Was ist los auf EBAY?

Für alles, was nicht mit fischertechnik zu tun hat.
Miscellaneous - everything that has nothing to do with ft
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Was ist los auf EBAY?

Beitragvon allsystemgmbh » 22 Apr 2017, 21:36

Weil es zum Thema passt...

Ich stelle fest, dass auf Ebay kaum mehr seriöse Kaufabwicklungen stattfinden. Die letzten Erfahrungen beim Verkauf haben mir die Gutgläubigkeit mit Kommentaren..."sie erhalten die Zahlung in Kürze" bestraft und ich habe da ich immer TOP Ware versende zweimal durch die Finger gesehen. Ebenso wird gekauft und nicht bezahlt, einfach so...

Beim Kauf ist das mit TOP und unbespielt so eine Sache... da müsste man schon etwas mehr Erfahrung zu Tage bringen und bessere Fotos einsetzen... leider auch oft sehr schlechte Qualität und den Geruch sieht man leider am Foto nicht (Raucher!!!)

Also EBAY ist aus meiner Sicht in der Rubrik Fischertechnik mit einigen "Geschäftemachern" unterwegs die mich sehr vorsichtig machen....

Schöne Grüße
Roland
Benutzeravatar
allsystemgmbh
 
Beiträge: 155
Registriert: 25 Mai 2013, 20:51
Wohnort: 4222 Langenstein, Dirnbergerstrasse 10, Österreich
Alter: 51

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon giliprimero » 22 Apr 2017, 22:03

Hallo Roland,
teilweise stimme ich Dir zu. Es gibt auch die berühmten Ausnahmen.
Aber grade hier im Forum treibt so ein "Geschäftemacher" sein Unwesen und ihm wird kein Einhalt geboten.
> Ich verkaufe meine Sammlung < steht da immer. Ach die eines Vaters und die meines Bruders. Wer die Sache einmal beobachtet, kommt schnell dahinter, dass er ein nicht regulärer Händler ist. Immer wieder sieht man Ankaufannoncen dieses Händlers und seine Verkäufe, immer wieder unter abgewandelten Nicknamen sind bei ebay allgegenwärtig.
Aber die ehrlichen ebayer überwiegen zum Glück immer noch.
Hoffentlich bleibt das auch in Zukunft so.
giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 263
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon sven » 23 Apr 2017, 10:05

Hallo!

eBay ist schon lange nicht mehr das was es mal war, bzw. das wofür es gedacht ist/war, nämlich eine Plattform zum Verkauf von gebrauchten Dingen.
Preise sind eher astronomisch. Die Verkäufer wissen was es wert, daher gibt es Schnäppchen nur sehr selten und mit viel Glück.
Auch muss man viel Zeit reinstecken.

Ich kaufe lieber bei Händlern wie ffm, Amazon, etc.
Lieber mal ein paar Euro mehr ausgeben und ich habe OVP verschweißte, neue Ware.
Gut, wer altes, spezielles ft erwerben will, der kommt um eBay nicht drum rum.
Aber aktuell lieferbares ft, da habe ich keine Lust und Zeit da ständig bei eBay gucken zu müssen und mit Pech ewig warten müssen bis ich den Kasten dort bekomme.
Dann diese Bieterei wo man am Ende dann traurig und sauer ist, weil man in letzter Sekunde überboten worden ist.
Nee Danke, das brauch ich nicht.
Wenn dann käme für mich nur Sofort-Kaufen in Frage-

Eine Alternative sind noch die eBay-Kleinanzeigen.
Das ist wie eine Kleinanzeige in der Zeitung und man kann sich Angebote in seiner Nähe aussuchen und ggf. persönlich abholen.

Was den eine komischen Händler betrifft, so hat giliprimeo recht.
Das ist mir generell auch schon aufgefallen.
Aber gesperrt wird der hier nicht, zu mal der nur postet wenn er mal wieder nen Haufen Auktionen bei eBay anbietet.

Gruß
sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon The Rob » 23 Apr 2017, 10:24

Um das mal aufzugreifen: Bei den alten threads im "Biete"-Bereich hat dieser verkäufer seine posts zu "verkauft und vorbei" editiert. Ich finde, dass im Biete-Bereich edits maximal 24 Stunden möglich sein sollten. Schließlich sind posts dort die Grundlage für Verkäufe. Wenn man dann im Nachhinein den Artikelzustand noch ändert... Ich denke ihr wisst, was ich meine.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 181
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 28

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon giliprimero » 23 Apr 2017, 14:17

@ Sven,
Du verstehst die Idee die hinter ebay steckt nicht so ganz richtig. Normalerweise ist das eine Plattform, um gebrauchte Ware an den Mann zu bringen und meistbietend zu verkaufen.
Versetz Dich mal in die Lage eines Verkäufers. Würdest Du dein Ware für´n Appel und ´n Ei verkaufen. Du schreibst selber, die Leute wissen heute, was ihre Ware wert ist. Hältst Du das für falsch. Wenn Du ein ehrliches und der Ware entsprechendes Gebot abgibst, ist Deine Chance den Artikel auch zu ersteigern recht groß. Willst Du aber nur Schnäppchen abstauben, musst Du Geduld haben und Dir von vornherein klar sein, dass Du überboten wirst.
Da muss man nicht enttäuscht sein.
Natürlich gibt es Ausreißer nach oben und unten. Auf Wucherpreise musst Du ja nicht bieten.Und über Schnäppchen kannst Du Dich freuen.
Wer ständig das Neuste sofort haben will/muss kauft Neuware über Händler.
giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 263
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon ThanksForTheFish » 23 Apr 2017, 15:48

Hallo Robin,

The Rob hat geschrieben:Bei den alten threads im "Biete"-Bereich hat dieser verkäufer seine posts zu "verkauft und vorbei" editiert.

Das finde ich Ok so.

The Rob hat geschrieben:Ich finde, dass im Biete-Bereich edits maximal 24 Stunden möglich sein sollten. Schließlich sind posts dort die Grundlage für Verkäufe. Wenn man dann im Nachhinein den Artikelzustand noch ändert... Ich denke ihr wisst, was ich meine.

Ich weiß was du meinst, finde aber, dass die Verkäufe in unseren Biete- oder Suche-Threads allesamt auf Treu und Glauben basieren.
Das soll meines Erachtens nach auch so bleiben. Ich habe bisher jedenfalls keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht. Ganz im Gegenteil.

Wenn jemand schlechte Erfahrungen mit einem Verkäufer gemacht hat oder in Zukunft machen sollte, dann bitte ich um eine Email an vorstand (at) ftcommunity.de .

Viele Grüße, Ralf
fischertechnik NordConvention. Sobald ein Termin feststeht, wird er hier erscheinen!
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 245
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 54

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon The Rob » 23 Apr 2017, 22:12

Ja, ist alles ein bischen Ansichtssache. Ich kenne das aus anderen Foren auch, dass Angebote nur mit Angabe eines Preises eingestellt werden dürfen. Wer was verkaufen will, muss den ersten Preis nennen. Gefällt mir auch besser.

Ich schließ mich aber deiner Meinung an, dass es hier im Forum gut läuft.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 181
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 28

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon Pilami » 13 Mai 2017, 22:21

Hallo,
da ich diesen Threat erst eben entdeckt habe, will ich auch mal meinen Senf hinzugeben, da ich glaube dort doch inzwischen einiges an Erfahrung gewonnen zu haben.

Erstmal kann ich Roland nur zustimmen. Qualität liegt im Auge des Betrachters und manche subjektiven Werteinschätzungen kann ich nicht folgen. Besonders was Gerüche angeht, bin ich - da Nichtraucher - sehr empfindlich. Was da an modriger, übel riechender Ware einem manchmal begegnet, einfach unglaublich.

Ansonsten ist ebay eine Plattform wo Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen. Es gibt zahlreiche Artikel, die dort seit Monaten aufgrund ihrer abstrus hohen Preise in einer Endlosschleife laufen. Ich denke auch oftmals von ihrer Erstellern einfach vergessen. Ich sage da nur: 4 Flachnaben für einen Euro :shock: .
Aber wenn Auktionen bei einem Euro starten und allein die Nachfrage den Preis bestimmt, dann finde ich das in Ordnung.
Ich stelle den größten Teil meiner Artikel für einen Euro ein, natürlich gibt es da Enttäuschungen, aber das sind Enttäuschungen für mich - der Käufer freut sich. Ein Geben und Nehmen halt.
Zu den schwarzen Schafen: Auch mir ist so ein Verhalten ein Dorn im Auge. Ständig den Nickname ändern, um dem Finanzamt nicht aufzufallen, ist nicht fair. Aber derjenige lebt mit der ständigen Gefahr vom Finanzamt mit dem Programm "Xpider" ausgespäht zu werden. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken.

@Sven: Gerade bei ebay-Kleinanzeigen habe ich die schlechtesten Erfahrungen gemacht. Schlechte Fotos, ungenügende Beschreibungen, falsche Versprechungen am Telefon usw. Bin schon 200km gefahren um dann gesagt zu bekommen: "Die Oma hat´s entsorgt" :evil: - da zuckt die Faust in der Tasche!. Gerüche und andere Mängel hatte ich weiter oben schon thematisiert.

Lothar
Benutzeravatar
Pilami
 
Beiträge: 145
Registriert: 31 Okt 2010, 22:35
Wohnort: Mörshausen
Alter: 55

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon Kilian » 14 Mai 2017, 20:38

Wobei ich bei FT (ausser bei Heften) bisher keine Probleme mit Gerüchen hatte, weil das bei uns sowieso erstmal komplett durch die 60°C-Wäsche läuft. Danach riecht da nichts mehr.

Habe aber jetzt gerade tatsächlich einmal richtig Pech gehabt. Sohneman hat sich von seinem Taschengeld ein ferngesteuertes Auto von ebay Kleinanzeigen geholt. Funktioniert auch einwandfrei und ist in gutem technischen Zustand. Nur leider hatte ich an das Raucherthema nicht gedacht. Und das Teil stinkt so unglaublich erbärmlich, dass unser gesamtes Haus nach einer Nacht mit dem Modell im Flur nach Kneipe riecht! :shock: :o

Bin wirklich kurz davor, das Teil entweder komplett zu zerlegen, und alles was geht zu waschen (Elektronik mit Alkohol) oder das Fahrzeug zu entsorgen. Nunja, beim nächsten mal frage ich explizit nach Nichtraucherhaushalt.

Sollte jemand übrigens einen guten Tip haben, wie man Rauchgeruch von Kunststoffteilen möglichst effektiv entfernt, gerne!
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 205
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon DrChaos » 14 Jun 2017, 13:35

Hallo Kilian,

ich komme aus der Hobby-Arcade Ecke, daher kenne ich die Gerüche :)

Probieren könntest Du mal Essigessenz, ich habe damit gute Erfahrung gemacht. Das bindet die Gerüche und verfliegt dann selbst sehr schnell. Wenn das Modell das zulässt einfach eine Schale ins Modell stellen und ein paar Tage stehen lassen. Du könntest auch probieren das Auto in eine Plastikkiste zu stellen, keine Ahnung ob das auch funktioniert, aber Essigessenz ist ja billig, daher vielleicht einen Versuch wert...
DrChaos
 
Beiträge: 17
Registriert: 07 Jun 2017, 09:57

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon Kilian » 14 Jun 2017, 14:40

Kann dazu ein Update liefern. Nachdem div. Versuche mit Kaffee, Essig, Febreze etc. nichts gebracht haben, habe ich das Auto vor einigen Tagen tatsächlich RESTLOS zerlegt (3 Stunden Arbeit, ca. 90 Schrauben :shock: sowie div. Klebungen und Lötungen) und alle Teile nach 2-tägigem Einweichen in Waschmittellauge bei 60° in die Waschmaschine und die Spülmaschine gegeben. Am So. dann wieder zusammengebaut. Nun ist das Fahrzeug tatsächlich geruchfrei bis auf die immer noch leicht riechenden Gummireifen, damit kann man aber leben. Fazit: Nie wieder Zeugs von einem Raucher kaufen!
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 205
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: Was ist los auf EBAY?

Beitragvon DrChaos » 14 Jun 2017, 15:46

Ok, restlos zerlegen ist natürlich am Besten. Hast Du Essig oder Essigeszenz probiert?
DrChaos
 
Beiträge: 17
Registriert: 07 Jun 2017, 09:57


Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast