Solarmodul 2V

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Solarmodul 2V

Beitragvon Keith » 27 Mai 2018, 10:27

Guten Tag Zusammen

Ich habe mit meinen Kinder den Ventilator von FT gebaut. Leider läuft der Motor, wenn an der Solarzelle angeschlossen nicht.
Habe dann eine AA Batterie mit 1.5 V angeschlossen, und der Motor läuft tip top. Habe dann die Spannung der Solarzelle geprüft
und die liefert 2 Volt. Hat jemand eine Ahnung wieso das so ist dass der Motor an 2 Volt nicht läuft?

Vielen Dank für eure Infos

schönen Sonntag
LG
Keith
Keith
 
Beiträge: 3
Registriert: 27 Mai 2018, 10:17

Re: Solarmodul 2V

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 27 Mai 2018, 12:42

Hallo zusammen,
Hallo Keith,

mit den wenigen Informationen muss ich ein bißchen herumraten und Annahmen treffen. Also meine Vermutung:
Die Solarzelle bekommt nicht genug Licht. (Ist so der Klassiker.)

Die Solarzelle liegt nicht in der prallen Sonne oder unter einer sehr hellen Lampe (Glühlampe mindestens 40 W - keine LED-Lampe!) Schließt Du den Motor an, reicht die Beleuchtung nicht um den nötigen Strom abzuliefern, die Spannung fällt zusammen und der Motor dreht auch nicht.

Mißt Du mit einem Digitalvoltmeter siehst Du die 2V (oder so ungefähr). Da fließt allerdings kein nennenswerter Strom durch das DVM. Der Motor an einer 1,5 V-Batteriezelle rennt dagegen wie blöd.

Die Spannung einer Solarzelle ist kein gutes Maß für die Leistungsfähigkeit einer Solarzelle. Je nach Lichteinfall erzeugt sie Strom, und wenn nicht genug Licht für genügend Strom sorgt, läuft der Motor nicht. Das Zauberwort heißt Innenwiderstand. Miß anstelle der Spannung den Kurzschlußstrom der Zelle (Ampèremeter parallel zur Zelle). Dann erhältst Du eine bessere Einschätzung der Situation.

Und, war es das?

Gruß
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 792
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Solarmodul 2V

Beitragvon Keith » 27 Mai 2018, 14:06

Hallo HARRY

Deine Einschätzung der Lage war absolut richtig! Unter einer Lampe dreht der Motor! Ich hatte den Ventilator mit der Solarzelle auch schon draußen an der Sonne ohne das
sich da was getan hätte. Der Ventilator kann übrigens auch zu einem Solarboot umgebaut werden...... würde jedoch niemals laufen mit normalem Zimmerlicht oder Zimmerbeleuchtung...
eigentlich schade, denn ich wollte ja keine Batterie gebrauchen...

Nochmals vielen Dank für deine Antwort!

Lg
Keith
Keith
 
Beiträge: 3
Registriert: 27 Mai 2018, 10:17

Re: Solarmodul 2V

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 27 Mai 2018, 16:51

Hallo Keith,

draussen an der Sonne sollte es funktionieren. Allerdings nur bei strahlendem Sonnenschein. Sind Wolken davor (je nach Strombeadrf langen eventuell schon leichte Schleierwolken) dann reicht das auch eher nicht.

Gruß
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 792
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Solarmodul 2V

Beitragvon Stuessi » 27 Mai 2018, 18:16

Hallo Keith,

wenn Du mit dem Spannungsmessgerät die Spannung der Solarzelle misst, dann zeigt das Messgerät die sogenannte Leerlaufspannung an.
Du musst gleichzeitig den Motor mit der Solarzelle verbinden. Die dann angezeigte Spannung ("Lastspannung") liegt wirklich am Motor, der "Rest" am schon erwähnten Innenwiderstand.

Dieser Effekt tritt immer auf, ist nur bei Spannungsquellen wie einer kleinen Solarzelle besonders auffallend.
Auch die Spannung einer Batterie oder die an der Steckdose ist von der Last abhängig.

Viele Grüße
Rolf
Stuessi
 
Beiträge: 42
Registriert: 03 Aug 2016, 15:15
Alter: 78

Re: Solarmodul 2V

Beitragvon Keith » 27 Mai 2018, 20:27

Hallo Rolf

Danke für die Interessante Antwort! Werde das dann noch so probieren zu messen mit der Lastspannung

Lg
Keith
Keith
 
Beiträge: 3
Registriert: 27 Mai 2018, 10:17


Zurück zu fischertechnik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste