Linsen aus LE1 etc.

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
mbartelt
Beiträge: 56
Registriert: 17 Apr 2011, 17:16
Wohnort: Kerpen-Balkhausen
Kontaktdaten:

Linsen aus LE1 etc.

Beitrag von mbartelt » 14 Mai 2019, 13:43

Hallo zusammen,

gewissermaßen eine Frage die meine Umwissenheit bzgl. Optik ausdrückt. :oops:

Woran erkenne ich die einzelne Linsen? Ist die 35 mm die dickste oder dünnste von der Wölbung?

Danke für Eure Hilfe.

Manfred
Meine ft Baukasten-Galerie: http://www.mannis-world.de/ft

Jan01
Beiträge: 15
Registriert: 31 Mär 2019, 16:02

Re: Linsen aus LE1 etc.

Beitrag von Jan01 » 14 Mai 2019, 16:31

Ich kenne leider den Baukasten nicht, wenn Du aber den Brennpunkt habe möchtest, halte die Linse unter eine Lichtquelle. Durch die Linse fällt das Licht und bildet unten einen hellen Punkt (Brennpunkt). Messe die Strecke vom Brennpunkt bis zur Mitte der Linse, dann hast du den Brennpunkt, z.B. 35mm. Pass auf das du nichts anbrennst.

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1744
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Linsen aus LE1 etc.

Beitrag von MasterOfGizmo » 14 Mai 2019, 17:06

Damit das klappt sollte die Lichtquelle aber nicht zu nah sein. Die Abbildung der Lichtquelle ist nur dann im Brennpunkt, wenn die Lichtstrahen der Quelle parallel eintreffen. Die Sonne eignet sich daher prima als Lichtquelle.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
mbartelt
Beiträge: 56
Registriert: 17 Apr 2011, 17:16
Wohnort: Kerpen-Balkhausen
Kontaktdaten:

Re: Linsen aus LE1 etc.

Beitrag von mbartelt » 14 Mai 2019, 17:22

Hi,

danke für die Antworten. Schnell mal die optische Bank aus dem Band 2 der LE1 Anleitung gebaut und nachgemessen. Somit ist die Linse mit der dicksten Wölbung die mit 35mm. Leider geht man in der Anleitung nicht darauf ein, oder ich hatte es nicht richtig verstanden.

Gruß

Manfred
Meine ft Baukasten-Galerie: http://www.mannis-world.de/ft

fishfriend
Beiträge: 236
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Linsen aus LE1 etc.

Beitrag von fishfriend » 14 Mai 2019, 21:10

Hallo...
Ohne jetzt nachgeschaut zu haben, aber war da nicht eine Nummer auf den Linsen?
Ich meine: größere "Dicke" - kürzere Brennweite.
Gruß
fishfriend
Holger Howey

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1290
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Linsen aus LE1 etc.

Beitrag von PHabermehl » 15 Mai 2019, 09:22

fishfriend hat geschrieben:Hallo...
Ohne jetzt nachgeschaut zu haben, aber war da nicht eine Nummer auf den Linsen?
Ich meine: größere "Dicke" - kürzere Brennweite.
Gruß
fishfriend
Holger Howey

Das kann man sich auch fix selbst herleiten - die Lichtstrahlen werden beim Auftreffen auf die Glasoberfläche gebrochen. Je stärker die Neigung am Auftreffort, desto größer der Brechungswinkel, denn durch eine ebene Glasplatte gehen die Strahlen ja "gerade" hindurch. Also: flache Linse -> große Brennweite, wie Holger schon schrieb.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Antworten