TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von MasterOfGizmo » 30 Mai 2015, 21:38

Nachdem ich ob der vielen negativen Berichte hier mich nie so recht durchringen konnte habe ich nun doch einen TXT.

Die einfachen Dinge, per USB Programme runterladen etc gingen ja sofort. Aber bei WLAN war wie bei vielen hier völlige Funkstille. Fand ich inakzeptabel, vor allem da ich mir nach den ganzen Berichten hier echt nicht sicher war, ob das nicht ein Hardwareproblem ist. Klang alles nicht gut. Weder Computer noch Handies sahen irgendwas von meinem neuen TXT-Wlan :cry:

Also habe ich mich mal nach dieser Anleitung hier
http://www.fischertechnik.de/en/Resourc ... ?raid=8403
von einem Linux-PC per SSH über die USB-Netzwerkverbindung auf dem TXT eingeloggt. Root-Passwort wollte er auch nach der Anleitung nicht anzeigen. Es war wohl gar keines gesetzt. Also dieses Passwort-Generier-Script aus o.g. Dokument aufgerufen und voila ... Passwort ist da. Als Root per SSH einloggen geht damit auch.

Erste Merkwürdigkeit der TXT glaubt zwei WLAN-Schnittstellen zu haben. Das Kommand "iwconfig" zeigt zwei an. Nur Wlan1 ist konfiguriert mit dieser 192.168.8.2-Adresse. Die liegt aber leider nicht in meinem Heimnetzwerk (192.168.0.X). Also umgestellt per:

Code: Alles auswählen

ifconfig wlan1 192.168.0.123
Statt 192.168.0.123 muss man natürlich eine Adresse nehmen, die im Heimnetzwerk liegt und noch frei ist.

Dass der WLAN-Chip generell funktioniert zeigt schon ein einfaches:

Code: Alles auswählen

iwlist wlan1 scan
Das zeigt nämlich alles WLANs in der näheren und weiteren Umgebung an. WLAN ist also nicht kaputt. Ist sogar gar nicht schlecht uns sieht auch die Netze aus den Nachbarhäusern. Der Inhalt der meisten Threads hier zu dem Thema ist also eher unbrauchbar ... Ist auch egal, ob Akku oder Netzteil. Selbst eine fast leere 9V-Blockbatterie reicht mir gerade.

Mein Heimnetz findet er dabei natürlich auch. Da interessiert die SSID (also der "Netzwerkname", zeigt voriger Scan an), der Kanal (zeigt Scan auch an) und der Schlüssel für die Verschlüsselung. Den muss man halt wissen.

Das drei sagt man dem TXT;

Code: Alles auswählen

iwconfig wlan1 essid <MEINENETZWERKNAME>
iwconfig wlan1 key <MEINNETZWERKSCHLUESSEL>
iwconfig wlan1 channel <MEINNETZWERKKANAL>
Danach nochmal nur "iwconfig" ohne Parameter eingeben. Das sollte nun u.a. ungefähr so aussehen:

Code: Alles auswählen

wlan1     IEEE 802.11abgn  ESSID:"MEINNETZWRKNAME"  
          Mode:Managed  Frequency:2.457 GHz  Access Point: E8:94:F6:BF:30:DE   
          Bit Rate=54 Mb/s   Tx-Power=20 dBm   
          Retry short limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
          Encryption key:MEINNETZWERKSCHLUESSEL
          Power Management:on
          Link Quality=58/70  Signal level=-52 dBm  
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
Prima, der TXT hat sich mit dem Access-Point verbunden.

Also mal schauen, ob der den Heim-Router erreicht:

Code: Alles auswählen

# ping 192.168.0.1
PING 192.168.0.1 (192.168.0.1): 56 data bytes
64 bytes from 192.168.0.1: seq=0 ttl=64 time=12.626 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=1 ttl=64 time=6.169 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=2 ttl=64 time=14.409 ms
...
Wunderbar. Geht.

Also nun wieder an den PC mit RoboPro. Wenn man dort eine EIngabeauforderung öffnet und "ping 192.168.0.123" sollte zu einer Anwtort vom TXT führen.

Also nun einfach RoboPro starten, COM/USB klicken und im zweiten Dialog unter "Andere/Manuell" die 192.168.0.123 eintragen. Auf "Test" klicken und FREUEN!

Die Einstellungen gehen immer mal wieder verloren, kann gut sein, dass da irgendwelche Knobloch/Fischertechnik-Dienste im Hintergrund auch am WLAN rumdrehen. Am besten scheint es zu klappen, wenn man am TXT WLAN abschaltet und es dann wie o.g. über die Konsole einschaltet. Jedenfalls kann ich Programm runterladen und auch das Kamerabild z.B. übertragen.

Soviel für heute. Da kommt bestimmt noch mehr. Was mir mal einer erklären muss ist, wieso das Gerät zwar die coolsten Linienerkenner mitbringt, aber keiner in der Lage war, das was ich hier gemacht habe in der GUI am TXT umzusetzen.

Kann jemand mit (mindestens halbwegs funktionierendem) WLAN bestätigen, dass da diese beiden WLAN-Devices sind? Ggf. liegt ja genau da schon der Grund, warum WLAN gar nicht ging.
Zuletzt geändert von MasterOfGizmo am 31 Mai 2015, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: Per WLAN ins Heimnetz geht!

Beitrag von ski7777 » 30 Mai 2015, 21:56

Danke für die Anleitung.

Benutzeravatar
schnaggels
Beiträge: 386
Registriert: 31 Okt 2010, 23:14
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von schnaggels » 01 Jun 2015, 16:13

Danke, probier ich heute abend gern mal aus :D
So etwas in der Art hatte ich schon vermutet...

Thomas

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 852
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 02 Jun 2015, 10:50

:o Ja wie jetzt, der TXT kann dann doch mit dem WLAN-Router im Heimnetz?

Zwei WLANs riecht ja förmlich danach, daß das eine den Host gibt und das andere den Client für das Heimnetz. Der könnte ja dann sogar als Gateway laufen, oder?

Geht dieses SSH-Einloggen auch von einem Windows-Maschinchen aus? Welches Programm muß ich mir da besorgen?

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von ski7777 » 02 Jun 2015, 11:16

Für SSH kannst du z.b. Putty nutzen.

winijenh
Beiträge: 29
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von winijenh » 02 Jun 2015, 23:50

I tried to follow the instructions to connect my TXT to my home network. Results so far, with sw version 4.1.6,
- I had to use wlan0. Wlan1 said it doesn't support the scan function.
- It seems the security key that needs to be entered is a hex key, whereas most home networks work with a pass phrase. There are websites to convert your home network pass phrase to a hex key (be very careful entering your ssid and pass phrase into a website!), but it seems the TXT only supports 40 bit WEP keys, and not WPA. Most home networks likely use WPA (if not, you should).

Any idea how to make the TXT connect to a WPA-secured network?

Regards,
Willem Evert.

Benutzeravatar
schnaggels
Beiträge: 386
Registriert: 31 Okt 2010, 23:14
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von schnaggels » 03 Jun 2015, 01:13

Hi,

also ich scheitere trotz root schon am Scannen :o

# iwlist wlan1 scan
wlan1 Interface doesn't support scanning : Operation not supported

Welche Firmware Version hast du? Ich habe die aktuelle 4.1.6.0 drauf.
Das Anzeigen und Einloggen mit dem root Passwort nach Anleitung ging bei mir übrigens problemlos.

Mit wlan0 geht der Scan, da ich aber auch WPA/WPA2 nutze komme ich nach dem letzten Posting zu urteilen wohl nicht weiter?

# iwconfig wlan0 key c6....
Error for wireless request "Set Encode" (8B2A) :
SET failed on device wlan0 ; Invalid argument.

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von ski7777 » 03 Jun 2015, 06:45

Also eigentlich müsste es wlan0 heißen.
Das kannst du per ifconfig herausfinden. Dort werden alle Netzwerkadapter aufgelistet.

Ski7777

krausel
Beiträge: 4
Registriert: 01 Jun 2015, 19:20

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von krausel » 03 Jun 2015, 16:04

Hey,
Danke für die Anleitung. Hab das selber schon mehrfach probiert aber ich bin leider bin ich daran bis jetzt immer gescheitert, weil ich einfach nicht geduldig bin, wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert.
Jetzt klappt es endlich!

Benutzeravatar
schnaggels
Beiträge: 386
Registriert: 31 Okt 2010, 23:14
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von schnaggels » 03 Jun 2015, 17:04

Hi,

wlan0 ist inzwischen klar, ich habe Probleme mit dem Passwort.
Das Passwort wie man es beim Notebook oder Smartphone eingibt geht so nicht.

Ich habe diese Seite zur Konvertierung genutzt, keine Ahnung ob das überhaupt das richtige ist.
https://www.wireshark.org/tools/wpa-psk.html

Geht aber auch nicht...

Hat jemand mal im Datenblatt geschaut was der WLAN Chip überhaupt an Verschlüsselungen unterstützt?

@krausel
Was für eine WLAN Verschlüsselung hast du, WEP eventuell?

Gruß,
Thomas

winijenh
Beiträge: 29
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von winijenh » 03 Jun 2015, 20:03

TXT says:

Code: Alles auswählen

# iwlist wlan0 keys
wlan0     2 key sizes : 40, 104bits
          4 keys available :
		[1]: off
		[2]: off
		[3]: off
		[4]: off
          Current Transmit Key: [1]
40 and 104 bit keys are WEP keys. They are also known as (and equivalent to) respectively 64 and 128 bit keys. No support for WPA, it seems.

Willem Evert.

sven
Beiträge: 1833
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von sven » 03 Jun 2015, 20:44

Hallo!

@winjenh:
Vielen Dank für die tolle Anleitung.
Was mir aktuelle fehlt ist eine Anleitung wie ich an das Root-Passwort komme.
Ich weiß das diese auf fischertechnik.de zum Download steht, aber leider nur auf englisch.
Ehrlich gesagt blicke ich da nicht so richtig durch.
Es wäre schön wenn das mal jemand hier im Forum auf deutsch erklären könnte.
Danke!!!

Gruß
Sven

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von ski7777 » 04 Jun 2015, 10:20

Schritt 1: SSH Verbindung aufbauen z.B. mit Putty

Code: Alles auswählen

Anmeldedaten:
Username:ROBOPro
Password:ROBOPro
Schritt 2: im Terminal eingeben:

Code: Alles auswählen

echo "showroot=1" > .TxtAccess.ini
Schritt 3: TXT neustarten
Schritt 4: Am TXT in den Einstellungn den Punkt Info anwählen; dort steht nun das passwort.
Schritt 5: Erneut mit putty einloggen
Schritt 6: Diese Kommandos müssen ausgeführt werden, damit der TXT das PAsswort nicht verändert:

Code: Alles auswählen

cd /opt/knobloch
rm .TxtAccess.ini
echo "showroot=0" > .TxtAccess.ini
Shritt 7: Passwort ändern:

Code: Alles auswählen

sudo passwd nauesPasswort
Nun kann RoboPro keine Updates mehr installieren.
Dann muss man zuerst ein neues zufälliges root-Passwort erstellen mit

Code: Alles auswählen

sudo /etc/init.d/rndpwd
Oder man lädt das Update in den Order /opt/knobloch und führt es als Benutzer root aus.
Nach dem Update muss man eventuell das root-Passwort neu setzen.

ski7777

sven
Beiträge: 1833
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von sven » 04 Jun 2015, 10:35

Hallo!

@ski7777:
Ich danke Dir.
Die Anleitung von ft für das Root-Passwort hat mehrere A4 Seiten.
Du erklärst das hier verständlich in ein paar kleinen Schritten.

@ski7777 und MasterOfGizmo:
Wir sollte mal die Anleitungen hier im Forum zu einem Artikel für die ft:pedia zusammen fassen.
Würdet ihr das machen?

Gruß
Sven

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von ski7777 » 04 Jun 2015, 10:37

Also da ich noch keinen TXT habe aber mir eine kaufen will würde ich sagen, dass sich da MasterOfGizmo drum kümmern könnte.
Für die 3/2015 könnte ich das sicherlich auch machen.

ski7777

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von ski7777 » 04 Jun 2015, 10:39

Also ich werde den Beitrag nun als "TXT-Tricks #4: Root Passwort setzen" posten
http://forum.ftcommunity.de/viewtopic.php?f=8&t=2947

ski7777

sven
Beiträge: 1833
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von sven » 04 Jun 2015, 10:44

Hallo!

Prima, danke!

Ich habe die 4 Tricks mal als wichtige Themen gesetzt.
Und bis auf einen auch gesperrt, damit dort nicht unnötig rumdiskutiert wird.
Für Diskussionen dazu kann man dann ja eigenen Thread eröffnen.

Gruß
Sven

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von MasterOfGizmo » 04 Jun 2015, 20:56

schnaggels hat geschrieben: Was für eine WLAN Verschlüsselung hast du, WEP eventuell?
Ah, stimmt, so einfach geht es nur in WEP-Netzen. Ist mir nicht aufgefallen, weil das Spielzeugnetz", das ich genommen habe wegen eines Nintendo-DS nur WEP nutzt.

Für WPA muss man mehr Aufwand treiben und braucht das Tool wpa_supplicant. Das ist aber auf dem TXT ebenfalls vorhanden. Das sollte also auch mit Bordmitteln machbar sein.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von MasterOfGizmo » 04 Jun 2015, 21:09

Ich denke mit Veröffentlichungen solcher Art sollte man warten, bis Fischertechnik sich mal etwas beweglich zeigt.

Solange Fischertechnik bzw Knobloch sowas schreiben:
Wir verzichten aktuell darauf, den Code nur den Käufern des TXT zur Verfügung zu stellen (was nach meinen Informationen auch über die GPL abgedeckt wäre) und verzichten auch darauf, den Quellcode nur auf Datenträger gegen eine Bearbeitungsgebühr zu versenden (was die GPL nicht verbietet, sondern ausdrücklicht erwähnt).
(http://forum.ftcommunity.de/viewtopic.p ... 871#p19031)
muss man denen m.E. nicht auch noch vorgekaute Dokumentation frei Haus liefern.

Mir geht es hier darum, den existierenden Käufern etwas Spass zu liefern, aber unterstützen möchte ich die Haltung des Herstellers nicht, wenn er versucht, sich so knapp wie möglich an der Grenze des erlaubten lang zu hangeln.

Die Aussage oben ist übrigens korrekt. Was Herr Knobloch aber nicht verstanden hat oder bewusst verschweigt ist, dass _jeder_ alle Rechte der GPL hat und nutzen darf. Fischertechnik darf sich drauf beschränken, den Code nur an Kunden abzugeben und sie dürfen das auch auf Datenträger und gegen _angemessene_ Gebühr machen. Aber der erste, der den Code dann in Händen hält darf ihn einfach irgendwo hochladen und verteilen. Das darf mit GPL-Code nämlich jeder, nicht nur der Autor. Also ist die ganze Aussage da oben einfach nur eine leere Drohung seitens Herrn Knobloch ...

Und sowas muss man m.E. nicht noch durch hübsch aufbereitete HowTo's in ftpedia unterstützen. Aber letztlich müsst ihr das selbst wissen.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: TXT-Tricks #1: Per WLAN ins Heimnetz

Beitrag von MasterOfGizmo » 04 Jun 2015, 21:12

sven hat geschrieben: Und bis auf einen auch gesperrt, damit dort nicht unnötig rumdiskutiert wird.
Für Diskussionen dazu kann man dann ja eigenen Thread eröffnen.
Wozu ist das denn gut? Dann muss man die dazugehörigen Diskussionen ja erst suchen. Oder was ist die Idee dahinter?
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Antworten