Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 22 Feb 2016, 20:22

Hallo
@Stefan: Perfekt! Mit Depot und Station? Dann wären wir "komplett"!
Zumindest, wenn auch Harald sein Modul von letztem Jahr wieder mitbringen könnte.
Aktueller Stand:
6 Züge:
-ski7777
-Harald
-2 mal sven
-2 mal Getriebesand
Die Strecke wird wenn Harald wieder dabei ist durch das zusätzliche Modul von qincym etwas länger, das Depot baut vermutlich thkais.
Ansonsten wird die Strecke wohl wie letztes Jahr aussehen (wenn ich jemand oder etwas vergessen habe, sagt es ;) )
Noch etwas: aktuell entwickele ich Stromschienen, dann könnten wir in den Zügen auf einen Akku verzichten. Außerdem würde dann die Strecke wie bei Analogen Modellbahnen in Blockabschnitte eingeteilt, die von Zentralen TX(T) gesteuert werden -> Automatische Fahrt auch ohne Bluetooth und TX im Zug.

Soweit zumindest der Plan, wenn das mit den Stromschienen was wird werde ich das hier rein schreiben. Auf die Konstruktion der Strecke und der Drehscheibe hat das keine Einflüsse. Aktuell bestehen die Stromschienen aus sehr formstabilem Schweißdraht, befestigt mit 3d-gedruckten Haltern. Diese würde ich für alle die keinen Drucker haben mitbringen. Aber dazu müssen die Schienen erstmal funktionieren, bisher hatte ich für umfangreiche Tests zu wenig Zeit. Ansonsten läuft alles super, das Projekt ließe sich auch ohne Stromschienen realisieren.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 22 Feb 2016, 21:03

Ja,
Wendeanlage und Station. So wie es jetzt aussieht, wird die Steuerung der Wendeanlage etwas umfangreicher als 2015. Deswegen sehe ich einen eigenen Controller dafür vor (falls das in das Gesamt-Konzept passt).
Züge sind wohl schon genug da, unser schwarzer IR-Zug kann also daheim bleiben?
Stromschienen hört sich zunächst mal gut an ... die Züge benötigen dann weder Akku noch Controller, wären schön leicht (!!), können aber auch keine Sensor-Werte übertragen. Sehe ich das richtig? Auf jeden Fall eine spannende Idee!
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 23 Feb 2016, 19:41

Hallo sjost
Wenn das mit den Stromschienen klappt, würden wir mehrere TX als Master/Extension verschalten. Wenn nicht genug Ports frei sind, hängen wir einfach einen weiteren rein. Es wäre toll, wenn du dein Drehscheibenprogramm sowohl als Standalone-Lösung als auch als Unterprogramm auslegen würdest, damit ich in den Gesamtprogramm die Drehscheibe einfach ansteuern kann.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Torsten » 25 Feb 2016, 12:12

Hallo,

ist für die Station auch ein Display mit Fahrgastinformationen (ala "Nächste Bahn in 2min") geplant ? Man könnte dafür ja z.B. einen TXT verwenden. Sein Farbdisplay kann (in Python und C) beliebig angesteuert werden. Ausserdem wären damit auch automatische Ansagen (z.B. "Vorsicht bei der Einfahrt") in der Station möglich.

Bei der Programmierung könnte ich behilflich sein.

Viele Grüße
Torsten
Torsten
 
Beiträge: 139
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)
Alter: 47

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 25 Feb 2016, 22:43

n'Abend!
Ich versuche, die Arretierung der Drehscheibe zu verbessern. Ich möchte, dass das Teil zuverlässig und ohne helfende Hand läuft. Das braucht etwas Platz auf beiden Seiten ... stört es, wenn die Wendeanlage etwa 30cm länger als 2015 wird?
Ein weiterer Vorteil wäre es, dass auf der 'Rückseite' bei Bedarf ein Abstellplatz für 2 Züge angebaut werden könnte. Das würde dann natürlich noch ein paar cm zusätzlich benötigen.
Gruß!
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 06 Mär 2016, 11:18

Hallo
Wenn die Drehscheibe länger wird, wäre das sogar gut, 2,5-3 Laufschienenlängen wären ideal, dann könnte man auch 1-2 längere Züge verwenden. Ob Abstellgleise nötig sind, kann ich noch nicht sagen.
Für die Stromschienen sieht es schlecht aus, warscheinlich wird das nichts, erst recht nicht im Dauerbetrieb. Evtl. können wir aber 9V-Blöcke verwenden, die deutlich leichter sind. Trotzdem wäre eine Arretierung der Drehscheibe nötig.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 09 Mär 2016, 17:42

Getriebesand hat geschrieben:Wenn die Drehscheibe länger wird, wäre das sogar gut, 2,5-3 Laufschienenlängen wären ideal, dann könnte man auch 1-2 längere Züge verwenden. Ob Abstellgleise nötig sind, kann ich noch nicht sagen.


Ups, das war missverständlich ausgedrückt. Die eigentliche "Scheibe" hat aktuell nach wie vor nur 2 Schienen (48 cm), die maximale Zuglänge beträgt also ca. 45 cm. Präziser ausgedrückt: Der Radstand (Entfernung zwischen erster und letzer Achse) darf maximal 45 cm betragen, exakte Positionierung des Zuges auf der "Scheibe" vorausgesetzt. Die Karosse darf etwas überstehen, also um die 55 cm würde wohl gehen.

Die 30 zusätzlichen cm aus meiner Frage betreffen die Aussenabmessung der Wendeanlage als Ganzes. Ach ja: Längere Züge sind auch schwerer! Und der Magnet, der die Endposition des Zuges auf der Drehscheibe definiert, muss eventuell(?) anders positioniert werden. Damit verlagert sich der Schwerpunkt der kürzeren Züge auf der "Scheibe" ... das sollte ich alles so frühzeitig wie möglich wissen.

9V Block-Batterien sind zwar leichter, aber auch seeehr schnell leer. Wenn damit Controller und Fahrmotor versorgt werden ... ich würde beim Akku bleiben.

Wichtig ist, dass demnächst die Obergrenzen für Zuggewicht und Zuglänge festgelegt werden - da sehe ich Dich in der Pflicht. Ist das richtig? Erst dann kann die Wendeanlage fertiggestellt (und getestet!) werden.

Noch eine Frage: Komme ich irgendwie an diese Bildersammlung (Cloud)? Da könnte ich vielleicht den aktuellen Entwicklungsstand mal hochladen.

Gruß an alle Mitbauer!
Zuletzt geändert von sjost am 10 Mär 2016, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 10 Mär 2016, 09:48

Hallo Torsten!

Torsten hat geschrieben:ist für die Station auch ein Display mit Fahrgastinformationen (ala "Nächste Bahn in 2min") geplant ? Man könnte dafür ja z.B. einen TXT verwenden. Sein Farbdisplay kann (in Python und C) beliebig angesteuert werden. Ausserdem wären damit auch automatische Ansagen (z.B. "Vorsicht bei der Einfahrt") in der Station möglich.


Ein solches Feature fände ich persönlich Klasse, so eine Art Sahne-Häubchen. Allerdings glaube ich im Augenblick, dass noch viel zu tun ist, bevor der angestrebte autonome Betrieb mit mehreren Zügen auf der Strecke einigermassen läuft. Wenn das in greifbare Nähe rückt, dann könnte mal über solche Komfort-Funktionen nachgedacht werden ...

(@Getriebesand: Das ist jetzt nur meine persönliche Einschätzung - wenn ich daneben liege, bitte korrigieren)

Gruß, Stefan
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sven » 10 Mär 2016, 10:31

Hallo!

Also Display mit Fahrgastinfos finde ich gut. Das kann man ja auch via RoboPro ganz gut machen.
Ginge sogar mit nem TX und externem I²C Display.

Was Ansagen betrifft, so hatten wir im Chat schon mal drüber gesprochen.
Das macht keinen Sinn, denn in der Halle ist es relativ laut.
Man müsste also die Ansagten schon richtig laut machen und dann nervt es auch irgendwie wieder.
Also besser keine Ansagen.

Gruß
Sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1493
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 10 Mär 2016, 17:22

Hallo

ja, es wird noch ein wenig dauern bis wir solche Dinge planen können. Die Idee mit den Anzeigetafeln finde ich super, Lautsprecheransagen würden wie sven sagte warscheinlich nerven...

@sjost: wärees vielleicht möglich, die Drehscheibe etwas zu verlängern? Längere Züge sehen sehr schön aus (teste gerade mit einem 5-Wagen-Zug) und würden für Abwechslung sorgen.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon The Rob » 10 Mär 2016, 18:22

Warum genau nehmt ihr für das Wenden eine Drehscheibe statt eines Wendekreises? insbesondere, wenn die Züge länger werden, wäre ein Wendekreis vermutlich einfacher.
(Ohne Details zu kennen)
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 178
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 28

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon qincym » 10 Mär 2016, 18:58

Hallo Getriebesand,

Züge mit 5 Einheiten sehe ich eventuell als kritisch an, ob sie denn die 90-Grad Kurve oder den Wendekreis durchfahren. Die Züge sollten entsprechende Tests durchlaufen.

Viele Grüße
Volker-James
qincym
 
Beiträge: 187
Registriert: 31 Okt 2010, 23:03
Wohnort: Erzhausen
Alter: 77

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon sjost » 11 Mär 2016, 11:10

Getriebesand hat geschrieben:@sjost: wärees vielleicht möglich, die Drehscheibe etwas zu verlängern? Längere Züge sehen sehr schön aus (teste gerade mit einem 5-Wagen-Zug) und würden für Abwechslung sorgen.


Bitte gib mir kurzfristig folgende Daten des gewünschten Zuges:
Gesamtlänge, Radstand, Gesamtgewicht.

Dann schau ich gerne, was geht ... und, wie qincym schon geschrieben hat: Wir müssten testen, testen, testen.

Gruß, Stefan
sjost
 
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 18:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 20 Mär 2016, 13:36

Hallo
Die Maße des Längeren Zuges:
Gesamtlänge gut 60cm
Radstand ca. 52 cm
Das Mehrgewicht zum normalen Zug beträgt 440g.
Eine Verriegelung der Drehscheibe wäre wohl bei allen Zügen gut, da, das ist der nächste Punkt, mindestens ein 9V-Block im Zug eingesetzt werden muss. Entweder als alleiniger Akku, der Im Depot über kurze Stromschienen geladen wird, oder durch Stromschienen auf der ganzen Strecke nachgeladen wird. Die andere Möglichkeit wäre es, Stromabnehmer und Akku so zu verschalten, dass der Akku Aussetzter überbrückt, dann wäre auch kein Ladegerät als Stromversorgung an den Stromschienen nötig, oder?

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 10 Aug 2016, 13:59

...um hier auch mal auf dem Laufenden zu halten:

Im Moment sieht es gut aus, alle wichtigen Teile der Anlage sind vorhanden. Ein Streckenmodul wäre nach einer Absage evtl. noch zu ersetzten, wer sich vorstellen könnte eins zu bauen - einfach melden. Kann auch gerne was Ausgefallenes sein ;-)

Mit der Programmierung der Zentrale und der Züge bin ich "fertig", sofern man das von Software überhaupt behaupten kann. Die Robopro-Programme gibts hier: https://drive.google.com/open?id=0B5wpV ... UVSRVBCM1E

Stromschienen wird es wohl nicht geben, ob ein 9V Block (deutlich leichter als der ft-Akku) zur Stromversorgung ausreicht werde ich noch testen.

Grüße
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon giliprimero » 11 Aug 2016, 09:46

Hallo Getriebesand,
es ist schade, dass Du die Schwebebahn nicht mit Stromschienen ausrüsten wirst.
Allein die Idee der Halter für die Stromschienen fand ich genial. Natürlich sind da noch einige Dinge zu lösen und auszuprobieren. Deshalb darauf zu verzichten halte ich nicht für richtig. Stromschienen und Stromabnehmer hattest Du doch schon erfolgreich getestet. Vielleicht solltest Du den 9V Akku auf den langen geraden Strecken aufladen und in der Wendestation und im Abstellbahnhof dann nutzen. So kann die Bahn den ganzen Tag mit nur einem Akku fahren.
Viele Grüße, giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 260
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 20 Aug 2016, 19:20

Hallo
Hier aktuelle Bilder und wichtige Informationen:
https://drive.google.com/open?id=0B5wpV ... HdsR011YTg

Mehr steht in der Mail die alle Aussteller bekommen haben sollten.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn: Fortsetzung 2016?

Beitragvon Getriebesand » 12 Mär 2017, 13:49

Hallo, auch dieses Jahr sind wir wieder bei der Convention in Dreieich dabei: viewtopic.php?f=6&t=4120
Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Vorherige

Zurück zu Modellideen & -vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast