TXT Umweltsensor für Bastler

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon simeri » 24 Jan 2019, 13:48

Da kein Umweltsensor einzeln zu bekommen war musste ich eben selbst Hand anlegen
Dazu benötigt man noch eine 5 V Spannungsquelle (7805 aus der Bastelkiste).
Etwas Verbindungskabel und natürlich einen Umweltsensor BME 680 (ich habe den genommen https://www.bluedot.space/sensor-boards/bme680/)

Bild
Bild

FT TXT______________ bluedot

i2c Data ---- SDI Pin
i2c Clock ---- SCK Pin
Ground ---- SDO Pin
Ground ---- GND Pin

7805 ---- Vcc Pin

Vola fertig ist der TXT kompatible Umweltsensor
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
simeri
 
Beiträge: 20
Registriert: 21 Nov 2010, 15:37

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon vleeuwen » 25 Jan 2019, 00:21

xxxxxxxxxx
Zuletzt geändert von vleeuwen am 23 Mär 2019, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.
vleeuwen
 
Beiträge: 1055
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon Bjoern » 25 Jan 2019, 01:52

Hi,

wie vleeuwen schon schrieb musst du mit der Spannung aufpassen. Wobei der Sensor wohl auch 3,3V kann.
Mit den 5V kannst du deinen TXT beschädigen.

Du solltest dir eine 3,3V Spannungsversorgung bauen und dafür nutzen.

Genau aus diesem Grund haben wir damals den ft-Extender entworfen. Da kannst du bequem den Sensor mit Flachbandkabel anschließen und bedenkenlos entweder 3,3V oder 5V Sensoren anschließen. Ist dann allerdings nur noch für halbe Bastler :D

Björn
Bjoern
 
Beiträge: 187
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon vleeuwen » 25 Jan 2019, 09:52

xxxxxxxxxx
Zuletzt geändert von vleeuwen am 23 Mär 2019, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.
vleeuwen
 
Beiträge: 1055
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon MasterOfGizmo » 25 Jan 2019, 13:31

Der BME680 selbst ist ein reiner 3,3V-Sensor. Das Board, das Du da hast hat extra Levelshifter und Spannungsregler für 5V-Betrieb dabei. Bevor Du da jetzt per zweitem Wandler wieder auf 3,3V konvertierst macht es ja ggf. mehr Sinn, gleich ein 3,3V-Board zu nehmen.

Oder Du hast Lust auf Bastelspass, dann nimmst Du einfach die Levelshifter aus der I2C-Seite raus. Oder Du schaust Dir die Schaltung ganz genau an. Wenn da auf 5V-Seite der Levelshifter gar keine Pullups sind, dann legt das Board überhaupt keine Spannung selbst auf den I2C-Bus und der TXT ist eh keiner Gefahr ausgesetzt. Aber dazu musst Du Dir das Board halt genauer anschauen.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon MasterOfGizmo » 25 Jan 2019, 13:35

Hier ist der Schaltplan von dem:

Bild
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon simeri » 25 Jan 2019, 14:36

Hallo Till,

danke für deine Erklärung - eine Frage habe ich noch an dich

Data Transfer with both 5V and 3.3V devices. While devices like the Arduino Uno interpret a 5V signal as a logic HIGH, the BME680 uses 3.3V as a logic HIGH. The on-board logic level converter translates the 5V signals into 3.3V signals and vice-versa.

müsste nicht nach dieser Aussage des Herstellers die Spannung des I2C Busses egal sein - da das wie gesagt ja eh einen 5->3,3 V Level Umsetzung vornimmt?

Im dauer Test läuft das Ding schon 40 Stunden. Was mich nur etwas irritiert ist das der TXT 300mA verbraucht. Beim Hochfahren mit Kamera und dem Sensor sind es auch schon stolze 230 -250 mA.
simeri
 
Beiträge: 20
Registriert: 21 Nov 2010, 15:37

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon MasterOfGizmo » 25 Jan 2019, 16:15

Der Level-Converter auf dem Board betreibt die Bus-Anschlüsse am Board mit seiner Versorungsspannung. Wenn Du das Board mit 5V versorgst liegen die äußeren Pullups an 5V und DU betreibst auch den Bus mit 5 V. Wenn Du es mit 3,3V versorgst betreibst Du auch den Bus mit 3,3V. Dem Board selbst ist das egal, das betreibt den BME680 immer mit seinen eigenen 3,3V. Genau dafür sind die Levelshifter da. Aber wenn auch außen 3,3V anliegen sollen, dann muss das Board auch mit 3,3V versorgt werden. Solltest Du also am TXT machen. Dass er die 5V verträgt ist prima, aber drauf verlassen würde ich mich nicht.

Was stört Dich an 300mA? Bei 9V sind das etwas unter 3 Watt. Kommt mir jetzt nicht so unerwartet viel vor, auch wenn ich gerade nicht weiss was der TXT normalerweise verbraucht.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon richard.kunze » 25 Jan 2019, 18:21

MasterOfGizmo hat geschrieben:Was stört Dich an 300mA? Bei 9V sind das etwas unter 3 Watt. Kommt mir jetzt nicht so unerwartet viel vor, auch wenn ich gerade nicht weiss was der TXT normalerweise verbraucht.


Kommt mir auch nicht ungewöhnlich hoch vor. Der TXT versorgt damit ja schließlich neben Prozessor und RAM auch noch die Motorplatine, das Display (inklusive Beleuchtung), WLAN + Bluetooth und - speziell hier - die per USB angeschlossene Kamera...
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 526
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon vleeuwen » 25 Jan 2019, 21:52

xxxxxxxxxx
Zuletzt geändert von vleeuwen am 23 Mär 2019, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
vleeuwen
 
Beiträge: 1055
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon MasterOfGizmo » 25 Jan 2019, 22:54

It's imho easier to just remove the pull up resistors on the 5v side. Drop a small blob of hot solder on them and then just wipe them off the board.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon Lars » 25 Jan 2019, 23:16

Hallo simeri!

simeri hat geschrieben:Was mich nur etwas irritiert ist das der TXT 300mA verbraucht. Beim Hochfahren mit Kamera und dem Sensor sind es auch schon stolze 230 -250 mA.

Stolz? Der TXT soll etwa die Leistung eines PC aus dem Jahre 2000 haben. Deren Motherboards haben seinerzeit ein Vielfaches davon benötigt. Der TXT versorgt damit zwei Microcontroller, WLAN, Bluetooth, in Deinem Fall die Kamera und das wenn auch relativ kleine Farbdisplay. Die Stromaufnahme des Sensors dürfte völlig im Meßfehler selbst guter Meßgeräte untergehen, solange man diese nicht für sich allein in einem dafür geeigneten Meßbereich mißt.

Die 6 V-Glühlampen von ft aus den 1970er Jahren haben pro Stück mindestens 80 mA gezogen, die Linsenbirnchen sogar 120 mA. Und das bei dem gerade erst hier diskutierten so ungünstigen Verhalten (hoher Innenwiderstand) der damals von ft angebotenen grauen Netzteile.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 311
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: TXT Umweltsensor für Bastler

Beitragvon vleeuwen » 25 Jan 2019, 23:52

xxxxxxxxxx
vleeuwen
 
Beiträge: 1055
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste