FT-Bauteile umgestalten

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
Xavius-Maximus
Beiträge: 16
Registriert: 17 Aug 2011, 21:13
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Xavius-Maximus » 01 Sep 2011, 23:02

Hallo Forengemeinde ...

Mab mal überall geschaut, jedoch nichts gefunden.
Meine Frage wäre:
Wie steht Ihr zum Thema FT-Bausteine/Elemente individuell umgestalten ?

Wie z.B eine Bauplatte 30x90 mit Zapfen, und dann eine rechwinklige Seite
im Winkel von 45° abschrägen.
Oder ein Loch bohren für eine Befestigung/Achse.

Für mich sind die Bauelemente immer "heilig" gewesen.
Hatte immer zuwenig davon, und dann durfte da nichts dran kommen.
Ist das bei euch nicht gern gesehen, oder sogar verpöhnt, sünde oder so ... ?
Oder ist es doch mal vereinzelt erlaubt und tollerierbar ... ?

Ich versuche generell erstmal die Möglichkeiten auszuschöpfen die mir FT bietet.
Aber hin und wieder stoße ich an individuelle Grenzen,
und dann juckt es doch mal in den Fingern etwas umzugestalten.
Aber ist es dann noch Fischertechnik ?

Bin auf eure Meinungen gespannt.
Und wenn es solch eine Frage schon mal gab - schickt mich via Link hin.
Gruß - Xavi ;)

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1069
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von steffalk » 01 Sep 2011, 23:43

Tach auch!

Hier sind sämtliche Fraktionen kunterbunt vertreten. Von Leuten, die nie auch nur ein ft-fremdes Teil verwenden würden bis zu Leuten, die das turnusmäßig tun. Von Leuten, die niemals Hand an die heiligen Bausteine legen würden bis zu Leuten, die die Teile als schließlich bezahlt und beliebig veränderbar ansehen. Alles da.

Um die direkte Antwort nicht schuldig zu bleiben: Ich bin einer von der Puristenfraktion, der niemals ein Teil "misshandeln" würde, und der außer Faden, Papier, Kugelschreiber, Gummis praktisch nie was ft-Fremdes verbaut. Aber wie gesagt, hier gibt es alle Variationen - die Vielfalt machts!

Auf der ft-Convention am 25.09. wird's zu diesem Themenkomplex möglicherweise mehr geben. Eventuell auch für die, die nicht hinkommen.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Endlich » 02 Sep 2011, 07:22

Hallo Xavius-Maximus,

ich bin einer der an ft-Bauteilen rumbastelt, wenn ich es später gebrauchen kann und auch danach nach meinem Verwendungszweck noch gebrauchen könnte. Wie z.B. Löcher in Flachsteine zu bohren um dann Schalter oder LED´s zu befestigen, wie z.B. hier: http://www.ftcommunity.de/details.php?i ... 30690#col3

Im Endeffekt muss es jeder selbst wissen wie viel er seine ft-Teile leiden lässt :D

thomas004
Beiträge: 133
Registriert: 01 Nov 2010, 19:28

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von thomas004 » 02 Sep 2011, 07:37

steffalk hat geschrieben:... und der außer Faden, Papier, Kugelschreiber, Gummis praktisch nie was ft-Fremdes verbaut.
Faden? Papier? Kugelschreiber? Gummis? Pfui Deibel!!! Stümper!!! :D

Also ich gehöre zur Fraktion, die bislang nie FT-fremdes Material verbaut hat. Und das strebe ich auch zukünftig an. Und FT-Teile zu zerstören bzw. zu modifizieren ist für mich auch ein Tabu - da blutut mir das Herz.

Gruß, Thomas

mirose
Beiträge: 10
Registriert: 31 Okt 2010, 22:37
Wohnort: Linz, Österreich

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von mirose » 02 Sep 2011, 17:57

Hallo,

Das Herumschneiden an ft-Teilen "passiert" bei mir immer wieder. Ich empfinde dabei nichts schlimmes. Mir ist jedoch immer wieder aufgefallen, daß es eine "bessere" Lösung gibt, und man das soeben umgestaltete Bauteil doch wieder nicht braucht. Aber manchesmal geht es nicht anders...
Auch verwende ich fremdes Material. z.B. Sperrholz, Kunststoffplatten, Schrauben, Muttern, Beilagscheiben, Spanplatte als Grundplatte...

Viele Grüße, Mirose

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 328
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Harald » 02 Sep 2011, 19:43

Also ich sag zu diesem Thema erst mal nix ;-)

Kommt aber noch.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

sven
Beiträge: 1839
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von sven » 02 Sep 2011, 19:50

Hallo!

@Harald:
Das war nun klar! *g*

@all:
Also ich würde auch nie an ft Teilen rumschnitzen.
Sowas tut mir in der Seele weh!

Wobei ich gestehen muss das ich da auch schon mal was gemacht habe.
Das war aber ne Bohrung weil ich nen Fremdsensor (CNY 70) in ein ft Baueil eingebaut habe.
Aber ich hab das total ungern gemacht.

Gruß
Sven

Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 323
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Triceratops » 02 Sep 2011, 21:11

Hallo

Ich überlege mir auch immer vorher mindestens dreimal, bis ich auch nur den kleinsten Krümel abfeile, aufbohre oder so...

Aber - und das ist letztlich das entscheidende: wenn's nicht anders geht, dann geht's nicht anders. Immerhin gibt's auch in meiner Sammlung etliche Beispiele für diverse Modifikationen. Nicht zuletzt habe ich in 12 nigelnagelneue (!!!) schwarze FT-Leuchtsteine jeweils eine Spezial-LED eingelötet. Ich hab' sie mir dafür sogar extra gekauft. Ein anderes Beispiel sind die kleinen Batteriehalter (ohne Schalter) für den 9V-Block - habe ich mir extra welche besorgt, um darin Elektronikmodule einzuarbeiten.

Im Prinzip ergibt sich sowas mit der Zeit automatisch, vor allem, wenn man irgendwann über gewisse Mengen an Fischertechnik verfügt. Dann spielt es nämlich keine Rolle mehr, wenn man z. B. sechs S-Riegel 4 (von insgesamt etwa 1500) abfeilt, damit sie in die schmalen Nuten der Winkelträger greifen.

Vor 30 Jahren wäre mir das sicher nie in den Sinn gekommen.

Gruß, Thomas 8-)

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1278
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Dirk Fox » 03 Sep 2011, 00:54

Hi zusammen,

das wird ja hier ein richtiger "coming out"-Thread!

Höllenqualen hätte ich durchgestanden, wäre mir so etwas vor 30 Jahren auch nur *versehentlich* passiert - unvorstellbar!
So eine Jugend in echter *Knappheit* prägt einfach... Hätte mir jemand damals gesagt, dass ich diese ganzen Teileherrlichkeiten 20 Jahre später im Internt ("Was ist das?") für kleines Geld in Kilo-Einheiten ersteigern könnte, hätte ich das für ein Märchen gehalten.

Als ich kürzlich eine kürzere Drahtfeder für ein Modell brauchte, musste ein Kugelschreiber dran glauben - um nichts in der Welt hätte ich die (wahrscheinlich baugleiche) ft-Feder gekürzt... Und als Harald mir Bilder einiger martialisch passend gemachten Bauteile zeigte, konnte ich fast nicht einschlafen ;-)

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 148
Registriert: 01 Nov 2010, 00:06
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Stephan » 03 Sep 2011, 11:16

Hallo ihe ft-ler.
Also meinem Bruder war früher ft nicht heilig. Der hat geschnitzt und geschnibbelt was und wo es nur ging. *GRAUENHAFT*
Ich für meine Wenigkeit habs zwar auch schonmal gemacht, bei den roten Laufschienen, für meinen Musikexpress. Da brauchte ich die nicht so lang für die Säulen bzw. fürs Dach. Ansonsten halte ich es aber wie die meisten hier. Nichts zerstören wenn es irgendwie ne andere Lösung gibt.
Viele Grüsse aus dem hohen Norden
Stephan

Benutzeravatar
ft-King
Beiträge: 52
Registriert: 20 Nov 2010, 13:55
Kontaktdaten:

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von ft-King » 03 Sep 2011, 12:28

Hallo,

ich würde ft auch nich umgestalten.
Weil man könnte es auch irgentwie aus Alublech oder Holz machen.

Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 323
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Triceratops » 03 Sep 2011, 15:16

Hallo
ft-King hat geschrieben:Hallo,
Weil man könnte es auch irgentwie aus Alublech oder Holz machen.
Stimmt. Für "echte" Signale für meine BSB habe ich mir mal drei Holzplättchen zurechtgesägt, schwarz angemalt und je zwei LEDs eingefaßt.

Gruß, Thomas 8-)

Benutzeravatar
Xavius-Maximus
Beiträge: 16
Registriert: 17 Aug 2011, 21:13
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Xavius-Maximus » 10 Sep 2011, 16:17

Wuha - da kamen doch einige Statements zusammen.

DANKE für eure zahlreichen Meinungen !

Ich habe bisher zwei Teile verändert.
Eine Bauplatte 30x45 ein Loch für eine Achse gebohrt.
Eine Grundplatte 90x90 mit vier Löcher misshandelt und einen Moter zu befestigen.

Im Moment versuche ich für mein Modell eine passende Verkleidung
aus Bauplatten zu erstellen.
Jedoch sind die alle rechtwinkelig.
Ich kann somit keine Pyramidenform verkleiden - ärgerlich.
Nun hadere ich mit mir, soll ich die kurzen Seiten umgestalten oder nicht.
Frustrierend wäre es für mich dann wenn ich irgendwann später mal
feststellen muss, das es auch anders gegangen wäre.

Xavi

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 148
Registriert: 01 Nov 2010, 00:06
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: FT-Bauteile umgestalten

Beitrag von Stephan » 10 Sep 2011, 16:51

Also ich würde es nicht machen. Nimm doch rotes Bastelpapier und laminier das ein. So hatte ich das damals bei meinem ME (Musikexpress) auch vorgehabt. Das kannste dann nach belieben schneiden. Zum befestigen einfach ein Langloch reinschneiden und mit S Riegeln befestigen oder mit dünnen doppelseitigen Klebeband, das hält auch.
Viele Grüsse aus dem hohen Norden
Stephan

Antworten