Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 05 Okt 2014, 10:27

Hallo
Vor einigen Tagen habe ich mit der Konstruktion eines Schwebebahnzuges begonnen.
Leider reichen meine Schienen und Statikteile nur für einen Meter Strecke, und ein Gemeinschaftsprojekt wäre doch was schönes...
Ich Wohne bei Gelnhausen, ca. 50 km nördlich von Frankfurt/Main. Wer hat lust, mit mir diese Schwebebahn zu bauen und eventl. auf der Convention 2015 auszustellen?
was ihrr an Teilen/Geld zur verfügung habt, ist eigentlich egal, man braucht sowohl viel Statik, als auch Elektronik, Getriebeteile und Erfahrung.
Schreibt mir eine PN oder hier unten im Forum.
Bilder des Zuges kommen gleich.

Gruß Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 07 Okt 2014, 20:21

Hallo
Das mit den Bildern dauert leider noch ein wenig.
Lasst euch durch Entfernung nicht abschrecken, wenn man geplant hat , muss man sich bis zur Endmontage nicht zwingend treffen, schön wäre es natürlich.
Vielleicht wäre dass ja auch ein Jubiläumsprojekt?
(Unter Allgemein gibts eine Diskussion dazu)

Gruß
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

thkais
Beiträge: 376
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von thkais » 07 Okt 2014, 21:57

Moin,

die Welt ist doch ein Dorf....
Meinereiner kommt aus Biebergemünd ;)
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 08 Okt 2014, 06:25

Moin
Hättest du Lust mit mir so was in die Richtung zu bauen? Schreib mir einfach eine PN.
Andere sind auch noch willkommen.

Gruß
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

sjost
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 17:42

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von sjost » 10 Okt 2014, 10:19

Hallo Getriebesand,
ich könnte mir vorstellen, einen bescheidenen Teil beizusteuern. Soweit Teile und Zeit eben ausreichen.
Hast du schon irgendetwas (z.B. ein paar Bilder), damit ich mir eine ungefähre Vorstellung machen kann?
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 11 Okt 2014, 07:04

Hallo
Hier gibts die Bilder:
http://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=2976

Gruß
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

sven
Beiträge: 1833
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von sven » 11 Okt 2014, 08:58

Hallo!

Nettes Projekt.
Im Prinzip hätte ich Interesse mitzumachen.
Von den alten roten Schienen habe ich recht viele.

Warum hast Du denn einen TX am Fahrzeug?
Hier müsste doch eigentlich ein Empfänger von der Fernsteuerung ausreichen.
Vor-, zurück, evtl. Licht ein/aus, mehr brauchst doch da nicht, oder?

Gruß
Sven

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 324
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Harald » 11 Okt 2014, 13:47

Die Wagen sind sehr pfiffig gelöst, mit der ganzen Unterflur-Technik.

Na ja, der Türöffner kommt auch noch dazu, und mit TX kann man die Stopps an Haltestellen automatisieren.
Ein paar Elemente könnte ich beisteuern - das kommt aber darauf an, was mein großes Projekt für nächstes Jahr an Statik übrig lässt.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 11 Okt 2014, 15:43

Hallo
Harald hat geschrieben:Na ja, der Türöffner kommt auch noch dazu, und mit TX kann man die Stopps an Haltestellen automatisieren.
...das ist der Grund für den TX. Die ganze Anlage soll automatisiert werden.

Es wäre gut, wenn jeder seine Ideen und Teilevorrat
mir per Mail schickt. Wenn ihr nichts dagegen habt, schicke ich dann allen die Mailadresse von jedem, damit wir planen können.

Gruß Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

sven
Beiträge: 1833
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von sven » 11 Okt 2014, 16:45

Hallo!

@Getriebesand:
Teilevorrat per Mail schicken, weia, wie viele Wochen soll ich zählen?
Teile sind wie gesagt kein Problem. Da wird es nicht so schnell zu Engpässen kommen was mich betrifft.

Na ja, mit der Fernsteuerung kann ich auch ne Tür öffnen.
Stop an Haltestelle sollte sich doch auch anders automatisieren lassen.
Wäre doch irgendwie cool ohne TX auszukommen.
Schade das man mit Akku arbeiten muss, man bräuchte Schienen die Strom leiten.
Hier könnte man die roten Schienen mit Alu-Klebenband bekleben, aber damit versaut man sich leider nur das ft.
Das fällt also aus.

Schön wären noch detaillierte Fotos vom Aufbau eines Wagen etc.
Ich finde nach den vorhandenen Bildern ist es schwierig zu bauen.

Gruß
Sven

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 11 Okt 2014, 18:31

Hallo
Ich würde die Anlage gerne komplett automatisieren.
Allerdings könnte man noch einen Zug mit Fernsteuerung bauen, den dann Besucher auf der Convention selbst steuern können.

Gruß Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

qincym
Beiträge: 193
Registriert: 31 Okt 2010, 22:03
Wohnort: Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von qincym » 12 Okt 2014, 15:30

Hallo Getriebesand,

stelle doch einmal ein "Streckenmodul" (wegen der Anschlüsse) hier im Forum vor. Jeder der ein solches Modul für die nächste Convention bereitstellen will, kann ein (oder mehrere) Streckenmodul/e bauen und bei Dir anmelden. Dann kannst Du sehen, wie lang die Strecke werden wird und zur nächste Convention 2015 als gesamtes Ausstellungsstück anmelden. Vielleicht fährt die Schwebebahn durch die gesamte Halle (wäre doch super!).

Viele Grüße
Volker-James

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 852
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 13 Okt 2014, 07:35

Die Idee hat was. Ich könnte mir vorstellen, daß die Stützgerüste vielleicht mit anderen Modellen integriert werden können. Ich hätte zumindest nichts dagegen einen Streckenabschnitt in mein Modell für 2015 einzuplanen, Stützgerüste (ja sogar Kurven!) brauche ich dafür wohl auch. Allerdings benötigen wir alle (egal ob integriert oder extra für die Schwebebahn gebaut) einige Angaben zu den Streckenmodulen!

Bitte sei so nett und mache ein paar Angaben:
  • Mindestabstand der Schienen
  • Höhe der Schienen (falls Steigungen machbar sind die Mindesthöhe und max. Gefälle!)
  • Mindestkurvenradius für die beiden Kehrschleifen
  • Lichtraummaße, damit nichts in den Fahrweg hineinragt und die Züge blockiert
  • Ob Du Weichen oder eine Schiebebühne zur Ein-/Ausschleusung benötigst
Zum Thema Stützkonstruktion könnt ihr Euch auch mal in Wuppertal umsehen
- oder in Erbes-Büdesheim anno 2011: http://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=2401
- oder in Münster 2010: http://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=2348
- oder mit der Suche im Bilderpool: <Stichwort = Schwebebahn>
- oder mit einer Bildersuchmaschine im Internet (ich weiß nicht, ob er geht...): http://www.dogpile.com/info.dogpl/searc ... pertal&ql=

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

qincym
Beiträge: 193
Registriert: 31 Okt 2010, 22:03
Wohnort: Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von qincym » 13 Okt 2014, 17:21

Hallo,

geladene Akkus und Ladegräte (mit Namensschildchen versehen) könnten natürlich auch angeboten werden. Das würde die Stromversorgung der Züge bei einem Dauerbetrieb sichern. Die Idee nur mal so weiter gesponnen.

Viele Grüße
Volker-James

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 324
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Harald » 13 Okt 2014, 19:16

Und mir will scheinen, dass es möglich ist, die beiden Schienen von der Mitte aus abzustützen. Da könnte man mit T- oder Y-förmigen Stützen einiges an Material einsparen und die Fahrgäste hätten frei Sicht.

Weiter gesponnen, könnte man sagen: jeder baut, wie er will. Nur am Übergabepunkt müssen die Koordinaten der Schienen stimmen. Dazwischen ist alles erlaubt, etwa den Wagen aus dem Gleis zu nehmen und wieder reinzuhängen, durch eine Waschanlage zu schleusen, einen Looping einzubauen (ok, ok, nur gesponnen) usw.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 852
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 14 Okt 2014, 10:56

Bauen kann schon jeder wie er will. Nur müssen wir das ein bißchen ins richtige Gleis lenken, sonst haben wir hinterher ein Dutzend Bahnhöfe und nur einen Zug oder zwei Dutzend Züge und 1m Kreis. Ein bißchen Abwechslung darf es schon werden, oder?

Ach ja: viel Bahn ist ja schön, aber was halten Nicht-Projekt-Mitmacher davon, wenn sie auf der Convention gar keinen Tisch bekommen weil die Bahn so lang ist und alle Tische belegt, oder vor / hinter / mitten obendrüber ihren Modellen die Strecke laufen muß. Die Hängebrücke 2013 war da noch recht pflegeleicht weil weit über den Köpfen. Die konnte problemlos auch über die Gänge spannen. Eine Schwebebahnstrecke so hoch hinaufzuführen (und auf der anderen seite wieder runter) halte ich für machbar, aber solche Konstruktionen haben einen enormen Teilebedarf [wenn DenkMal mitmachen würde, wäre das sicher gaaanz entspannt ;) ]

Also gebe ich zu bedenken, daß der Platzbedarf nicht zu sehr ausufert. An Ralf müssen wir auch rechtzeitig denken, insbesondere wenn die Schwebebahn über die Tische anderer Aussteller laufen soll.

Wer macht denn bisher überhaupt aktiv hier im Thread mit und hat Interesse durchblicken lassen?
[x] Getriebesand
[x] sjost
[x] sven
[x] Harald
[x] quincym
[ ] thkais
[x] H.A.R.R.Y.

Fragen über Fragen!

Und irgendjemand MUSS den Hut für die Projektleitung (eher Koordination) aufsetzen. Das gibt sonst nur Wildwuchs!
Ich will nicht die Spaßbremse sein, aber solch ein Gmeinschaftsmodell kommt ohne ein paar klare Vorgaben und eine gewisse Aufsicht nicht aus.

Grüße
H.A.R.R.Y.

PS: auch noch spinnert: einen Zug mit TXT und Kamera ausrüsten, Livestream per WLAN aus dem Zug per Beamer an eine Hallenwand und vielleicht auch noch ins Netz für die daheimgebliebenen :shock:
[42] SURVIVE - or die trying

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 14 Okt 2014, 11:27

Hallo
Ich hatte die Idee, und würde auch die Organisation übernehmen.
Ich pane mit sven gerade ein Streckenmodul, was jeder Spenden kann, solange es nicht zu viele werden.
Regeln werde ich mir auch noch ausdenken, es wird schon einige geben.
-Zug darf nicht berührt werden
-Keine weichen ohne Absprache
-Keine Steigung/Gefälle der Strecke
Erstmal so viel.
Außerdem:
Ein Teil nur in Klassischer Strecke, nicht in andere Modelle integriert.
Auf dem anderen Teil dürfen unter Beachtung der Regeln zB Kugelbahnen integriert werden, oder auch der Gleisabstand variiert werden,
allerdings muss zwischen einem "Spezialmodul" und dem nächsten mindestens ein Normales liegen.

Durch diese Regeln wird garantiert, dass zum einen die Schwebebahn noch als solche erkennbar ist und Ähnlichkeit zum Vorbild hat,
es aber auch ein wirkliches Gemeinschaftsprojekt wird.

ALLE REGELN NUR VORLÄUFIG!!!
Genauere Infos und die endgültigen "Teilnahmebedingungen" gibts später.

Gruß Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 852
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 17 Nov 2014, 12:34

Hi,

soeben habe ich mich für das ft:c-Jubiläumsprojekt entschieden; bei der Schwebebahn werde ich nicht mitmachen. Da ich nicht über beliebig viel Zeit zum Modellbau verfüge und "nebenbei" noch an meiner Anlage für die nächste Convention arbeite, mußte ich mich für ein Zusatzprojekt entscheiden. Ich hoffe, ihr versteht es. Viel Vergnügen mit und Gutes Gelingen für Eure Schwebebahn. Ich werde sie mir ganz bestimmt in E.B. ansehen!

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 22 Nov 2014, 18:42

Hallo
Ich habe mir mit sven nun einige Gedanken gemacht, und einiges geplant.
Hier einige Bilder:
https://drive.google.com/folderview?id= ... sp=sharing

Bilder der Strecke und Schiene kommen nach.

Meine Vorstellung:
-Strecke in L-Form
-3-4 Stationen (siehe Bild)
-Doppelgleisige Schiene: 7-13m
-eine Endstation mit Depot (alteg baut es)
-eine Endstation mit Wendeanlage (an alteg angelehnt, eventuell mit Abstellgleisen) (sjost baut sie)
-4-8 Züge (einen bringe ich mit)
-Kürzerer Teil des L (3-5m) normale Schiene (sven baut sie)
-Längerer Teil mit Streckenmodulen, die durch andere Modelle wie z.B. Kugel- oder Achterbahnen führen
-Anlage vollautomatisch gesteuert, Tx an jedem Zug, TXT als Basis (kann ich mitbringen, wenn er denn mal kommt....), Programmierung übernehme ich
-Aufbau der Züge einheitlich, Farbe aber frei wählbar (es gibt Statik und "Grundbausteine" neu in Gelb, Rot und Schwarz, über graue Züge freue ich mich auch)
-Farbe der Schiene und Stützpfeiler gelb, in "Integrierten Modulen" ist Farbe und Konstruktion frei wählbar, solange nichts in den Lichtraum (Bild) hineinragt
-Wenn alle automatischen Züge im Depot sind, können Besucher einen fergesteuerten Zug selbst steuern
-Steigung und Gefälle der Strecke ist ausgeschlossen, das machen auch die Laufschienen nicht mit, Tischkanten ignorieren wir einfach.
-Die Kurve muss genau konstruiert werden, damit die Radien nicht zu klein sind, und man keine Laufschiene zersägen muss, dafür suche ich jemanden

Ihr könnt zum Projekt beitagen, was ihr wollt, es sei den, wir haben schon genug:
-Leihen eines oder Landegerät
-Bauen von Zügen, wer keinen Tx hat, baut den Ferngesteuerten, oder fragt jemanden, der gerne nur einen Tx leihen möchte
-Ihr könnt nur Schiene oder nur Stützen oder beides beisteuern (Bilder von Prinzip kommen nach)
-Sehr freuen würde ich mich über Integrierte Module, dort könnt ihr Schienenabstand, Stützenkonstruktion usw. verändern, wer keine Laufschienen hat, aber trotzdem gerne die Schwebebahn durch sein Modell fahren lassen will, schreibt mich an, wir finden sicher jemanden, der Schiene ins Modul reinhängt
- .... (sagt was passen könnte und ihr habt)


Weitere Bilder kommen gleich, bitte sagt eure Meinung, bringt Ideen ein,...

Gruß Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

Benutzeravatar
Getriebesand
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))

Re: Gemeinschaftsprojekt Schwebebahn - Wer hat lust?

Beitrag von Getriebesand » 23 Nov 2014, 11:30

Hallo
Ich habe gerade die Bilder der Stützen- und Schienenkonstruktion von Sven hochgeladen, der Link ist noch aktuell.
In den Bilderpool kommen die Bilder auch noch.

Gruß
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.

Antworten