Kunststoff-Schweißdraht 4mm und Fischertechnik

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Karl
Beiträge: 1413
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Kunststoff-Schweißdraht 4mm und Fischertechnik

Beitrag von Karl » 26 Dez 2020, 12:15

Hallo,
mir sind einige Stücke Kunststoff-Schweißdrähte in die Quere gekommen.
Verwendung überlegt.., diese Schweißdrähte als "Verstärkung" in die Fischertechnik
Bausteine statt der Stahlstäbe einzusetzen. Sind auch einfach mit Messer oder Seiten-
schneider problemlos auf entsprechende Länge zu bringen.
Recherchiert.., die Drähte gibt es auch auf Rollen, 10m kein Problem. Nur das Einschieben
dürfte bei dieser Länge bei 10m gesteckte BS 30 sicherlich Probleme bereiten.
Beispiel-Link: https://www.ebay.de/itm/Kunststoffschwe ... SwG~ta6iqE
Dateianhänge
DSC00374.JPG
DSC00374.JPG (90.95 KiB) 431 mal betrachtet
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

sven
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Kunststoff-Schweißdraht 4mm und Fischertechnik

Beitrag von sven » 26 Dez 2020, 14:15

Hallo!

Eine Alternative sind noch Glasfaserstäbe in 4mm oder gleich Edelstahlrundstäbe in 4mm.
Beides kann man auch als Achsen nutzen.
Die Glasfaserstäbe als K-Achsen und die Edelstahlstäbe eben als Stahlachsen.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Karl
Beiträge: 1413
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: Kunststoff-Schweißdraht 4mm und Fischertechnik

Beitrag von Karl » 26 Dez 2020, 15:09

Hallo Sven,
und dann noch Teflon-Schlauch, Beispielweise AD 4mm, ID 2mm. Dazu die Möglichkeit einen Stahldraht
oder ein Stahlseil, beides im AD etwas kleiner als der ID des Teflon-Schlauches, relativ reibungsarm im
Teflonschlauch geführt, als "Fernwirkung" nutzen.
AD - Außendurchmesser, ID - Innendurchmesser.
Na ja, gibt ja viele Möglichkeiten etwas in die Fischertechnik-Nuten zu schieben.
Meine, der Kunststoff-Schweißdraht wäre mit einfachsten Möglichkeiten ohne Säge zu kürzen.
Kohlefaser-Stäbe gehen auch, sind in gewissem Maße (Widerstand) meist auch stromleitend.
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Antworten