txt und Robo I/O Extension

Alles rund um COMPUTING inkl. Microcontroller & Co.
Everything about COMPUTING incl. Microcontrollers
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

txt und Robo I/O Extension

Beitragvon lol » 19 Mär 2016, 10:10

Hallo
Ist es möglich das Robo I/O Extension mit dem Robo TXT Controler zu verbinden?
mfg lol
lol
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Jun 2015, 16:31

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon thkais » 19 Mär 2016, 10:19

Hallo,

kurz und knapp - ohne Aufwand in Form eines Wandlers: Nein.
Sowohl Soft- und Hardwaretechnisch arbeiten die Interfaces völlig unterschiedlich.
Zuletzt geändert von thkais am 19 Mär 2016, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Thomas
thkais
 
Beiträge: 375
Registriert: 31 Okt 2010, 22:45

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon ski7777 » 19 Mär 2016, 10:19

Nein.

Die I/O Extension hat ein spezielles Protokoll (Leider ist http://ft-fanpage.de down, sonst häte ich dir einen Link geben können)
Und der TXT hat auch ein eigenes Protokoll.

Falls du das I/O Extension am TX betrieben möchtest, kann ich dir Hoffnung machen. https://forum.ftcommunity.de/viewtopic.php?f=6&t=824
http://ftcommunity.de/ftpedia_ausgaben/ftpedia-2014-2.pdf(S. 65-71)

Raphael
Benutzeravatar
ski7777
 
Beiträge: 669
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon lol » 19 Mär 2016, 11:33

HALLO
Wie heist der Wandeler?
mfg lol
lol
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Jun 2015, 16:31

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon lol » 19 Mär 2016, 13:07

hallo
die gleiche frage nur mit dem Robo LT Beginner Lab
mfg lol
lol
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Jun 2015, 16:31

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon lol » 19 Mär 2016, 16:51

hallo
die gleiche frage nur mit dem Robo LT Beginner Lab
mfg lol
lol
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Jun 2015, 16:31

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon MasterOfGizmo » 05 Apr 2016, 11:12

Der Robo-LT dürfte sich sehr einfach am TXT betreiben lassen. Der WeDo-Adapter von Lego geht ja auch. Ich habe keinen RoboLT, sonst würde ich genau das mal ausprobieren.

Der RoboLT dürfte sich perfekt als Erweiterung des TXT eignen. Mit einem USB-Hub kann man sogar mehrere anschließen.
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1057
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon PHabermehl » 30 Apr 2017, 23:20

Seit *heute* kann die community firmware (Ab v0.9.3-rc.snapshot-20170430) auch die Robo-IF-Familie ansteuern, weil die libroboint integriert wurde.

Damit können

  • Robo Interface
  • Robo I/O Extension
  • Robo LT Controller

und auch der Robo RF Data Link in Python3 und somit mit dem TXT-üblichen TouchUI GUI programmiert werden.

Dabei können sowohl mehrere Module im Master-Slave-Betrieb laufen (Robo Interface+Extensions) als auch mehrere Module parallel über ein (powered) USB HUB an den TXT angeschlossen werden.

Info zur libroboint: https://defiant.homedns.org/~erik/ft/libft/ bzw. https://github.com/nxdefiant/libroboint/

Wer nicht bis zum nächsten weekly build warten möchte, muß halt selber bauen.

Man stelle sich vor: eine Industrieanlage incl. über RF Data Link angesteuertem autonomem Flurförderfahrzeug, gesteuert von einem TXT mit ein paar ft-Extentions...
PHabermehl
 
Beiträge: 618
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon Andre » 01 Mai 2017, 20:31

Das klingt ja richtig interessant.

Zwei Fragen drängen sich mir dabei auf:
a) Wieso powered USB-hub? Die angeschlossenen Interfaces werden doch alle direkt mit Strom versorgt. Am Bus wird da doch fast nix an Strom gezogen. Eigentlich sollte da doch ein Hub ohne eigene Stromversorgung reichen.

b) In der Beschreibung zur Libropoint ist auch das Intelligent Interface angegeben. Funktioniert das auch am TXT, wenn man ein USB-Seriellkabel einsetzt, bzw. welchen USB-Seriellchip bräuchte man?

Quasi als Unterfrage zu b): Eignet sich das dann auch für Fischduino? Damit würde man die alten Computing-Interfaces ja mittels eines entsprechend beschalteten Arduino Mini vom TXT steuern können. Das wäre dann absolut klasse, um ältere Motoren etc. mit der korrekten Spannung zu betreiben.
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 56
Registriert: 07 Mai 2015, 16:20
Wohnort: Schotten
Alter: 48

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon PHabermehl » 01 Mai 2017, 21:02

Hallo Andre,

also zu Punkt a)

Der TXT ist recht empfindlich, was USB-Geräte betrifft. So funktionieren z.B. einige Joysticks/Pads nicht, wenn sie direkt am USB-Port hängen, aber eben dann, wenn sie über einen powered hub angeschlossen werden. Gleiches gilt auch für einen Teil der Robo LT controller und könnte auch noch andere Geräte betreffen...

zu Punkt b)
Ja, die libroboint kann auch die alten Interfaces ansprechen. Erfahrungen liegen mir dazu nicht vor. Das wäre dann dem geneigten Interessenten überlassen ;)
Auch zur Unterfrage kann ich nichts sagen, aber da gibts sicher noch andere, die sich damit besser auskennen.

Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 618
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon ski7777 » 01 Mai 2017, 21:38

zu a) also ich betreibe hier einen TX und zwei Interfaces an einem passiven HUB und es macht keine Probleme.
zu b) Alles was Linuxtreiber hat geht. Speziell zum alten Interface kann ich da aber nix sagen.

Raphael
Benutzeravatar
ski7777
 
Beiträge: 669
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: txt und Robo I/O Extension

Beitragvon MasterOfGizmo » 01 Mai 2017, 22:09

PHabermehl hat geschrieben:Der TXT ist recht empfindlich, was USB-Geräte betrifft. So funktionieren z.B. einige Joysticks/Pads nicht, wenn sie direkt am USB-Port hängen, aber eben dann, wenn sie über einen powered hub angeschlossen werden. Gleiches gilt auch für einen Teil der Robo LT controller und könnte auch noch andere Geräte betreffen...


Das betrifft vor allem Geräte, die sich nicht ganz an die USB-Spec halten und z.B. zu hohe Einschaltströme haben oder im nicht-enumerierten Zustand zuviel Strom verbrauchen etc. Der neuere (USB-Powered) RoboLT ist so ein Kandidat, aich wenn er an seperaten 9V hängt. Der alte RoboLT dagegen funktioniert auch direkt am TXT prima.
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1057
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44


Zurück zu Robo Pro / Computing / Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste