i2c-Expander

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 02 Apr 2018, 18:52

Danke noch einmal für die Platine, Till. Ich habe sie aufgebaut. Doch leider will der TXT den ftduino mit der RoboPro Software nicht erkennen. Muss ich beim ftduino noch etwas machen, um ihn als Slave zu verwenden?
Wahrscheinlicher ist wohl das ich irgendwas nicht richtig verlötet habe.
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 03 Apr 2018, 20:53

Die ftduino-Anleitung widmet dem I2C ein ganzes Kapitel und beschreibt auch den i2c-Expander. Und ja, man muss den i2c-Slave-Sketch laden, damit der ftDuino erkannt wird. Dieser ist Teil der Beispiele in der IDE.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 04 Apr 2018, 10:35

Danke für deine Antwort. Du hast mein Problem vollständig erkannt. Ich hatte das entsprechende Sketch nicht geladen. Ich hatte mir zwar die Anleitung angeschaut, aber nur der Teil, wo beschrieben wird wie ich den FTduino an den TXT anschließe. Hier ist leider nicht genau zu erkennen was auf dem FTduino zu tun ist. Ich hatte mich nur gewundert. Nur da es ja sowohl eine Software als auch eine Hardware Variante zu Erkennung gibt war ich mir nicht sicher....
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 04 Apr 2018, 12:25

Zungara hat geschrieben:Nur da es ja sowohl eine Software als auch eine Hardware Variante zu Erkennung gibt war ich mir nicht sicher....


Was meinst Du mit "Hardware-Variante"?

Es gibt spezielle Chips (die meisten Sensoren), bei denen in irgendeiner Form I²C fest eingebaut ist. Das ist entweder tatsächlich ein Stück Hardware oder der Chip hat irgendeine fest eingebaute Firmware.

Je universeller der Chip bzw. das Gerät, desto wahrscheinlicher ist, dass die Hardware nur die grundlegende I²C-Funktionalität liefert. Dann muss man die eigentliche Funktion per Software dazu tun. Im Falle des ftDuino ist das ja sehr ftDuino-spezifisch, was man der per I²C steuern will. Das hätte der Chip-Hersteller ja gar nicht wissen können, was wir da mit per I²C machen wollen. Daher ist das nachladbare Software und die ist nur vorhanden, wenn ein entsprechender Sketch installiert ist. Der Vorteil ist, dass man das dann aber auch beliebig erweitern und verändern kann.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 04 Apr 2018, 13:59

Alles richtig was du schreibst.

Ich bin leider nicht ganz so tief in der Thematik i2c drin wie du. :-)

Ich hatte mir die Anleitung angeschaut und bin halt bei Kapitel 4.10.1 auf folgende Erklärung gestoßen:

Für einen schnellen Test, ob die elektrische Verbindung zum Sensor korrekt ist reicht aber in der Regel ein einfacher Test
der I2C-Kommunikation aus. Unter Datei . Beispiele . FtduinoSimple . I2C . I2cScanner ndet sich ein einfaches
I2C-Testprogramm, das am I2C-Bus nach angeschlossenen Sensoren sucht und deren Adresse ausgibt. Die jeweilige Adresse
eines Sensors wird in der Regel vom Sensorhersteller fest vergeben.

Daraus hatte ich fälschlicherweise geschlossen, das die Adresse automatisch ausgegeben wird. Wer das Kapitel 4.10.5 komplett liest und nicht erst ab "ftduino als I2c-Slave am TXT" weiter liest findet auch die fehlende Erklärung die du gerade so schon dargestellt hast :-))
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 04 Apr 2018, 15:16

Apropos: Ich nehme Dein Posting mal zum Anlass, einen kompletten I²C-Client aus dem Test-Sketch zu machen. Bisher kann man ja nur ein paar Ausgänge steuern. Von daher kannst Du da gerne mit rumexperimentieren, aber demnächst wird die Funktionaität dieses Sketches deutlich erweitert.

Das Ergebnis wäre dann, dass man den ftDuino als vollwertige Erweiterung des TXT nehmen kann.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 04 Apr 2018, 18:29

Ja gerne! Das wäre super!
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon elektrofuzzis » 04 Apr 2018, 23:13

Hallo Till,

wie in der PN diskutiert, steckt uns auch die RoboPro-Kopplung in der Nase. Sobald wir einen Duino auf dem Tisch liegenn haben, legen wir gerne los.

Wie es grundsätzlich geht steht in der ft:pedia - Arduino Sensoren am TXT.

Gruss,

Stefan
Zuletzt geändert von elektrofuzzis am 05 Apr 2018, 02:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
elektrofuzzis
 
Beiträge: 28
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: i2c-Expander

Beitragvon elektrofuzzis » 05 Apr 2018, 01:11

Hallo zusammen,

schaut Euch mal https://github.com/elektrofuzzis/ftDuinoTX-T- an.
Wir haben mal blind etwas Code geschrieben. Auf den ftDuino muss der Sketch aus Arduino/ftDuino eingespielt werden.

Für RoboPro gibt es in RoboPro ein paar Files:
- ftduino.rpp ist die eigentliche Lib, kann bislang input_get, output_set und motor_set
- ftduino_const.rpp sind die Konstanten für die Ports I1..I8, O1..O8, M1..M4 und die Modi OFF, HI, LO, LEFT, RIGHT, BRAKE
- LampTimer.rpp ist das gleichnamige Beispiel aus dem ftDuino Manual, aber in RoboPro.
- notaus.rpp ist das gleichnamige Beispiel aus dem ftDuino Manual, aber in RoboPro.

Da wir derzeit keinen ftDuino zum Testen haben :-(, ist nur sicher dass sich der Sketch compilieren lässt :-)
Tester sind herzlich willkommen.

