Gemeinschaftsprojekt Ballmaschine

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Re: Gemeinschaftsprojekt Ballmaschine

Beitragvon ThanksForTheFish » 07 Mär 2017, 19:15

Hallo allerseits,

Svefisch hat geschrieben:... da meine Ausstellerkollegen noch nichts anzubieten hatten ...


beinahe wäre ich am Freitagvormittag (ich hatte mir dafür extra Urlaub genommen) noch mit meinem Modell fertig geworden, aber dann überschlugen sich ein paar Ereignisse.
Lange ausschlafen, lange Frühstücken, Rechner hochfahren, ein paar emails schreiben und, und, und, :D (Ich bin übrigens wieder für mehr Humor und eine lockere Stimmung hier im Forum).

Demnächst wird mein Part zur Fast-Endlos-Ballmaschine jedenfalls fertig werden, übrigens zur Nord- und zur Südconvention und zur Maker-Faire auch ;) .
(Hab's gerade in Rene's Post editiert)

Viele Grüße, Euer Ralf
Maker Faire Hannover vom 25. bis 27. August 2017
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 225
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 54

Re: Gemeinschaftsprojekt Ballmaschine

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 14 Mär 2017, 07:20

ThomasW hat geschrieben:[...] Ich würde da keinen Wert festlegen, [...] Es sollte jedem klar sein, dass Bälle, die schnell übergeben werden, an das nächste Modul höhere Anfoderungen stellen als Bälle, die gemütlich weitergegeben werden. Darum: lieber etwas gemütlicher und somit zuverlässiger und mit weniger Ballverlusten.

Wir haben bisher noch nicht viele Leute, die mitmachen. Um die Hemmschwelle tief zu halten würde ich soweit wie möglich auf weiteren Formalismus bei der Moduldefinition verzichten.


Svefisch hat geschrieben:Bei einem kurzen Abrolltest auf 39-cm-Allus mit einem Höhenunterschied von etwa 90 mm habe ich die ersten Abprallschwierigkeiten gehabt, d.h., dass der Ball teilweise weggesprungen ist. Ansonsten ist er schön zurückgeschliert, es war wunderschön zu beobachten wie er nach dem Abprall aufgrund seiner ursprünglichen Vorwärtsrotation beim Zurücklaufen abgebremst wurde. Wichtig ist mit Sicherheit, das die Horizontalgeschwindigkeit des Balls nicht zu groß wird, wenn der Ball aus hoher Höhe einfach nur fallengelassen wird, macht das auf jeden Fall keine Probleme.


Die beiden Gedanken kann man sicher kombinieren. Einerseits ein "Tempolimit" für die Übergabe festlegen und andererseits den Interessenten ein paar Richtwerte für die Konstruktion an die Hand geben was die Anlaufhöhe angeht.

Den Ball aus großer Höhe fallen lassen und dabei noch eine geringe horizontale Geschwindigkeit => der Ball springt über Hindernisse. Ich halte das immer noch für ein erhebliches Problem bei der Übergabe und bevorzuge "aus möglichst geringer Höhe in den Eingang des Folgemoduls übergeben".

Was haltet ihr von so einer Art Wanne? Die Achsen als Führungsstäbe fehlen im Bild. Sonst ist das "Hirschgeweih" genau passend für 40mm-Bälle und kann noch zum ausbruchsicheren Vollkäfig ergänzt werden:
P1060996 - Copy.JPG


Grüße
H.A.R.R.Y.
SURVIVE - or die trying
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 692
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Gemeinschaftsprojekt Ballmaschine

Beitragvon Masked » 12 Apr 2017, 16:14

Moin,
ich bin auf beiden Conventions mit mindestens einem Modul dabei.
habe mich oben entsprechend reineditiert.
Grüße,
Martin
Masked
Administrator
 
Beiträge: 442
Registriert: 18 Okt 2010, 18:19

Re: Gemeinschaftsprojekt Ballmaschine

Beitragvon ThanksForTheFish » 27 Apr 2017, 23:19

Ich habe hier momentan schon 4 Module. 2 auf 1000er Bauplatten und 2 auf 500er Bauplatten.

Viele Grüße, Euer Ralf und Florian
Maker Faire Hannover vom 25. bis 27. August 2017
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 225
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 54

Vorherige

Zurück zu Modellideen & -vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron