3D Schaufel Radlader/Bagger

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 12:15

Hallo zusammen,

nachdem ich meinen 3D-Drucker jetzt schon ein paar Wochen habe und mit dem Konstruieren schon etwas Erfahrung sammeln konnte, fallen mir einige Teile ein, die ich immer schon hätte brauchen können.
Vor einigen Jahren habe ich mal einen Raupenbagger vorgestellt,
http://www.ftcommunity.de/categoriesac0 ... at_id=2851 und
http://www.ftcommunity.de/categories8ec ... at_id=2922

außerdem hab ich mal einen schönen Radlader angefangen, der auch schon einige Zeit unvollendet im Schrank steht und leider wegen Teilemangel immer wieder mal gefleddert wird ;)

bei beiden Modellen hängt es immer wieder an der Schaufel. Die bekommt man mit fischertechnik einfach nicht schön UND leicht hin!

Ich habe jetzt mal 2(bzw. 3) Teile konstruiert, um mein Problem zu lösen.
Bucket_bottom.png
Bucket_bottom.png (13.67 KiB) 283 mal betrachtet
Bucket_top.png
Bucket_top.png (10.26 KiB) 283 mal betrachtet
BucketTooth.png
BucketTooth.png (4.2 KiB) 283 mal betrachtet
Damit kann ich jetzt erstmal eine Baggerschaufel bauen:

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 12:19

BaggerSchaufelZusammengebaut.jpg
BaggerSchaufelZusammengebaut.jpg (64.45 KiB) 279 mal betrachtet
Mal sehen, vielleicht baue ich den Bagger von früher mal neu auf und verwende dann diese Schaufel.

Für den Radlader mache ich noch Zwischenstücke /Verbinder, damit ich dann mehrere Bauplatten aneinanderreihen kann.
Ein Bild folgt dann noch, sobald fertig

giliprimero
Beiträge: 317
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von giliprimero » 12 Okt 2019, 13:10

Hallo,
gut gelungene Teile im 3 D-Druck. Sieht gut aus.
Aber meine Frage dazu ist ketzerisch. Ist das noch konstruieren mit ft?
Die Herausforderung bei ft ist es grade mit den durchdachten Originalteilen ein funktionierendes und anschauliches Modell zu bauen.
Wenn ich alle Teile selber herstelle, ist das meiner Meinung nach nicht mehr "Bauen mit ft". Es ist gut, wenn man sich einige pfiffige Teile, die man nicht als Original-ft-Teil bekommt selber konstruiert und druckt, denn dazu gehört auch viel Können. Aber alles was dieses überschreitet ist für mich nicht unbedingt das zu erreichende Ziel um Modelle zu konstruieren.
Wieviele tolle Modelle kann man auf Ausstellungen besichtigen, die ohne selbst hergestellte Teile Klasse aussehen und funktionieren.
LG. giliprimero

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 13:26

giliprimero hat geschrieben:
12 Okt 2019, 13:10
Hallo,
Es ist gut, wenn man sich einige pfiffige Teile, die man nicht als Original-ft-Teil bekommt selber konstruiert und druckt, denn dazu gehört auch viel Können. Aber alles was dieses überschreitet ist für mich nicht unbedingt das zu erreichende Ziel um Modelle zu konstruieren.
Hallo,
ich verstehe Deine Frage bzw. Kritik nicht ganz? Du schreibst doch selbst "...Teile, die man nicht als Original-ft Teil bekommt...". Ich kenne kein solches originales Schaufel-Seitenteil von ft!
Die ganzen Platten, Winkelsteine usw. sind ja alles Originalteile! Ich habe mich sogar an die Original-Winkelmaße gehalten. 7,5, 15, 30 Grad.
Du hast vielleicht auch auf meine Links zu den Baggern geschaut? Bei denen ist ja fast auch alles Original.

Wenn ich nur mit Teilen bauen würde, die es von fischertechnik gibt, hätte ich das Hobby schon längst aufgegeben.
Was will ich größere Modelle mit Rastachsen bauen, welche unter den Lasten brechen? Was will ich mit Zahnrädern, die auf Metallachsen bei der geringsten Last durchrutschen? fischertechnik hat vor langer Zeit damit aufgehört, innovativ zu sein. Neue Teile gibt es kaum; ganz im Gegenteil...viele ältere, hilfreiche Teile bekommt man gar nicht mehr!

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1277
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von PHabermehl » 12 Okt 2019, 13:38

Hallo NBGer,

ich finde diese Konstruktion sehr gelungen. In der Tat sind das Teile, die man bei ft schmerzlich vermisst. Die Lösung, einer 80er Jahre Kippermulde eine Seitenwand abzuschneiden, funktioniert zwar, aber die Teile werden ja auch nicht mehr.

Veröffentlichst Du die Druckdaten irgendwo?

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 13:51

p.s.
hier mal mein Erstentwurf für die Radladerschaufel:
ft_SchaufelRadlader.jpg
ft_SchaufelRadlader.jpg (84.3 KiB) 249 mal betrachtet
im Vergleich dazu aufgebaut mit den 3D-Seitenwänden:
VergleichSchaufel.jpg
VergleichSchaufel.jpg (78.48 KiB) 249 mal betrachtet
man sieht, die Geometrie (bis auf die Länge (Baggerschaufel versus Radladerschaufel) ist weitgehend identisch.
hätte ich die Schaufel wirklich so mit Winkelsteinen aufgebaut (natürlich dann ohne Seitenwände), hätte kein fischertechnik Motor dieser Welt die Schaufel noch hochheben können. Meine Baggerschaufel bringt - komplett wie abgebildet - gerade mal 107 Gramm auf die Waage.

Inzwischen sehe ich fischertechnik eher als Konstruktionshilfsmittel. Ausprobieren, aufbauen, überprüfen mit fischertechnik. Alles, was funktioniert kann so bleiben; alles andere (zu schwer, zu instabil, zu häßlich,...) , ersetzen mit Fremdteilen.
Die Meisten hier kennen wahrscheinlich meine Alu-Teile für die Metallachsen, welche ich mal gemacht habe (und übrigens von fischerfriendsman vertrieben werden). Ohne die könnte ich fast kein mechanisches Modell bauen!

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 14:01

PHabermehl hat geschrieben:
12 Okt 2019, 13:38
Veröffentlichst Du die Druckdaten irgendwo?
Veröffentlichen ist in diesem Fall nicht so einfach! Ich generiere das Teil direkt aus einem C++ Programm heraus. Mit dem C-Code kann wahrscheinlich kaum jemand was anfangen.
Mit einem CAD-Programm war mir das viel zu umständlich!
Das Teil ist komplizierter, als es aussieht. Nur ein einziges Polygon folgt ja genau dem Rastermaß der Bauplatten (15mm, 30mm). Alle anderen Kanten bzw. Polygon-Stützstellen sind per Geometrie-Mathe berechnet. Außerdem die Positionen und Winkel aller Nuten berechnet, damit die Zapfen der Bauplatten auch genau reinpassen.
Übrigens, Im hinteren Teil der Schaufel kann man die Zapfen der Bauplatten sowohl nach innen als auch nach außen legen; damit hat man ein paar Freiheiten, wie die Aufhängung/Anlenkung der Schaufel konstruiert werden kann

Svefisch
Beiträge: 136
Registriert: 31 Okt 2010, 22:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von Svefisch » 12 Okt 2019, 14:32

Hallo,

auf mich machen die Teile für die Baggerschafel einen hervorragenden Eindruck, die unwahrscheinlich gelungen ins System passen.

Wenn sich die jemand bei fischers ausgedacht hätte, auch wenn sie nur in einem Demomodell gelandet wären, würden sie original sein und dürften verwendet werden, wenn welche nach außen sickern?

Gruß
Holger

Karl
Beiträge: 555
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von Karl » 12 Okt 2019, 14:39

Hallo,
finde z. B. die Baggerschaufel auch sehr gelungen. Fischertechnik "baut" ja auch oft "Einzweck-Teile" für die Modelle, manchmal sehr plumb.
Wahrscheinlich, damit die Ft-Anwender sich behelfen und ihre Ideen ausleben können haben sie ja den 3-D-Drucker herausgebracht.
Letztendlich betrachte ich Fischertechnik als "Universal-Konstruktionsbaukasten". "Universal" kann nicht immer optimal bezücglich Zweck
und/oder Schönheit sein.
Was bewirken die "Lego-Noppen" an den Seiten der "Schaufel-Zähne"?
Mit den Zapfen in der Schaufel könnte man auch mal ein Fischertechnik-Männchen (oder Weibchen) arretieren und für gewisse Arbeiten in
die Höhe heben, auch wenn es arbeitsrechtlich nicht ganz in Ordnung ist.
Zuletzt geändert von Karl am 12 Okt 2019, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1722
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von MasterOfGizmo » 12 Okt 2019, 14:44

Eine mit Hilfe von 3d-Druck und vielen ft-Teilen gebaute Baggerschaufel ist ja fast mehr im Geiste von fischertechnik als die in einem Stück gespritzte Mulde, die ft selbst abietet.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

juh
Beiträge: 239
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von juh » 12 Okt 2019, 14:56

Hallo NBGer,

die Schaufel sieht wirklich super aus, Glückwunsch! Ich habe schon Deine 3D-Entwürfe für den Walker gesehen, die ja sehr spezifisch sind. So eine Schaufel könnte aber durchaus auch für andere interessant sein, daher würde mich eine Veröffentlichung wie von Peter schon angeregt auch interessieren.

Du entwickelst 3D-Modelle in C++? Ich finde es persönlich ja schon immer schlimm genug in dieser Sprache programmieren zu müssen, aber 3D-Entwurf...? Wie geht das denn überhaupt? :o :? :D

Anyway, Dein Code wird ja ein Dateiformat produzieren, was Du an den Slicer übergibst, z.B. STL. Bei den üblichen Plattformen wie z.B. thingiverse wird meistens auch nur ein solches Zwischenformat publiziert, nicht der "Quellcode" (z.B. in meinem Fall die FreeCAD-Datei). Wäre also die Frage, was Dein C++ Programm für eine Ausgabe erzeugt.

Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

giliprimero
Beiträge: 317
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von giliprimero » 12 Okt 2019, 14:59

Hallo NBGer,

Es war keine direkte Kritik von mir, sondern ich finde, dass man mit den Original ft-Teilen seine Modelle bauen sollte. Und ja, einige Teile, die man vermisst kann man durchaus auch einmal mit dem 3 D-Drucker bauen.
Ft hat nun einmal ein bestimmtes Maß vorgegeben. Will man solche großen Monster bauen, wie Du es vorziehst, muss man selber Teile konstruieren und drucken.


Inzwischen sehe ich fischertechnik eher als Konstruktionshilfsmittel. Ausprobieren, aufbauen, überprüfen mit fischertechnik. Alles, was funktioniert kann so bleiben; alles andere (zu schwer, zu instabil, zu häßlich,...) , ersetzen mit Fremdteilen.

Hierin liegt der Unterschied. Ich sehe die ft-Bauteile als meine „Grundlage“ an und nicht als Hilfsmittel. Daher nutze ich nur in ganz kleinem Umfang einige der pfiffigen Druckteile, um mir unnötige und umständliche Konstruktionen ersparen, die das Modell schwer und auch unansehlich machen.
Dass Deine Schaufel ein gelungenes Teil ist, was viel Hirnschmalz und Fertigkeit braucht, um es so fertig zu stellen ist unumstritten und in einem großen Baggermodell macht sich das sicherlich hervorragend.

Ich hoffe, dass Du verstehst, was ich mit meinem Posting aussagen wollte.

LG. giliprimero

juh
Beiträge: 239
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von juh » 12 Okt 2019, 15:00

Hallo giliprimero,

ich verstehe bei dieser Frage ehrlich gesagt immer nicht, warum man erwartet, dass andere ihr Hobby so betreiben wie man selbst. Es nimmt Dir ja niemand, so mit ft zu bauen, wie es Dir Spaß macht. Für Dich (und viele andere) besteht die Herausforderung darin, alles mit den Originalteilen zu machen. Riesenrespekt vor dem, was rauskommt. Für mich ist eine Herausforderung, ft-Teile selbst zu entwickeln, die ich gerne regulär im ft-Programm sehen würde oder die eine gute Ergänzung wären, daher aber auch möglichst vielseitig und kompatibel sein sollten wie z.B. das Mini-Servo-System. Wieder dritte möchten ihr Modell möglichst kompromissfrei umsetzen und machen sich komplett neue Teile oder schnitzen existierendes ft zurecht.

Da gibt es doch kein falsch oder richtig, es geht doch nur darum, was einem Spaß macht.

lg
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 15:03

Karl hat geschrieben:
12 Okt 2019, 14:39

Was bewirken die "Lego-Noppen" an den Seiten der "Schaufel-Zähne"?
ach, diese Noppen haben keine funktionale Bedeutung; Ich wollte den Zähnen etwas Struktur geben; ganz glatte Flächen sind immer etwas langweilig.

Bei echten Schaufeln lassen sich die Zähne ja tauschen und sind mit Bolzen befestigt; so wie hier:
RealTooth.jpg
RealTooth.jpg (45.69 KiB) 190 mal betrachtet

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 15:15

juh hat geschrieben:
12 Okt 2019, 14:56
Du entwickelst 3D-Modelle in C++? Ich finde es persönlich ja schon immer schlimm genug in dieser Sprache programmieren zu müssen, aber 3D-Entwurf...? Wie geht das denn überhaupt? :o :? :D

Anyway, Dein Code wird ja ein Dateiformat produzieren, was Du an den Slicer übergibst, z.B. STL. Bei den üblichen Plattformen wie z.B. thingiverse wird meistens auch nur ein solches Zwischenformat publiziert, nicht der "Quellcode" (z.B. in meinem Fall die FreeCAD-Datei). Wäre also die Frage, was Dein C++ Programm für eine Ausgabe erzeugt.

Jan
ja, du hast recht; mein C-Programm generiert auch nur Output, der dann weiterverarbeitet wird.
Im Prinzip könnte ich auch alle Koordinaten mit dem Taschenrechner berechnen und dann in einem 3D-Tool einklopfen. Aber wehe, wenn Du was ändern willst, wenn ein Teil vom anderen abhängt usw., usw., dann machst Du alles neu.
Andere Designs habe ich mit OpenScad gemacht; dort wird ja eigentlich auch programmiert. Aber OpenScad hat Einschränkungen. Die Schaufel-Seitenwand scheint recht komplex zu sein; ich kann das Teil in OpenScad nicht bearbeiten; entweder gibt es eine Fehlermeldung, dass zu viele Objekte vorhanden sind oder die CPU-Auslastung geht auf 100% und OpenScad hängt mit Sanduhr.
Das Problem sind die vielen Nuten; ohne Nuten lässt es sich bearbeiten.

Ich schau mal, ob ich STL-Code zur Verfügung stellen kann.

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 15:56

ich kann übrigens auch anders.
Ich habe noch ein Teil von meinem Radlader-Projekt rumliegen. Der Gesamteindruck wäre mit dem gesamten Radlader zwar schöner, aber den muss ich erst wieder zusammenbauen.

Der Hubrahmen ist eigentlich zu 100% fischertechnik; allerdings sind die meisten dieser Teile nicht mehr lieferbar!
Wer das nachbauen will, muß also auch zum 3D-Drucker greifen.

Der Rahmen konnte per Motor/Schnecke bereits gehoben und gesenkt werden, was ich in diesen 3 Stellungen versuche, nachzustellen:
RadladerDetail1.jpg
RadladerDetail1.jpg (68.46 KiB) 164 mal betrachtet
RadladerDetail2.jpg
RadladerDetail2.jpg (47.82 KiB) 164 mal betrachtet
RadladerDetail3.jpg
RadladerDetail3.jpg (58.74 KiB) 164 mal betrachtet
man sieht auch schön, dass sich die selbe Schaufel sowohl für einen Bagger als auch für einen Radlader verwenden lässt. Nur die Anlenkpunkte liegen beim Radlader viel tiefer.

Lars
Beiträge: 330
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von Lars » 12 Okt 2019, 16:27

Hallo NBGer,
NBGer hat geschrieben:
12 Okt 2019, 15:56
Der Hubrahmen ist eigentlich zu 100% fischertechnik; allerdings sind die meisten dieser Teile nicht mehr lieferbar!
Wer das nachbauen will, muß also auch zum 3D-Drucker greifen.
soweit ich es sehe, enthält diese Konstruktion fast nichts, das man beim FFM nicht jetzt sofort ordern und bekommen könnte. Ich habe mal für die gelbe und die graue Statik nachgesehen. Schwierigkeiten scheint es nur bei den Riegeln mit Schlitz (ft-Art. 37232) zu geben, aber die könnte man offenbar ersetzen. Die übrigen Kleinteile sind nicht selten.

Gut, das sind natürlich gebrauchte Teile, aktuell verwendet ft seine Statik nur noch teilweise.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 12 Okt 2019, 16:53

Lars hat geschrieben:
12 Okt 2019, 16:27
soweit ich es sehe, enthält diese Konstruktion fast nichts, das man beim FFM nicht jetzt sofort ordern und bekommen könnte.
Ohhh, Du hast recht! da scheint Stefan wieder irgendeine Quelle aufgetan zu haben!
ich hatte letztes Jahr gesucht, da mir ein paar Bögen in gelb gefehlt haben; da gab es gar nichts mehr.
dann habe ich auf ebay ein gut erhaltenes Riesenrad gefunden und konnte mich aus diesem Baukasten bedienen.
ich hab natürlich von den gelben Teilen gesprochen. In Grau gibt es alles noch reichlich

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von NBGer » 13 Okt 2019, 12:24

und hier schon die Konstruktion des Mittelteils:
Bucket_middle2.jpg
Bucket_middle2.jpg (30.59 KiB) 63 mal betrachtet

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 317
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: 3D Schaufel Radlader/Bagger

Beitrag von Harald » 13 Okt 2019, 13:00

Große Güte!

Mit welchen MItteln willst du denn diese Schaufeln heben, selbst wenn nur Styroporkügelchen drin sind?

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Antworten