ftDuino als I2C Client am TXT

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon Bjoern » 04 Jan 2018, 13:52

Hallo,

FT kenne ich noch aus meiner Jugend und im Herbst hatte ich meine alten Sachen ausgepackt und meinem Sohn zur Verfügung gestellt. Ende vom Lied war ein TXT Discovery Set zu Weihnachten :-)

Ich denke er ist da noch einige Zeit beschäftigt um durchzusteigen.

Ich bin dabei auf den ftDuino gestossen und muss sagen das ich mit einem Arduino noch nie etwas gemacht habe. Mich reizt aber der Gedanke das mal in Betrieb zu nehmen.

Was benötige ich als HW denn und wo bekomme ich das am besten her?

Also den Arduino und wenn ich es richtig sehe den Wandler von hier (Ebay https://www.ebay.de/itm/Pegelwandler-I2 ... 2a90210fb2)

Dann sollte das schon rennen? Bin leider nicht der HW Experte, aber das ist wohl auch nicht nötig.

Wie ich das RoboPro beibringe weis ich zwar noch nicht, aber da findet das Internet bestimmt etwas. Evtl. schon mal mit anderen Sensoren üben bzw. hier unter Downloads schauen und dann anpassen.

Liebe Grüße und für jeden Tipp dankbar
Björn
Bjoern
 
Beiträge: 48
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon PHabermehl » 04 Jan 2018, 16:24

Hallo Björn,

ganz so einfach ist es nicht - Arduino ist nicht gleich ftDuino. Der ftDuino basiert auf dem Arduino Leonardo, bringt aber auch ein eigenes HW-Shield für die I/O mit. Im Moment musst Du Dir die Platine aber selber basteln und das Gehäuse dazu 3D-drucken. Die wichtigsten Basics gibt es im GitHub-Repository von Till Harbaum, der den ftDuino entwickelt:
https://github.com/harbaum/ftduino

Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 865
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon davidrpf » 04 Jan 2018, 16:52

Grundsätzlich können eigentlich alle ft Sensoren ohne weitere Verschaltung an einen Arduino (5V) angeschlossen werden (man braucht vllt höchstens einmal einen Spannungsteiler für den LDR oder den NTC). Jedoch hat Peter recht: ftDuino ist nicht gleich Arduino, denn beim ftDuino sind die Eingänge m. E. abgesichert, wohingegen man beim "nackten" Arduino aufpassen muss, nicht durch Fehlverschaltungen etwas zu zerstören.

Das größere Problem sind die Motorausgänge. Es ist nicht ratsam, einen Motor oder ähnliches an die I/Os des Arduino anzuschließen, da die Boards selten höhere Ströme als 40mA verkraften und sehr leicht zerstört werden können. Außerdem benötigt die ft Hardware ohnehin 9V. Abhilfe schafft ein Motortreiber, der die 9V Ausgänge an- und ausschalten kann.

PHabermehl hat geschrieben:ganz so einfach ist es nicht - Arduino ist nicht gleich ftDuino. Der ftDuino basiert auf dem Arduino Leonardo, bringt aber auch ein eigenes HW-Shield für die I/O mit. Im Moment musst Du Dir die Platine aber selber basteln und das Gehäuse dazu 3D-drucken.
Peter


Um direkt einzusteigen, wäre ein Adafruit Motorshield wohl die beste Lösung für dieses Problem. Mehr dazu siehe hier: https://www.buecher.de/shop/fachbuecher ... /48482930/
Ob das Adafruit Motorshield genauso alltagstauglich wie ein ftDuino ist, kann ich nicht bewerten. Schließlich passt es nicht zu den ft Steckern und ein Gehäuse hat man auch noch nicht.
https://ftcommunity.de/details.php?image_id=41613 (ist zwar kein Motorshield von Adafruit, aber vom Prinzip her ähnlich)

Ich persönlich habe vor zwei Jahren den Weg des "selber bastelns" eingeschlagen und das hier produziert:
https://www.youtube.com/watch?v=UdzuQfM4sNw
https://ftcommunity.de/details.php?image_id=45923 (Version 2)
Ich betreibe den Arduino meistens stand alone, kann ihn aber auch per I2C an einen TX(T) anschließen. Selber basteln bedeutet jedoch viel Aufwand und setzt gewisse Arduino-Kenntnisse voraus.

Gruß
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Fertigungsanlage: https://youtu.be/H9mDs_pAOy4
davidrpf
 
Beiträge: 153
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon Bjoern » 04 Jan 2018, 17:13

Hallo Peter,

erst mal Danke für die Antwort. Erste Infos habe ich bei Git gefunden. Angeblich kann unser Drucker das ausdrucken.

Nur wie komme ich wenn an die Platine? Über Till?

@David: Selber basteln ist mangels Zeit und vor allem der Kenntnisse nicht drin. Wenn will ich das zum "spielen" benutzen. Einen konkreten Einsatzzweck habe ich noch nicht.

Grüße
Björn
Bjoern
 
Beiträge: 48
Registriert: 04 Jan 2018, 13:34

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon PHabermehl » 04 Jan 2018, 17:50

Sprich Till an (MasterOfGizmo hier im Forum), aber fertig bestückt gibts das wohl nicht...

Viele Grüße
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 865
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon MasterOfGizmo » 04 Jan 2018, 21:57

Bisher gibt es nur die von mir gebauten Prototypen und die Schüler der ft-AG am Bismarck-Gymnasium bauen sich unter meiner Anleitung welche. Wenn das geklappt hat werde ich entscheiden wie es weiter geht und passende Anleitungen veröffentlichen.

Bis dahin ist ein 'normaler' Arduino mit Motorhield sicher eine gute Lösung.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1347
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon ski7777 » 05 Jan 2018, 00:51

Bis wann soll das Projekt an dem Gymnasium abgeschlossen sein? Ich würde mir gerne spätestens an meinem Geburtstag im Februar eine SMD Station besorgen. Da würde ich den ftduino gerne als Einstiegsprojekt nutzen.
Willst du die Platine auch OpenSource machen? Oder nur bei dir kaufen?

Raphael
Benutzeravatar
ski7777
 
Beiträge: 762
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 16

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Jan 2018, 10:23

Raphael, Du gehst erfahrungsgemäß recht grosszügig mit Unterlagen um, die Du vertraulich bekommen hast. Von daher bist Du definitiv nicht der erste Kandidat, um im Vorfeld in Planungen eingeweiht zu werden, sorry.

Das ganze ist ein Hobby und hat keine Eile. Es ist fertig, wenn es fertig ist ...
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1347
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon ski7777 » 05 Jan 2018, 18:45

MasterOfGizmo hat geschrieben:Raphael, Du gehst erfahrungsgemäß recht grosszügig mit Unterlagen um, die Du vertraulich bekommen hast. Von daher bist Du definitiv nicht der erste Kandidat, um im Vorfeld in Planungen eingeweiht zu werden, sorry


Ich habe mich an die NDA gehalten. Ich habe nur Informationen im Rahmen "Open Source Software Entwicklung" publiziert. Dabei habe stehts darauf geachtet nicht zu viele Infos zu veröffentlichen.

Raphael
Benutzeravatar
ski7777
 
Beiträge: 762
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 16

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon MasterOfGizmo » 06 Jan 2018, 14:29

Da kann ich nichts zu sagen. Ich weiss nicht, was für Daten Du unter NDA bekommen hast.

Edit: Und das soll bitte auch so bleiben. Ich möchte das lieber gar nicht wissen ...
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1347
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: ftDuino als I2C Client am TXT

Beitragvon DrChaos » 23 Jan 2018, 12:07

MasterOfGizmo hat geschrieben:Bisher gibt es nur die von mir gebauten Prototypen und die Schüler der ft-AG am Bismarck-Gymnasium bauen sich unter meiner Anleitung welche. Wenn das geklappt hat werde ich entscheiden wie es weiter geht und passende Anleitungen veröffentlichen.

Bis dahin ist ein 'normaler' Arduino mit Motorhield sicher eine gute Lösung.


Das ist natürlich unerheblich, aber ich würde mich sehr freuen wenn es irgendwo die Möglichkeit gäbe den ftduino käuflich zu erwerben. Mein Traum wäre eine Special-Edition zusammen mit dem bald erscheinenden Arduino Buch :D :D

Aber wie auch immer Du dich entscheidest, deine Entwicklungen beindrucken mich enorm. An deinem MiST habe ich auch schon extrem viel Freude gehabt. Dafür ein dickes DANKE!
DrChaos
 
Beiträge: 36
Registriert: 07 Jun 2017, 09:57


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron