TXT Controller in Dauerschleife

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon tttttom » 11 Mai 2019, 12:05

Hallo Community!

Wir haben ein Programm auf den Controller hochgeladen. Dieses Programm soll nach dem Einschalten automatisch geladen und gestartet werden. Das Programm startet auch automatisch. Allerdings wird nichts wirklich ausgeführt sondern der Bildschirm pulsiert ungefähr im Sekundentakt (oben steht STOP PROGRAMM). Die Toucheingabe funktioniert nicht mehr und wenn man lange auf den ON/OFF Knopf drückt dann start das System neu und alles wiederholt sich.

siehe auch: https://youtu.be/QnlwxzQeK3E

Meine Frage: Gibt es ein Möglichkeit den Controller komplett zu resetten? Oder das Gerät sonst irgendwie zu retten?

Alle Hinweise werden dankend entgegengenommen...
Tom
tttttom
 
Beiträge: 4
Registriert: 11 Mai 2019, 11:27

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon uffi » 11 Mai 2019, 13:57

Klingt für mich danach, als ob durch die Ausführung des Programms sehr viel Strom verbraucht wird, die Spannungsversorgung dadurch zusammenbricht und der Controller dadurch in den Reset geht und wieder neu startet.
Welche Verbraucher schaltet Euer Programm denn ein?
Oder ist die Spannungsversorgung einfach zu schwach oder der Akku bereits entladen?
Versorgung über Netzteil oder Akku?
Benutzeravatar
uffi
 
Beiträge: 126
Registriert: 24 Jan 2014, 17:21
Wohnort: München
Alter: 56

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon Lars » 11 Mai 2019, 20:35

Hallo,

uffi hat geschrieben:Klingt für mich danach, als ob durch die Ausführung des Programms sehr viel Strom verbraucht wird, die Spannungsversorgung dadurch zusammenbricht und der Controller dadurch in den Reset geht und wieder neu startet.

so schnell startet der TXT aber nicht neu, daß man dabei nur ein Flackern des Bildschirms sehen würde.

Ich würde ihn - so wie er jetzt ist - mal bei ft "einreichen". Zuvor aber die Beschreibung des Fehlers an die bekannte info@...-Emailadresse von ft übermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 310
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon tttttom » 11 Mai 2019, 21:19

Danke für die Antworten!!!

Hier noch eine Nachreichung:
-> Der TXT hängt an einem Labornetzteil und verbraucht 230mA bei 9V. Das Netzteil könnte auch 5A...
-> Es wird ein Farbsensorausgelesen (an I8). Es sollen 3 Lampen geschaltet werden. Das Progamm funktionierte im Remotebetrieb (also vom Rechner aus gestartet). Nach dem Hochladen in den Flash-Speicher kam es zu dem beschriebenen Verhalten.

Beste Grüße
Tom
tttttom
 
Beiträge: 4
Registriert: 11 Mai 2019, 11:27

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon Lars » 11 Mai 2019, 22:10

Hallo Tom,

tttttom hat geschrieben:Hier noch eine Nachreichung:
-> Der TXT hängt an einem Labornetzteil und verbraucht 230mA bei 9V. Das Netzteil könnte auch 5A...

die Schaltung zur Stromversorgung des TXT wird die 5 A sicherlich nicht durchsetzen können, aber immerhin wird er von außen schon mal nicht unterversorgt. ft empfiehlt ein 9 V-Netzteil (ft-Art. 505287), das maximal 2,5 A abgeben kann. Das Labornetzteil sollte die Spannung bei lediglich 230 mA auch gut halten können. Vor allem aber ...

tttttom hat geschrieben:-> Es wird ein Farbsensorausgelesen (an I8). Es sollen 3 Lampen geschaltet werden. Das Progamm funktionierte im Remotebetrieb (also vom Rechner aus gestartet). Nach dem Hochladen in den Flash-Speicher kam es zu dem beschriebenen Verhalten.

... sollte diese vom Strombedarf her eher bescheidene Anwendung die Stromversorgungsschaltung(en) des TXT nicht überfordern.

Dein TXT ist IMHO schlicht kaputt. ft wird ihn Dir sicherlich tauschen. Sie wickeln das erfahrungsgemäß auch recht schnell ab.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 310
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon hamlet » 12 Mai 2019, 09:26

Hallo Tom,
Bevor Ihr Euren TXT einschickt, könntet Ihr noch folgendes versuchen:
  • Tauscht mal das Versorgungskabel. Auch wenn Euer Netzteil 9V misst, heißt das noch nicht, dass die auch beim TXT anliegen. Das Kabel könnte defekt sein und durch hohen Widerstand einen großen Spannungsabfall verursachen. Aber vermutlich würde in dem Fall der TXT gar nicht hochfahren, … aber wer weiß das schon.
  • Meines Wissens lassen sich auch "offline" laufende Programme mit dem roten "Stopp"-Button in der RoboPro-Windows-Oberfläche beenden. Vielleicht reagiert der TXT darauf noch.
  • Eventuell könntet Ihr noch versuchen, Euch über SSH (Secure Shell) direkt auf dem TXT einzuloggen und das Programm aus dem Flash (/opt/knobloch/ROBOProFiles) zu löschen. Das Betriebssystem scheint ja noch zu laufen. Das klappt in Eurem Fall aber nur, falls Ihr noch eine ältere Firmware als 4.4.4 verwendet. Bei der aktuellen Version 4.4.4 müsstet Ihr zunächst den SSH Daemon über das TXT Touchscreen Menü aktivieren, was bei Euch ja nicht mehr funktioniert.
  • … Vielleicht funktioniert das noch: Schließt eine Tastatur an den großen USB-Port des TXT an, wartet einen Moment und drückt dann [ALT]-[F2]. Mit etwas Glück erscheint dann eine Text-Konsole auf dem TXT. Loggt Euch als user "ROBOPro" mit Passwort "ROBOPro" ein und löscht Euer Programm "farberkennung_test2.bin" aus dem " ROBOProFiles" Ordner: "rm ROBOProFiles/farberkennung_test2.bin".
  • Es gibt noch das TXT-Update-Repair-Tool (https://www.fischertechnik.de/-/media/f ... -tool.ashx) … das kenne ich aber nicht. Ein Update setzt alle Einstellungen auf default-Werte und löscht auch alle Download-Programme.
Viel Glück,
Helmut

EDIT: Ich vermute, dass das runtergeladene RoboPro Programm die Hauptapplikation "TxtControlMain" zum Absturz bringt. Die wird dann von dem script "run.sh" nach zwei Sekunden neu gestartet. Das entspricht in etwa der Flacker-Frequenz des TXT-Bildschirms im Video. Falls noch jemand eine Idee hat, wie Tom das RoboPro-Programm aus dem Flash bekommt, bitte melden.
Zuletzt geändert von hamlet am 12 Mai 2019, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
hamlet
 
Beiträge: 292
Registriert: 12 Jan 2011, 22:41

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon Lars » 12 Mai 2019, 11:09

Hallo,

hamlet hat geschrieben:Bevor Ihr Euren TXT einschickt, könntet Ihr noch folgendes versuchen:
  • Tauscht mal das Versorgungskabel. Auch wenn Euer Netzteil 9V misst, heißt das noch nicht, dass die auch beim TXT anliegen. Das Kabel könnte defekt sein und durch hohen Widerstand einen großen Spannungsabfall verursachen. Aber vermutlich würde in dem Fall der TXT gar nicht hochfahren, … aber wer weiß das schon.

das kann man doch testen, indem man den TXT mit dem fraglichen Netzteil versorgt, ohne daß ein Programm darauf läuft und dabei die Stromversorgungsausgänge (die Plus- und Minus-Buchsen) belastet, etwa mit einem oder mehreren Motoren, die man auch zunehmend belastet. Bricht dabei die Spannung ein, hat man einen Defekt in der Stromversorgung. Auch in diesem Falle müßte der TXT eingeschickt werden.

hamlet hat geschrieben:
  • Meines Wissens lassen sich auch "offline" laufende Programme mit dem roten "Stopp"-Button in der RoboPro-Oberfläche beenden.

Es lassen sich ausschließlich "offline", also autonom ohne PC laufende Programme per Touchscreen stoppen. Im Online-Modus mit PC läuft ja gar kein ROBOPro-Programm auf dem TXT, sondern der TXT arbeitet lediglich als Interface. Der Online-Modus beendet sogar ein gerade auf dem TXT offline laufendes Programm, sobald man "Interface testen" aufruft oder ein in ROBOPro geladenes Programm startet. So verhält es sich jedenfalls mit der aktuellen Version 4.4.4.

BTW: Das habe ich eben mit einem Programm geprüft, mit dem ich die Motorausgänge direkt ohne PC steuern kann. Es nutzt den Touchscreen als Benutzeroberfläche. Im Online-Modus zeigt der TXT nicht den Touchscreen des Programmes, aber es gibt in ROBOPro den Reiter "TXT/TX-Display", auf dem er erscheint. Der reagiert aber auch nicht. Wie teste ich ROBOPro-Programme im Online-Modus, die Touchscreen-Buttons nutzen?

hamlet hat geschrieben:

Das wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 310
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon hamlet » 12 Mai 2019, 12:08

Hallo,
... ich meinte in obigen Beitrag den roten Stopp-Button in der Windows-RoboPro-Oberfäche. Hab den Beitrag entsprechend editiert.
Man könnte auch versuchen, periodisch ein Online-Programm oder den "Interface Test" zu starten. Alles, was den TXT in den Online-Modus zwingt und den Start des Offline-Programms verhindert, könnte helfen.
Bricht dabei die Spannung ein, hat man einen Defekt in der Stromversorgung. Auch in diesem Falle müßte der TXT eingeschickt werden.

? Mhm, nur wenn ein Defekt innerhalb des TXT vorliegt, nicht, wenn das Kabel defekt ist. Aber da Tom ein Labornetzteil sein Eigen nennt, geh ich davon aus, dass er auch über ein Multimeter verfügt und damit umgehen kann. Aber vermutlich ist da alles in Ordnung, Online lief das Programm ja ohne Probleme.
Grüße,
Helmut
hamlet
 
Beiträge: 292
Registriert: 12 Jan 2011, 22:41

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon tttttom » 12 Mai 2019, 12:13

Hallo nochmal!

- Also ich war etwas ungenau: Am Netzteil wurde 9,3V eingestellt/angezeigt. Mit dem Multimeter messe ich 9,2V an den Steckern zum TXT. Das scheint also ok zu sein. Auch habe ich alle Verbraucher abgesteckt, um das Problem weiter einzugrenzen.
- Der Touchscreen ist nicht bedienbar. Also kann das Programm nicht abgebrochen werden.
- Der TXT lässt sich aber per WLAN verbinden und anpingen.
- Beim Aufruf von "Interface testen" in RoboPro kommt aber nur die simple Meldung "Error" gefolgt von einer weiteren Meldung die besagt, dass man die Einstellungen am Interface überprüfen solle.

Beim Schreiben dieser Nachricht ist nun folgendes passiert:
Ich wollte alle Kombinationen der Verbindung durchtesten:
TXT / ROBOIF und WLAN / USB
und konnte dabei plötzlich wieder per Interfacetest auf den TXT. Auf dem 2. Reiter gibt es die Möglichkeit Flash-Speicher löschen. Ich konnte diese Option erfolgreich durchführen. -> Jetzt geht wieder alles.

Nun habe ich das gleiche (fehlerauslösende) Programm noch mal in den Flashspeicher geladen. Und nun funktioniert es. Das schließt das Programm als Ursache aus. Die angeschlossene Hardware ist auch nicht die Ursache. Also kann das Problem nur bei der Übertragung entstanden sein.

Besten Dank an euch: Lars, Helmut und uffi!!!
Tom
tttttom
 
Beiträge: 4
Registriert: 11 Mai 2019, 11:27

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon tttttom » 12 Mai 2019, 12:35

Nachtrag:
Auffällig finde ich, dass unter Interfacetest auf dem 2. Reiter die Felder unter
-> Interfacetyp
und
-> USB Seriennummer
leer sind.

Ich habe keinen Vergleich ob das normal ist. Aber Felder die leer sind scheinen mir eher ungewöhnlich...

Gruß
tom
tttttom
 
Beiträge: 4
Registriert: 11 Mai 2019, 11:27

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon hamlet » 12 Mai 2019, 14:04

Hi Tom,
Supi, dass Dein TXT wieder läuft!
Ich hätte ja gedacht, dass ft den Download über eine Check-Summe schützt, Naja.
Bei mir sind die Felder im zweiten Reiter des Interface Tests ebenfalls leer.

Hallo Lars,
bzgl. Deiner Frage:
" ... Wie teste ich ROBOPro-Programme im Online-Modus, die Touchscreen-Buttons nutzen? ...

"Online+TouchDisplay", tja, das Feature hat ft wohl vergessen zu implementieren.
Hatten wir im Forum schon mal diskutiert. Kannste Dich noch erinnern? (-;
Autsch, wo sind denn die Beiträge von "elektrolutz" geblieben ... Schade )-: Noch jemand, der dem Forum den Rücken gekehrt und all seine Beiträge hat löschen lassen? EDIT: ... Ja, zu dem Thema gibt's auch schon einen thread.
Grüße,
Helmut
hamlet
 
Beiträge: 292
Registriert: 12 Jan 2011, 22:41

Re: TXT Controller in Dauerschleife

Beitragvon Lars » 12 Mai 2019, 15:17

Hallo Helmut,

hamlet hat geschrieben:
" ... Wie teste ich ROBOPro-Programme im Online-Modus, die Touchscreen-Buttons nutzen? ...

"Online+TouchDisplay", tja, das Feature hat ft wohl vergessen zu implementieren.
Hatten wir im Forum schon mal diskutiert. Kannste Dich noch erinnern? (-;

dank Deines Links erinnere ich mich. Mittlerweile habe ich natürlich Netzteile von ft für meine beiden TXT, aber nach wie vor kein Power Set, um motorisierte Mechanik oder neu oder gebraucht beschaffte elektrische Komponenten direkt zu testen. Deshalb das (verbesserte) ROBOPro-Programm zur direkten Ansteuerung der vier Motorausgänge, das den TXT sozusagen in ein Power Set Deluxe verwandelt. Parallel dazu habe ich ein Programm gemacht, mit dem die Motorausgänge direkt mit der roten IR-Fernbedienung gesteuert werden können.

hamlet hat geschrieben:Autsch, wo sind denn die Beiträge von "elektrolutz" geblieben ... Schade )-:

Deshalb zitiere ich gerne, denn Zitate bleiben erhalten. Aber das stößt ja auch wieder auf Kritik.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 310
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron