Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon Remadus » 21 Feb 2019, 22:11

Hallo zusammen,

nach langer Abwesenheit, weil ich inzwischen meine früheren Fischertechnik-Basteleien beruflich auslebe, komme ich wieder auf meine alte Leidenschaft zurück. Bei mir liegen 6 Stück Robo-Interfaces und 6 Erweiterungen herum und harren der Benutzung.

Leider ist vor kurzen mein kleiner Windows 98-Recher nach 20 Dienstjahren zusammengebrochen und unrettbar verloren. Jetzt habe ich ein kleines Laptop aufgetan, auf dem läuft Windows XP. Sonst nichts.

Leider kriege ich darauf die RoboPro-Software nicht richtig zum Laufen. Die Erstinstallation von der CD (Version 1.1.2.26, ja ich weiß, das ist alt) lässt sich problemlos installieren. Die Software startet, das Interface wird angesteckt, Windows erkennt neue Hardware und holt sich von der CD den USB-Treiber. Alles gut. Aber sowie ich auf "Test" drücke, um in Kontakt mit dem Interface zu kommen, erscheint die Fehlermeldung "Error: We can't support the specified device."

Na gut, die Software war wohl zu alt. Also das Update heruntergeladen, Installation problemlos und schon läuft Version 4.4.4. Leider ändert das nichts am Ergebnis.

Nachdem ich die neue Software komplett platt gemacht habe und die alte erneut installiert habe, funktioniert es plötzlich. Alles ist gut, aber nur für kurze Zeit. Seitdem nur noch die obige Fehlermeldung.

Kann irgendjemand von euch sich vorstellen, was hier schief läuft? Es kann nur eine Kleinigkeit sein, die den USB-Port stört. Kurzfristig funktioniert es ja manchmal.

Der Fischertechnik-Support kam jedenfalls nicht viel weiter, als zu vermuten, die Interfaces seien wohl defekt und ich solle den TXT-Controller kaufen.

Ich will noch nicht aufgeben. 6 Interfaces legt man nicht einfach weg.
Aber jetzt brauche ich eure Hilfe.

Als dann
Remadus
Remadus
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Dez 2011, 17:51

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon sven » 21 Feb 2019, 22:42

Hallo!

ft supporter das uralte Windows XP mit Robo Pro nicht mehr. Auf der ft Webseite steht Windows 7, 8, 10.
Davon abgesehen das windows XP auf von Microsoft nicht mehr supported wird.
Daher solltest Du Dir einen PC mit aktuellem Windows 10 kaufen und es damit probieren.
Das gleich 6 Robo Interfaces defekt sind, halte ich für unwahrscheinlich.

Vielleicht hast Du ja auch die Möglichkeit bei jemand anderes, der einen aktuellen Rechner mit Win 10 hat die Robo Ifs zu testen.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1763
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon steffalk » 21 Feb 2019, 23:00

Tach Remadus!

Das ist aber schön, endlich mal wieder was von Dir zu hören! Was genau machst Du denn mit ft beruflich?

Wenn das originale RoboPro 1.1.2.26 auch nicht tut, klingt das schon nach einem Problem abseits von RoboPro. 6 Interfaces defekt klingt auch eher unwahrscheinlich. Das ein aktuelles RoboPro da nicht funktioniert, wundert mich aber gar nicht - das wurde ja in der ur-alt-Kombination sicher nie getestet, geschweigedenn dafür ausgelegt.

Also ein paar Gedanken: Es gab Software, die mit Windows XP Service Pack 3 nicht klar kam, aber wohl mit Service Pack 2. Auch mit SP2 hat Windows ein paar Sachen grundlegend korrigiert, über die einige XP-Software stolperte. Kurz: Was hast Du für ein Service Pack drauf, und ggf. was für einen Patch-Stand?

Dann: Was sagen Gerätemanager und Ereignisprotokoll? Irgendwas Erhellendes?

Wäre eine Neuinstallation von XP und SP3 möglich, um keine Altlasten durch verbuchselte USB-Treiber von zu neuen RoboPros zu haben?

Viele Grüße,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1021
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon PHabermehl » 21 Feb 2019, 23:06

Nur zur Info, das Robo IF läuft mit aktuellen RoboPRO Versionen problemlos!

LG Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1222
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon Remadus » 22 Feb 2019, 17:19

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Bemühungen. Ich habe ja die Hoffnung, dass das alles eines Tages klappt.

Also zur derzeitigen Konfiguration: Compaq Laptop NC6000 (Ebay-Schuss), darauf Windows XP mit SP3. Allerdings habe ich keine Installations-CD, um nochmals von Grund auf zu beginnen. Die wäre wohl aber aufzutreiben. Da der Rechner nicht ins Internet geht, ist da keinerlei Schutzprogramme oder Firewall drauf.

An der Software-Version liegt es mit Sicherheit nicht. Sowohl die alte Software, als auch die neueste laufen einwandfrei unter XP. Die ganzen Installationen verlaufen vollkommen unauffällig. Erst wenn die Software gestartet ist, tritt beim Öffnen der USB-Schnittstelle die o. e. Fehlermeldung auf. Unabhängig von der Version der Software.

Merkwürdig ist ja, dass es manchmal kurzfristig funktioniert. Am längsten lief es nachdem ich die Version 4.4.4 gelöscht und alle Treiber deinstalliert und danach die aller erste Uraltsoftware wieder drauf gespielt hatte. Für 10 Minuten war alles gut. Ab dann doch nicht mehr.

Der Gerätemanager verrät mir leider auch nichts.

5 Minuten später:
Ich hatte gerade oben geschrieben, dass da keine Firewall wäre. Falsch! Die war aktiviert. Jetzt nicht mehr.

Es läuft.
Jawohl es läuft.
Jetzt fühle ich mich wie die Kerle in dem Film "Der Flug des Phönix", nachdem sie mit der vorletzten Starterpatrone den Flugzeugmotor in Gang gekriegt hatten.

By the way @steffalk: Nachdem ich einige Jahre Meßmaschinen für Kugellager konstruiert hatte bin ich vor knapp 4 Jahren bei einer Schleifmittelfirma untergekommen und konstruiere jetzt mit einem Kollegen zusammen vollautomatisierte Produktionsmaschinen. Sozusagen Fischertechnik für Erwachsene. Früher hatte ich ja einige Modelle mit viel Elektronik und Programmierung gebaut, jetzt will ich einen Gang herunterschalten und ganz konventionell Fischertechnik bauen.

Als dann
Remadus
-freut sich wie ein kleines Kind -
Remadus
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Dez 2011, 17:51

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon Remadus » 22 Feb 2019, 19:39

Zu früh gefreut - die Fehlermeldung ist nach zwei Stunden wieder zurück.

Inzwischen habe ich ein Programm geschrieben und im online-Modus getestet. Alles hat funktioniert. Möglicherweise hätte ich es sogar auf das Interface übertragen können. Aber ich war ja noch am entwickeln.

Jetzt doch nicht mehr.

Ich denke, ich kaufe mir ein Windows XP mit SP2 und installiere den Rechner komplett neu.
Keine Ahnung, was noch abschaltbar sein könnte. Der Rechner ist praktisch blank.

So ein Ärger.

Als dann
Remadus
Remadus
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Dez 2011, 17:51

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon steffalk » 23 Feb 2019, 13:00

Tach auch!

Deine fischertechnik-Pläne finde ich interessant - da kommt doch garantiert wieder was superspannendes raus :-)

Die Firewall ist bei der USB-Kommunikation nicht beteiligt, die kannst Du ruhig wieder aktivieren. Das mit dem "nach 10 min oder 2h geht's nicht mehr" könnte aber halt auch auf ein Hardwareproblem hindeuten. Gibt's vielleicht USB-Karten oder sowas, die man in oder an den Rechner stecken kann? Das wäre vielleicht billiger als ein neuer Rechner.

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1021
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon Remadus » 23 Feb 2019, 21:02

Hallo zusammen,

man gibt ja nicht so schnell auf…

Ein mir gut bekannter IT-Mensch meinte, dass irgendwelche USB-Treiber übereinander quer liegen und einen Konflikt verursachen. Möglicherweise liesse sich die Sache über die Registry beheben, wenn dort alle Einträge gelöscht werden und damit das Windows-System gezwungen wird, alle Treiber neu aufzubauen.

Leider lassen sich USB-Einträge in der Registry nicht so einfach löschen.

Der Blick dorthin zeigt nichts auffälliges. Etliche Einträge sind dort, was mir aber nichts sagt.
Nach nochmaliger Recherche im Internet finde ich, wie man eine Umgebungsvariable setzt (Devmgr_show_nonpresent_devices = 1), um sich im Geräte-Manager alle jemals installierten Geräte anzeigen zu lassen. Nichtaktive Geräte werden grau angezeigt. Aha - da sind ja einige graue Eminenzen. Alles weg damit. Dann finde ich noch ein Tool, was mir das händische Löschen des INF-Bereichs abnimmt, was auch immer das sein soll. Auf Anraten des Tools schalte ich danach das Laptop komplett aus, nehme den Akku heraus, setze ihn wieder ein und fahre den Rechner neu hoch. Oups - das zieht Blasen - bzw. kryptische Texte auf dem Bildschirm, aber der Rechner startet.

Dann wieder dran mit dem Robo-Interface. Das Gerät wird erkannt, der Treiber von der CD geladen und installiert.

Es funktioniert jetzt wieder.
Ein kleines Robo-Programm lässt sich schreiben und ins Flash kopieren.
Alles funktioniert bestens. Und zwar die ganz alte Software.

Mal sehen, wie lange dieses Mal.

Ich bleibe dran. Ihr hört von mir.

Nun aber schönen Samstagabend.
Remadus
Remadus
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Dez 2011, 17:51

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon Remadus » 10 Mär 2019, 13:52

Hallo zusammen,

das USB-Problem ist bis heute ungelöst.
Eventuell hilft eine PCMCIA-Karte mit zwei USB-Ports - die kommt in den nächsten Tagen.

Ansonsten habe ich mal eben schnell drei Drähte an die serielle Schnittstelle gepackt (TxD, RxD und GND) und siehe da, der Interface-Test funktioniert prompt.

Das Programm lässt sich aber nicht auf das Interface übertragen. Die serielle Schnittstelle antwortet mit "error reading from the serial device, wrong number of bytes".
RoboPro schiebt dann noch schnell "Der Datenspeicher des Interfaces ist zu klein." hinterher.

Kennt jemand die Spezifikation der Übertragung: im Augenblick 9600 baud, 8 Bits, keine Parität, kein Protokoll.

Ich weiss echt nicht mehr weiter.
Remadus
Remadus
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Dez 2011, 17:51

Re: Wiedereinstieg: Robo-Interface und Windows XP

Beitragvon Remadus » 11 Mär 2019, 18:47

Hallo zusammen,

das Problem ist gelöst: ich habe ein neues USB-Kabel angeschlossen. Seit gestern Abend läuft es. :oops:

Tut mir leid, für den Alarm, den ich da losgetreten habe.
Dann können wir den Thread schließen.

Als dann
Remadus
Remadus
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Dez 2011, 17:51


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron