90-Grad-Drehung

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
thomasm
Beiträge: 47
Registriert: 29 Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bochum

90-Grad-Drehung

Beitrag von thomasm » 20 Sep 2014, 12:40

Hallo,

ich benötige einen Tipp, wie ich mit möglichst einfachen Mitteln eine Achse schrittweise um jeweils exakt 90 Grad drehen kann. Ich möchte für die Darstellung einer Ziffer eine 7-Segment-Anzeige basteln und brauche dies für das Umschalten der Segmente. Leider ist mir da noch nichts kompaktes und einfaches eingefallen. Naheliegend ist wohl, für die Drehung einen Motor zu verwenden und die 90-Grad-Drehung mittels Impulszahnrad zu "zählen" aber ich befürchte, damit bekommt man die gewünschte Genauigkeit nicht hin. Gibt es evtl. einen mechanischen Trick?

MfG

Benutzeravatar
laserman
Beiträge: 173
Registriert: 05 Nov 2010, 16:06
Kontaktdaten:

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von laserman » 20 Sep 2014, 21:45

Hallo,

vielleicht hilft Dir ja sowas hier weiter:

Einen großen Drehkranz
Einen Motor dranmontiert.
2 Endschalter.

Bild

Fertig!
Und oben kommt dann das Segment dran.
Viele Grüße, Laserman

thomasm
Beiträge: 47
Registriert: 29 Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bochum

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von thomasm » 22 Sep 2014, 19:48

Vielen Dank für den Vorschlag, aber ich suche etwas richtig kompaktes, weil 7 Segmente gesteuert werden müssen. Das beste wäre ein sehr kleiner Schrittmotor mit nur 4 Schritten - falls es sowas gibt. Davon dann 7 Stück oder nur einen mit Kupplung für die 7 Segmente. Ich hatte auch schon an eine Lösung mit Magneten gedacht aber so richtig weit bin ich noch nicht gekommen. Tja, dann mal weiterdenken...

Phil
Beiträge: 53
Registriert: 23 Jan 2013, 20:25

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von Phil » 22 Sep 2014, 21:32

Hallöchen,

vielleicht geht das: du nimmst einen Motor, z. B. den XS-Motor und verbindest ihn dann direkt mit dem Segment. Mit einem Impulsrad und einem Taster lässt du dann den Balken um 90° drehen. Wenn du den Segmentbalken so baust, dass dieser Balken auf der Rückseite genau so aussieht wie auf der Vorderseite, und die Seiten genauso, reicht es sogar, pro Segment nur einen Lampenausgang zu verbrauchen. Ich hoffe du verstehst was ich meine?

1. Vorderseite sichtbar (= Segment EIN)
2. dann 90° Drehung, eine Seite sichtbar (= Segment AUS)
3. nochmal 90° Drehung, Rückseite sichtbar (= Segment EIN)
4. und noch mal 90° Drehung, die andere Seite sichtbar (= Segment AUS)
...und das wiederholt sich immer wieder.

Zum Verbinden von Segment und Motorachse kannst du z. B. den Rastadapter 36227 oder die Rastachse mit Platte 130593 nehmen.

Grüße
Phil
Grüße ausm Badnerland
P

Kabelsalat ist gesund! ;)

Benutzeravatar
allsystemgmbh
Beiträge: 174
Registriert: 25 Mai 2013, 20:51
Wohnort: 4222 Langenstein, Dirnbergerstrasse 10, Österreich

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von allsystemgmbh » 22 Sep 2014, 21:40

Hallo Thomas,

warum müssen es exakt 90 Grad sein? eine fertige Lösung hätte ich mit 60 Grad... das gute alte Malteser Schaltrad...
http://ftcommunity.de/details.php?image_id=38231#col3

Funktionsprinzip:
http://de.wikipedia.org/wiki/Malteserkreuzgetriebe

TIPP : mit einer Übersetzung 1:1,5 erzeugst du natürlich auch exakt 90 Grad mit unübertroffener Präzision ... rein mechanisch...

Bei der Convention nehme ich ein paar Malteser mit... wir sind als FT Team Austria vertreten.....
http://www.ftconvention.de/registration/

Schöne Grüße aus Österreich
Roland

thomasm
Beiträge: 47
Registriert: 29 Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bochum

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von thomasm » 22 Sep 2014, 23:06

Was das Malteser-Schaltrad angeht: ich habe sogar eines und das gibt mit der Übersetzung auch eine schöne 90-Grad-Drehung - wie ich gerade ausprobiert habe. Aber um die 7 Segmente zu schalten, brauche ich ja mindestens 3 von diesen Malteser-Dingern (+ Getriebenocken) und zur Convention kann ich leider nicht kommen... Schade. Das wird dann übrigens doch noch eine größere Ziffernanzeige.

thomasm
Beiträge: 47
Registriert: 29 Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bochum

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von thomasm » 22 Sep 2014, 23:12

Danke auch für den Tipp mit dem Motor und dem Impulszahnrad. Ich muß es auch mal ausprobieren, aber ich befürchte, daß ich damit nicht die nötige Genauigkeit hinbekomme.

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1292
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von Dirk Fox » 24 Sep 2014, 11:25

Hallo Thomas,
thomasm hat geschrieben:Was das Malteser-Schaltrad angeht: ich habe sogar eines und das gibt mit der Übersetzung auch eine schöne 90-Grad-Drehung - wie ich gerade ausprobiert habe. Aber um die 7 Segmente zu schalten, brauche ich ja mindestens 3 von diesen Malteser-Dingern (+ Getriebenocken) und zur Convention kann ich leider nicht kommen...
im Hobby-Band 2-1 (Abb. 49.3 auf Seite 49; http://ft-datenbank.de/search.php?keyword=39031) findet sich ein Schrittschaltwerk mit der Segmentscheibe Z12 und der Drehscheibe 60.
Das ist nicht so perfekt wie ein Malteserrad, aber es klappt.

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 10
Registriert: 22 Mai 2011, 20:13
Wohnort: bei Stuttgart

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von Sebastian » 24 Sep 2014, 18:44

Hallo,

Ich poste hier einfach mal einen Link zu einer interresanten Mechanik.
Vielleicht hilft es dir ja weiter.
Lego technic mechanical seven-segment display
http://www.youtube.com/watch?v=tyijTDuotu4

Gruß Sebastian

thomasm
Beiträge: 47
Registriert: 29 Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bochum

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von thomasm » 26 Sep 2014, 23:07

Nach mehreren Abenden, die ich mit Gebastele verbracht habe, hier noch meine Lösung für Umschaltung eines Segments. Ich benutze einen Mini-Motor für die Drehung und Magnete für die exakte Ausrichtung. Mittels Reedschalter werden die Endstellungen erfaßt. Die Steuerung übernimmt ein Logik-IC (7400) im IC-Baustein. Wenn ich evtl. mal mit 6 weiteren Segmenten die Ziffernanzeige vervollständigen kann, wird die Steuerung ein Microcontroller übernehmen (natürlich im IC-Baustein). Dafür fehlen mir aber noch einige Reed-Kontakte und Motoren und sogar noch ein Leistungsstufen-Baustein. Ich hätte noch ein Video davon, aber ich weiß nicht wohin damit (mit Youtube habe ich nichts am Hut).

Benutzeravatar
schnaggels
Beiträge: 386
Registriert: 31 Okt 2010, 23:14
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: 90-Grad-Drehung

Beitrag von schnaggels » 29 Sep 2014, 12:37

Kannst du gern alles auf die ftc Webseite laden ;)
http://ftcommunity.de/downloads.php?action=uploadform

Gruß,
Thomas

Antworten