Riegelstein allseitig anbaubar

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Kilian
Beiträge: 244
Registriert: 06 Nov 2014, 14:16

Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von Kilian » 14 Feb 2016, 18:31

Da es mich doch schon mehrfach störte, dass man am normalen Riegelstein nicht an der gegenüberliegenden Seite anbauen kann, habe ich mir diese Version erstellt:

Bild

Vorgehensweise war, mir eine kleine relativ massive Schablone aus FT-Bausteinen zu bauen, den Kopf des Riegelsteins mit der feinen Tischkreissäge abzuschneiden und diesen dann an einen BS15 anzuschieben. Danach habe ich diesen so in meine FT-Schablone verbaut, dass er mit der Zapfenseite genau so weit heraussteht, wie der Riegelsteinkopf aufträgt. Dann einmal plan vorher gesägt (die Schablone ist gleichzeitig Sicherheits-Schiebegriff) und die beiden Teile sauber mit Sekundenkleber verklebt.

Bei dieser Vorgehensweise ist es quasi egal, wie weit man abgesägt hat, weil die Schablone dafür sorgt, dass der BS15 genau soweit abgesägt wird, wie zusätzlich durch den Riegelstein dazu kommt. Leider habe ich davon keine Fotos gemacht und meine Schablone wieder zerlegt. Alles in allem dauert das Ganze aber nur 2-3min/Stück.
Beste Grüße
Kilian

sven
Beiträge: 2150
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von sven » 14 Feb 2016, 19:38

Hallo!

Nette Idee.
Das bringt mich aber auf eine andere Idee: Ein Adapterstein für die Riegelsteine.
Dann braucht man nichts sägen.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Kilian
Beiträge: 244
Registriert: 06 Nov 2014, 14:16

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von Kilian » 14 Feb 2016, 20:06

Du meinst einen Stein drucken, den man quasi von hinten in den Riegelstein reinschiebt? Hmm, wie verhindert man, dass dieser herausgezogen wird?
Beste Grüße
Kilian

giliprimero
Beiträge: 327
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von giliprimero » 14 Feb 2016, 20:21

Hi Kilian,
da hilft Kleber ungemein, :D
Gruß, giliprimero

sven
Beiträge: 2150
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von sven » 14 Feb 2016, 20:38

Hallo!

Vermutlich macht es mehr Sinn einen kompletten Stein herstellen zu lassen.
Problem ist bei nen Adapterstein, das dieser den Rieglstein verlängert um Minimum 7,5mm.
Und das ist ein Punkt den ich nicht so gut finde.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 927
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 15 Feb 2016, 07:12

Hi,

ihr habt schon mal bemerkt, daß diese Riegelsteine die Statiklöcher zerstören? Einige meiner nagelneuen (!) grauen WT120 sind auf diese Weise innerhalb eines Sekundenbruchteils zur Kategorie 3 mutiert. :x

Riegelsteine nur im äußersten Notfall!

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Kilian
Beiträge: 244
Registriert: 06 Nov 2014, 14:16

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von Kilian » 15 Feb 2016, 12:12

Was meinst Du mit "zerstören"? Bei den Dynamic-Kästen wird ja fast nur so gebaut und ich habe bisher keine Probleme mit Bruch oder mangelnder Haltung in vorher so genutzten Löchern gehabt.
Beste Grüße
Kilian

sven
Beiträge: 2150
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von sven » 15 Feb 2016, 12:53

Hallo!

Das mit Riegelsteinen die Winkelträger zerstört höre ich zum ersten mal.
War bei mir noch nie.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 383
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von Triceratops » 16 Feb 2016, 00:08

Hallo

Die Riegelsteine haben am Befestigungszapfen eine kleine Erhöhung, die genau in ein Statikloch paßt. Dieser minimale Überstand hat die Wirkung einer Rastnase (gegen verdrehen). Doch genau dieser Umstand provoziert Riefen am Statikloch. Man kann es etwas kompensieren, indem man bei der Montage (und unbedingt auch bei der Demontage) den Riegelstein mit leichtem Zug in den Winkelträger eindreht - und später wieder herausdreht. Trotzdem lassen sich Schabespuren innen und/oder außen nicht ganz vermeiden.

Ich selbst gehe mittlerweile dazu über, den Riegelstein ganz zu verbannen. Immerhin lassen sich Bausteine auch mit einem S-Riegel gut in einem Statikloch befestigen - bei größerer Last auch gerne mit einer extra Sicherung. So hat man das früher eigentlich immer gemacht. Und Elemente mit schmaler Nut - gekürzte S-Riegel finden sich in meiner Trickfiebel.

Eine weitere Möglichkeit vor allem für angeflanschte Winkelträger im 90°-Winkel bieten immer noch die guten alten Eckknotenplatten.

Gruß, Thomas ;)

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 927
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 16 Feb 2016, 06:46

Hallo zusammen,

Triceratops hat es sehr gut beschrieben: Riefen und Schabespuren.
Ich hätte es als "Macken in den Kanten der Löcher" bezeichnet, aber egal. Bei den aktuellen schwarzen Winkelträgern fällt das nicht so auf, weil der Kontrast so schlecht ist. Aber auch bei gelben Teilen gibt es den Effekt.

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

slusi
Beiträge: 14
Registriert: 03 Jan 2013, 02:28

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von slusi » 18 Feb 2016, 21:28

Ist der Riegelstein vielleicht einer der ganz wenigen schwächer konzipierten Steine von ft? Ich habe mich auch schon immer gewundert, warum man die Gelegenheit für eine Anbaumöglichkeit an der dem Riegel abgewandten Seite nicht genutzt hat. Gibt es überhaupt ein Argument für diese funktionslose Seite des Steines?

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1333
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von steffalk » 18 Feb 2016, 21:43

Tach auch!

Na rat mal :-) Kosten doch vermutlich. Mehr Plastik im Innenraum und eine zusätzliche Nut erfordert bestimmt ein komplizierteres Werkzeug. Und da der Baustein ja zum Einrasten eh relativ weich sein muss, wäre vielleicht der Vollbaustein eh auch zu weich. Aber vielleicht kann da einer unserer Kunststoff-Kenner hier was dazu sagen?

Gruß,
Stefan

sven
Beiträge: 2150
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von sven » 18 Feb 2016, 21:45

Hallo!

Ich würde sagen das wurde bisher einfach nicht für eine Baukasten gebraucht.
Und so spart man Kosten. Der Stein ist hohl und hinten offen. also wenig Materialverbrauch.
Das Werkzeug wird kein Thema sein.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

HansWw
Beiträge: 16
Registriert: 15 Dez 2014, 22:08

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von HansWw » 03 Jul 2016, 12:17

Hallo,

Meine Idee ist, eine Feder-riegel, einschließlich der kleinen Erhöhung, die genau in ein Statikloch paßt.
Ich habe eine Kopie zusammengesetzt in zusammen mit der Fräsmaschine und etwas Kleber.

https://drive.google.com/folderview?id= ... sp=sharing

Es funktioniert gut, und der Vorteil ist, dass es flexibel ist, ebenso wie die "normalen" Federnocke.
Um das wirklich gut zu funktionieren lassen, muss es natürlich ein Spritzgieß-stuck sein.
Vielleicht kann fischertechnik was damit machen.

Gruß,
Hans

sven
Beiträge: 2150
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von sven » 03 Jul 2016, 12:23

Hallo!

Das mit dem Federriegel hatte ich schon vor längerer Zeit umgesetzt und auch Muster machen lassen.
Allerdings hatte meiner noch einen Fehler, daher muss ich den noch mal neu machen.

Momentan sind meine Sonderteile etwas eingeschlafen. Denke das ich im Herbst/Winter wieder loslege.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

qincym
Beiträge: 193
Registriert: 31 Okt 2010, 22:03
Wohnort: Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Riegelstein allseitig anbaubar

Beitrag von qincym » 05 Jul 2016, 18:24

@ft (?)

Wie steht denn eigentlich ft dazu (Patente, Gebrauchsmusterschutz, Plagiate, geistiges Eigentum,... ?), sich solche Teile (z.B. den Riegelstein) mit einem 3D Drucker selbst zu erstellen?

Viele Grüße
Volker-James

Antworten