Plotter von Dirk Fox

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 08 Jan 2014, 19:30

Guten Tag,
ich bin neu hier im Forum und habe auch gleich eine Frage und zwar an den Herausgeber der ft:pedia höchstpersönlich ;-).
Wenn weitere von euch meine Frage beantworten können, würde ich mich natürlich auch sehr freuen. :)
Nun zu meiner Frage: Wie ist er Plotter von Dirk Fox mit dem TX Robo Controller verbunden? Hat jemand ein Bild oder Artikel wo beschrieben ist, wie die 3 Motoren und die Taster angeschlossen werden am Controller??? Ich habe schon das ganze Forum hier durchsucht aber nichts passendes gefunden. Würde mich über ein Bild oder eine genaue Beschreibung sehr freuen. ;)
Habe gestern mir mal die Mühe gemacht und alles bei Knobloch bestellt. Nur leider ArtNr.36263 (146 Kettenglieder) waren leider nicht mehr verfügbar habe als Ersatz ArtNr.32649 (Rastkettenglied Beutel mit 152 Stück) bestellt. Ich hoffe die kann man auch nehmen :roll: Falls es irgendwo eine Seite gibt wo man diesen Artikel 36263 bekommt bitte mir aufschreiben.

Ich würde mich natürlich über Antworten freuen

Hochachtungsvoll

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Sulu007 » 08 Jan 2014, 21:54

Hallo Supermaxi19840,
die Kettenglieder findest du bestimmt bei FFM.
Grüße
Reiner
Sulu007
 
Beiträge: 234
Registriert: 31 Okt 2010, 23:50
Wohnort: Hamburg-Harburg
Alter: 55

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 08 Jan 2014, 22:46

Hallo supermaxi19840,

willkommen im Forum!

supermaxi19840 hat geschrieben:ich bin neu hier im Forum und habe auch gleich eine Frage und zwar an den Herausgeber der ft:pedia höchstpersönlich ;-).

Tja, dann will ich mal allerhöchstpersönlich antworten ;-)

supermaxi19840 hat geschrieben:Wie ist er Plotter von Dirk Fox mit dem TX Robo Controller verbunden?

Die beiden Encodermotoren kommen an M1 (X-Achse) und M2 (Y-Achse), die zugehörigen "Steueranschlüsse" (Kabel mit dem blauen Stecker) an C1 bzw. C2 (schwarzes Kabel), rot an 9V und grün an GND. Die beiden Endlagentaster werte ich bei der "Nullstellung" des Schreibkopfes aus; der zu M1 gehörige kommt an I1, der zu M2 gehörige an I2. Der Motor zum Heben und Senken des Stifts kommt an M3, der Taster am Schreibkopf an I3.

Wenn die Polung der Motoren nicht stimmt, merkst Du das sofort :) - dann einfach stoppen und die Anschlüsse tauschen.
Viel Spaß mit dem Plotter - und ich bin gespannt auf Dein erstes Plot-Ergebnis!

Gruß, Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 08 Jan 2014, 23:02

Hey, vielen vielen Dank für diese schnelle Antwort. Noch eine Frage zu den Ketten. Kann ich auch andere Ketten benutzen als die du benutzt ( siehe meine Kettenfrage) hast zB. diese Rastketten oder geht es damit nicht???
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 08 Jan 2014, 23:49

Hallo supermaxi19840,

supermaxi19840 hat geschrieben:Kann ich auch andere Ketten benutzen als die du benutzt ( siehe meine Kettenfrage) hast zB. diese Rastketten oder geht es damit nicht?

zwischen Kronrad und Antrieb/Encoder-Motor müsste auch die Rastkette hindurchpassen. Wenn es an der senkrechten Befestigung eng werden sollte, musst Du ggf. den Abstand zwischen Motorbefestigung und Z40 etwas vergrößern (ein BS 7,5 sollte dafür genügen).

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 09 Jan 2014, 00:01

Super lieben Dank für die Antwort. Du bist echt der beste
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 09 Jan 2014, 00:12

:oops: ...
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 11 Jan 2014, 12:28

Guten Morgen,
So jetzt habe ich alle Teile zusammen und möchte losbauen. Was merke ich??? Ich weis nicht wo manche Bauteile die ich benötige hinkommen in der Anleitung, deswegen schreibe ich die Seite auf und das Bauteil welches ich nicht verbauen kann. Ich hoffe das insbesondere Dirk Fox mir helfen kann. :D
1) Seite 4 Baustein 31060 wo ist der verbaut???
2) Seite 5 Baustein 37679 wo ist der verbaut? Ich verzweifel langsam daran?
3) Seite 8 wieder Baustein 37679 ???
4) Seite 11 die 50 Achse wo soll die sein? In der Schnecke??? Wie mache ich das?
5) Seite 27 Baustein 31982 wo soll der hin?
6) Seite 28 der gleiche Baustein Wo kommt er hin?

Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen, damit ich endlich programmieren und schreiben kann.

Hochachtungsvoll

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 11 Jan 2014, 13:32

Hallo supermaxi,

in der ft:c findest Du einige Bilder, die Teile des Plotters im Detail zeigen:
http://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=2456
Da siehst Du auch schön die Verwendung der Klemmbuchsen und der Federnocken:
http://www.ftcommunity.de/details.php?image_id=33204

Ich habe auch eine Designer-Datei erstellt, mit der Du - falls Du den fischertechnik Designer hast - die Konstruktion im Detail anschauen kannst:
http://www.ftcommunity.de/details.php?image_id=33204

Und con.Barriga hat eine ganz tolle Step-by-Step-Anleitung erstellt (als pdf):
http://www.ftcommunity.de/downloads.php ... rie=Eigene (unten in der Liste)

Viel Erfolg und viel Spaß,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 11 Jan 2014, 13:42

Dirk Fox hat geschrieben:
Und con.Barriga hat eine ganz tolle Step-by-Step-Anleitung erstellt (als pdf):
http://www.ftcommunity.de/downloads.php ... rie=Eigene (unten in der Liste)


Hey,
genau nach dieser Step by Step Anleitung baue ich den Plotter ja und darauf beziehen sich auch meine Probleme :roll:
Auf den Bildern kann ich die Bausteine nicht entdecken , bei denen ich die Probleme habe. :oops:
Würde mich freuen, wenn du dir mal die Anleitung anschaust und mir schreiben könntest wo die Bauteile denn genau hingehören. Wäre echt supi.

mfg

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 11 Jan 2014, 14:07

Hallo supermaxi19840,

supermaxi19840 hat geschrieben:1) Seite 4 Baustein 31060 wo ist der verbaut???

Vorne und hinten in der Nut des linken Lochsteins.
supermaxi19840 hat geschrieben:2) Seite 5 Baustein 37679 wo ist der verbaut?

Am verdeckten Ende der Achse (hält bei stramm sitzenden neuen Bausteinen vermutlich auch ohne).
supermaxi19840 hat geschrieben:3) Seite 8 wieder Baustein 37679 ???

Wie oben.
supermaxi19840 hat geschrieben:4) Seite 11 die 50 Achse wo soll die sein? In der Schnecke??? Wie mache ich das?

Da die längsten (Standard-)ft-Achsen zu kurz sind, habe ich hier mit zwei Achsen gearbeitet. Wenn die Schnecken an den Enden gut festgezogen werden, hält das, zumal die Achse ja in zwei Lochsteine "eingespannt" wird.
supermaxi19840 hat geschrieben:5) Seite 27 Baustein 31982 wo soll der hin?

Der Federnocken hält die Bauplatte 15x30x3,75 am BS30.
supermaxi19840 hat geschrieben:6) Seite 28 der gleiche Baustein Wo kommt er hin?

Wie oben. Die breite Seite des Federnocken muss in die Nut des BS30, sonst passt die Bauplatte nicht darauf. In beiden Konstruktionen stabilisiert die Bauplatte die Motorhalterung und soll ein Verziehen verhindern. Bei stramm sitzenden neuen Bausteinen ist die Konstruktion auch ohne Nocken und Bauplatten steif genug.

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 11 Jan 2014, 14:18

Vielen lieben Dank werde mal schauen ob es jetzt klappt :D
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 11 Jan 2014, 20:43

Hallo,
habe den Plotter endlich fertig. War viel Arbeit weil manches erst nach den 2 oder 3 hinsehen ersichtlich war. Habe nochmal eine Frage zur Verkabelung :oops:
In der Step by Step Anleitung sind 4 nicht 3 Taster verbaut. Welche Anschlüssse bekommt der letzte Taster.
Also auf der x- Achse wo der Schreibkopf montiert ist, sind am ende rechts und links Taster angebracht. Reicht da nicht ein Taster?? Es ist doch ein Encoder Motor angeschlossen?!?!?! (Wenn einer reichen sollte, welchen Taster den rechten oder linken?)
Wie genau werden die Taster angeschlossen (bei den Anschlüssen steht 1 2 3)? :oops:
Wie befestige ich unter der Bauplatte Bausteine, sodass ich das Modell fest auf einer anderen Platte montieren kann???

Sry für meinen vielen Fragen, bin wohl ein wenig hohl in der Birne!!! :lol: :lol:

Zum Schluss wollte ich nochmal etwas zur Anleitung sagen. Die ist insgesammt gelungen aber manche Bausteine sind verdeckt. Die von Dirk Fox gemachten Bilder weichen manchmal auch von der Anleitung ab. :o

Würde mich wie immer über eine schnelle Antwort freuen.

mfg

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 11 Jan 2014, 22:44

Hallo supermaxi19840,

supermaxi19840 hat geschrieben:In der Step by Step Anleitung sind 4 nicht 3 Taster verbaut. Welche Anschlüssse bekommt der letzte Taster. Also auf der x- Achse wo der Schreibkopf montiert ist, sind am ende rechts und links Taster angebracht. Reicht da nicht ein Taster?

ja, einer reicht. Zwei benötigt man nur, wenn man nicht im Programm die Bildbreite kontrolliert (dann aber konsequenter Weise auch an der Y-Achse).
In meinem Modell gibt es nur einen - ich habe ihn aber irgendwann einmal aus konstruktiven Gründen von links nach rechts "verschoben".

supermaxi19840 hat geschrieben:Wie genau werden die Taster angeschlossen (bei den Anschlüssen steht 1 2 3)?

Das hängt davon ab, ob Du im Programm "Taster gedrückt" oder "Taster nicht gedrückt" abfragst. Üblicherweise prüft man (so auch mein Programm), ob der Taster gedrückt ist, wenn man wissen möchte, ob der Schreibkopf am "Anschlag" angekommen ist. Welche Kontakte Du am Taster verwenden musst, siehst Du auf der Tasterrückseite.

supermaxi19840 hat geschrieben:Wie befestige ich unter der Bauplatte Bausteine, sodass ich das Modell fest auf einer anderen Platte montieren kann?

Das geht nur indirekt. Variante 1: Platte darunter, darauf 4xBS30/15, und Plotter "lose" auf diese "Pfosten" stellen. Variante 2: Zweite Grundplatte "kopfüber" unter die erste und außen herum durch ein paar Klötzchen miteinander verbinden, dann lassen sich "Beine" nach unten auf einer dritten Platte montieren. Variante 3: Stangen in die Löcher auf der Unterseite stecken (und auf der anderen Seite z.B. Radnaben montieren oder Stangenenden in eine umgedrehte zweite Platte stecken).

supermaxi19840 hat geschrieben:Zum Schluss wollte ich nochmal etwas zur Anleitung sagen. Die ist insgesammt gelungen aber manche Bausteine sind verdeckt. Die von Dirk Fox gemachten Bilder weichen manchmal auch von der Anleitung ab.

Das kann sein. Die Entwicklung des Plottermodells inklusive Programm hat fast ein Jahr gedauert, und die Artikel in der ft:pedia zeigen auch verschiedene Varianten z.B. des Plotterkopfes. Die Fotos habe ich erst in der ft:c veröffentlicht, erst später schienen die ft:pedia-Beiträge. Dadurch weichen die Bilder in ein paar Details voneinander ab.

Die Endfassung des Modells habe ich in einer Designer-Datei dokumentiert. Darin erkennt man auch leicht alle verdeckten Bausteine.
con.barriga hatte, als er die Step-by-Step-Anleitung erstellt hat, m.W. keinen Designer; er hat sich wahrscheinlich auf die Abbildungen und Beschreibungen und seinen Nachbau gestützt. Etwaige Abweichungen seiner Anleitung von meiner Designer-Fassung betreffen aber keine funktional relevanten Punkte. Da ich zum Schluss nochmal versucht habe, mit noch weniger Bauteilen auszukommen und jedes verzichtbare Bauteil herausgenommen habe, ist meine letzte Modellversion vielleicht noch etwas "schlanker" (siehe die Bauteilliste bei der Designer-Datei).

Viel Spaß mit dem Plotter,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 12 Jan 2014, 19:33

Hallo,
ich habe mal wieder Fragen die mir bei der Verkabelung und Testläufen mit dem Interface aufgefallen sind... :roll:
1) Wie hast du es geschafft das die Endpunkttasteranschlüsse (in dem Fall der Rote Anschluss da ja der Taster von 0 auf 1 stehen soll?!? :? ) von der y- Achse nicht mit dem Schlitten kollidiert, der auch den Endpunkttaster auf der gleichen Seite anfährt? Den Endpunkttaster auf die andere Seite positionieren???

2) Wenn die Motoren rechts sind und die großen Räder mit der Kette vor einem stehen. Du meintest in deinem vorherigen Beitrag das ein Taster die Seite gewechselt hat- wenn die Kette vor einem steht dann rechts oder links den Taster hinbauen?

3) Hättest du ein Detailfoto von dem letzten Stand der Dinge so wie du den Plotter bestmöglich hergerichtet hast???

4) Wenn ich die Robo Steuersoftware starte und das Modell starte fährt die Software das Modell erstmal in die Ausgangsstellung, oder? Sind dort die Taster auf 0 oder 1 eingestellt? Der Taster am Schlitten: Ist der auf 0 wenn der Stift unten ist oder wenn oben?

5) Wenn die Software ein wenig läuft werden die Motoren auf einmal sehr langsam bis sie fast stoppen?!?! Ist das normal oder nicht? Wenn die Motoren langsam laufen müsste dann der Stift oben oder unten sein?

6) Wie füttere ich die Software mit den Dateien aus der zip Datei??? Gibt es irgendwo eine Anleitung darüber? :?

So Ihr merkt ich habe wieder viele Fragen und hoffe auf Antworten. Sry wenn ich immer soviel Frage, möchte alles richtig und perfekt haben, so wie Dirk Fox das Modell aufgebaut hat. :oops:

Mit freundlichsten Grüßen

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 12 Jan 2014, 22:52

Hallo supermaxi19840,

supermaxi19840 hat geschrieben:1) Wie hast du es geschafft das die Endpunkttasteranschlüsse (in dem Fall der Rote Anschluss da ja der Taster von 0 auf 1 stehen soll?!? :? ) von der y- Achse nicht mit dem Schlitten kollidiert, der auch den Endpunkttaster auf der gleichen Seite anfährt? Den Endpunkttaster auf die andere Seite positionieren?

ja.

supermaxi19840 hat geschrieben:2) Wenn die Motoren rechts sind und die großen Räder mit der Kette vor einem stehen. Du meintest in deinem vorherigen Beitrag das ein Taster die Seite gewechselt hat- wenn die Kette vor einem steht dann rechts oder links den Taster hinbauen?

links - wenn der Druckerkopf da ankommt, ist das der Punkt (0, 0) Deiner Zeichnung.

supermaxi19840 hat geschrieben:3) Hättest du ein Detailfoto von dem letzten Stand der Dinge so wie du den Plotter bestmöglich hergerichtet hast?

Die Bilder in ft:pedia 1/2012 sind die Endversion - dokumentiert auch in der ft-Designer-Datei.

supermaxi19840 hat geschrieben:4) Wenn ich die Robo Steuersoftware starte und das Modell starte fährt die Software das Modell erstmal in die Ausgangsstellung, oder? Sind dort die Taster auf 0 oder 1 eingestellt? Der Taster am Schlitten: Ist der auf 0 wenn der Stift unten ist oder wenn oben?

Das solltest Du direkt in der Software erkennen können.

supermaxi19840 hat geschrieben:5) Wenn die Software ein wenig läuft werden die Motoren auf einmal sehr langsam bis sie fast stoppen?!?! Ist das normal oder nicht?

Nein, die Geschwindigkeit der Motoren ist fest in den Variablen TempoX und TempoY eingestellt.

supermaxi19840 hat geschrieben:6) Wie füttere ich die Software mit den Dateien aus der zip Datei??? Gibt es irgendwo eine Anleitung darüber?

ft:pedia 1/2012, S. 7/8.

Grüße, Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 14 Jan 2014, 17:59

Hallo,
lange nichts von mir gehört was??? :lol: Jetzt habe ich mal wieder hoffentlich lösbare Probleme bzw Fragen:
1) Bei den Plottbeispielen in der Zip Datei: Ist es dort egal ob die Endtaster rechts oder links liegen also wo der 0,0 Punkt ist??? Wenn Kette vor einem rechts oder links??? Rechts in der Ecke oder links in der Ecke?
2) Den Endpunkttaster von der y- Achse bekomme ich nicht von 0 auf 1 (Kontakt 1 und 3 angeschlossen). Ich bin am verzweifeln. Wenn ich den roten Anschluss am Taster anschließe und der Plotter in die Endposition fährt kollidiert er immer mit dem Roten Stecker. Egal ob ich ihn rechts oder links reinstecke. Wenn ich den Taster auf die andere Seite setze ist es das gleiche. Gibt es da einen Lösungsvorschlag? Wahrscheinlich funktioniert dann nur von 1 auf 0, welches man dann aber in der Software ändern müsste. Wärest du so lieb und erklärst mir genau was ich für Werte ändern muss. Habe nicht wirklich Ahnung von der Materie. :( (Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast! :oops: ).
3) (Kann an den oben genannten Problemen liegen) Wenn ich eine csv Datei in dem Hauptprogramm bei Befehl einfüge fährt er immer die gleiche Position an. Egal welche Datei ich reinlade. Ist das normal? Zudem fährt der Plotter wohl negativ Bereiche an?!?! Egal welchen Plott ich starte/reinlade fährt der Motor den schlitten soweit nach rechts (wenn Kette vor mir) das die Schnecke am Ende verkanten, der Motor aber trotzdem die Schnecke weiterbewegen will, es aber nicht mehr geht. Welche Werte muss man verändern das das nicht passiert. Würdest du mir das an einem Beispiel erklären? Wäre echt lieb.
(Aber der Plott Optische Täuschung funktioniert!!! Ist wohl schon reingeladen im Programm wenn man direkt die Software startet ohne beim Befehl etwas einzutragen) Da funktioniert der Plott.

Sry für meine komische Ausdrucksweise :oops:

Ich würde mich wie immer über eine Antwort sehr freuen

mfg

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon Dirk Fox » 17 Jan 2014, 01:34

Hallo supermaxi19840,

supermaxi19840 hat geschrieben:1) Bei den Plottbeispielen in der Zip Datei: Ist es dort egal ob die Endtaster rechts oder links liegen also wo der 0,0 Punkt ist?

was passiert, wenn ein Endlagentaster die Seite wechselt? Klar: Dein Punkt (0,0) verschiebt sich - er ist notwendigerweise genau an der Stelle, an der die Endlagentaster gedrückt sind. Das Bild wird also spiegelverkehrt geplottet, und Du musst die Motorpolung anpassen. Wenn der Plotter vom Nullpunkt in die falsche Richtung startet, ist der entsprechende Motor falsch gepolt.

supermaxi19840 hat geschrieben:2) Den Endpunkttaster von der y- Achse bekomme ich nicht von 0 auf 1 (Kontakt 1 und 3 angeschlossen). (...) Wahrscheinlich funktioniert dann nur von 1 auf 0, welches man dann aber in der Software ändern müsste. Wärest du so lieb und erklärst mir genau was ich für Werte ändern muss.

Die Endlagentaster werden nur im Unterprogramm "IN" abgefragt (T1 und T2). Wenn Du auf eine Unterbrechung wartest, musst Du am Tasterinput das "J"-Element durch ein "N"-Element ersetzen.

supermaxi19840 hat geschrieben:3) (Kann an den oben genannten Problemen liegen) Wenn ich eine csv Datei in dem Hauptprogramm bei Befehl einfüge fährt er immer die gleiche Position an. Egal welche Datei ich reinlade. Ist das normal? Zudem fährt der Plotter wohl negativ Bereiche an?!?!

Du musst immer in allen Listendateien ("Befehl", "X", "Y", ...) dieselbe csv-Datei laden - sie wird beim Import passend "zerlegt". Wenn Du nur die Befehle nachlädst, bleiben die Koordinaten dieselben. Es geht aber noch einfacher: Du lässt den Haken bei "vom CSV Speicher laden" gesetzt und lädst die CSV-Datei über "Datei / csv-Speicher für Listen laden", dann werden alle Listenvariablen automatisch angepasst. Achtung: Unter "Datei / Trennzeichen für .csv-Dateien" muss der Strichpunkt (;) als Trennzeichen gewählt sein (default). Erst nachdem die Datei geladen ist das Programm auf den TX kopieren - dann erhält der TX die "richtigen" HP-GL-Befehle und -Parameter.

Wenn der Plotter "negative" Bereiche anfährt, sind einer oder beide Motoren falsch gepolt. (In den .csv-Dateien stehen nur positive Koordinaten - einfach mal anschauen...).

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon NBGer » 17 Jan 2014, 13:32

Hallo Dirk,

wäre ein 3D Plotter Projekt nicht was für Dich?
mir kam gerade die Idee: viewtopic.php?f=6&t=2297

Gruß
Richard
NBGer
 
Beiträge: 59
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Alter: 52

Re: Plotter von Dirk Fox

Beitragvon supermaxi19840 » 17 Jan 2014, 18:30

Guten Tag euch allen,
ich hatte mir gestern nochmal den Plotter vorgenommen. Hab ihn nochmal komplett auseinander und wieder zusammengebaut. Dann habe ich mir die letzten Fotos angeschaut und den Text mit den netten Antworten von Dirk vorgenommen und mein Modell so gebaut. Ich hätte einfach ein wenig genauer die ganze Sache angehen sollen; jetzt weis ich das es wichtig ist wo der 0,0 Punkt ist ob rechts oben oder links oben (wenn Kette hinten). Auf den Bildern in der fpedia habe ich dann bemerkt, das die Taster beide die Seite gewechselt haben. Das war wohl auch schon wichtig. Ich hatte auch Probleme mit den Endtastern, vor allem den von der Y-Achse. Der Schlitten ist jedes mal gegen den roten Anschluss gekommen, hat den Taster nach hinten gedrückt und der Motor hat blockiert, da er ja auf das Signal wartete, welches aber nicht kam. Naja dann habe ich überlegt und probiert. Die Lösung: Vom roten Stecker die rote Hülle abmachen und den Stecker "nackt" in den Taster stecken. Und siehe da, es klappt :D :D. Die Polung der Motoren habe ich angepasst. Alles klappt. Ohne die Hilfe von Dirk Fox hätte ich das nie hinbekommen. Danke nochmals. (Und sry das ich dir so viele Private Nachrichten geschrieben habe :oops: ) Das einzige klitzekleine Problem wäre jetzt noch den TX Controller an der Platte zu befestigen. Ich weis nicht wie ich das anstellen soll. Hat jemand eine Lösungshilfe??? Würde mich darüber sehr freuen. :P
So mein Plotter plottet grade die Columbia. Ist schon seid knapp 1 1/2 h dran und man langsam erkennen was es werden soll. Dieses Programm stellt die Motoren ja auf eine harte Probe immer eine kleine Linie wieder hoch 3 mm rechts oder links und wieder runter und das die ganze Zeit. Manchmal auch nur Punkte :?

So kann ja gleich mal ein paar Fotos hochladen wenn ihr mögt vom Plotter und geplottetem.

Mit freundlichsten Grüßen

supermaxi19840
supermaxi19840
 
Beiträge: 17
Registriert: 08 Jan 2014, 19:15

Nächste

Zurück zu Modellideen & -vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast