ftDuino mit eingebautem Display

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

ftDuino mit eingebautem Display

Beitragvon MasterOfGizmo » 20 Sep 2018, 15:23

Ich habe mal testweise ein paar ftDuinos mit internem OLED-Display fertigen lassen:
ftduino_oled.jpg


Video dazu unter https://www.youtube.com/watch?v=_KH-Ubpdb6A

Weil das Display sehr flach auf der Platine aufliegen muss, um unter den Deckel zu passen, aber gleichzeitig die Platine nicht berühren darf ist das zwar so nicht für die Serie geeignet. Aber spassig ist es allemal und zehn Geräte gibt es nun. Bei Interesse Email an info@ftduino.de

Einen Nachteil hat das ganze natürlich auch: Man kann so einen ftDuino nicht mehr ohne weiteres als I²C-Client betreiben, da der Bootloader das Display beim Einschalten kurz initialisiert (sieht man im Video nicht) und man kann den I²C-Anschluss nicht mehr z.B. für Servos zweckentfremden, weil das Display ja dauerhaft intern dort angeschlossen ist. Dafür kann man direkt das Display und einen externen Sensor gleichzeitg ansteuern ohne I2C-Expander oder -Extender.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1397
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino mit eingebautem Display

Beitragvon Lars » 23 Sep 2018, 11:30

Hallo Till,

MasterOfGizmo hat geschrieben:Ich habe mal testweise ein paar ftDuinos mit internem OLED-Display fertigen lassen:
ftduino_oled.jpg

... sieht gut aus, auch das Video. Doch ...
MasterOfGizmo hat geschrieben:Einen Nachteil hat das ganze natürlich auch: Man kann so einen ftDuino nicht mehr ohne weiteres als I²C-Client betreiben, [...]

... das ist natürlich schade.

Ein Display im ftDuino hat das gleiche Problem wie der Touchscreen am TXT: Die Verdrahtung behindert die Bedienung und häufig auch die Sicht. Es ist IMHO besser, das Display abzusetzen und jeweils an einer geeigneten Stelle am Modell anzubringen.

Eine Alternative wäre ein ftDuino mit durchgängigen Steckhülsen, so daß man ihn auch "von hinten" verdrahten kann. ft hat das bei dem alten Silberlings-Voltmeter so gemacht.

Mit freundlichen Grüßen
Lars
Lars
 
Beiträge: 212
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: ftDuino mit eingebautem Display

Beitragvon MasterOfGizmo » 25 Sep 2018, 10:10

Lars hat geschrieben:Ein Display im ftDuino hat das gleiche Problem wie der Touchscreen am TXT: Die Verdrahtung behindert die Bedienung und häufig auch die Sicht. Es ist IMHO besser, das Display abzusetzen und jeweils an einer geeigneten Stelle am Modell anzubringen.


Die Option das Display per Kabel irgendwo zu verbauen besteht ja weiterhin. Es geht nicht darum, alle ftDuinos in Zukunft mit Display zu versehen. Aber es besteht halt die Möglichkeit, eines im Gerät zu verbauen.

Ich nutze z.B. so einen ftDuino mit einem ohne Display daran als I²C-Client. Dann habe ich ein Setup mit Display und der doppelten Menge Anschlüsse.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1397
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste