Nachbau Pneumatik-Betätiger

Vorstellung von 3D-Druck-Teilen, Fragen zu 3D-Druckern, usw.
Discussion of 3D printed parts, Questions and answers on 3D printers and printing, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
juh
Beiträge: 302
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Nachbau Pneumatik-Betätiger

Beitrag von juh » 03 Mai 2018, 22:12

Hallo,

bis das nächste 3D-Projekt fertig wird, wollte ich mal 2-3 ältere Umbau- und Moddingprojekte hier dokumentieren, je nachdem wie ich dazu komme.

Für den begehrten und auch gebraucht nur schwer zu bekommenden Pneumatik-Betätiger gibt es im Bilderpool ja ein paar Nachbauideen. Hier ein Ansatz,der in seiner Funktionalität etwas näher am Original ist.

Gebraucht werden
1 Pneumatik-Düse
1 S-Statikstein
1 Hülse + Scheibe 15
und ein Mini-Luftballon aka Wasserbombe
web_DSC_0036_4.JPG
Der Zusammenbau sollte anhand der Bilder selbsterklärend sein, falls nicht, bitte fragen. Etwas Übung braucht es vielleicht beim Einstellen des richtigen Auslösepunkts. Er hängt natürlich davon ab, an welcher Stelle man den Ballon einklemmt. Wenn man die Stelle richtig erwischt, lösen Nachbau und Original praktisch gleichzeitig aus.
web_DSC_0037_4.JPG
web_DSC_0039_4.JPG
lgj
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

juh
Beiträge: 302
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Nachbau Pneumatik-Betätiger

Beitrag von juh » 03 Mai 2018, 22:14

web_DSC_0040_4.JPG
Hier nur soweit durchschieben, dass ca. 1 mm auf der anderen Seite (im Ballon) heraussteht.
web_DSC_0041_4.JPG
web_DSC_0042_4.JPG
Der Millimeter dient hier als Führung, um glatt das Loch zu treffen, jetzt soweit einschieben, dass es einen festen Halt ergibt, aber nicht bis zum Anschlag, sonst wird die Düse blockiert.
Zuletzt geändert von juh am 03 Mai 2018, 22:26, insgesamt 2-mal geändert.
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

juh
Beiträge: 302
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Nachbau Pneumatik-Betätiger

Beitrag von juh » 03 Mai 2018, 22:16

web_DSC_0043_4.JPG
web_DSC_0044_4.JPG
Edit: Wenn man bereit ist, dem Statikstein mit dem Teppichmesser zu Leibe zu rücken, ist auch ein Doppelbetätiger möglich. Man schneidet dann die gegenüberliegende Seite symmetrisch zur bestehenden Öffnung ab. Hier ist es allerdings schwer, beide Seiten auf den ähnlichen Auslösepunkt einzustellen. Das geht, wenn man die Düse voll bis zum Boden durchdrückt und damit den Ballon in einer Mittelstellung fixiert. Da dann die Düse blockiert, muss man auch diese modifizieren, indem man sie unten mit einer Querbohrung versieht.

lgj
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1068
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Pneumatik-Betätiger

Beitrag von steffalk » 04 Mai 2018, 10:31

Tach auch!

Raffiniert! Gratuliere!

Gruß,
Stefan

Antworten