Seite 1 von 1

Potentialtrichter(Vortex)aus Kugelspiel und Vorstellung

Verfasst: 05 Okt 2019, 12:06
von Gonculatorix
Hallo Community,

dies ist mein erster kleiner Beitrag. Ich bin von der ftcommunity sehr beeindruckt und langjähriger Leser.

Die letzte Convention in Sinsheim hat es mir besonders angetan, da ich gerne Transportanlagen für Kugeln und Bälle mit Flexschienen und Gartenbahnschienen (Ersatz-Motorblock mit aufgebauter roter FT Grundplatte, Betrieb mit FT-Akku) baue. Die Steuerungen sind konventionell elektromechanisch und elektropeumatisch.

Im Prinzip gehöre ich in den „Club der alten Säcke“ und habe schon früh auf Fischertechnik umgestellt, trotz eine dominierenden Klemmbaustein-Nachbarschaft. Als Kind litt ich besonders nach Besuchen in Spielzeugabteilungen mit FT-Servicepackungen und drastischen Kürzungen des Weihnachtswunschzettels oft an PTSD (und habe dann mit Legosteinen um mich geworfen)😉

Im Studium habe ich FT aus den Augen verloren. Der Wiedereinstieg kam durch die – ich meine, es war Aldi – Basicmodel-Packungen und die Universal-Baukästen. Ich habe dann schnell gemerkt, dass ich lieber das an meine Haarfarbe und Alter angepasste Fischertechnik mit Metallachsen und den alten 6 Volt Motoren und die 4.5 Volt Batteriestäbe bevorzuge. Dank meines Haus- und Hoflieferanten FFM überhaupt kein Problem. :D

Besonders wenn ich AGs mit Kindergarten- und Erstklässlern mache, sind die grauen Batteriestäbe und die 'klobigen' Motoren trotz der starken Untersetzung der 'Renner'. FT-Clipachsen werden von kleineren Kindern sehr schnell verbogen. Legoachsen sind aufgrund des anderen Designs viel stabiler.

Beispiel Autobau:
Batteriestab mit langem Kabel, M-Motor mit Schieber und Getriebe, 4 Räder, 1 Metallachse, 2 Klemmbuchsen (Kinder brauchen da Hilfe) und alles unter eine rote 180x90 Grundplatte. Nicht symmetrisch und die Klemmbausteinfans krümmen sich ob der Optik. Aber die Kids sind begeistert. Und dann auf die Grundplatte Ladeflächen bauen und richtige grosse Sachen wie Äpfel, Kastanien, Nüsse und abgepackte Getränke transportieren. Und mit einem pneumatischen Greifer umladen usw.

Nun zu einem weiteren Potentialtrichter:

-Der gelbe Potentialtrichter vom Mathematikum in Giessen dürfte wohl durch die Conventions bekannt geworden sein.
-Auch gibt es durchsichtige Münzsammler, die wohl auch als Potentialtrichter gebaut sind (habe selbst keine Erfahrung damit).
-Als weitere Alternative habe ich das Kugelspiel „Mattel Games GDJ90 - S.O.S. Affenalarm Früchte-Alarm“ (also nicht das Geschicklichkeitsspiel mit den Stäbchen) gefunden. Der Preis war Ende September 10 Euro.

Der Trichter mit Durchmesser oben ca. 20 cm, unten 5.5 cm, 11 cm hoch ist durchsichtig grün, was gerade Kinder begeistert, da man die Kugeln rotieren sehen kann. Als Basis nimmt man den oberen orangen Teil des Früchtekorbes.
Der Früchtekorb passt exakt auf die Dynamics Kugeltrichter 155902, wenn man an allen 4 Seiten des Kugeltrichters den Winkelstein 10 38423 anbaut und ihn dann daraufsetzt. Unten an die Nut der Winkelsteine werden dann 3 oder 4 Stützen angebaut.
Die FT Metallkugeln bleiben mehrere Sekunden im Trichter. Die Konstruktion kippt auch bei mehreren Kugeln und nur 3 Beinen nicht um und schwingt kaum.
Die Früchtekugeln sind aus Kunststoff, etwas grösser als die FT-Kugeln und rollen auch auf geraden Flexschienenstrecken. Mit den Plastikzangen kann man gerade noch die FT-Kugeln greifen.

Gruss und weiterhin viel Erfolg mit der ftcommunity!

Re: Potentialtrichter(Vortex)aus Kugelspiel und Vorstellung

Verfasst: 21 Okt 2019, 20:03
von PHabermehl
Hallo Conculatorix,

auch wenn es schon ein bisschen spät ist - willkommen im Forum!

Du hast ja sicher in Sinsheim gemerkt, dass mindestens so viele alte Säcke wie Kinder ernsthaften Spaß mit fischertechnik haben.

Die Kugelbahnen sind aber auch ein wunderbares Thema, um im fortgeschrittenen Alter wieder in alte Verhaltensmuster zurückzufallen.

Daher auch nochmal DANKE für die Tipps bezüglich der Trichter, das ist immer eine schöne Ergänzung einer Kugelbahn.

Weiterhin viel Spaß im Forum und mit ft!

Peter