Ich wünsche mir was ...

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
The Rob
Beiträge: 433
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von The Rob » 19 Okt 2018, 10:04

Meine Interpretationen
Drehzylinder: Eine Hubvorrichtung, idealerweise mit den Einbaumaßen der Pneumatikzylinder, nur rotatorisch betrieben statt mit Druckluft

Lenkteile: Das aktuelle fischertechnik kann Radachsen (in Standardbauweise) entweder antreiben oder lenken. Gewünscht sind Lenkungs- und Achsteile, die den Antrieb der Lenkachse ermöglichen.

juh
Beiträge: 249
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von juh » 19 Okt 2018, 16:29

The Rob hat geschrieben:Meine Interpretationen
Drehzylinder: Eine Hubvorrichtung, idealerweise mit den Einbaumaßen der Pneumatikzylinder, nur rotatorisch betrieben statt mit Druckluft
Lenkteile: Das aktuelle fischertechnik kann Radachsen (in Standardbauweise) entweder antreiben oder lenken. Gewünscht sind Lenkungs- und Achsteile, die den Antrieb der Lenkachse ermöglichen.
Ah, danke Rob, macht beides Sinn. Das erste wäre dann also so etwas wie ein Linearantrieb im schlankem 15er Rastermaß, entweder mit eigenem Antrieb oder z.B. mit Rastachsenanschluss. Interessante Idee.
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Wolfgang/FischerTec
Beiträge: 27
Registriert: 15 Jun 2018, 17:41

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Wolfgang/FischerTec » 23 Okt 2018, 16:58

Hallo!

Villeicht einen Baukasten mit einer Achterbahn?.... Wäre sicher mal interessant.
- - - Fischertechnik - - - Anfänger - - - FanClub - - -

Benutzeravatar
Pilami
Beiträge: 188
Registriert: 31 Okt 2010, 21:35
Wohnort: Mörshausen

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Pilami » 21 Dez 2018, 21:12

Hallo,

erstmal: Was ich mir nicht wünsche, einen weitere Kugelbahn.

Aber Baukästen die die Stärke des Gesamtsystems zur Geltung. Beispiel: Themenbaukasten Uhrentechnik

Viele Grüße
Lothar

Lars
Beiträge: 340
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Lars » 21 Dez 2018, 21:48

Hallo Lothar,
Pilami hat geschrieben:erstmal: Was ich mir nicht wünsche, einen weitere Kugelbahn.
inhaltlich gebe ich Dir Recht - aber wenn es ft am Leben erhält, sollte es uns billig sein.
Pilami hat geschrieben:Aber Baukästen die die Stärke des Gesamtsystems zur Geltung. Beispiel: Themenbaukasten Uhrentechnik
Das dürfte schwer verkäuflich sein, typisches Erwachsenen-Thema, heutzutage sogar eher für ältere Erwachsene.

Daß wir heute so schön noch damit spielen können, verdanken wir vor allem seiner Verbreitung bei der Jugend bis weit in die 1980er Jahre hinein. Danach implodierte dann die Fähigkeit des Einzelhandels, der elterlichen Kundschaft das System zu erklären. Obendrein scheint bei der Jugend die Fähigkeit und/oder auch die Bereitschaft nachzulassen, selbst technische Modelle auszutüfteln. Das sieht man auch daran, daß die Vorzüge von ft als Gesamtsystem gar nicht mehr beworben werden - ein "System ohne Grenzen" scheint wenig relevant zu sein. Die kurzen Aufmerksamkeitsspannen lassen Überlegungen für mehrere Jahre einer Kindheit und Jugend vielleicht einfach verfehlt erscheinen. Da greifen die Eltern dann lieber zu einem "Lernpaket" mit überschaubaren Kosten.

Mit freundlichen Grüßen, den besten Wünschen für das Weihnachtsfest und das Jahr 2019
Lars

MichaelSchimpp
Beiträge: 1
Registriert: 03 Jan 2019, 21:09

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von MichaelSchimpp » 03 Jan 2019, 21:20

Das ist eigentlich schade. Aber scheinbar ist es so, daß unsere Jugend lieber mit dem Smart-Phone spielt, als sich mit realen Konstruktionen auseinanderzusetzen. Naja, ich bin auch schon 58 und Späteinsteiger bei Fischer-Technik. Aber mich hat das Fieber trotzdem gepackt. Leider erst sehr spät. Aber mit Fischer-Technik Dinge aus dem Alltag versuchen nachzubauen macht wirklich Spaß. Besonders im Winter, oder wenn schlechtes Wetter ist, und man sich sinnvoll beschäftigen will. Aber ich habe mir überlegt, daß ein Kasten über Uhrentechnik doch sehr umfangreich sein müsste. Zu diesem Schluß komme ich nach dem Studium des Buches "Technikgeschichte".

Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Beiträge: 455
Registriert: 03 Nov 2010, 21:00
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von ThanksForTheFish » 03 Jan 2019, 22:48

Hallo Michael,

erstmal herzlichst willkommen in der ftcommunity!
Deine Geschichte, wie du zu fischertechnik kamst, fängt ja schon mal spannend an.

Wenn du magst, dann schreibe uns doch noch mehr dazu im Vorstellung alter S... - Thread.

Viele Grüße, Ralf
Samstag, 16.11.2019 Stammtisch in Wennigsen

vleeuwen
Beiträge: 1109
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von vleeuwen » 01 Feb 2019, 13:52

bijdrage yeruggetrokken
Zuletzt geändert von vleeuwen am 13 Apr 2019, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Rito » 23 Mär 2019, 19:33

Einen Fischertechnik-Designer der up to date und erschwinglich ist und zum Experimentieren einläd. (Perfekt wäre es, wenn er Betriebsystem-unabhängig wäre)

Ich hätte gerne ein kleines Modell für meine Schüler erstellt, doch nicht zu diesen Mondpreisen und mit unvollständiger Bibliothek. Schade eigentlich. Ich möchte das Feld eigentlich nicht Lego überlassen.

sven
Beiträge: 1822
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von sven » 23 Mär 2019, 20:27

Hallo!

Zum einen ist der ft.Designer nicht von ft selber, sondern von M. Samek.
Mittlerweile sind die meisten Teile drin.
Du kannst auf der Webseite des Desgners Teilewünsche angeben.

Mondpreise ist das auch nicht. Eine solche Software ist nicht einfach zu programmieren.
Die rund 100 Euro sind absolut angemessen und sogar eher noch günstig.

Gruß
sven

Lars
Beiträge: 340
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Lars » 23 Mär 2019, 22:29

Hallo Rito,

100 € sind kein Mondpreis, sondern im Gegenteil sehr günstig für diese Art von Software.

Erstaunlich ist nur, daß der Erwerb so umständlich ist.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Benutzeravatar
The Rob
Beiträge: 433
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von The Rob » 23 Mär 2019, 22:31

Wie ein Mondpreis wirkt es halt deshalb, weil Lego das kostenlos anbietet.
Da bezahlt es aber eben die Firma Lego.

Lars
Beiträge: 340
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Lars » 23 Mär 2019, 22:50

... scheint Lego aber nicht soviel zu nützen, denn sie sind ja im Moment nicht so erfolgreich wie sie sich das vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Benutzeravatar
The Rob
Beiträge: 433
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von The Rob » 24 Mär 2019, 01:09

Lars hat geschrieben:... scheint Lego aber nicht soviel zu nützen, denn sie sind ja im Moment nicht so erfolgreich wie sie sich das vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Kann ich nicht genau beurteilen, aber was ich so mitbekomme (Held der Steine) machen die sich bei den hartgesottenen Fans aktuell sehr unbeliebt, mit teils völlig überzogenen Preisen und nicht besonders guter PR.

Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Rito » 24 Mär 2019, 08:35

Lars hat geschrieben:Hallo Rito,

100 € sind kein Mondpreis, sondern im Gegenteil sehr günstig für diese Art von Software.

Erstaunlich ist nur, daß der Erwerb so umständlich ist.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Naja, da hat jeder so seine Vorstellung von Preis und Leistung. Ich finde jedenfalls 116,62 € sehr teuer für solch eine Software, zumal sie so umständlich zu handhaben ist. Vielleicht ist das Wort „Mondpreis“ zu hart gewesen, doch dies ändert nichts an meinem Wunsch.

sven
Beiträge: 1822
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von sven » 24 Mär 2019, 08:51

Hallo!

Die Software ist mit den rund 100 Euro, wie schon gesagt, sehr günstig.
Umständlich zu bedienen ist sie um Grunde genommen auch nicht, aber man muss natürlich erst mal wissen wie man damit umgeht.
Es steckt eben sehr viel hinter so einer Software.

Wie schon gesagt wurde ist sowas bei Lego kostenlos, aber da ist es eben Lego die das bezahlen.
Der ft Designer hat eben nicht die finanzielle Unterstützung von ft.

Natürlich wäre es schön, wenn der ft Designer ein Produkt im ft Sortiment werden würde und dadurch günstiger würde.

Gruß
sven

Lars
Beiträge: 340
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Lars » 24 Mär 2019, 09:03

Hallo Rito,
Rito hat geschrieben:Naja, da hat jeder so seine Vorstellung von Preis und Leistung.
das kann man durchaus ein wenig objektivieren. Du möchtest Dich auf dem Markt über die Preise vergleichbarer Software informieren. Sie bietet eine komplexe graphische Darstellung und berücksichtigt mittlerweile anscheinend auch die physikalischen Beziehungen der verbundenen Objekte. Da bist Du ganz schnell bei vier- bis fünfstelligen Kosten. Vermutlich ist der Autor des Designers anders als ein kommerzielles Unternehmen nicht auf einen bestimmten Amortisierungszeitraum angewiesen und kann daher berücksichtigen, daß die Anwender seiner Software anders als die Anwender anderer CAD/CAE-Software damit kein Geld verdienen werden.
Rito hat geschrieben:Ich finde jedenfalls 116,62 € sehr teuer für solch eine Software, zumal sie so umständlich zu handhaben ist.
Daß der ft Designer umständlich zu handhaben sei, lese ich eigentlich nur von Dir. Alle anderen Nutzer scheinen zufrieden zu sein, wenn man mal vom gelegentlichen Fehlen eines Teils in der Bibliothek absieht. Hin und wieder denke ich auch über die Beschaffung nach. Ich finde allerdings, daß es bei ft schon auf die körperliche Erfahrung ankommt. Der Designer schnurrt, brummt oder piept halt nicht, wenn sich das Modell bewegt.
Rito hat geschrieben:Vielleicht ist das Wort „Mondpreis“ zu hart gewesen, doch dies ändert nichts an meinem Wunsch.
Wünsche kann man haben. Und man kann der Ansicht sein, daß ein günstiges Angebot für einen selbst immer noch zu teuer ist. Aber ich finde, daß man ein günstiges Angebot immer als ein solches (an)erkennen sollte. Und hier ist es leicht erkennbar.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Rito » 24 Mär 2019, 10:52

Ich akzeptiere, dass wir unterschiedlicher Meinung sind und an dieser Stelle nicht argumentativ zusammenfinden werden.

Kali-Mero
Beiträge: 88
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von Kali-Mero » 24 Mär 2019, 11:04

Rito hat geschrieben: Naja, da hat jeder so seine Vorstellung von Preis und Leistung. Ich finde jedenfalls 116,62 € sehr teuer für solch eine Software, zumal sie so umständlich zu handhaben ist. Vielleicht ist das Wort „Mondpreis“ zu hart gewesen, doch dies ändert nichts an meinem Wunsch.
Hallo Rito,

ich fand an Anfang auch, dass die Bedienung nicht intiutiv ist. Mit der Zeit ging das immer leichter. Was mir einen Riesenschub nach vorne gebracht hat, war das Tutorial von Laserman. Nimm‘ Dir mal ein Stündchen Zeit und Du bist einmal komplett durch :-)

Was ich cool finde: Du kannst den Entwickler direkt ansprechen.

Die Teilebibliothek ist vollständig, sogar „Nicht-Ft-Teile“ werden aufgenommen (ftDuino, i2c-Expander, etc.). Ich habe den Kauf (Schullizenz) noch nie bereut.

Bei Fragen zur Bedienung helfe ich Dir gerne jederzeit weiter (wie bestimmt auch viele andere User hier im Forum)

Herzliche Grüße
Der Kali

tintenfisch
Beiträge: 85
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Ich wünsche mir was ...

Beitrag von tintenfisch » 09 Mai 2019, 21:44

Wir haben heute den Schwerlastkran (30468) zusammengebaut und ich habe mich erinnert, was für tolle Modelle ft damals hatte. Wir haben uns ein paar Mal verbaut (die Bedienungsanleitungen sind heutzutage besser!), aber es hat einfach Spaß gemacht und der Kran bietet auch zusammengebaut m.E. eine Menge Spielspaß. Und was für tolle Teile damals dabei waren... . Allein die Gummireifen 65... ;)

Auch wenn sich das Forum hier vielfach auf rechnergesteuerte Modelle eingeschossen hat (davon nehme ich mich nicht aus), würde ich eine Neuauflage solcher Modelle begrüßen. Ich glaube, es wurde schon öfter erwähnt und dann als Nostalgie oder Thema für Papas abgetan und ganz frei machen kann ich mich davon auch nicht, aber Wünsche kann man ja haben. :)

Kinder begeistern solche Modelle m.E. auch, große Lkw / Unimog / Kran mit Federung, Lenkung etc.

Antworten