Viele Grüße

Die Elektrofuzzis
Benutzeravatar
elektrofuzzis
 
Beiträge: 28
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Apr 2018, 15:19

Ah, sehr cool! Ja, schade, dass ich nicht so schnell liefern kann, wie ich gerne würde. Aber die Gehäuseform wird nochmal leicht nachgearbeitet.

Ich habe auch ein paar Kleinigkeiten gebaut: https://github.com/harbaum/ftduino/tree/master/ftduino/libraries/Ftduino/examples/I2C/I2cSlave

Größter Unterschied zu Eurem Code ist, dass ich ein Register-Set baue und ihr Nachrichten verschickt. Aber das ist ja nur Kosmetik. Ich sehe zu, dass ich zumindest mal alle Grundlagen zum Laufen bekomme und dass ihr zweitens schnellstens einen ftDuino bekommt ... :D
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Apr 2018, 15:23

Hat nicht jemand hier Lust, in die Serienproduktion von TXT-tauglichen I²C-Levelshiftern einzusteigen?
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 05 Apr 2018, 16:13

Was meinst du denn damit?

So schaut er bei mir übrigens aus. Du Oberfläche ist unbehandelt. Die Zapfenführungen sind etwas leichtgängig daher überlege ich noch ggf. das Gehäuse zu lackieren. Ist wohl der höheren Genauigkeit des Drucks SLS geschuldet.
Dateianhänge
IMG_0113.jpg
Bottom
IMG_0117.jpg
Top
IMG_0118.jpg
Case
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Apr 2018, 17:55

Das sieht ja mal witzig aus. Wie aus Sand gebacken ...

Und ja, die Nuten sind etwas weit, das kann ich mit dem FDM-Drucker nicht abschätzen.

Ich meine, dass gerne jemand meinen i2c-Expander löten, drucken und verkaufen darf.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 05 Apr 2018, 18:06

ja, so ist das auch. Nach dem Druck kommt das "ausbuddeln" Die Oberfläche ist etwas rau vom sintern. Dafür kann man es gut lackieren. Der Druck dauert aber auch eine Weile. Ich habe am Dienstag einen Druck gestartet und alle Gehäuseteile (inclusive vom FTDunino) auf einmal gedruckt. Nach 2 Stunden aufheizen und 8 Stunden drucken konnte ich dann gestern alles "ausbuddeln"
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Apr 2018, 18:29

Ist das Metall?
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 05 Apr 2018, 19:03

Nein, das kann ich mir als Hobby nicht leisten. Da hört dann das Verständnis meiner Frau für meine "abstrusen" Hobbys dann auf. :D

Das ist Polyamid 12. Der Vorteil ist halt, das man Formfrei drucken kann. Der Nachteil, man kann keine Hohlkörper drucken und es ist nicht möglich mal spontan was zu drucken. Man brauch immer 1-2 Stunden heizen und dann 2-4 Stunden abkühlen. Die Druckkammer wird auf ca. 170 Grad Kerntemperatur aufgeheizt um dem Warping zu entgehen. Entsteht warping /curling ist der Druck meist komplett hin und man muss warten bis alles abgekühlt ist. Für Kleinserien ist es auch super geeignet, da es sinnvoll ist immer den kompletten Druckraum zu nutzen. Der FTDuino nutzt den optimalen Druckraum schon recht gut aus. Mein Druckvolumen beträgt etwa 2 Liter(13cm*13cm*13cm). Nutzbares Volumen was ich bis jetzt erfolgreich drucken konnte war 11cm*11cm*11cm)
Dateianhänge
P2272332.jpg
Bild
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon elektrofuzzis » 05 Apr 2018, 20:32

Hi,

Da Du 5V mit auf den Stecker gepackt hast, hatten wir vor einen einfach zu bedrückenden Level Shifter für den DIY fischertechniker mit 3D Gehäuse zu designen. Direkt zum aufstecken auf den FtDuino. Roadmap Mai...

Viele Grüße

Die Elektrofuzzis
Benutzeravatar
elektrofuzzis
 
Beiträge: 28
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

RoboPro-Ankopplung ftDuino

Beitragvon elektrofuzzis » 06 Apr 2018, 03:35

Hallo zusammen,

die Implementierung des kompletten Funktionsumfangs von Ftduino.h in der RoboPro-Ankopplung ist fertig. Test pending. https://github.com/elektrofuzzis/ftDuinoTX-T-

Gruß

Die Elektrofuzzis
Benutzeravatar
elektrofuzzis
 
Beiträge: 28
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: i2c-Expander

Beitragvon Zungara » 06 Apr 2018, 07:50

Super. Ich werde dann mal am Wochenende etwas rum spielen :-)
Zungara
 
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2018, 13:55

Re: i2c-Expander

Beitragvon MasterOfGizmo » 06 Apr 2018, 11:18

elektrofuzzis hat geschrieben:Da Du 5V mit auf den Stecker gepackt hast, hatten wir vor einen einfach zu bedrückenden Level Shifter für den DIY fischertechniker mit 3D Gehäuse zu designen. Direkt zum aufstecken auf den FtDuino. Roadmap Mai...


Das wäre sicher schick. Der aktuelle i2c-Expander entspricht ja dem sogar ungefähr, mit der Ausnahme, dass man ihn nicht direkt auf den ftDuino aufsteckt. Vielleicht sprichst Du Dich auch mit dem Bjoern aus dem Parallelthread etwas ab, sonst haben wir zwei ähnliche Projekte mit kleiner Stückzahl statt einem, bei dem man vielleicht eine Kleinserie starten kann.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Nächste

Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron