3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 28 Feb 2017, 16:07

Hallo Fischertechniker,

Ich habe beim drucken festgestellt, das es erhebliche Maßungenauigkeiten gibt. 2-3 mm auf 100mm.
Deshalb habe ich die folgenden Modifikationen eingetragen:

Firmware-EEprom-Einsstellung:

X-axis steps pro mm: 676.6281 (Punkt kein Komma)
y-axis steps pro mm: 676.6281
z-axis steps pro mm: 1350.040
Extr. 1 steps pro mm: 115.000

danach hatte ich nur noch eine Abweichung von unter 0,05 mm (werde weitere Verbesserungen noch nachtragen)

Ich denke das die gesamten EEPROM- Einträge mal überarbeitet werden müssen.

Gruß Michelix
Zuletzt geändert von Michelix am 04 Mär 2017, 21:42, insgesamt 2-mal geändert.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Karl » 28 Feb 2017, 16:52

Hallo,

Ich denke das die gesamten EEPROM- Einträge mal überarbeitet werden müssen.

andere haben mit den Basiseinstellungen nur 0,1 mm Abweichungen, was nun?
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 214
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 28 Feb 2017, 18:56

Ich könnte mir nur vorstellen das es verschiedene Schrittmotoren gibt.
Probiert doch einmal einfach aus indem ihr ein Lineal auf den Tisch klebt und mal von 0 auf 100 mm mit dem Extruder fahrt.
@ Karl mißt Du die 0,1mm Abweichung in einer Strecke von 1 cm oder 10 cm?

Falls eure Maße stimmen ist ja alles gut.
Zuletzt geändert von Michelix am 03 Mär 2017, 18:14, insgesamt 3-mal geändert.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 02 Mär 2017, 21:22

Hi,
Ich benutze inzwischen diese Testform zum testen.
http://www.thingiverse.com/thing:1019228
Mit meiner jetzigen Einstellung ist der Ausdruck zu 80% perfekt.
Hab bloß grad extrem viel von diesen "Spinnweben". Werde wohl den z-Sprung noch auf 0.7mm stellen
Oder es liegt gar daran, das bei zuwenig beschleunigung, zuzusagen der Faden nicht abreißt.

Meine aktuellen EEPROM änderungen:

X-axis steps pro mm: 676.6281 (Punkt kein Komma)
y-axis steps pro mm: 676.6281
z-axis steps pro mm: 1350.040
Extr. 1 steps pro mm: 115.000

x-axis-acceleration 300mm/s² (ist zu schnell, neuer Wert 120 mm/s²)
y-axis-acceleration 300mm/s² (ist zu schnell, neuer Wert 120 mm/s²)
z-axis-acceleration 30mm/s² (ist zu schnell, neuer Wert 2 mm/s²)

x-axis-travel-acceleration 500mm/s² (ist zu schnell, neuer Wert 120 mm/s²)
y-axis-travel-acceleration 500mm/s² (ist zu schnell, neuer Wert 120 mm/s²)
z-axis-travel-acceleration 50mm/s² (ist zu schnell, neuer Wert 2 mm/s²)

bei retraction z-lift 0.500mm (der slicer ignoriert diesen Eintrag)

extr.1 temp for redruktion when heating 210°C
extr.1 distance to redruct when heating 2 mm ( 0 mm ist sicher)

z max-lenght 65 mm
(Bestimmt die maximale Höhe eures Druckers. Bei mir jetzt 80mm (84mm real) Nachdem ich die Stecker vom Y-Endschalter nach unten gesetzt hatte.)
Den Extrudor könnte man auch noch höher setzten .-)
Zuletzt geändert von Michelix am 23 Mär 2017, 13:06, insgesamt 3-mal geändert.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 03 Mär 2017, 16:37

Zu
Extr.1 PID P-gain
Extr.1 PID I-gain
Extr.1 PID D-gain

P roportinal
I ntegral
D ifferenzial

Diese Einträge sind die physikalischen Variablen des Extruders beim aufheizen und abkühlen.
Dies kann man selber ermitteln indem man den folgenden G-Code selber eingibt:
M303 S210 C10
das dauert ca. 3 min dann kann man das Ergebnis im Log rauslesen.

