Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 12 Jan 2016, 07:53

Hallo an alle
gestern hat Masked es bekanntgegeben: auch 2016 wird es wieder eine Convention in Dreieich geben.

Da mir einige am Ende der letzten Convention oder danach sagten, sie würden mit dem Projekt weitermachen wollen, und qincym sogar sagte, sein Streckenmodul vergrößern zu wollen, sollte die Schwebebahn wohl auf der nächsten Convention wieder fahren.

Bilder von der Schwebebahn im letzten Jahr gibts von olagino im Bilderpool und von mir (bis jetzt noch nicht im Bilderpool, aber auf dem Googledrive: https://drive.google.com/folderview?id= ... sp=sharing)


Wenn ihr (wieder?) am Schwebebahnprojekt teilnehmen wollt, schreibt einfach eine Antwort hier ins Forum, bitte dazuschreiben, was ihr so ungefähr bauen würdet. Wichtig wäre auch, dass jemand dabei ist, der die Anlage inklusive Kommunikation mehrerer TX über BT Programmieren kann.

Grüße
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon ski7777 » 12 Jan 2016, 14:53

Also ich wäre interessiert. Ich kenne den Plan jetzt nur nicht für 2016 z.B. Kurven, U-Form, etc.
Mit was könnte ich beitragen?

Meine Sets:
1x 100 Teile Box (alt, grau 6v)
1x Robo IF Explorer
1x Profi Öci Tech (alt ~2007)
1x Robo PneuVac (alt ~2010)
1x Robo TX
1x Robo TxT

Rapjael
ski7777
 
Beiträge: 596
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon olagino » 12 Jan 2016, 23:32

Hallo ski7777,

ich habe ja letztes Jahr auch meinen Teil zur Schwebebahn beigetragen, und kann dir deswegen so grob den Teileaufwand erläutern. Ich kann jetzt spontan keine päzisen Angaben zum Teileverbrauch sagen, aber du benötigst für einen Streckenabschnitt viele U-Träger, S-Winkelträger 120 (pro Stütze 8 (oder habe ich mich da verzählt :?: ) , sowie 60, S-Streben in diversen Längen, darunter auch 84,8 außerdem viele S-Riegel. Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind das pro Stüze 102 oder 104 Teile, eine genaue Dokumentation hat Getriebesand schon für letztes Jahr erstellt. An der kann man sich beim Bau sehr gut orientieren.

Wenn du allerdings lieber einen Zug bauen möchtest (oder beides) dann brauchst du viel Kleinkram (ich habe keinen gebaut, weshalb ich da nichts näheres dazu sagen kann) und auf jeden Fall einen TX, aber den hast du ja, deiner Liste nach zu beurteilen.

Ach ja, zur Schiene/Stüze habe ich noch die Statik-Laufschienen vergessen. Für meinen Abschnitt habe ich zum Beispiel 10 Stück gebraucht.

Liebe Grüße,


olagino
Benutzeravatar
olagino
 
Beiträge: 67
Registriert: 02 Aug 2014, 13:13

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Harald » 12 Jan 2016, 23:51

Ich bin gerne wieder mit einem Zug dabei, wenn's sein muss, auch mit Streckenteilen.

Gruß
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---
Benutzeravatar
Harald
 
Beiträge: 263
Registriert: 01 Nov 2010, 08:39

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon qincym » 13 Jan 2016, 11:12

Das hatte ich gerade unter einem anderen Titel geschrieben:

\quote
Hallo,

ich verfüge jetzt über zwei Streckenteile zu 1,20 m Länge und eine 90-Grad Kurve. Die Anschlüsse sind jetzt so gestaltet, dass sinnvollerweise die beiden Strecken-Module jeweils an die Kurve angeschlossen werden (gleiche Schnittstelle). Die beiden freibleibenden Enden der geraden Streckenabschnitte sind so umbaubar, das die Laufschiene jeweils 1 Feld übersteht, gerade abschließt oder 1 Feld "untersteht".

Viele Grüße
Volker-James
\unquote
qincym
 
Beiträge: 186
Registriert: 31 Okt 2010, 23:03
Wohnort: Erzhausen
Alter: 77

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon The Rob » 13 Jan 2016, 12:28

Ich habe mir mal den threa vom letzten Jahr angeschaut, auf jeden Fall ein tolles Projekt.
Als ich klein war hab ich mir auch immer vorgestellt mit den roten Schienen mal so etwas zu bauen, allerdings kam ich mit meinen sechs Stück nie besonders weit.
Es ist echt toll, dass es über das Internet die Möglichkeit gibt bereits im Alter von Getriebesand solche Dinge zu verwirklichen. :D

Ich hab mich allerdings gefragt: Warum sollten die Züge alle identisch aussehen?
Das Design von Getriebesand ist gut, auf jeden Fall sehr gut durchdacht, aber wider meinen Erwartungen gab es wohl letztes mal Schwierigkeiten genug Züge zu bekommen.
Wenn man mal davon absieht, dass die Abmaße der Züge natürlich genormt sein müssen, genauso wie die Aufhängung (und dadurch bedingt die möglichen Kurvenradien), so kann man doch das Design variieren, oder nicht?
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 154
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 27

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 13 Jan 2016, 16:57

Hallo

Danke für die bisherigen Rückmeldungen!

Letztes Jahr hatten wir bei den Zügen nur die Farbe und die Türen modifiziert, der Rest war weitgehend einheitlich. Das muss dieses Jahr natürlich nicht so sein, wenn klar ist, ob dss Projekt fortgesetzt wird, werde icg mal auf Grundlage des Zuges von letztem Jahr ein Fahrgestell ohne "Karosserie" entwickeln, worauf die Züge dann aufbauen können.

Super, dass Harald, olagino und qincym wieder dabei sind!

Für Ski7777 wäre wohl ein Zug das richtige, der darf natürlich gerne grau sein.


Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon ski7777 » 13 Jan 2016, 17:06

Also ich wäre bautechnisch für alles offen.
Vielleicht gibt es ja ft designer Dateien, dass ich mir genau anschauen kann, welche Teile ich brauche und bauen kann.
Muss man eigentlich Teilemodding betreiben? Z.b. auf bohren der Schienen?
Grundsätzlich wäre ich daran ineressiert die BT Steuerung zu programmieren, wenn ich noch einen 2. TX hätte. (Diesen könnte ich vielleicht noch auftreiben, aber der TXT soll ja irgendwann auch noch mit dem TX kommunizieren können und dan könnte ich dort auch erste Tests machen.)
Mir kam noch die Idee, dass man die Anlage auch per Webinterface bedienen köntte ( siehe ft:pedia 4/2014 Tx-Fernbedienung mit dem Raspberry Pi) und bei einer Störung man auch per E-Mail benachrichtigt wird (ft:pedia 2-3/2016 geplant). Was haltet ihr davon?

Raphael
ski7777
 
Beiträge: 596
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon qincym » 13 Jan 2016, 20:45

Hallo,

ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass ich zu den beiden Streckenabschnitten und der 90-Grad Kurve auch noch über 10 Portale verfüge, die diese Elemente tragen. Es ist aber Zeit genug, um noch etwas Zusätzliches zu bauen.

Viele Grüße
Volker-James

PS: Ich bin auch dafür, nur noch diese Linie weiter zu führen!
qincym
 
Beiträge: 186
Registriert: 31 Okt 2010, 23:03
Wohnort: Erzhausen
Alter: 77

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 14 Jan 2016, 16:49

Hallo zusammen,

ich weiss noch nicht genau, ob wir (mit Drehscheibe und/oder Station) wieder dabei sein können.

Aber auf jeden Fall möchte ich anregen, beim Design der Züge neben Länge / Kurvenradius unbedingt das Gewicht zu beachten. 2015 hatten wir einen etwas schwereren Zug; der hatte mit Traktionsproblemen zu kämpfen, da einige Teilstücke der Strecke doch nachgaben und durchhingen.

Besonders bei der Konstruktion der beweglichen Streckenelemente (Weichen / Drehscheibe) ist es wichtig zu wissen, auf welches maximale Gewicht man sich einstellen muss.

Was die Programmierung angeht, so möchte ich anregen, dass die einzelnen Module möglichst unabhängig voneinander arbeiten. So sollten z.B. das Depot und die Drehscheibe eigene Steuerungen (Controller und Programm) besitzen, die über eine definierte Schnittstelle mit dem zentralen Controller kommunizieren.

Auf diese Weise könnte die Komplexität der einzelnen Programme reduziert werden, und auch die Testerei wird für alle einfacher.

Gruß an euch alle, Stefan
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 15 Jan 2016, 15:18

Hallo

@sjost: wäre super wenn du wieder dabei sein könntest.

Die Idee mit einer Fahrplananzeige o.ä. ist nicht schlecht, wenn das jemand bauen möchte, gerne! Eine E-Mail Benachrichtigung wird wohl auf der Convention wenig Sinn machen ;)

Ich werde in der nächsten Zeit mal Experimente mit Stromschienen machen. Dann könnte man auf einen Akku verzichten, was viel Gewicht sparen würde.

Kleben und Bohren ist für die "normalen" "Standart"-Module und den Zug nicht nötig, Stromschienen werden an der Laufschiene befestigte Drähte sein, keiner muss Folie etc an sein schönes ft kleben :)

Ich denke, in einigen Wochen sollte man entscheiden, ob die Zahl der Interessenten groß genug für die Realisierung des Projekts ist. Wenn ihr grundsätzlich interressiert seid, aber noch keine Zusage machen könnt, meldet euch trotzdem.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon ski7777 » 15 Jan 2016, 16:57

@Getriebesand:
Vielleicht könntest du genaue Teillisten und / oder ft:Designer Dateien zur verfügung stellen. Dann könnte ich besser planen und früher besheit geben was ich baue.
Vielleicht solltest du den alten Thread schließen, sonst führt das zu Verwirrung.

Raphael
ski7777
 
Beiträge: 596
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 15 Jan 2016, 17:37

Hallo
den ft designer habe ich leider nicht...

Bilder eines Streckenmoduls gibts aber hier: https://drive.google.com/folderview?id= ... sp=sharing
Wenn du noch Teilelisten brauchst, werde ich welche machen, auf den Bildern sollte man zumindest die Größenordnung erkennen können.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon ski7777 » 18 Jan 2016, 16:17

Hallo,

in den letzten Tagen habe ich eine OwnClod aufgesetzt ( wer es nicht kennt: wie GDrive und Dropbox). Dort habe ich die bestehenden Daten aus dem GDrive importiert und für mich und die beiden anderen Mitstreiter Accounts angelegt. Wenn sich noch andere melden, kümmere ich mich um weitere Accounts und schicke die Zugangsdaten dann per PN. Ihr könnt dann eigene Dateien hochladen, Dateien (auch von anderen) ändern und löschen. Falls ihr Zugangsdaten haben wollt, und ich vergesse ins Forum zu gucken, könnt ihr mir einfach per PN schreiben.

Raphael
ski7777
 
Beiträge: 596
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 24 Jan 2016, 12:37

Hallo nochmal
Für die Strecke sieht es gut aus, ein Großteil ist vorhanden oder fest zugesagt.
Harald habe ich jetzt einfach mal mit dem Modul vom letzten Jahr (T-Stützen) eingeplant, ich hoffe das ist möglich ;)

Züge fehlen allerdings noch mindestens zwei Stück. Gerne dürfen es mehr werden, es muss auch kein TX sein, ein Control set reicht.

Das größte Problem liegt im Moment bei den Endstücken. Für das Depot ist noch niemand eingetragen. (Verständlicherweise, es ist recht aufwändig und Teileintensiv, aber zwingend nötig).

Hier eine Übersicht mit der vorhandenen Strecke und den noch fehlenden Modulen: https://drive.google.com/file/d/0B5wpVM ... cslist_api

Trotz der fehlenden Wendeschleife und des "vielleichts" der Station optimistische Grüße,

Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon qincym » 24 Jan 2016, 15:09

Hallo Getriebesand,

bei Deiner Skizze sollten die beiden geraden Streckenabschnitte von mir direkt an meine 90-Grad Kurve anschließen, weil die Laufschienen an den beiden freien Enden der geraden Streckenabschnitte umbaubar sind.

Viele Grüße
Volker-James
qincym
 
Beiträge: 186
Registriert: 31 Okt 2010, 23:03
Wohnort: Erzhausen
Alter: 77

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 24 Jan 2016, 15:48

Hallo
...das tun sie auch, ich habe sie nur einzeln gezeichnet, damit man sieht, dass es einzelne Module sind.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon ski7777 » 24 Jan 2016, 21:25

Vergess nicht, dass ich noch einen Zug baue. Ich hab die Datei in die Owncloud geladen.

Raphael
ski7777
 
Beiträge: 596
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 15

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon tobs9578 » 28 Jan 2016, 00:15

Hallo zusammen!
Schön das wir 2016 einen neuen Versuch wagen. Diesmal wird das ganz sicher was!
Ich wäre auch wieder mit einem Streckenmodul dabei.
Das vom letzten Jahr steht noch auf dem Dachboden.

Gruß Tobias
Benutzeravatar
tobs9578
 
Beiträge: 141
Registriert: 01 Nov 2010, 14:23
Wohnort: Ellerstadt (nahe Ludwigshafen)

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 22 Feb 2016, 20:06

n'Abend zusammen,
bei uns sieht es auch ganz gut aus - wenn nix Arges dazwischenkommt, werden wir wohl wieder dabei sein können.
Gruß, Stefan
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Nächste

Zurück zu Modellideen & -vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast