Tribok - Blide - Trebuchet

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Tribok - Blide - Trebuchet

Beitragvon hansolo_forever » 20 Okt 2017, 11:23

Hallo zusammen,

nach dem Lesen eines Mittelalter-Romans (und anschließendem 'Wieder-mal-Age-of-Empires-II' zocken... ;) ), kam mir die Idee, so ein Super-Katapult mit ft nachzubauen (wer die Dinger nicht genau einordnen kann: http://members.iinet.net.au/~rmine/gctrebs.html - die beste Seite, die ich zu dem Thema finden konnte).
Aus Holz gebaute Rekonstruktionen gibt es tatsächlich zuhauf und in allen denkbaren Größen (bis hin zu einem 21t-Monstrum 8-) ), aber anscheinend ist noch niemand auf die Idee gekommen, das mit kleinen grauen (oder gelben oder schwarzen oder...) Kunststoffteilen zu versuchen ?! Das kann ich mir fast nicht vorstellen - sowas ist doch ein gefundenes Fressen für fischer-techniker !

Allerdings - das Teil aus Holz zu schnitzen ist wohl deutlich einfacher: man ist an kein Raster gebunden, das Material ist optimal (stabil, tragfähig und gleichzeitig in Grenzen biegsam), die beiden ziemlich beanspruchten Achsen dürfen auch stärker sein als 4mm...

Nichtsdestotrotz ging ich frischauf ans Werk - nach kurzem Nachdenken beschloß ich, mit dem Korb für das Gegengewicht zu beginnen - dessen Ausmaße bestimmen die Dimensionen der beiden anderen beteiligten Komponenten, Wurfarm (= zweiarmiger Hebel) und Grundgestell samt Gleitschlitten für das Geschoß. Schließlich muß der Gewichtskorb in seiner untersten Lage frei durchpendeln können.
Da ich keinen kantigen Kasten wollte, entschied ich mich für Flachträger mit Bogenstücken (BS) 60° - drei davon aneinander, und schon habe ich einen sauberen Halbkreis, den ich noch beliebig mit Bausteinen nach oben verlängern und dann mit einer waagerechten Baustein-Leiste 'deckeln' kann - DACHTE ICH ! Aber Pustekuchen - drei BS 60° ergaben an ihrem oberen Abschluß einfach keine 180°, anscheinend werden erst sechs zu einem Vollkreis zusammengeschnurrt ?! Rechts und links waren jeweils noch ein WS 7,5° notwendig, aber so kam ich dann tatsächlich genau in die Waagerechte.
Das Profil für den Korb stand: Drei Flachträger (jeweils zwei BS 60° haltend), eineinhalb graue Bausteine (45mm), ein WS 7,5° und nochmals 2 Graue (60mm). Die größte Füllhöhe für das Gewichtsgut (ich denke da an kleine Flußkiesel 2cm) beträgt ca. 21cm, die lichte Weite (Innendurchmesser) genau 23cm.
Sechs solche Profile massivst aneinandergedübelt (von innen mit S-Riegeln, an der Außenseite fixieren Doppelknotenplatten jeweils eine Dreiergruppe, Kreuzknottenplatten binden die zwei Dreiergruppen aneinander und in den verbliebenen Lücken gehen Lochstreben 75 (6-Loch) über die gesamte Breite. Die Tiefe des Korbes beträgt also 90mm.
Die senkrechten Übergänge vom 'Statik'- auf den anschließenden 'Baustein'-Teil habe ich innen und außen mit Bändern aus Lochstreben verstärkt, um die Nut-Zapfen-Verbindungen zu entlasten.
Verkleidet wird das Ganze noch innen (zumindest die Flachträger) sowie an den Flanken mit stabilem Karton, natürlich in ft-grau :D - ich hoffe, dass ich da ordentlich Gewicht reinpacken kann... WUMMS 8-)

Ganz kurz noch: Der Wurfarm steht auch schon mehr oder weniger - eine Winkelträger-Baustein-Kombi, 75x60mm, quasi wie ein Kranausleger, nur heftiger verstrebt. Der lange Hebelarm wird so ca 1,3m lang, Verhältnis zum kurzen Arm 3,5 bis 4 : 1.

Soweit der Stand - und nun beginne ich mit dem Teil, vor dem ich mich jetzt zwei Wochen lang gedrückt hab' (lieber hab ich die Silberlinge wieder ausgekramt ;) ): die Achslager für den Wurfarm und die Aufhängung des Gewichtskorbs. Die werden ganz schön was aushalten müssen - ächz...
Sollte das Ganze auf Interesse stoßen, werde ich versuchen, mal ein paar Photos einzustellen, um die Beschreibung etwas durchsichtiger zu machen.

Alsdann, schönes Wochenend' und 'keep on constructing'
Roman
'Hey - ich mach das schon !' ;-)
hansolo_forever
 
Beiträge: 6
Registriert: 04 Jan 2017, 16:52
Wohnort: Augsburg
Alter: 46

Re: Tribok - Blide - Trebuchet

Beitragvon PHabermehl » 20 Okt 2017, 12:49

Frischauf, das klingt spannend!

Mir hat ein Mini-Druckluftkatapult allerdings die Pneumatikzylinder zerlegt, da bin ich auf dein Werk wirklich gespannt!

Gutes Gelingen!

Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 876
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: Tribok - Blide - Trebuchet

Beitragvon Cymbaline » 20 Okt 2017, 13:02

Het leven is hard. Een kokosnoot ook.
Cymbaline
 
Beiträge: 27
Registriert: 01 Nov 2010, 08:28
Wohnort: Reuver, NL

Re: Tribok - Blide - Trebuchet

Beitragvon Dirk Fox » 20 Okt 2017, 13:48

Hallo Roman,

schöne Modellidee.
Zur Inspiration: Trebuchet aus fischertechnik.

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1250
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 53

Re: Tribok - Blide - Trebuchet

Beitragvon hansolo_forever » 20 Okt 2017, 21:27

Hallo noch mal und vielen Dank für das feedback - das motiviert (sicher nicht nur mich) zum 'Dranbleiben' und Weitermachen, auch wenn's mal nach Sackgasse aussieht ...

Danke vor allem auch für die Beispiel-links - war ja eigentlich klar, dass vor mir schon andere auf diese Idee gekommen sind :)
Ich wollte ja eigentlich nicht bei anderen 'spicken', aber ich hab's trotzdem getan... :oops:
Es ist schon erstaunlich, beeindruckend und auch amüsant, mit welch unterschiedlichen Ansätzen man mit ft so eine Idee umsetzen kann, ein System der unbegrenzten Möglichkeiten halt ! Bis auf das Problem Nr.1, das wahrscheinlich die meisten hier kennen: "Hilfe, mir gehen die Teile aus... " :x - in meinem Fall die S-Riegel 6, GsD gibt es den fisherfriendsman !

So, die Modellidee habe ich hiermit veröffentlicht - vielleicht haben ja auch andere Leute Lust, mal keine Kräne, Autos oder Roboter zu bauen ^^ (wobei mir die hier gezeigten Modelle natürlich schon oft Tränen in die Augen treiben, so geniale Konstruktionen stellt ihr hier an den Start :o ).
Sollte ich nun bei irgendeinem Punkt nicht mehr weiterkommen und Hilfe benötigen, werde ich in der 'Allgemein'-Rubrik weiterschreiben / -fragen, das ist wohl im Sinne des Erfinders ;)

Beste Grüße und ein kreatives WE
Roman
'Hey - ich mach das schon !' ;-)
hansolo_forever
 
Beiträge: 6
Registriert: 04 Jan 2017, 16:52
Wohnort: Augsburg
Alter: 46



Zurück zu Modellideen & -vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste