ftDuino Problem Sketch Hochladen

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Helmes » 03 Nov 2018, 13:03

Hallo zusammen,

Nach Wochen problemlosem Arbeiten mit dem ftDuino funktioniert nun der Sketchupload nicht mehr.

Die Ausgangslage:
Betriebssystem Windows 10
Entwicklungsumgebung Arduino v. 1.8.7
Boardtreiber ftDuino Version 0.0.11
Programmer: Arduino ISP
Ausgewähltes Board: ftDuino
USB-Port generiert COM7

Abgerufene Boardinformationen:
BN: ftDuino
VID: 1C40
PID: 0538
SN: Laden Sie irgendeinen Sketch hoch, um sie abzurufen

Sketch: Das mitgelieferte Beispiel Blink

Das Problem:
Nach dem Klick auf "Hochladen" wird der Sketch kompiliert, die Bootloader LED blinkt wie sie soll, aber danach wird das vorherige (alte), sich noch im Speicher befindende, Programm gestartet.
Der Pfeil des Button "Hochladen" bleibt gelb, also aktiviert und im schwarzen Infofenster unten wird die übliche Meldung (Der Sketch ... Das Mximum sind 2560 Byte) angezeigt. Dieser Zustand ändert sich erst nach
ca. 5 Minuten. Der Button wird deaktiviert und im Infofenster ercheint zusätzlich in rot die Meldung "Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten".
Kurz um, das Blinkprogramm wird offensichtlich nicht in den ftDuino geladen.

Was habe ich bisher erfolglos versucht:
Einen anderen USB-Port (COM6), entspr. Eingestellt verwendet.
Boardtreiber de- und installiert, auch ältere Versionen (0.0.9 u. 0.0.10).
Alle Stecker, I2C so wie Ein u. Ausgänge, vom ftDuino enfernt.
USB-Kabel getauscht.

Ein Arduinu Uno, mit entspr. Einstellungen am USB-Port betreiben. Funktioniert!

Für Vorschläge wie mein ftDuino wider zum Sketchempfang gebracht werden kann wäre ich dankbar.

Viele Grüße Helmut
Helmes
 
Beiträge: 21
Registriert: 21 Dez 2015, 19:31

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 04 Nov 2018, 00:31

Hi,

hast Du mal versucht, den Reset-Button zu verwenden wie in der Anleitung unter Abschnitt 1.3 beschrieben?

Da der ftDuino allerdings anzeigt, dass sein Bootloader korrekt gestartet wurde glaube ich eher nicht, dass da das Problem liegt, denn der Reset-Knopf macht ja letztlich nichts anderes und hilft nur dann, wenn das automatische Starten des Bootloaders nicht klappt.

Mein Verdacht ist eher Dein Windows. Kannst Du es ggf. an einem anderen PC testen? Der Test mit dem Arduino-UNO ist leider nicht sehr aussagekrätig, da der Uno komplett anders angesprochen wird. Ein Test an einem anderen PC würde sofort zeigen, auf welcher Seite das Problem liegt,

Gruß,
Till
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Helmes » 04 Nov 2018, 12:10

Hallo Till,

vielen Dank für die Unterstützung .
Den Reset-Button hatte ich, auch erfolglos, verwendet.
Die Möglichkeit auf einem anderen PC zu testen ist leider nur unter sehr großen Umständen möglich, aber was wäre zu tun wenn dieser Test auch negativ verlaufen würde?

Eine andere Möglichkeit:
Ich wollte mir sowieso einen zweiten ftDuino zulegen, damit wäre ja ebenfalls ein Test entsprechend dem erwähnten möglich. Allerdings stellen sich dann die zwei Fragen:
Was ist zu tun wenn der Test negativ endet?
Was mache ich mit zwei ftDuinos sollten, was ja nicht unmöglich ist, alle Versuche scheitern?

Gruß Helmut
Helmes
 
Beiträge: 21
Registriert: 21 Dez 2015, 19:31

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 04 Nov 2018, 16:38

Wie schon per PM geschrieben sollten wir wohl erstmal klären, wo das Problem liegt, bevor Du einen zweiten bestellst.

In Abschnitt 2.1.2 des Handbuchs ist beschrieben, wie der ftDuino in der Systemsteuerung von Windows erkannt wird. Der ftDuino hat (wie der Leonardo) zwei Betriebsarten: "normal" und "bootloader". Beides wird von Windows unterschiedlich behandelt und man kann wie in Abbildung 2.4 zu sehen beide Zustände in Windows unterscheiden. Da der ftDuino von der IDE in den Bootloader-Modus geschaltet werden kann ist der normale Betrieb m.E. fehlerfrei. Allerdings erkennt der PC den ftDuino bei Dir nicht mehr, sobald der Bootloader aktiv ist. Das was man in Abbildung 2.4 (b) sieht klappt daher m.E. bei Dir nicht mehr. Mein Verdacht ist, dass Windows da aus irgendeinem Grund was falsch macht.

Vielleicht hilft es, den Treiber des Bootloaders zu entfernen, damit Windows ihn neu installiert. Unter z.B. https://www.computerbild.de/artikel/cb- ... 31179.html steht dazu etwas. Unter Windows 10 reicht es demnach, im Menü "Ansicht > Ausgeblendete Geräte" auszuwählen und Du müsstest dort auch den bootloader-Treiber des ftDuino finden. Dann kannst Du ihn entfernen und dann sollte Windows ihn wieder anlegen, wenn der ftDuino das nächst mal im Bootloader-Modus daher kommt. Genau wie beim ersten mal.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Helmes » 06 Nov 2018, 12:27

Das vorläufige Ergebnis: Es funktioniert wieder!
auf einen Vorschlag von Till eingehend habe ich mir einen Rechner mit Wimows 10 ausgeliehen und den ftDuino in den USB gestöpselt. Im Geräte-Manager war, wie auch bei meinem Rechner, nur die Meldung "Serielles USB-Gerät (COM7)" zu sehen. Auf dem Fremdrechner habe ich die Arduino IDE installiert und die notwendige Konfiguration zum Betreiben des ftDuino vorgenommen. Den Blink-Sketch geladen, kompiliert und Hochgeladen. Alles hat auf dem Fremdrechner funktioniert.
Anschließend habe ich den ftDuino wieder an meinen Rechner gehängt, das Blinkprogramm in die IDE geladen, kompiliert und Hoch geladen. Es hat funktioniert! Nun habe ich das Prozedere mit meinem aktuellen Sketch noch zweimal wiederholt ohne dass dabei ein Fehler aufgetreten ist.
Alles scheint also wieder in Ordnung zu sein.

Danke an MasterOfGizmo und

viele Grüße von Helmut
Helmes
 
Beiträge: 21
Registriert: 21 Dez 2015, 19:31

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Helmes » 08 Nov 2018, 20:14

Hallo,

Alles schien in Ordnung zu sein. Leider nur kurz!

Das Problem besteht, nach ca. 15 erfolgreichen Uploads mit unterschiedlichen Sketches, wieder. Allerdings mit dem wesentlichen Unterschied, dass die Bootloader LED beim Versuch den Sketch hochzuladen nun keine Reaktion zeigt.
Das vorherige (alte), sich noch im Speicher befindende, Programm wird aber weiter gestartet.

Erfolglos war den Treiber des Bootloaders zu entfernt und den Rechner neu zu starten.


Gruß Helmut
Helmes
 
Beiträge: 21
Registriert: 21 Dez 2015, 19:31

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon PHabermehl » 08 Nov 2018, 22:04

Hallo Helmut,
hast Du das jetzt auch noch mal mit dem Reset-Button probiert? Also Button drücken und sofort upload starten?
Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 903
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Helmes » 08 Nov 2018, 23:06

Hallo Peter,

das hatte ich schon probiert, aber nicht in der von Dir vorgeschlagenen Reihenfolge. Diese habe ich nun eingehalten und siehe da, der Upload hat funktioniert. Ein nachfolgender Versuch ohne Reset verlief erfolglos. Weitere Versuche mit Reset bleiben nun auch erfolglos.
Erwähnen möchte ich noch das der ftDuino im Gerätemanager von Windows 10 nicht namentlich bekannt gemacht wird sonder nur als "Serielles USB-Gerät (COM4) erscheint.

Gruß Helmut
Helmes
 
Beiträge: 21
Registriert: 21 Dez 2015, 19:31

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Bjoern » 08 Nov 2018, 23:35

Hallo Helmut,

wie groß ist dein Sketch?

Ich hatte mal ein ähnliches Problem unter Win7. Irgendwie hat er auch nie meine SW angenommen die ich für die Convention machen wollte. Die lies aber kaum Platz übrig und es kam eine Meldung der IDE, dass das System deswegen instabil sein könnte. Kann ich nur bestätigen.

Flashen eines kleinen Programmes über reset Taste und dann konnt eich wieder das andere Programm flashen. War mir dann aber zu stressig und ich habe was anderes genommen. Klingt erst mal ähnlich finde ich.

Björn
Bjoern
 
Beiträge: 83
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Helmes » 09 Nov 2018, 11:09

Hallo Bjoern,

Mir ist bei der nochmaligen Überprüfung der Sketchgröße folgendes aufgefallen:
Bisher kam nach der Kompilierung (ohne Upload) immer die Warnmeldung viel Arbeitsspeicher 82%.
Nun erhalte ich beim selben Sketch keine Warnmeldung mehr und der Speicherbedarf wird mit 42% angegeben. Komisch!

Habe die Uploadversuche auch mit dem kleinen Blink Sketch erfolglos durchgeführt.

Ich werde nochmal versuchen einen zweiten Rechner aufzutreiben um zu sehen wie ob ich damit nochmal Erfolg habe.

Bei diesem Zweitrechner ist Windows 7 installiert (beim Vorherigen war es W10). Ich machte nun folgende Erfahrungen:
Im Gerätemanager wird der ftDuino namentlich angezeigt, allerdings mit "!" Zeichen denn es ist, trotz eingestöpseltem ftDuino, kein Treiber installiert.
Resets am ftDuino bringen diesbezüglich eben so wenig eine Änderung wie ein Neustart des Rechners. Ohne Treiber kann ich in der IDE natürlich keinen Port auswählen.
Mit dem Arduino Uno funktioniert alles!
Den Versuch mit dem Zweitrechner habe ich daraufhin abgebrochen.

Nun habe ich das Ganze wieder an meinem Standardrechner versucht. Allerdings gleich zu Beginn mit dem kleinen Blink Sketch.
Wider erwarten funktioniert das. Vier Versuche mit dem "Blink" verliefen Fehlerlos. Bevor ich versuche das "Große" Programm zu übertragen werde ich noch weitere Uploads mit dem "kleinen" Sketch vornehmen.
Ich komme nämlich auch zu der Vermutung, dass dieses seltsame Verhalten mit der Sketchgröße in Zusammenhang steht.

Viele Grüße Helmut

Gruß Helmut
Zuletzt geändert von Helmes am 09 Nov 2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Helmes
 
Beiträge: 21
Registriert: 21 Dez 2015, 19:31

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 09 Nov 2018, 13:21

Bei solchen Probleme biete ich Euch gerne an, den ftDuino zurück zu nehmen und den Kaufpreis zu erstatten.

Vielleicht schickt ihr mir auch mal Euren Sketch. Es interessiert mich ja schon, was da passiert. Generell ist es immer möglich, im Sketch was zu machen, das dazu führt, dass der USB-Part nicht mehr so wll wie er soll. Aber genau dafür ist der Reset-Taster da. An der Stelle unterscheidet sich der ftDuino auch in keiner Weise z.B. vom Arduino Leonardo.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 09 Nov 2018, 13:26

Helmes hat geschrieben:der Upload hat funktioniert. Ein nachfolgender Versuch ohne Reset verlief erfolglos. Weitere Versuche mit Reset bleiben nun auch erfolglos.


Du konnest den Blink-Sketch hochladen und danach funktionierte der ftDuino trotzdem nicht? Das soll nicht sein. Bitte schicke den ftDuino zu mir. Ich schaue, ob es ein Problem gibt. Wenn ja bekommst Du ein Austauschgerät, wenn nein erstatte ich Dir den Kaufpreis. Bei eigenen Sketches kann es zu Problemen kommen, wenn z.B. der Speicherverbrauch dann für die USB-Kommunikation nicht genug übrig lässt. Aber mit dem Blink-Sketch muss der ftDuino immer problemlos laufen.

Dabei ist der entscheidende Teil nicht, welchen Sketch man gerade hochladen will, sondern welcher bereits auf dem ftDuino läuft. Aber natürlich macht es Sinn, im Problemfall erstmal wieder den Blink-Sketch zu laden und es nicht direkt wieder mit dem eigenen ggf. problematischen Sketch zu probieren.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon Bjoern » 09 Nov 2018, 13:40

Hi Till,

dein Angebot ist nett gemeint aber unnötig. Der ftDuino bleibt schön hier :D

Ich meine ich hätte damals ca. 200 Bytes frei gehabt. Wenn er es da nicht mehr tut ist es schon ok.

Björn
Bjoern
 
Beiträge: 83
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 10 Nov 2018, 18:15

Wie Helmes schreibt bekommt er den Blink-Sketch wohl halbwegs zuverlässig immer wieder drauf. Nur mit seinem eigenen Sketch hakt es.

Nun habe ich den Sketch selbst mal gesehen. Er füllt in der Tat das RAM so weit auf, dass die IDE warnt. Dass es dann mit nur wenigen Änderungen auch mal klemmt kann ich mir gut vorstellen.

Das passiert wie in diesem Fall recht schnell, wenn man diverse Bibliotheken aus dem Internet dazu nimmt. Hier eine Grafikbibliothek, dort eine für eine Tastatur usw usw und schwupps ist das schöne RAM voll. Damit sowas nicht in einem echten Problem endet gibt es ja genau den Reset-Taster, aber die IDE warnt da nicht umsonst.

Zum einen macht es immer Sinn, sich anzuschauen, was für Bibliotheken man wirklich braucht (die Adafruit-GFX kann z.B. tolle Grafiken, wer nur Text ausgeben will spart viel Speicher mit der U8G2 https://github.com/olikraus/u8g2). Und auch ein paar andere Dinge können viel helfen, z,B. konstante Daten wie Strings im Flash abzulegen wie unter https://www.arduino.cc/reference/en/lan ... s/progmem/ beschrieben.

Ein Arduino ist halt kein PC,wo man locker hier und da noch ein paar Megabytes für Bibliotheken übrig hat. Aber genau das ist die Kunst dabei. Wäre ja langweilig, wenn man nicht nachdenken müsste :-)
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 11 Nov 2018, 12:52

Ich werde als nächstes ein Kapitel zu diesem Thema in der Anleitung hinzufügen. Inklusive ein paar Tipps, wie man das Problem umgeht.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino Problem Sketch Hochladen

Beitragvon MasterOfGizmo » 11 Nov 2018, 20:28

Es gibt ein neues Kapitel 4.9 zu dem Thema
https://harbaum.github.io/ftduino/manual.pdf

Es erklärt was genau das Problem ist und es bringt auch ein paar Lösungen. Das Problem liegt bei den hier diskutierten Beispielen quasi immer beim OLED-Display und den Adafruit-Bibliotheken. Aber da gibt es durchaus Alternativen und es lohnt sich, nicht immer einfach alles zu übernehmen, sondern sich etwas intensiver mit den verschiedenen Bibliotheken zu beschäftigen.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1409
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste