Lucky Logic ...

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Lucky Logic ...

Beitragvon Spitti » 02 Dez 2018, 13:38

Hallo Fischertechnik Fans,
ich wollte heute mit meinem alten Computing-Kasten den Roboter mit meinen Kindern bauen und dazu die Lucky Logic auf meinen PC spielen. Das ist mir bislang leider nicht gelungen, weil der PC (ich benötige für das Interface einen Drucker-Anschluß) unter Windows 8 mit der Meldung 'Diese App kann auf dem PC nicht ausgeführt werden' reagiert.
Gibt es eine Möglichkeit die Lucky Logic zu installieren?
Kann ich eine andere Software dazu nutzen?
Danke für Tips!
Viele Grüße
Spitti
Spitti
 
Beiträge: 4
Registriert: 04 Sep 2018, 22:25

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon PHabermehl » 02 Dez 2018, 18:11

Hallo Spitti,

ein schönes Ansinnen, aber wir begeben uns hier in den Bereich der Industriearchäologie.
Ich vermute, dass Lucky Logic auf "modernen" Rechnern nicht zur Mitarbeit zu überreden ist.

Eine Möglichkeit zum Betrieb Deines Interface wäre die im Moment noch erhältliche Robo Connect Box der Firma Knobloch https://knobloch-gmbh.de/de/robo-connec ... ce-adapter

Dann kannst Du das alte Interface über USB an den Rechner anschließen und mit dem aktuellen RoboPRO betreiben.

Viele Grüße
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1208
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 02 Dez 2018, 18:19

There exist a very practical limitation.
There can be a small problem when using the Knoblog converter with the old parallel interface.
The sample rate of the USB is much slower (10 ms refresh rate) then the old parallel port.
So the old puls wheels are not working.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon PHabermehl » 02 Dez 2018, 18:26

Der Hinweis ist in der Tat wichtig, sorry.
Um was für einen Baukasten handelt es sich? Wird die Position der Roboter-Achsen über Gabellichtschranken oder über Zahnrad und Taster erfasst?
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1208
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon Spitti » 02 Dez 2018, 19:41

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten und Informationen!
Es ist der Kasten mit den Tastern und Schrittschalträdchen.

Ich denke, ich muß es dann tatsächlich mit neueren Interfaces probieren, bevor ich in zusätzliche Hardware investiere, um etwas laufen zu lassen, was dann lahm ist und nicht tut, was es soll. Schade!

Vielen Dank nochmals und eine schöne Adventszeit!

Gruß

Spitti
Spitti
 
Beiträge: 4
Registriert: 04 Sep 2018, 22:25

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 02 Dez 2018, 20:04

However the parallel interface can be use as a nice front-end for a Raspberry Pi or other micro computer interface.
The actuator drivers a very power full.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon PHabermehl » 02 Dez 2018, 20:07

Halt, halt, nicht so schnell...

Ein TXT controller kostet 180€, die Robo Connect Box nur 30... und für die Taster ist das schnell genug!!!
Und wie Kollege vleeuwen schon schrieb, kannst Du das Parallel-Interface mit Raspberry, Arduino und Konsorten ansteuern, da gibt es diverse Projekte, auch hier im Forum.

Und zu lucky logic: https://www.youtube.com/watch?v=EzLqxPt-rWY

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1208
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon Lars » 02 Dez 2018, 20:37

Hallo Spitti,

Spitti hat geschrieben:[...] und dazu die Lucky Logic auf meinen PC spielen. Das ist mir bislang leider nicht gelungen, weil der PC (ich benötige für das Interface einen Drucker-Anschluß) unter Windows 8 mit der Meldung 'Diese App kann auf dem PC nicht ausgeführt werden' reagiert.

anscheinend kam die letzte Version dieser Software im Jahre 2000 auf dem Markt. Damit müßte sie eigentlich auch unter Windows 95/98/ME lauffähig sein. Vielleicht findest Du im Netz einen Emulator für solche Systeme. Oder Du installierst eine dieser Versionen auf einer virtuellen Maschine, was ich hier aber nur als theoretische Möglichkeit angeben kann.

Spitti hat geschrieben:Kann ich eine andere Software dazu nutzen?

Geht ROBO Pro in der aktuellen oder einer früheren Version von ft nicht?

Eine Alternative wäre natürlich auch die Verwendung eines aktuellen Controllers. Ein ftDuino kostet ca. 50 € und wird dann per Arduino-IDE oder auch graphisch programmiert (https://harbaum.github.io/ftduino/www/de/). Er ist elektrisch und "mechanisch" ft-Kompatibel und im Kern ein Arduino Leonardo. Anleitung und Unterstützung stehen industriellen Produkten nicht nach, wenn sie nicht sogar besser sind.

Z.Z. gibt es auf ebay.de sogar Angebote für TX-Controller von ft, dem Vorgänger des jetzt aktuellen TXT-Controllers. Mehrere TX-Controller lassen sich verbinden, um die Anzahl der Ein- und Ausgänge zu vergrößern. Das geht beim ftDuino natürlich genauso gut, während der TXT-Controller ab Werk ohne weiteres nur mit einem weiteren TXT-Controller erweitert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 307
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon PHabermehl » 02 Dez 2018, 21:22

Lars hat geschrieben:
Spitti hat geschrieben:Kann ich eine andere Software dazu nutzen?

Geht ROBO Pro in der aktuellen oder einer früheren Version von ft nicht?


Genau dazu braucht es die Robo Connect Box... Das wäre die schnellste und einfachste Lösung. Aus eigener Erfahrung kann ich aber behaupten, dass nach dem Retro-Einstieg dann doch schnell der Schritt zu den modernen Systemen kommt.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1208
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 02 Dez 2018, 21:45

Another option is to find a very old computer with a parallel port and an old windows version that support Lucky Logic.
The essential is that you need a real parallel port and a old Windows 3.1 or MS-DOS (around 1991) version that fully support the original parallel port.
Don't connect that old computer to the Internet, it is not secure.
Probably both of these version can be found on the Internet.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon tvdw » 12 Dez 2018, 23:38

Hallo Spitti und anderen,

In English I can explain this better:
I am currently working on exactly the same thing and came over this forum post and I just found a solution that works for the old parallel interface on a new desktop computer (running windows 10). I bought a PCIe parallel interface for 15 euro and got it to work with lucky logic MS-DOS, the old basic programs running in GW-basic and LLwin in windows 98.

I run the required system (eg. MS-DOS, Win95, Win98) in a virtual environment (VMware player, free) that is connected to the parallel port (lpt). This works fine, even the old encoder wheel of the training robot (30572) seem to be captured at the right rate (did not test with the model itself yet).

A slight electronic modification to the interface is necessary as current parallel ports 3.3Volt output in stead of 5V output. As described and with thanks to NachtHacker:
https://www.nachthacker.de/Fischertechn ... gEcke.html

I do not know if it will work with the Robo Connect Box since I do not have one, but if this creates an lpt port it should work as well.

For those who are interested I can send more information if that is appreciated.

Gruss,
Tom
tvdw
 
Beiträge: 3
Registriert: 23 Nov 2017, 22:46

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 13 Dez 2018, 11:49

tvdw
Nice done.
I don't thinkhat the RoboConnectBox will work because it is sampling with a 10 ms rate.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon tvdw » 15 Dez 2018, 16:20

Yes your are right. I think this a problem for the trainingsrobot only. Other old models will work since they do not need the fast sampling rate.
tvdw
 
Beiträge: 3
Registriert: 23 Nov 2017, 22:46

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 15 Dez 2018, 18:38

The original XY-plotter was also working nice with the old parallel interface and LL.
Because of it speed, is was able to control steppers.
The newer interface do not working fine with steppers. This because of the PWM.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon fishfriend » 15 Dez 2018, 20:02

Hallo...
?
Why PWM with steppers?
The only thing is to reduce the temperature of the steppermotor when he stoped. And that is in your programm, so you contolled it.
The RoboIF has no problem with steppers and I never heard that the TX or TXT has problems.
Can you specified that?

Gruß
fishfriend
Holger Howey
fishfriend
 
Beiträge: 156
Registriert: 26 Nov 2010, 12:45

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 15 Dez 2018, 23:23

Hi fishfriend,
A stepper motor is normally current controlled and not voltage controlled. The fischertechnik controllers are not offering current control.
A real stepper control is using a kind of PWM for only the rythme of the steps and has a low frequency. The fischertechnik controllers are using high frequency PWM to control the power and is causing vibration.

No current control, no hold current (no stepping, stay in position, less heating), no stepper speed control.
Very hot steppers. No separate power supply for the stepper motors.
Hold position is important and difference from power 0.

Even the original fischertechnik stepper motor needs 590 mA for the max. torque.
(Grouzet France http://media.crouzet.com/datasheets/english/stepper-motors-direct-drive-stepper-motors-7-5-7-5-watts-2-phases-Part%20number-82920001.pdf#zoom=100 )

See the difference when using a real stepper controller like for example: the On Semiconductors AMI 30xxx family or the Adafruit DC & Stepper Motor controller .
Luckily with the TXT with the SLI there is a very good way to integrate I2C bases stepper controllers into RoboPro.

Controlling a stepper motor is a little bit more then switching on/off a PWM voltage.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon MasterOfGizmo » 23 Dez 2018, 23:30

The fischertechnik controllers imho use a pwm frequency of around 200hz. This is even below the step rate of most stepper motors. For proper microstepping you'd need a much higher pwm frequency and you'd might want some filtering to cope with the increasing resistance of the stepper coils at higher frequencies. The txt is actually pretty well suited to control those old stepper motors of the plotter. But the txts firmware especially the one of the motor controller is not designed for this purpose.

And yes, most stepper motors should be current controlled. But the coil resistance is pretty constant and you can run most pretty safe at a given voltage. The old ones from the plotter run just fine at 9v.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1634
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon fishfriend » 25 Dez 2018, 21:09

Hallo...
Aha OK that´s what you mean.
In my programm I use the PWM to reduce the current.
Some times there are two powersuplies in one Interface circuitry.
With the older gray 814 ... you can reduce also the Power.

Gruß
fishfriend
Holger Howey
At the moment I use an CNC Arduino Shield 3.0...
fishfriend
 
Beiträge: 156
Registriert: 26 Nov 2010, 12:45

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon eumel » 26 Dez 2018, 15:46

Hallo Spitti
Schön, dass Du noch einen PC mit LPT-Port und ein Universalinterface (UI) besitzt. In der neusten Ausgabe ft:pedia 4-2018 habe ich einen Artikel über das UI unter win10/64Bit veröffentlicht. Ich konnte LLWIN 3.0 in meinem virtuellen win98 installieren und das UI ansteuern. Den VMware player gibt es auch für win7 oder win8 Systeme. Nur bei der gleichzeitigen Verwendung beider Analogeingänge trat ein Verbindungsproblem aus. Nach dem Start eines Programms konnte ich aber den 2. Analogeingang hinzuschalten. Merkwürdiger Weise tritt diese Macke bei der Interfacediagnose nicht auf. Sollten Deinen Kinder schon etwas Englisch können und sich - über die Robotik hinaus - für das Programmieren interessieren, dann empfehle ich die Sprache Terrapin Logo https://www.terrapinlogo.com/. Sie bietet mit der Turtle-Grafik eine schöne Umgebung, um spielerisch in die Programmierung einzuführen. Ich habe für Logo eine Erweiterung entwickelt, mit der sich alle älteren Fischertechnik-Interface (UI, Intelligent Interface, Robo Interface, TX Controller) mit Logo-Programmen steuern lassen. Die Treiber (mit Ausnahme des TX) enthalten bereits Befehle zur schnellen Steuerung der Stepper-Motoren. Bei Interesse kann ich die an win98 angepassten Treiber auf ftcommunity in Downloads -> Software hochladen.
Mit freundlichen Grüßen
eumel
eumel
 
Beiträge: 22
Registriert: 17 Mär 2014, 18:36

Re: Lucky Logic ...

Beitragvon vleeuwen » 26 Dez 2018, 21:22

Hi Eumel,
Give your solution also support for the bidirectional LPT-port at the original high speed in the Windows 3.2/ME version?
Did you test this?
The hardware In the virtual machine is very often not direct connected with the virtual machine; normally there is some security between the hardware and the OS in the virtual machine,
The LPT-port was already make more secure in the one of the older Windows version. And that was also blocking the LPT port as almost complete un-protected high speed connection. As I can remember.
The L.L. was accessing the LPT directly at BIOS-level and bypassing the low level Windows divers. Using directly the BIOS was only possible in the beginning of Windows.
L.L. was using the hardware of the LPT port and it was not complying to the more strict LPT definition.
vleeuwen
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Nächste

Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: juh und 5 Gäste