Film
https://www.youtube.com/watch?v=dU2S1heu3XU
genaue Erklärung
http://reprap.org/wiki/PID_Tuning
Zuletzt geändert von Michelix am 23 Mär 2017, 13:07, insgesamt 2-mal geändert.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 16 Mär 2017, 17:45

Ich habe jetzt ein neues Problem:
Nachdem Ich die Achsen der Z-Achse neu ausgerichtet habe (weniger Spiel) verliere ich Schritte anscheinend.
Da die Achsen aber relativ Leichgängig sind. Versuche ich es jetzt mal an der Z- Beschleunigung zu spielen.
Zuletzt geändert von Michelix am 23 Mär 2017, 13:10, insgesamt 2-mal geändert.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 18 Mär 2017, 18:56

Symtom:
Z- Achse hat korreckte Maße beim manuellen hochfahren, aber beim ausdrucken wird das Werkstück kleiner als erwartet.

Diagnose:
Schrittverluste am Z-Motor

Problemlösung:
1. Schneckenachsen wieder leichtgängiger gemacht
2. Leitungshalterungen etwas abgefeilt
3. Z Axis accalation 2mm/s²
Max Z-Jerk 0,000mm/s ; Maximale Geschwindigkeitsänderung bei der eine Beschleunigung vorgenommen wird.
4. Strom für Z-Motor mit dem Poti auf der Platine erhöht ( Vorsicht)

Zum testen empfehle ich:
http://www.thingiverse.com/thing:2183850

TIPP : Bei Problemen mit der Z-Achse Schnecken auf Beschädigung prüfen. Kette evtl. zu locker.
http://www.thingiverse.com/thing:2192462 Das kann helfen.
Zuletzt geändert von Michelix am 04 Apr 2017, 18:16, insgesamt 4-mal geändert.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 22 Mär 2017, 15:04

Beschleunigung der X und Y-Achse

Beide Achsen sollten die gleichen Werte haben sodas der kleinere Wert für beide Achsen gilt

X-Axis accalation: 100 -130 mm/s²
Y Axis accalation: 100 -130 mm/s²
Max Jerk: 5-12mm/s


Diese Werte sind davon abhängig wieviel Masse die Motoren bewegen müssen und wieviel Reibung die Achsen bzw. Schnecken haben.
So kann es sein das z. B. angebaute Lüfter die X-Achse oder ein schweres Werkstück die Y -Achse die Werte negativ beeinflußen.
Ich selbst habe mit der Einstellung 120 mm/s² gute Erfahrung gemacht. (Ich habe einen 45g schweren Lüfter)

Mit einem optimal eingestellten Werten sollten X-Y Sprünge nur noch bei Kollisionen mit dem Werkstück passieren.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Friedrich » 25 Apr 2017, 22:47

Michelix hat geschrieben:Hi,
Ich benutze inzwischen diese Testform zum testen.
http://www.thingiverse.com/thing:1019228
Mit meiner jetzigen Einstellung ist der Ausdruck zu 80% perfekt.

Hallo Michael,

könntest du bitte mal ein Bild von deinem Testausdruck hochladen?
Fall ich meinen Drucker nochmal zum laufen bekomme, versuch ich auch mal das Objekt zu drucken.

Gruß
Friedrich
Friedrich
 
Beiträge: 39
Registriert: 17 Dez 2013, 18:23
Alter: 52

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 01 Mai 2017, 19:19

k-20170501_185309.jpg
Das im Hintergrund ist mein neuestes Werk mit dem 3D drucker
k-20170501_185301.jpg
k-20170501_185247.jpg
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 01 Mai 2017, 21:26

Meine Config-Dateien
für Slicer, Cura und EEprom als selbstentpackendes Archiv:

!!!! VORSICHT habe 80mm für die Z-Achse eingetragen !!!


DOWNLOAD

https://workupload.com/file/sSmKApq
oder als ZIP
https://workupload.com/file/tV3bPpX


.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32

Re: 3D-Drucker EEPROM-Konfiguration

Beitragvon Michelix » 24 Sep 2017, 17:29

Nach Besuch der Fischertechnik Konvetion bei Frankfurt,

- es hat sich dort für mich gezeigt das die Veränderung der Übersetzung der Z-Achse die sinnvollste und einfachste Ergänzung ist.
- der Lüfter ist auch sehr sinnvoll
- habe ich doch mich dafür entschieden die Beschleunigung auf 300mm/s zu erhöhen.
Michelix
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Feb 2017, 14:32


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron