fischertechnik in Schulen

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Bjoern » 27 Feb 2018, 13:32

Hallo Dirk,

Danke für die Infos. Ich habe gestern auf den RoboCup Seiten noch einiges gefunden, inkl. PDFs zum drucken der Schablonen. Da steht der Erzeugung eines eigenen Parcours nicht mehr viel im Wege.
Ich habe mich nur hinterher gefragt ob die Kamera z.B. erlaubt ist, da es dort ja schon feste Eingänge für die Spurerkennung gibt. Und die Spurfolgung, die Bumper, die Rampen und Hindernisse zum umfahren bringen schon einge Herausforderung für die SW und auch an deinen Roboter. Final dann noch der Rettungsraum. Das muss mal aufteilen und sich Step by Step vorwärts kämpfen. Da lernt er auch Planung und wie ich das komplexe Projekt in Subprojekte aufteile.

Ich will ihn erst mal langsam heranführen, denn da fehlt nur viel als Wissen. Aber das soll sich ja langsam entwicklen. Die Rampe hätte ich ihm zu Hause aufgebaut und da würde schon die Sache mit dem Grip kommen. Und die Erkenntnis das alles nicht so einfach ist. Früher gab es die Gummibänder. Mit denen hätte ich es auch mal versucht. Mein Fundus aus den 70er ist noch vorhanden :-)

Und du sprichst mir aus der Seele mit deinen Hinweisen zu Frustrationstoleranz,analytischem Denken und den anderen Punkten. Aktuell ist er noch alleine, da wir in der Schule nichts vergleichbares haben. Daher wäre es erst einmal ein Vater Sohn Team. Ich möchte meine Tipps im Laufe des Lebens reduzieren, aber am Anfang braucht er noch viel Hilfe. Aber vielleicht findet er auch nen Freund mit dem er das zusammen machen kann. Und wenn nicht haben wir es vielleicht einmal zusammen gelöst und der nächste kann dann von ihm gebaut werden.

Und du hast vollkommen recht, wenn dann was geht und er es selber vollbracht hat, dann ist die Freude groß. Wir kämpfen uns noch langsam durch das Discovery Set. Er muss bei den Robotern alleine auf die Lösung kommen. Auch wenn da noch viel Hilfe vonnöten ist. Aber es wird besser. Das logische Denken muss sich entwickeln. Und jetzt soll er mal selbst herausfinden warum der erste Fußballroboter noch nicht will.

Es war zwar nur ein einfaches Modell, aber er sollte die kleine Logik für den Spurverfolger selber herausfinden. Wenn du schon jahrzentelang programmierst null Herausforderung, aber wenn du es noch nie gemacht hast was ganz anderes. Er hat sich wie ein Schneekönig gefreut wie der Roboter der Line gefolgt ist.

Er soll Fehler machen. Denn Fehler machen ist wichtig, denn aus diesen kann man lernen und das ist besser als wenn immer alles problemlos funktionieren würde. Fördert insgesamt auch die Motorik durch das "Basteln".
Und alleine der Parcour dürfte schon eine kleine Herausforderung sein. Auch sich den erst mal selber aufbauen.

Bin nur wie gesagt am rätseln ob die Sensoren aus dem Explorer evtl. besser geeignet sind als die aus dem Discovery Set. Oder ganz andere...

Den 16.6. habe ich mir schon vorgemerkt und ich denke er möchte dann auch hin. Dann könnten wir auch mal Hallo sagen. Auf jeden Fall eine riesen Sache die du da aufgebaut hast. Schade das es bei uns in der Nähe nichts vergleichbares gibt.

Falls wir bis dahin was haben was fährt, könnte man dann seinen Roboter mal außer Konkurrenz testen ob der was schafft?

Beste Grüße
Björn
Bjoern
 
Beiträge: 181
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Dirk Fox » 03 Mär 2018, 18:52

Hallo zusammen,

von dem großartigen vierten Wertungslauf des "RobCross"-Roboters haben wir jetzt ein Video online gestellt:
RoboCup Junior Qualifikationsturnier Vöhringen 2018 - 4. Wertungslauf des Teams "RobCross"

Das Team schraubt bereits an einer Verbesserung der Kugelrettung - sie wollen unbedingt nach Montreal...
Ich bin schon sehr gespannt, ob sie Ende Juni in Magdeburg eine ähnliche Erfolgsfahrt hinbekommen.

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1272
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 54

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Bjoern » 04 Mär 2018, 14:04

Hi Dirk,

tolles Video und großartige Leistung. Wir waren gestern kurz in Mannheim. Kamen leider so spät das wir nur noch ein Team gesehen hatten. Die hatten aber nur Probleme.
So blieb nur etwas small Talk mit dem Schiedsrichter.

Weist du für was die Lampe am Heck ist? Vermutlich ein Fototransistor dran. Aber für was?

Und wie alt sie die Jungs und Mädels in dem Team?

Björn
Bjoern
 
Beiträge: 181
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Masked » 04 Mär 2018, 15:15

Mahlzeit,
bitte bleibt beim Thema oder macht ein Neues auf. Das driftet dann doch etwas zu sehr ab.
Danke,
Martin
Masked
Administrator
 
Beiträge: 493
Registriert: 18 Okt 2010, 18:19

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Dirk Fox » 09 Mai 2019, 17:32

Hallo zusammen,

unsere fischertechnik-AG-Initiative in Karlsruhe geht gerade durch die Decke: Wir statten in Kürze die 60(!)ste Schule mit Material aus; rund 1000 Schülerinnen und Schüler erreichen wir inzwischen jede Woche.

Vergangenen Dienstag sind wir erneut ausgezeichnet worden: Im "Digital Skills"-Förderwettbewerb von Körberstiftung und Stifterverband als eine von acht Regionen in Deutschland (Pressemitteilung). Mit dem Preisgeld von 25.000 Euro werden wir drei "außerschulische Lernorte" ausstatten, in denen wir die Teams mit Unterstützung des KIT und der Hochschule Karlsruhe zukünftig "professionalisieren" - Projektmanagement, Produktentwicklung, Rapid Prototyping, Validierung, Testing...

Am Samstag, 18.05.2019, 10-16 Uhr findet unser inzwischen 5. "Karlsruher Schul-Robotik-Cup" in der Aula des Karlsruher Bismarck-Gymnasiums mit 18 Teams in drei Disziplinen statt (Programm). Und am 30.05.2019 (10-13 Uhr) folgt der fischertechnik-Tag der Grundschulen in der Turnhalle der Gartenschule Karlsruhe - mal sehen, ob wir diesmal noch alle Teams und Zuschauer hineinbekommen...

Zuletzt noch ein besonderes Schmankerl: Ein Team von Zehntklässlern war die fischertechnik-Teile-Sortiererei leid und hat kurzerhand eine Tensorflow (= neuronales Netz von Google)-gesteuerte KI-Sortiermaschine gebaut.
Hier ist sie: fischertechnik-Teile-Sortiermaschine.

Beste Grüße,
Dirk
Zuletzt geändert von Dirk Fox am 10 Mai 2019, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1272
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 54

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Bjoern » 09 Mai 2019, 19:32

Hallo Dirk,

ihr macht ja auch unwahrscheinlich viel. Möchte nicht Wissen wie viele Stunden Aufwand da alleine deinerseits drin steckt.
Aber das Ergebnis ist die Mühe sicherlicher Wert.

Wenn nichts schief geht sehen wir uns am 18ten. Noch kämpft der Junior, aber ich denke das wird noch.

Sonst bleibt der olympische Gedanke, dabei sein ist alles ;)

Grüße
Björn
Bjoern
 
Beiträge: 181
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon richard.kunze » 09 Mai 2019, 19:36

Dirk Fox hat geschrieben:Zuletzt noch ein besonderes Schmankerl: Ein Team von Zehntklässlern war die fischertechnik-Teile-Sortiererei leid und hat kurzerhand eine Tensorflow (= neuronales Netz von Google)-gesteuerte KI-Sortiermaschine gebaut.
Hier ist sie: fischertechnik-Teile-Sortiermaschine.


Das ist ja sowas von klasse - Glückwunsch!

Und gleich die nächste Herausforderung drauf: Kriegt ihr das (fertig trainierte) neuronale Netz auf einem Raspi mit Tensorflow Lite zum laufen? Dann könntet ihr einen TxPi da reinbauen und den Sortierer ohne PC laufen lassen...
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 526
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Dirk Fox » 10 Mai 2019, 00:05

Hallo Richard,

gute Idee! Gebe ich gleich weiter... einen Raspi haben sie schon in einem anderen Modell im Einsatz; das könnte also klappen.
Ein wenig Feintuning beim Trainieren steht auch noch aus - die Winkelsteine sind eine Herausforderung ;-)

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1272
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 54

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon olagino » 10 Mai 2019, 07:21

Hallo Dirk, Hallo Richard
ich bin echt gespannt, was die Jungs da noch alles hinbekommen, richte ihnen auf jeden Fall ein dickes Lob aus! Getriebesand und ich hatten nach der Süd-Convention 2017 auch angefangen, eine KI-gestützte Sortieranlage für fischertechnik-Einzelteile zu bauen. Bis zu den Winkelsteinen sind wir auch gekommen, lediglich den Unterschied zwischen Baustein 5 und Winkelstein 7,5° kann unser neuronales Netz nicht ausmachen. (Wer sich es mal angucken will: https://www.youtube.com/watch?v=gqlSZYgscsY)
Das Projekt ist aber echt hochspannend, vor allem mit der Raspberry Pi-Idee: Unsere Anlage braucht nämlich leider einen Server mit etwas mehr Rechenpower für die Bildauswertung weil uns ein normaler PC nicht mehr ausreichte. Wenn das auf einem RasPi oder gar TXT laufen könnte wäre das schon verdammt genial!

Liebe Grüße,

olagino
olagino
 
Beiträge: 86
Registriert: 02 Aug 2014, 13:13

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Dirk Fox » 10 Mai 2019, 13:22

Hallo Olagino,

vielen Dank für den Link auf Euer Video!
Ich habe - schon gesehen? - vor kurzem in meinem Blog über Eure Sortiermaschine geschrieben.
Jetzt werde ich umgehend das Video ergänzen... ein großartiges Modell.

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1272
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 54

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon olagino » 10 Mai 2019, 13:55

Hallo Dirk,
oh, nein, das haben wir noch nicht gesehen. Cool, freut uns, dass die Anlage gefallen findet, danke auch für die lobenden Worte!

Liebe Grüße,

olagino
olagino
 
Beiträge: 86
Registriert: 02 Aug 2014, 13:13

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon tintenfisch » 10 Mai 2019, 14:00

olagino hat geschrieben:[...] Wer sich es mal angucken will: https://www.youtube.com/watch?v=gqlSZYgscsY [...]


Hübsch! :)

Was ist das denn links an der Regalwand für eine Kette / Führung? Ich nehme an, Ihr habt dort drin Kabel verlegt? In Eurem Video bei 1:35 min. recht gut zu sehen. Ist das von ft?
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon olagino » 10 Mai 2019, 14:13

Hallo tintenfisch,

nein, leider hat fischertechnik keine Kabelketten mehr im Sortiment. Die im Video sichtbare Kabelkette kommt von der Firma "igus" - in deren Sortiment findet sich eine Kabelkette die mit 13,5mm Breite einigermaßen ins fischertechnik-Raster passt. (Die Artikelnummer ist "E2.10.08.018.0") Jeweils an den Enden bilden je ein Baustein 15 zusammen mit einem Baustein 5 den Adapter auf das ft-System. Auf dem angehängten Foto sieht man das etwas besser, allerdings in der etwas breiteren Variante der Kabelkette. Die steht etwas über, dafür passt aber auch mehr rein.
photo_2019-05-10_14-09-56.jpg


Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße,
olagino
olagino
 
Beiträge: 86
Registriert: 02 Aug 2014, 13:13

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon tintenfisch » 10 Mai 2019, 14:21

Gefällt mir gut.

Danke für die Infos, olagino.
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon The Rob » 10 Mai 2019, 15:07

Ich nutze auch Schleppketten von Igus. Ich hatte ein paar Meter davon in einem Konvolut dabei, ich habe den Typ E045.10.028, also Serie E045, Innenbreite 10mm, Biegeradius 28mm.
Ich habe da zwei Pneumatikschläuche und 5~10 ft-Kabel drin, da ist immer noch Platz. Diese Größe braucht man wirklich nur, wenn man sehr viel unterbringen will.
Die Breite von 16mm war bei mir kein Problem, die vom Radius abhängige Gesamthöhe von 68mm auch nicht, aber wenn man diese Größe/Kapazität braucht, würde ich selbst lieber die E045.10.018 kaufen, die hat einen deutlich kleineren Biegeradius und lässt sich dann mit Schummelei/Gewalt im Raster anbringen, eigentlich ist die 48mm hoch.

Ansonsten auch nach kleineren Ketten schauen, zum Beispiel die E04.07.015, die hat eine Außenbreite von 13mm und eine Höhe von 40mm, wenn die vom Platz für alle Kabel reicht (und die benötigte Länge abdeckt), dann wäre das meine erste Wahl.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 407
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Karl » 10 Mai 2019, 16:29

Tolle Idee mit der Sortiereinrichtung, gefällt mir.

Habe auch eine Energie-Schleppkette gefunden. Ein Typ passt mit seinem Querschnitt
vom Raum her mit den Außenmaßen in dem eines 30er Bausteins.
https://www.ebay.de/itm/Energiekette-7x ... ab81a21c7b
Bitte scrollen.
Technische Daten 10x20:
Innenmaße: ca. 10x20mm
Außenmaße: ca. 15x28mm
Radius: ca. 28mm
Länge ca. 1m
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.
Karl
 
Beiträge: 496
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 70

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon The Rob » 10 Mai 2019, 18:55

Mir ist gerade noch was zu den Sachen von Igus eingefallen, was ganz gut zum Thema "Fischertechnik in Schulen" passt. Ich habe im Uni-Umfeld schon mehrfach davon gehört, dass Igus für Forschungssachen kostenlos Zeug zur Verfügung stellt, ich kann mir gut vorstellen, dass das bei Schulen auch so ist, wenn da ein Lehrer für z.B. so ein Projekt wie die Sortiermaschine anfragt.
Mir wurden da Geschichten erzählt, dass jemand nicht genau wusste, welche Größe einer Schleppkette gebraucht wurde, Muster angefragt hat und dann von jeder angefragten Größe als "Muster" 2m gekriegt hat. :roll:
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 407
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Dirk Fox » 10 Mai 2019, 21:51

Hallo zusammen,

habe ganz versäumt, über ein paar Entwicklungen der vergangenen Monate zu berichten:
Über unser tolles MINT-Feriencamp im Frühsommer 2018, an dem einige von Euch so großartig mitgewirkt haben, habe ich ja in einem Sonder-Thread gepostet. Vielleicht werden wir das in den nächsten Herbstferien wiederholen.

Wenige Wochen danach ist ein Stifter in meine Initiative eingestiegen und finanziert seit Anfang 2019 vier (!) Stellen - jetzt wird die Initiative von einem traumhaften Team gepuscht, das die fischertechnik-AGs in den bald 60 Schulen und unsere zentralen Veranstaltungen plant, unterstützt und koordiniert.

Im Herbst konnte ich eine Landesförderung (200.000 Euro) für ein Projekt gewinnen, das Mädchen für Technik und Programmieren begeistern soll: Ab Herbst 2019 werden wir in mindestens 12 Schulen "Girls Coding Clubs" (Arbeitstitel) einrichten, die sich in Teams ein technisches Produkt zur Verbesserung der Welt ausdenken - und das im Verlauf eines Schuljahrs mit fischertechnik, Mikrocontrollern und Sensoren anschließend als Prototyp realisieren werden. Dabei werden wir von vielen Instituten am KIT und der Hochschule sowie einigen Unternehmen unterstützt: mit Lasercuttern, 3D-Druckern, Einführungen in Projektmanagement, CAD-Entwurf, Rapid Prototyping, Validierung und Testing, und allem, was die Girls-Teams für ihre Projekte eben so brauchen werden.

Schließlich experimentieren wir gerade mit Seminarkursen, durch die sich in Baden-Württemberg das vierte Prüfungsfach ersetzen lässt - dort bauen gerade erste schulübergreifende Teams "Kinderzimmer-Aufräum-Roboter". Wenn das ein Erfolg wird, werden wir das auf weitere Schulen "ausrollen"... Und mit Tills ftDuino drängen wir nun in den NWT- und Informatik-Unterricht: Die Ausbildung von NWT-Lehrern am KIT setzt schon fischertechnik ein und bringt den Lehrern Methoden der Produktentwicklung bei, die Lehramtsanwärter bereits in einigen unserer Schulen im (fischertechnik-)Projektunterricht anwenden.

Wer verfolgen will, was wir so tun, werfe einen Blick auf unsere Webseite technika.net.
Hintergrundmaterial für die AGs gibt es unter fischertechnik-ag.de.

Herzliche Grüße,
Dirk
Zuletzt geändert von Dirk Fox am 11 Mai 2019, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1272
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 54

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon The Rob » 10 Mai 2019, 23:39

Ich bin sprachlos. Mein erster Gedanke beim Lesen, kein Witz: Wenn ich mal Kinder hab, muss ich wohl nach Karlsruhe ziehen...
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 407
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: fischertechnik in Schulen

Beitragvon Dirk Fox » 24 Mai 2019, 13:02

Hallo Rob,

ein größeres Kompliment hättest Du mir nicht machen können - vielen Dank! :-)

Beste Grüße,
Dirk

Ach ja: Hier die Ergebnisse des Robotik-Cups vom vergangenen Wochenende - http://www.technika.net
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1272
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 54

VorherigeNächste

Zurück zu fischertechnik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast