Seite 1 von 1

Programmierbare Spannungsquelle

BeitragVerfasst: 03 Feb 2018, 18:44
von Stuessi
Hallo,

manchmal fehlt mir beim ft-Spielen eine programmierbare Gleichspannung.
Aus fernen Landen bekommt man für sehr wenig Geld einfache DC-DC Wandler. Einen solchen Wandler habe ich mit Hilfe von UHU-plus mit einer Achse versehen, damit ich die Spannung über einen Motor verstellen kann:

Bild

Bild

Bild

Mein kleines Programm (auf TXT oder TX-Pi) in startIDE:

# new
Init ist 0
Init soll 0
Init diff 0
Init Umin 1500
Init Umax 7500
Init hilf 0
Init n 0
Print 12mV / Schritt
Tag Start
FromDial soll Umin Umax Spannung?
Tag A0
FromIn TXT 4 V ist
Calc diff soll - ist
Calc n diff / 14
Calc hilf diff * diff
Calc hilf 2 root hilf
IfVar hilf < 12 Ende
IfVar n < 0 A1
MotorE TXT 1 8 r 512 n
Jump A2
Tag A1
Calc n 0 - n
MotorE TXT 1 8 l 512 n
Tag A2
Jump A0
Tag Ende
Clear
QueryVar soll
QueryVar ist
QueryIn TXT 4 V mV
Delay 1000
Jump Start

Viele Grüße
Rolf

Re: Programmierbare Spannungsquelle

BeitragVerfasst: 03 Feb 2018, 19:24
von Lars
Hallo Rolf,

ich hätte da ja eher zu einer Lösung auf der Basis von sowas wie z.B. http://www.linear.com/product/LT3582 gegriffen. Das ist kleiner, leichter, konfigurierbarer und braucht weniger Strom für sich selbst.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Re: Programmierbare Spannungsquelle

BeitragVerfasst: 04 Feb 2018, 23:19
von Stuessi
Hallo Lars,

dies sind Gründe für meinen Aufbau:

1. der Wandler kostete nur 1,2 €, die anderen Teile waren vorhanden
2. Ich programmiere zur Zeit fast nur in startIDE

Viele Grüße
Rolf