Wifi Fernsteuerung (iOS + Android)

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Wifi Fernsteuerung (iOS + Android)

Beitragvon davidrpf » 08 Mai 2017, 20:08

Hallo zusammen,

im Frühjahr 2017 hat Fischertechnik das BT Control Set auf den Markt gebracht, mit dem es möglich ist, Modelle auch über den Touchscreen des Smartphones fernzusteuern. Während der Support für iOS noch etwas auf sich warten lässt [Stand Mai, 2017], habe ich eine Wifi Variante des Controllers entworfen, die sich sowohl mit iPhones als auch mit Android Telelefonen / Tablets verwenden lässt: Den Wifi-Controller mit dem Mikrocontroller Board Particle Photon als Herzstück.

Bild

In diesem Video wird der Controller vorgestellt: https://youtu.be/jBZQri6zQZs

Zunächst die Eckdaten im Überblick:
- 3 Motorausgänge (1,2 Ampere)
- 4 GPIO:
- z.B. 2 Servos, 2 Sensoren
- z.B. 4 Servor (Allradlenkung)
- z.B. 4 Sensoren (Roboter mit Panzerlenkung und einigen Sensoren
- sehr kompakte Abmessungen (60x30x15 mm) und ft kompatibel

Die IoT App Blynk ist unter iOS und Android verfügbar. Ich habe in Blynk ein Userinterface erstellt, das dem gewohnten Design der ft Fernbedienung entspricht. Praktisch ist, dass man jederzeit neue Oberflächen entwerfen kann und die Reaktion der Aktoren im Programmcode verändern kann. Denkbar wären verschiedene Lenkprogramme, automatisches Bremslicht, weitere Sensoren am Modell und Ähnliches.

Bild

Der Particle Photon verwendet nicht Bluetooth, sondern ist ein Internet of Things Controller, verbindet sich also über WLAN mit dem Internet. Folglich ist es möglich, Modelle von überall auf der Erde aus zu steuern. Sein Verwendungszweck begrenzt sich nicht auf die Funktion als Empfänger für eine Wifi Fernsteuerung, sondern kann auch in anderen IoT Anwendungen zum Einsatz kommen.

Gruß
David

[Aktualisierung: Mittlerweile gibt es eine offizielle iOS App für das BT Control Set von fischertechnik]
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Fertigungsanlage: https://youtu.be/H9mDs_pAOy4
davidrpf
 
Beiträge: 150
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: Wifi Fernsteuerung (iOS + Android)

Beitragvon davidrpf » 14 Feb 2018, 12:24

Ein erstes Modell, das von der Fernsteuerung Gebrauch macht: Teleskoplader mit Allradantrieb und Allradlenkung

Dank mehrerer Servoausgänge des Empfängers kann man eine Allradlenkung einfach realisieren. Die Benutzeroberfläche der App ist nicht statisch, sondern kann auf das Modell abgestimmt werden. Somit kann man beispielsweise das Fahrlicht an- und ausschalten (digital), anstatt einen Joystick zu verweden.

Video zum Modell: https://youtu.be/CptDiqSlyyc
Bilder: im Bilderpool, sobald freigeschaltet

Gruß,
David
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Fertigungsanlage: https://youtu.be/H9mDs_pAOy4
davidrpf
 
Beiträge: 150
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: Wifi Fernsteuerung (iOS + Android)

Beitragvon hamlet » 15 Feb 2018, 18:16

Hallo David,
Wow, Großartige Idee! Und ein klasse Modell und Video. Blynk werde ich mir auf jeden Fall anschauen.
Ist die Platine, auf der der Photon steckt, ein Eigenbau? Gibt's bei der Bedienung spürbare Latenzen?
Beste Grüße,
Helmut
hamlet
 
Beiträge: 260
Registriert: 12 Jan 2011, 22:41

Re: Wifi Fernsteuerung (iOS + Android)

Beitragvon davidrpf » 16 Feb 2018, 18:53

Hallo Helmut,

ja, die Platine ist ein Eigenbau. Ich habe sie mit Hilfe einer CNC Fräse erstellt, ähnlich wie die meines Arduino Mega Shields: https://ftcommunity.de/details.php?image_id=44040

Es gibt zwei grundsätzliche Möglichkeiten, um den Empfänger zu betreiben:
(1): Lokal im WLAN Netz
(2): Mobil, der Photon verbindet sich über den Hotspot des Smartphones, das Smartphone mit E / 3G / LTE mit dem Internet.

Im ersten Fall sind die Latenzen minimal, sofern man guten Empfang hat. Man fühlt keinen Unterschied zur IR Fernsteuerung, wenn man ein eher langsames Modell wie den Telelader steuert. Im zweiten Fall sind die Latenzen stark vom Mobilfunknetz abhängig. Ich habe diese Variante auf der Südconvention in Dreiech über einen Tag hinweg getestet. Zwischen "sehr gut" bis "starke Aussetzer" war alles dabei. Da nur Datenmengen im Bereich weniger Bytes übertragen werden, braucht man nicht zwangsläufig eine große Bandbreite Down- oder Upload. Allerdings ist eine gute Signalstärke oder LTE Netz ein klarer Vorteil, damit der Ping klein bleibt. Auch in Salzstetten war ich mit dem Ergebnis überwiegend zufrieden.

Gruß,
David
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Fertigungsanlage: https://youtu.be/H9mDs_pAOy4
davidrpf
 
Beiträge: 150
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast