TXT - Kommt da noch was?

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Mikka » 17 Mai 2017, 09:39

Hallo FT-Fans,

folgendes habe ich gerade auch in die Rubrik an FT gepostet:

"Hallo FT-Team,

das letzte Update 4.2.4 ist ja nun schon wieder einige Monate alt und schon vorher hatte Markus mal gesagt, dass das speichern und abspielen eigener Sound auf der Liste stehen.
Wird da im Lebenszyklus des TXT noch was kommen? (betrifft natürlich auch das Thema SD Karte)

Irgendwie beschleicht einen das Gefühl, dass ihr keine Ressourcen mehr an die versprochenen Features "verschwendet".

Und nein, ich möchte mich nicht mit der Custom Firmware auseinander setzen, sondern baue auf den Lieferanten, der das Produkt verkauft und supported."


Ich würde das gerne auch hier mal zur Diskussion stellen.
Ich finde es eigentlich eine absolute Frechheit von FT, dass nach mehr als 2 Jahren immer noch nicht alle versprochenen und beworbenen Features in den TXT implementiert sind. Schon beim TX hat mich die ähnliche Vorgehensweise (z.B nie erschienene Kamera) geärgert und ich hätte nicht gedacht das sich das mit dem TXT wiederholt.
Es ist für mich echt nicht nachvollziehbar, mit welcher stoischen Ruhe und Ignoranz FT das aussitzt.
Mir ist klar, dass FT ein absolutes Nischenprodukt ist, mit entsprechend kleinem Budget und Personaleinsatz, aber man muss doch ein Produkt mit den versprochenen Feature liefern, oder zumindest in einem überschaubaren Zeitraum nachbessern. Der TXT kam Ende 2014 !!!!! auf den Markt - ausgeschrieben vor 2,5 JAhren... :(
Wie seht ihr das? Stört euch dieses Verhalten auch oder sehe ich das einfach falsch?

Viele Grüße

Mikka

P.S. Da im FT Bereich ja nicht mehr auf bestehende Thread geantwortet werden darf, ist eine Diskussion mit FT ja quasi nicht mehr möglich - Was mit Sicherheit von FT auch so beabsichtigt ist.
Mikka
 
Beiträge: 115
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon steffalk » 17 Mai 2017, 10:19

Tach auch!

Nur kurz zum Thema "im an-ft-Forum geht nicht mehr alles": Da muss ich ft etwas in Schutz nehmen. ft beschwerte sich beim Verein über die ausufernden Threads mit sinnlosen Wiederholungen, unbelegten Anschuldigungen und einem durchaus inakzeptablen Ton. Das war sachlich auch nicht zu entkräften, viele Threads verliefen da wirklich furchtbar, ohne dass irgendwas Fruchtbares herauskam. ft kündigte an, sich aus dem Forum komplett zu entfernen. Auf der Convention gab es ein Gespräch zwischen Vorstand und ft, und es war mein Vorschlag (er kam nicht von ft), dass wir das Forum "an ft" insofern beschränken, dass nur noch ft und der Threadersteller selbst in einem Thread schreiben konnten. Leider war das aber technisch nicht einstellbar, sodass wir nur die aktuelle Variante realisieren konnten: Auf einen erstellten Thread kann nur ft (oder ein Admin) antworten. Das ist nicht schön, war aber gegenüber dem vorherigen Zustand dieses Forenbereichs nach einhelliger Meinung der Gesprächsrunde das deutlich kleinere Übel.

Zum TXT habe ich damit nichts gesagt, und ich besitze auch keinen (weder TX noch TXT). Aber grundsätzlich stimme ich zu, dass die Situation beim TXT genauso wie beim TX der Kundschaft gegenüber nur schwer erträglich ist. Bei beiden Interfaces ging richtig viel schief, und meine komplette Meinung dazu würde einen neuen Thread erfordern...

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 803
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Mikka » 17 Mai 2017, 10:54

Hallo Stefan,

ist ja eigentlich oT, aber Deine Erklärung ist genauso schlüssig, wie meine Behauptung, dass dadurch eine Diskussion mit FT nicht mehr möglich ist. Sonst würde die Rubrik durch immer neue Thread zum selben Thema geflutet. Und in deinem Text bestätigst Du ja auch, dass es durchaus von FT gewollt ist. Und ja, Du hast recht, dass der Ton ab und zu rauer war. Lag sicher zu einem guten Teil auch an der Art der Kommunikation eines Mitarbeiters von FT. Es war ja durch Markus, den ich hier nochmals lobend hervorheben möchte, für die Zeit seines Jobs bei FT deutlich besser.
Aber das ist ja wirklich ein Thema für sich und ärgert mich im Gegensatz zu der TXT Geschichte nur äußerst gering. ;)
Ende OT

Gruß Michael
Mikka
 
Beiträge: 115
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon MasterOfGizmo » 17 Mai 2017, 15:37

So ganz verstehe ich die Abneigung gegen die Community-Software nicht. Das Originalbetriebsystem kommt ja letztlich auch nicht von Fischertechnik sondern bedient sich in der gleichen Quelle wie das was die Community bastelt. Theroetisch könnte ft auch einfach die CFW nehmen und "ft" drauf schreiben und sie als Firmware 4.2.5 anbieten. Wäre das dann für Dich ok?

Ja, natürlich ist es bei jedem Produkt toll, wenn der Hersteller lange und umfassend Updates liefert und wenn Features beworben sind und dann fehlen ist das sicher auch nicht perfekt. Aber hey, mein Roboterstaubsauger kann sein WLAN auch nicht nutzen. Steht aber dick auf dem Karton und mein Auto verbraucht viel mehr Benzin als im Flyer stand. Ist blöd, ja. Aber damit wird man als Kunde zu einen gewissen Grad immer leben müssen. Da hat ft mit den letzten Updates aber m.E. auch die wesentlichen Lücken geschlossen.

Aber selbst wenn SD-Karten-Support und "eigene Sounds" von ft kommen wird danach zwangsläufig irgendwann der Tag kommen, an dem ft sich anderen Projekten zuwendet hat.

Von daher stellt sich mir die Frage, ob Du/ich/wir uns nicht eh kurzfristig darauf einstellen müssen, dass die Zukunft des TXT die Community-Firmware ist. Und wenn man das erstmal akzeptiert hat, dann landet man bei der Frage "was muss denn die CFW können, dass Du die Originalfirmware gar nicht mehr vermisst?"
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 962
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon PHabermehl » 17 Mai 2017, 16:06

Hallo Mikka,

ich finde es in der Tat recht beschämend, was ft da als firmware zustande gebracht hat. Ich bin aber kein early adopter und habe daher auch sehr lange mit dem Kauf eines TXT gezögert.
Gekauft habe ich ihn trotz der bekannten Mängel und eigentlich nur wegen der community firmware.

(Das hat aber bei mir Tradition, weil ich keine Windows-Systeme nutze und so schon immer "von Hand" die Hardware programmiere...)

Die Möglichkeiten der cfw sind grenzenlos, der TXT ist ein geniales Stück Hardware und macht unglaublich viel Spaß, wenn man ihn entfesselt hat. Und das wird ft selbst nicht tun, weil sie es nicht können, hauptsächlich sicher aus Budgetgründen.

Man kann sich jetzt ärgern, daß man 280€ für ein Gerät ausgegeben hat, das doch jetzt nicht die eigenen Erwartungen erfüllt. Dann kriegt man schlechte Laune... Oder man schaut nach praktikablen Lösungen - cfw - und wird glücklich mit dem Teil.

Trotzdem sollte man ft natürlich auf die Füße treten, nicht, daß gewisse Leute dort meinen, sie hätten einen tollen Job gemacht, weil doch keiner mehr meckert. Und außerdem merken sie dann vielleicht, daß sie sich mit ihrer krampfhaften IP-protection-Geheimniskrämerei selbst ins Knie schießen und daß sie gemeinsam mit der Community viel mehr erreichen könnten...

Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 491
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 44

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Mikka » 17 Mai 2017, 16:48

Hallo Leute,

bitte nicht falsch verstehen: Ich finde Euer Firmwareprojekt absolut genial und habe auch keine Abneigung dagegen!!! Habe mich damit noch nicht näher auseinander gesetzt und immer nur hier so am Rande mitgelesen.
Wollte aber gegenüber FT klar stellen, dass sie sich als Hersteller nicht hinter der Community Firmware verstecken dürfen.
Klar ist mir auch, dass FT ein Produkt nicht unendlich weiter entwickelt, aber hier geht es doch um die Dinge, welche schon bei der ersten Präsentation des TXT angekündigt wurden uns sich auch heute noch in der offiziellen Produktbeschreibung finden. Und dieses Prozedere ist ja auch nicht das erste Mal.
Aus den letzten Bemerkungen von Hr. Knecht zum Thema SD-Karte als Beispiel, lässt sich ja schon fast rauslesen, dass man da auf eine Implementierung kaum noch hoffen darf.
Alles in allem keine Glanzleistung von FT.

Aber nochmal Daumen hoch für die Community Firmware.

Gruss Mikka
Zuletzt geändert von Mikka am 17 Mai 2017, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Mikka
 
Beiträge: 115
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon sven » 17 Mai 2017, 18:36

Hallo!

Ja, es ist irgendwie schade das die Entwicklung des TXT irgendwie hängt.

Ich habe die Community Firmware bisher nicht genutzt, werde die aber auf jeden Fall noch testen.
Generell habe ich auch nichts dagegen.
Nur was bringt es, wenn die Community Firmware die tollsten Dinge kann, man sie aber in RoboPro nicht nutzen kann.
Daher habe ich mich bisher auch nicht damit beschäftigt.

Gruß
sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1467
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Torsten » 18 Mai 2017, 00:28

Hallo !

Grundsätzlich verstehe ich natürlich die Kritik an den noch ausstehenden Features der von fischertechnik vorinstallierten Software des TXT. Spätestens seit fischertechnik im Jahr 2015 das "TXT Controller Open Source Archiv" (http://www.fischertechnik.de/ResourceIm ... ?raid=8400) und das "TXT-C-Programming-Expert-Kit" (http://www.fischertechnik.de/ResourceIm ... ?raid=8757) veröffentlicht hat, gibt es aber für jeden die Möglichkeit den TXT selbst nach Belieben zu "tunen".
Mit nur einer Zeile auf der Linux-Kommandozeile war es z. B. bereits 2015 möglich, den SD-Kartenslot mit der original fischertechnik Firmware (halt nur nicht in ROBOPro) zu nutzen (siehe z.B. ft:pedia 1/2016). Genauso konnte man auch I2C auf dem TXT verwenden lange bevor es von ROBOPro unterstützt wurde.
Auf meiner Verpackung des TXT Discovery Sets steht jedenfalls nicht "...die SD-Karte kann mit -ROBOPro- verwendet werden"

Gerade im Kreis der fischertechnik-Fans und -Bastler sind kreative Lösungen zu den unmöglichsten und schwierigsten Problemstellungen ja keine Seltenheit.
Die TXT-community-Firmware ist selbst ein gutes Beispiel dafür
... und nur weil fischertechnik bisher noch keine Bauanleitung für einen ferngesteuerten Tyrannosaurus-Rex veröffentlicht hat (ich habe zumindest bisher noch keine gesehen), heisst das ja noch lange nicht, dass man keinen damit bauen könnte.

Meiner persönlichen Meinung nach hat fischertechnik mit dem TXT eine hervorragende Hardware auf den Markt gebracht, die in vielen Richtungen offen ist und deren Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft sind (... und nein, ich arbeite nicht bei fischertechnik ... und werde auch nicht von denen bezahlt ;) ).

Ich bin mir sicher, dass ich noch viele tolle Projekte damit umsetzen werde ...

Viele Grüße
Torsten
Torsten
 
Beiträge: 125
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)
Alter: 47

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon giliprimero » 18 Mai 2017, 09:48

Hallo,
ganz so, wie das hier dargestellt wird, ist es nun nicht. Ft bewirbt den TXT mit Funktionen, die er heute noch nicht implementiert hat, wie z.B. die Nutzung der SD-Karte.
Ich meine, dass da sehr wohl eine Nutzung mit Robo Pro gemeint ist und nicht ein Programm eines, oder mehrerer Anderer.
Schon die Aussage, dass es bei der Nutzung eines Fremdprogrammes weder Support, noch Garantie gibt, macht dieses sehr deutlich.
Robo Pro ist die Programierung für ft-Interfaces und soll auch für Leute ohne umfangreiche Programmierkenntnisse bedienbar sein.
Es ist schön, dass es aus den Reihen der ft-Fans Menschen gibt, die sich mit solchen Aufgaben befassen und aus dem Gerät all seine Möglichkeiten herausholen und dieses auch zur kostenlosen Nutzung veröffentlichen. Diese jedoch überschaubare Fangemeinde darf jedoch nicht als "Jedermann" angesehen werden und ft von seinen Pflichten entlasten,
sondern sollte ft aufzeigen, was der TXT kann, wenn man ihn nur die richtige und fertige Software spendiert.
Also ft, macht Eure Hausaufgaben und stellt schnellstens ein fertiges Robo Pro zur Verfügung, was zumindest alle die beworbenen Funktionen zuverlässig unterstützt.

giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 258
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon rhglomb » 18 Mai 2017, 11:06

Hallo,

könnt ihr mir mal helfen, was am TXT Controller , entgegen der "Funktionsbeschreibung/Werbung" von FT, noch nicht , oder nicht richtig funktioniert ?
Ich hab mal von der offiziellen FT Seite alle dort aufgeführten Features aufgeschrieben. Was davon funktioniert nicht ?

Features die auf der FT Homepage beschrieben sind:

- farbige 2,4" Touch-Display.
- bedieung über Touch-Display
- kombinierte Bluetooth/WiFi-Funkmodul bietet für zahlreiche Anwendungen die passende, kabellose Schnittstelle.
- USB-Host-Anschluss, an dem USB-Sticks und z. B. auch die fischertechnik USB-Kamera angeschlossen werden kann.
- integrierter Micro SD-Karten-Slot ermöglicht die Erweiterung der Speicherkapazität.
- Mehrere Controller koppelbar.

- Dual-Prozessor ARM Cortex A8 (32bit/600MHz) + Cortex M3
- Speicherkapazität: 128 MB DDR3 RAM, 64 MB Flash
- Speichererweiterung: Micro SD-Karten-Slot
- Display: farbiges 2,4" Touch-Display (320x240 Pixel)
- 8 Universaleingänge: Digital/Analog 0-9VDC, Analog 0-5 kO
- 4 schnelle Zähleingänge: Digital, Frequenz bis 1kHz
- 4 Motorausgänge 9V/250mA (max: 800 mA): Geschwindigkeit stufenlos regelbar, kurzschlussfest, alternativ 8 Einzelausgänge z. B. für Lampen
- Kombiniertes Bluetooth/WiFi-Funkmodul: BT 2.1 EDR+ 4.0, WLAN 802.11
- Infrarot Empfängerdiode: für Sender des fischertechnik Control Set
- USB 2.0 Client: Mini USB-Buchse zum Anschluss an den PC
- USB Host-Schnittstelle: USB-A Buchse für fischertechnik USB-Kamera, USB-Sticks uvm.
- Kamera-Schnittstelle: über USB-Host, Linux Kamera Treiber im Betriebssystem integriert
- Stiftleiste 10-polig: zur Erweiterung der Ein- und Ausgänge sowie I2C-Schnittstelle
- Integrierter Lautsprecher
- Integrierte Echtzeituhr mit austauschbarer Pufferbatterie: für Messwerterfassung in definiertem Zeitraum
- Linux basiertes Open-Source Betriebssystem
- Mögliche Programmierung mit ROBO Pro, C-Compiler, PC-Library uvm.
- Verbindung zu Smartphones/Tablet-PC über Bluetooth oder WLAN,
- Endgeräte können als Bedienfeld für den Controller verwendet werden
- Programmierung über ROBO Pro Software.

Zusätzliches Feature das nur auf der Verpackung steht:

- Apps

-------------------------
rhglomb
 
Beiträge: 75
Registriert: 03 Dez 2012, 14:06

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Mikka » 18 Mai 2017, 11:54

Es wurde schon x Mal von FT seit Erscheinen des TXT betont (findet sich sicher hier in den Tiefen des Forums),
das man die SD Karte auch von Robo Pro aus zum Speichern nutzen kann, auch das speichern und abspielen eigener Sounds.
Ich habe da Posts in Erinnerung, dass diese Sachen längst in der Planung oder Mache seien, aber es passiert nichts.

Wenn man natürlich "SD Karte als Speichererweiterung" so interpretiert, dass es zwar theoretisch (durch andere Programmiersprachen, CFW usw) möglich ist, dann ist ja alles in Butter :roll:

Da ich aber alle Interfaces die ich habe (Robo IF, TX und TXT) nur mit Robopro betreibe, bin ich davon ausgegangen, dass alle Features auch mit RoboPro nutzbar sind.
Ich bin sicher, dass auch viele TXT Käufer sich daran auch nicht groß stören, da sie wahrscheinlich eh nur die mitgelieferten Modelle des Baukasten nutzen - und da funktioniert ja auch alles.
Zuletzt geändert von Mikka am 18 Mai 2017, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Mikka
 
Beiträge: 115
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon MasterOfGizmo » 18 Mai 2017, 12:15

giliprimero hat geschrieben:Schon die Aussage, dass es bei der Nutzung eines Fremdprogrammes weder Support, noch Garantie gibt, macht dieses sehr deutlich.


Wenn Du Dich mit dem Satz auf dieses Posting hier beziehst: viewtopic.php?f=21&t=4112#p29614 dann befürchte ich, dass Du ft dort (wie diverse andere Leute auch) missverstanden hast. Das Posting sollte nicht bedeuten, dass ft nach Einsatz der CFW generell Support und Garantie für Deinen TXT ablehnt. Sondern es solte heissen, dass ft Dir bei Problemen mit der CFW nicht helfen kann, sondern dass Du Dich in dem Fall an die Community wenden musst.
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 962
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon davidrpf » 18 Mai 2017, 14:26

Mikka hat geschrieben:Ich bin sicher, dass auch viele TXT Käufer sich daran auch nicht groß stören, da sie wahrscheinlich eh nur die mitgelieferten Modelle des Baukasten nutzen - und da funktioniert ja auch alles.

So sehe ich das auch. Fischertechnik hat mit dem TXT Controller einen einwandfreien Controller zur Steuerung von Fischertechnikmodellen auf den Weg. Anstatt sich nur darüber zu beschweren, welche Funktionen noch fehlen, könnte man auch einmal anerkennen, dass die meisten beworbenen Funktionen (und alle in den Baukästen verwendeten Funktionen) funktionieren. Der TXT Controller ist ein großes Upgrade von TXC oder RB IF und kann sich auch von der Konkurrenz abheben.
Für alle "Hardcore Poweruser" gibt es ja dann noch die cfw, was meiner Meinung nach ebenfalls keine Selbstverständlichkeit ist. Schließlich muss man anerkennen, dass ft mit der Community kooperiert. Und dass der ft Support Probleme mit der cfw nicht beinhaltet, wundert mich nicht: Reparieren Samsung oder Apple etwa auch noch Smartphones, nachdem ein Root / Jailbreak durchgeführt wurde?

Gruß
David
davidrpf
 
Beiträge: 115
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Mikka » 18 Mai 2017, 14:47

davidrpf hat geschrieben:
Mikka hat geschrieben:Ich bin sicher, dass auch viele TXT Käufer sich daran auch nicht groß stören, da sie wahrscheinlich eh nur die mitgelieferten Modelle des Baukasten nutzen - und da funktioniert ja auch alles.

So sehe ich das auch. Fischertechnik hat mit dem TXT Controller einen einwandfreien Controller zur Steuerung von Fischertechnikmodellen auf den Weg. Anstatt sich nur darüber zu beschweren, welche Funktionen noch fehlen, könnte man auch einmal anerkennen, dass die meisten beworbenen Funktionen (und alle in den Baukästen verwendeten Funktionen) funktionieren. Der TXT Controller ist ein großes Upgrade von TXC oder RB IF und kann sich auch von der Konkurrenz abheben.
Für alle "Hardcore Poweruser" gibt es ja dann noch die cfw, was meiner Meinung nach ebenfalls keine Selbstverständlichkeit ist. Schließlich muss man anerkennen, dass ft mit der Community kooperiert. Und dass der ft Support Probleme mit der cfw nicht beinhaltet, wundert mich nicht: Reparieren Samsung oder Apple etwa auch noch Smartphones, nachdem ein Root / Jailbreak durchgeführt wurde?

Gruß
David


Ja, der TXT Controller ist ein tolles Stück Hardware. Das ist unstrittig.
Meine Meinung, was die Anerkennung angeht:
- Wenn man ein Produkt auf den Markt bringt sollte es auch alle benannten Features unterstützen. Wenn nicht, muss der Hersteller in angemessenem Zeitraum nachbessern - das sind für mich weniger als jetzt schon 2,5 Jahre. Da muss man auch nicht anerkennen, dass schon ein Teil funktioniert. Anerkennen würde ich, wenn es denn nachgebessert wird oder zumindest verbindlich mit den Käufer darüber kommuniziert wird. Ich bin kein Poweruser, möchte aber gerne die SD Karte nutzen um eigenen Sounds abzuspielen.
- Die Anerkennung für die CFW gehört der großartigen Community, die sich damit befasst. Hier hat FT, wenn überhaupt, nur geringen Anteil. Würde FT hier RoboPro für die Community öffnen, was wäre dann wohl alles machbar??

Ich finde aber die unterschiedlichen Meinungen zu dem Thema wirklich extrem interessant, da mir eigentlich schon vorher klar war, das FT hier einen ziemlichen "Kredit" bei den Fans hat, der in anderen Konsumbereichen undenkbar wäre, ohne das die Käufer auf die Barrikaden gehen.

Gruß
Mikka
 
Beiträge: 115
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon davidrpf » 18 Mai 2017, 15:11

Mikka hat geschrieben:Ich finde aber die unterschiedlichen Meinungen zu dem Thema wirklich extrem interessant, da mir eigentlich schon vorher klar war, das FT hier einen ziemlichen "Kredit" bei den Fans hat, der in anderen Konsumbereichen undenkbar wäre, ohne das die Käufer auf die Barrikaden gehen.
Gruß


Die Sache mit dem "Kredit" stimmt schon und da muss ich mich auch an die eigene Nase fassen. Fischertechnik unterstützt seine Fans mit FanClub Tag (naja dieses Jahr nicht in dem eigentlichen Sinne), Nord- und Südconvention, usw und der Support ist immer schnell und kompetent. Das ist im Konsumbereich auch oft nicht denkbar.

davidrpf hat geschrieben:Schließlich muss man anerkennen, dass ft mit der Community kooperiert
Gruß


Damit beziehe ich mich nicht auf die großartige Entwicklungsleistung, die maßgeblich vom CFW Team geleistet wird, sondern auf die, nenne ich es mal "prinzipielle Offenheit", das Projekt mit der Herausgabe von Informationen zu unterstützen.

Meine Meinung zur Gesamtsituation und zur Frage des Threads: Von ft darf man die funktionierende Hardware erwarten, in Bezug auf Software (was über RoboPro hinausgeht) sehe ich die Zukunft in der CFW.
davidrpf
 
Beiträge: 115
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon giliprimero » 18 Mai 2017, 17:37

Hallo,
nun gibt es tatsächlich Menschen, die meinen man müsse für ein unfertiges Produkt, was überdurchschnittlich teuer ist, Anerkennung zollen, weil zumindest ein Teil der zugesagten Funktionen funktioniert.
Würdest Du auch so urteilen, wenn Du einen Mercedes kaufst und bei Regen funktioniert der Scheibenwischer nicht? Dafür funktioniert die Warnblinkanlage aber wunderbar.
Wenn Du Dir von einer Bastlerwerkstatt dann eine fremdkonstruierte Software einspielen lassen, funktioniert auch der Scheibenwischer. Dafür bekommst Du aber bei Mercedes keinen Support und im Schadensfall auch keine Garantie.
Bitte, soweit ist dieses Beispiel nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern spiegelt genau die Situation wieder.
Alle sollten ihre ft.Brille absetzen und sich mal die Situation genau durch den Kopf gehen lassen.
Langsam glaube ich, dass Diejenigen, die auf die Fertigstellung mit allen zugesagten Features hoffen und warten, sowohl von ft und auch von einigen Superfans (die mit der ft Brille) nur mitleidig belächelt werden.
Der Support an anderer Stelle klappt wirklich hervorragend aber die beiden Controller TX und TXT sind beide unfertig ausgeliefert worden und zumindest im ersten Fall nie fertig geworden. Hoffentlich wiederholt sich das nicht noch einmal.

giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 258
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon ski7777 » 18 Mai 2017, 17:55

giliprimero hat geschrieben:Wenn Du Dir von einer Bastlerwerkstatt dann eine fremdkonstruierte Software einspielen lassen, funktioniert auch der Scheibenwischer. Dafür bekommst Du aber bei Mercedes keinen Support und im Schadensfall auch keine Garantie.


1. Wir sind keine Bastlerwerkstatt!
2. fremdkonstruierte Software? Unser System basiert zu 90% auf dem von ft. Wir haben das ganze aufgeräumt, aktualisiert und sonst sprechen wir nur das Linux an und z.B. die Nutzung des Forums beweist, wie gut Linux läuft.
3. Support gibts! von ft zwar nur für den TXT an sich, bloß nicht für die CFW. Und den machen wir. Ich glaube, wenn hier ein Support Fall ist, beginnen wir mit der Lösung oftmals binnen 12h.
4. Garantie für was? http://www.fischertechnik.de/PortalData ... eutsch.pdf Also hier steht nichts von Hardwaregarantieverlust. Und die Softwaregarantie fasse ich so gar nicht an.

Raphael
Benutzeravatar
ski7777
 
Beiträge: 638
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon davidrpf » 18 Mai 2017, 18:28

giliprimero hat geschrieben:die beiden Controller TX und TXT sind beide unfertig ausgeliefert worden und zumindest im ersten Fall nie fertig geworden. Hoffentlich wiederholt sich das nicht noch einmal.
giliprimero


Wenn du damit auf die Kameraschnittstelle anspielen willst, so muss ich feststellen, dass sich weder auf der Verpackung, noch in der Anleitung, noch in der Werbung ein einziger Hinweis auf diese Funktion befindet. Der TXC ist und war stets ein fertiges Produkt, eine Täuschung am Kunden liegt nicht vor.

Im Falle des TXT Controllers möchte ich auf die Liste, die rhglomb gepostet hat, zurückgreifen. Ich muss mein vorheriges Urteil revidieren: Es sind alle beworbenen Funktionen voll nutzbar. Einzig die SD Karte ist diskutabel, aber wie oben festgestellt ist die Funktion zumindest prinzipiell auch erfüllt.

Den Vergleich mit dem Autohersteller finde ich lächerlich: Ein Autohersteller bewirbt seine Fahrzeuge so, wie sie von 99,9 % der Menschen genutzt werden und erfüllt dann seine Versprechen. Beim TXT Controller sind, wie oben erläutert, die beworbenen Funktionen nutzbar. Meint ein Kunde nun, er könne aus SUV "volle Geländegängigkeit" ableiten, sodass er an der Rallye Dakar teilnehmen kann, so muss ich feststellen, dass Selbstäuschung vorliegt.

Eine Diskussion in diesen Bildern ist in höchstem Maße unsachlich.

giliprimero hat geschrieben:nun gibt es tatsächlich Menschen, die meinen man müsse für ein unfertiges Produkt, was überdurchschnittlich teuer ist, Anerkennung zollen, weil zumindest ein Teil der zugesagten Funktionen funktioniert.
giliprimero


Ganz ohne ft-Brille bin ich der Meinung, dass basierend auf einer nüchternen Auflistung der Fakten entscheiden muss, ob er das Produkt kaufen möchte. Betrachtet man den Einsatzzweck des TXT Controllers (zum Beispiel im Discovery Set mit Smartphonefernsteuerung und Co.), dann sind alle Erwartungen erfüllt. Betrachtet man dann noch die Produktbeschreibung des TXT Controllers, so bleiben ebenfalls keine leeren Versprechen übrig. Fischertechnik ist ein Spielwarenhersteller und mehr als funktionierendes Spielzeug erwarte ich davon nicht (immer noch ohne ft Brille).

Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass diese Community, die der Fischertechnik einen hohen Stellenwert beimisst, auch hohe Erwartungen hat. Allerdings halte ich es für unangebracht, dass diese Erwartungen im Kontext wie "Täuschung des Kunden", "überteuert", "unfertig" oder "Frechheit" geäußert werden.
Wir haben einen großen "Ich wünsche mir etwas" Thread. Ich teile viele dieser Wünsche und finde es schade, dass sie nicht erfüllt werden. Der Unterschied zwischen jenem Wünsche Thread und der Diskussion um den TXT Controller ist der Umgangston. Und eine objektive Betrachtung der Dinge.

Konstruktive Grüße
David
davidrpf
 
Beiträge: 115
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon Mikka » 18 Mai 2017, 18:40

Mal so nebenbei gefragt:
Gibt es eigentlich ungefähre Angaben wieviele Controller FT so von einem Typen in Deutschland verkauft?
Ich weiß das für keine Umsatzzahlen für ft veröffentlicht werden, aber vielleicht hat ja mal jemand zu den Controllern gehört. Würde mich mal interessieren.
Mikka
 
Beiträge: 115
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: TXT - Kommt da noch was?

Beitragvon giliprimero » 18 Mai 2017, 18:46

Lieber David,
die ft Brille scheint bei Dir so fest zu sitzen, dass Du gar nicht merkst, dass Du sie noch auf hast.
Tatsachen und Fakten sprechen da doch eine andere Sprache.
Um diese Diskussion nicht ewig fortzuführen, werde ich mich zu diesem Thema (Dilemma) nicht mehr äußern.
Und mein Vergleich ist hier schon angebracht, da ich nichts außergewöhnliches, sondern nur zugesagte Eigenschaften erwarte.
giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 258
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Nächste

Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste

cron