FT Designer Grundlegendes und Kinematik, Animation

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Arki_wuff
Beiträge: 1
Registriert: 05 Sep 2019, 16:19

FT Designer Grundlegendes und Kinematik, Animation

Beitrag von Arki_wuff » 05 Sep 2019, 16:48

Guten Tag meine Freunde,

für eine Präsentation habe ich gerade die Aufgabe, einen digitalen Zwilling eines komplexeren Modells zu erstellen. Dazu wurde mir der FT Designer zur Verfügung gestellt. Konkret handelt es sich um eine Produktionsstraße und einen externen Kranarm, welche über eine SPS angesteuert werden.
Nun meine Fragen und Probleme:

1. Lässt sich die erstellte Kinematik im Programm über irgendeine der verfügbaren Dateiformate exportieren?
2. Ist mittlerweile bekannt, wie man eine Rastkette kinematisieren kann? Herr Samek hat bisher auf meine Mail noch nicht geantwortet.
3. Lässt sich die eine Rotation eines Motors irgendwie über ein Zahnstangengetriebe auf eine Zahnstange übertragen? Also sozusagen das Ritzel, welches mit der Zahnstange Kontakt hat? Für dieses Ritzel habe ich noch keine zugehörigen passenden
Ritzel gefunden und ich bin mir auch nicht sicher, ob eine Erweiterung dessen überhaupt vorgesehen ist, obwohl ja sogar ein solches leeres Getriebe in der Bibliothek ist. Denn die darin bereits eingefügten Ritzel drehen sich nicht in der
Kinematik, selbst wenn man Zahnräder anlegt.
4. Gibt es eine Möglichkeit, wie man auch Kabel/Schläuche außerhalb des Schlauchmanagers auswählen kann, sodass sie sich zB in einer Animation auch mit bewegen?
5. Ist es irgendwie möglich, in einer Kinematik 'fester Bindungen' nur temporär einzustellen? Sprich: Solange sich Motor 1 dreht, sind alle Bauteile 50-150 fest zusammen, wenn sich Motor 2 dreht, sind nur noch Bauteile 50-90 fest zusammen, etc...

MEHR :lol: fällt mir gerade nicht mehr ein.

Danke schon einmal für eure Antworten.

Gruß, Konrad

Benutzeravatar
laserman
Beiträge: 173
Registriert: 05 Nov 2010, 16:06
Kontaktdaten:

Re: FT Designer Grundlegendes und Kinematik, Animation

Beitrag von laserman » 06 Sep 2019, 09:05

1. Lässt sich die erstellte Kinematik im Programm über irgendeine der verfügbaren Dateiformate exportieren?
Hallo Konrad. Die Antwort ist leider nein.
2. Ist mittlerweile bekannt, wie man eine Rastkette kinematisieren kann? Herr Samek hat bisher auf meine Mail noch nicht geantwortet.
Auch hier ist die Antwort nein.
Ich nutze die Kettenfunktion nur um...
1. zu sehen, ob der Kette später irgendwo etwas im Weg ist
2. zu sehen, wieviele Kettenglieder ich brauche
3. Lässt sich die eine Rotation eines Motors irgendwie über ein Zahnstangengetriebe auf eine Zahnstange übertragen? Also sozusagen das Ritzel, welches mit der Zahnstange Kontakt hat? Für dieses Ritzel habe ich noch keine zugehörigen passenden
Ritzel gefunden und ich bin mir auch nicht sicher, ob eine Erweiterung dessen überhaupt vorgesehen ist, obwohl ja sogar ein solches leeres Getriebe in der Bibliothek ist. Denn die darin bereits eingefügten Ritzel drehen sich nicht in der
Kinematik, selbst wenn man Zahnräder anlegt.
Das sollte gehen. Hier muß man aber etwas tricksen.
Ich möchte Dich an dieser Stelle gerne auf mein Fischertechnik-Designer Tutorial verweisen:
viewtopic.php?f=8&t=1987&hilit=designer

Das Zauberwort heißt hier: Rotation / Translation Bindung.
Ab Seite 4 im Kinematik-Tutorial kannst Du sehen, wie das gemacht wird.
4. Gibt es eine Möglichkeit, wie man auch Kabel/Schläuche außerhalb des Schlauchmanagers auswählen kann, sodass sie sich zB in einer Animation auch mit bewegen?
Auch das ist nur eine statische Funktion, mehr so für die Optik.
5. Ist es irgendwie möglich, in einer Kinematik 'fester Bindungen' nur temporär einzustellen? Sprich: Solange sich Motor 1 dreht, sind alle Bauteile 50-150 fest zusammen, wenn sich Motor 2 dreht, sind nur noch Bauteile 50-90 fest zusammen, etc...
Auch das ist leider nicht möglich.
Bedenke: Der Designer ist mehr dafür gedacht ein neues Modell im Vorfeld zu planen, oder ein bestehendes Modell sozusagen zu archivieren und eine Bauanleitung dafür zu erstellen.
Es geht eben nichts über den Nachbau. Bekanntlich gibt es zwischen Theorie und Praxis immer ein µ-chen (Mü-chen) Unterschied.
Die von Dir geforderten Features wurdes bis jetzt noch von niemandem benötigt und sind extrem schwer zu programmieren.

Nichtsdestotrotz wünsche ich Dir viel Spaß und Erfolg beim Nachbau.
Solltest Du weitere Fragen haben, dann wird Dir hier mit Sicherheit geholfen. ;)
Viele Grüße, Laserman

Antworten