 Jul 2021, 12:02
Ich befürchte, dass der Mangel an hilfreichen Reaktionen nicht daran liegt, dass es hier keine Spezialisten gibt.
Der Kali-Mero links neben Dir kann Dir z.B. sagen an was ich gerade bastel. IOT (ja), (meine) Kinder (ja), wenig Teile (ja). Aber mit ft-Teilen kann ich das nicht machen, die sind viel zu groß, aufwändig und teuer. Die ft-Entwicklung wird es auch nicht mögen und ob es in irgendwelche Lehrpläne passt kann ich nicht sagen, da ich die Lehrpläne nicht kenne.
Ja... nun hat es auch der Letzte verstanden, dass Du Dich im Moment nicht zu meiner Zielgruppe zählst ;-)
MasterOfGizmo hat geschrieben:
20 Jul 2021, 12:02
Aber mit ft-Teilen kann ich das nicht machen, die sind viel zu ...
Bitte kein mimimi... das ist immer auch eine Frage der Perspektive. In Deinem Fall ein Glücksfall, der der Community einen hochqualifizierten ft-3rd-Party Entwickler beschert hat.
MasterOfGizmo hat geschrieben:
20 Jul 2021, 12:02
.. kann ich nicht sagen, da ich die Lehrpläne nicht kenne.
... bleiben nur die etablierten ft-nahen Themen wie "Statik", die aber im Schulalltag ein Nischenthema sind und im Lehrplan wahrscheinlich bestenfalls in Form einer Brückengeometrie vorkommen ... wenn überhaupt
Auch hier bedarf es keiner Spekulationen. Wir kennen die Lehrpläne und richten die MINT-SETS konkret danach aus.
MasterOfGizmo hat geschrieben:
20 Jul 2021, 12:02
Ja, ein paar Eurer Anforderungen deckt jeder hier ab (u.a. auch Kräml). Aber ich befürchet alle abzudecken ist kaum möglich.
Ich kann alle beruhigen. Bis jetzt hat jeder Autor die ausgewählten Themen bravourös bearbeitet und umgesetzt.

Viele Grüße

kräml
Beiträge: 133
Registriert: 14 Aug 2020, 06:47

Re: Lehrer/Experten/Geeks in NWT, Physik und Informatik gesucht

Beitrag von kräml » 20 Jul 2021, 23:11

Der Thread macht mich fertig. Ehrlich gesagt auch deshalb, da mir die Themen wie Computing und IOT wichtig sind. Die neuen Teile von euch mit FT zusammen finde ich gut. Daumen hoch für eure Projekt.

Da ich echt Lehrer bin (@Kalli hier kommt ein Simly :D) , wollte ich nochmal meine Anmerkungen anbringen.

Bin es gewohnt, vom Ende her zu Planen. Also wo will ich hin und auf welchen Weg erreiche ich das Ziel. Computing und IoT sind Themen die nicht so einfach sind. Mit einfachen MCUs wird man dies nicht erreichen. Außer man setzt auf die Cloud. Allerdings, aus der echter Lehrererfahrung, ist es leichter im Klassenzimmer eine Cloudersatz aufzubauen als mit Datenschutzbehörden Cloudansätze im Unterricht durch zu diskutieren.

JAAAA ich weiß, dass kann nicht jeder aufsetzen. Aber das wäre dann auch die Herausforderung eines FT-Classroom-Servers mit einfachen Mitteln.

@MoG wäre das auch was?

Mache mir seit ca. 5 Jahren Gedanken, wie man einen Bums und Krach Effekt im Informatikunterricht erzeugen kann. Mein Ergebnis: Der Pi. Er deckt die Themen: Datenbanken, Betriebssysteme, Netzwerk, Virtualisierung ufm ab.

Da IoT intelligente Knoten beinhaltet, werden kleiner MCU wie Arduino, ESP oder micro:bit/Calliope verwendet. Sie müssen halt in irgendeiner Form Netzwerkfähig sein. Bleiben wir bei den oben genannten 3/4 MCUs, dann bleibt der ESP übrig.

Falls ihr einen einfachen Computing/Iot Satz plant, dann würde ich mir Gedanken machen, wo ihr, mit was, wohin wollt.

Die Große Frage für mich lautet, kann der TXT4.0 den Pi inhaltlich ersetzen? Vom Preis liegt er oberhalb dessen was ich ausgeben möchte. Den Pi kann sich ein Schülern leisten.

Gruß Kräml

Antworten