ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon Stuessi » 05 Jan 2018, 14:57

Hallo,

seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines TX-Pi! Dank an MasterOfGizmo!
Zusammen mit einem ROBO Controller und einem Schrittmotor und einem Mikroskopstativ habe ich einen komfortablen Stackshot.

Bild

Der TX-Pi ist über USB mit dem ROBO, außerdem mit WLAN und einer Funkmaus verbunden.

Bild

Der Bildschirm des TX-Pi ist größer als der des TXT. Die startIDE läuft auf beiden, kann aber nur beim TX-Pi mit der Maus bedient werden.

Ein Blick auf das Programm und den Bildschirm
Bild
während des Ablaufs:
Bild

Die auf dem TXT oder TX-Pi in startIDE erstellten Programme lassen sich natürlich auch per WLAN auf den PC übertragen
Bild
können dort verändert und dann zurückübertragen werden.

Mit startIDE auf TXT oder TX-Pi werden die "alten" ft-Controller zu neuem Leben erweckt!

Grüße
Rolf
Stuessi
 
Beiträge: 42
Registriert: 03 Aug 2016, 15:15
Alter: 78

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon PHabermehl » 05 Jan 2018, 15:27

Lieber Rolf,
große Freude meinerseits, das zu sehen!
Kannst Du auch noch das Ergebnis eines Stackshots hier präsentieren?
Viele Grüße
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 876
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Jan 2018, 16:09

WOW! Das sind genau die Momente, wo man sich zufrieden zurück lehnt und sich freut!

P.S.: Wenn Du nochmal 5 Euro in sowas hier http://r.ebay.com/ObXTo9 investierst, dann wird es noch ein wenig kompakter.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1387
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon Stuessi » 05 Jan 2018, 16:31

Hallo zusammen,

der kleine WLAN Adapter ist schon unterwegs, der sehr alte vom ausgedienten technisat Recorder lag aber griffbereit in der Krabbelkiste...

Dieses Bild habe ich mit dem oben vorgestellten Aufbau gerade gemacht.
Bild

Blick auf die Schreib-Leseeinheit (Breite etwa 1,7 mm) einer kleinen Festplatte.
Hubhöhe 4µm, diese entspricht 32 Halbschritte des Schrittmotors.
Zusammengesetzt aus 100 Einzelbildern mit HeliconFocus
Kamera Sony A7
Objektiv Biotar 12,5/2 (von einer Schmalfilmkamera) bei Blende 2,8 in Retro Stellung
Belichtungszeit 1 sec

Viele Grüße
Rolf
Stuessi
 
Beiträge: 42
Registriert: 03 Aug 2016, 15:15
Alter: 78

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon PHabermehl » 05 Jan 2018, 18:22

Tolles Foto, das macht Freude!

Stuessi hat geschrieben:Die startIDE läuft auf beiden, kann aber nur beim TX-Pi mit der Maus bedient werden.


Ich habe eben erfahren, dass Raphael bereits an der Maus-Integration für den TXT arbeitet. Da fehlten wohl Treiber und Zugriffsrechte waren falsch gesetzt - nur noch eine Frage der Zeit, dann kann der TXT auch Maus...

Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 876
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon Stuessi » 05 Jan 2018, 18:48

Dieses Foto wurde mit einem 20x/0,35 Auflichtobjektiv am Metalloplan und einer seitlichen direkten Beleuchtung (LED-Stirnlampe) gemacht.
Hubhöhe 0,8 µm
300 Bilder
NEX-5N
Bild

Viele Grüße
Rolf
Stuessi
 
Beiträge: 42
Registriert: 03 Aug 2016, 15:15
Alter: 78

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon PHabermehl » 05 Jan 2018, 19:14

Unglaublich, sehr schön!

Stuessi hat geschrieben:Hubhöhe 0,8 µm
:o

...Ich habe den Kreuzisch, den ich eben aus dem Schrank geholt habe, schon wieder reingestellt...
PHabermehl
 
Beiträge: 876
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon Stuessi » 05 Jan 2018, 19:39

PHabermehl hat geschrieben:...Ich habe den Kreuzisch, den ich eben aus dem Schrank geholt habe, schon wieder reingestellt...


Lieber Peter,

damit und mit Handbetrieb habe ich auch angefangen.
In vielen Fällen reicht das auch.
Für einige 100 Euro kann man auch einen stackshot kaufen. Das wollte ich aber nicht.
So habe ich nach langem Suchen ein Orthoplan Stativ geköpft, um ein Balgengerät ... anzubringen.
Der Vorteil dieses Stativs: Die Feineinstellschraube bewegt den Tisch 100 µm pro Umdrehung und ich kann ca. 40 mm mit der Feineinstellung verstellen.

Grüße
Rolf
Stuessi
 
Beiträge: 42
Registriert: 03 Aug 2016, 15:15
Alter: 78

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon PHabermehl » 05 Jan 2018, 20:47

Die Zeit, die liebe Zeit...
PHabermehl
 
Beiträge: 876
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: ROBO + TX-Pi mit startIDE im Einsatz

Beitragvon DirkW » 06 Jan 2018, 13:23

Hallo Rolf,

ein sehr interessantes Modell mit deinem Mikroskopstativ, mein Kompliment.:D

Ich finde es bewundernswert, wie sich das Community-Firmware Projekt weiterentwickelt hat
und unsere fleißigen Entwickler aus dem Forum sich dafür engagieren. Weiter so. :geek:


Viele Grüße
Dirk
Benutzeravatar
DirkW
Moderator
 
Beiträge: 304
Registriert: 10 Nov 2014, 17:16
Wohnort: Bad Schwartau
Alter: 53


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste