ft Neuheiten 2018

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Lurchi
Beiträge: 73
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

ft Neuheiten 2018

Beitrag von Lurchi » 24 Jan 2018, 09:30

Hallo,

am 31.01.2018 beginnt die Spielwarenmesse in Nürnberg.
Schon was bekannt über die ft-Neuheiten 2018?

Gruß

Lurchi

Karl
Beiträge: 620
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Karl » 24 Jan 2018, 12:52

Hallo Lurchi,

hier ein Statement von Fischertechnik. :)

viewtopic.php?f=21&t=4621

Die zweite Hälfte des Textes gibt einen Hinweis.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

Cymbaline
Beiträge: 31
Registriert: 01 Nov 2010, 07:28
Wohnort: Reuver, NL

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Cymbaline » 26 Jan 2018, 18:25

hallo,

Es gibt schon was zu sehen auf: https://www.spielwarenmesse.de/magazine ... anguage/1/
(5. Bild)

Grüße,

Wilbert.
Het leven is hard. Een kokosnoot ook.

Benutzeravatar
Pacome
Beiträge: 29
Registriert: 11 Jan 2011, 21:10
Wohnort: Luxembourg

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Pacome » 26 Jan 2018, 18:45

Sieht gut aus :)
The “ROBOTICS TXT Smart Home Set” from fischertechnik GmbH (Hall 4 / E-09, F-10) helps introduce children to the digital world and learn programming skills through play. Via cloud interaction, the sensor station combined with the ROBOTICS TXT controller and Robo Pro software enable queries of the “environmental wellness sensor”, for example. This determines whether the air conditioning should be turned on in your living room at home.
Bild

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von MasterOfGizmo » 26 Jan 2018, 20:26

Oder hier:

https://www.fischertechnik.de/de-de/ser ... n/calliope

Witziges Konzept. Sieht als als würden sie den Calliope ohne Gehäuse ausliefern. Und weil er dann auf die ft-üblichen 9 Volt sehr allergisch reagieren würde scheint der ganze Kasten auf 3V ausgelegt zu sein inkl. Leds und Solarmotor.

Etwas schlicht, aber ein toller Einstieg in die Welt des ftDuino!
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Karl
Beiträge: 620
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Karl » 26 Jan 2018, 20:51

Hallo,
und ich habe gedacht es wäre eine Nabe mit integriertem Prozessor für ein Riesenrad.
Eine mittige Bohrung in der Platte wäre doch vorteilhaft. :oops:
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von MasterOfGizmo » 26 Jan 2018, 20:59

Das neue TXT-Set sieht aber auch interessant aus. Mit 'cloud interaction' sind wir mal gespannt, wie sie das gelöst haben. Sie werden ja sicher nicht mit dem Uralt-Linux des Original-TXT bei angeschlossener Kamera aus dem Kinderzimmer ins Internet gehen. Bikn gespannt, wie sie das gelöst haben ...

Und dieser grüne Sensor versorgt sich allein aus dem EXT-Stecker mit Energie? Oder fehlt da in dem Bild ein Kabel.

Bin auf jeden Fall sehr gespannt.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 831
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von ski7777 » 26 Jan 2018, 21:05

Der Deckel von dem Sensor sieht aus, als wäre er aus dem 3D-Drucker. Wahrscheinlich, weiß man noch gar nicht, wie man das realisieren will...

Raphael

sven
Beiträge: 1839
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von sven » 26 Jan 2018, 21:18

Hallo!

Natürlich ist der Deckel aus nem 3D Drucker.
Das sind Prototypen auf den Bildern.

Ne Spritzgussform ist teuer und für den Prototyp und Tests reicht ja erst mal der 3D Druck.

Gruß
sven

Lars
Beiträge: 351
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Lars » 26 Jan 2018, 22:17

Hallo zusammen,
MasterOfGizmo hat geschrieben:https://www.fischertechnik.de/de-de/ser ... n/calliope

Witziges Konzept. Sieht als als würden sie den Calliope ohne Gehäuse ausliefern. Und weil er dann auf die ft-üblichen 9 Volt sehr allergisch reagieren würde scheint der ganze Kasten auf 3V ausgelegt zu sein inkl. Leds und Solarmotor.

Etwas schlicht, aber ein toller Einstieg in die Welt des ftDuino!
... etwas nervig, diese verschiedenen Versorgungsspannungen. Nachdem man mal mit 4,5 V angefangen und sich im Laufe der Zeit über 6 V auf 9 V hochgearbeitet hat, fällt man nun wieder auf 3 V ab.

Ich hätte eher erwartet und ehrlich gesagt auch gewünscht, daß ft dem Arduino nähertritt und beispielsweise ein Set in ft-kompatiblem Gehäuse herausbringt. Mit einem Adapter für die TX(T)-Controller könnten ein oder mehrere Geräte dieser Art die Zahl der dort verfügbaren Ein- und Ausgänge relativ preiswert (und stromsparend beim Akkubetrieb!) erweitern, so daß sich deren Besitzer nicht abgehängt fühlen müssen. Für Neueinsteiger ohne TX(T)-Controller müßte ROBOPro in die Lage versetzt werden, den Arduino direkt zu füttern. Das wäre dann wirklich ein "System ohne Grenzen".

IMHO müßte ft damit auch leichter Gewinne erzielen können, weil man weniger riskante Elektronik-Entwicklung treiben müßte (ein elektrisch ft-kompatibles Shield mit Bundhülsen für die ft-Steckerchen wäre aber erforderlich) und sich im Übrigen auf die Kunststofftechnik konzentrieren könnte - was man ja seit 50 Jahren beherrscht. Das Arduino-Gerätchen sollte keinesfalls größer als ein Silberling werden.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1366
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von PHabermehl » 26 Jan 2018, 23:12

...oha, bei dem Calliope-Kram weiß ich jetzt nicht, ob ich mich freuen soll oder nicht. Einerseits finde ich die Calliope-Idee gut. Ich verstehe auch, dass die ft-Strategen auf den Zug mit aufspringen und so mal wieder einen Fuß in die Schultür bekommen wollen. Kann ich nur gut heißen!
Aber - 3V... und die Modelle sind auch eher schlicht...
Es ist soooo schade, dass ft sich nicht mit dem open source Gedanken anfreunden kann und die community bzw. deren Entwicklungen so wenig Wert schätzt. Man schaue sich den ftDuino an. Der hat ein vernünftiges HW-Shield eingebaut, kann 9V und somit Motoren ansteuern, und ich bin mir sicher, dass man Brickly auch auf einem Desktop-Rechner laufen lassen kann, an dem der ftDuino dann als I/O hängt. Das wäre der Einstieg für die Kids - und die Größeren können dann direkt mit der Arduino IDE weitermachen.
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

sven
Beiträge: 1839
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von sven » 27 Jan 2018, 08:02

Hallo!

Ich bin mal auf die Preise gespannt.

Ein Arduino ft kompatibel wäre schon nett.
Das Problem ist aber wiederum das es in erste Linie Spielzeug ist.
Es muss auch alles kurzschlussfest etc. sein.
Wie das beim Calliope aus dem ft Baulasten ist, wird interessant sein.

Das ft da 3V macht wundert mich nicht.
Der Baukasten wird preislich vermutlich knallhart kalkuliert sein, damit er sich auch verkauft.
MIt 9V Komponenten wird alles teurer.
Das was der Baukasten an einfachen Modellen mit sich bringt, wird mit 3V prima möglich sein.
Mehr und vor allem weiter in die Tiefe ist sich gar nicht gewünscht.
Wer das kann, der kann auch nen Arduino oder sonst was nehmen und das selber machen.

Es ist ja überhaupt kein Rückschritt von 9V auf 3V.
Die 3V gelten ja nur für den Baukasten. Genauso wie beim Solarbaukasten, da ist auch nix mit 9V.

Was aber auch noch interessant wird: Wird es den Baukasten mit dem Callicope nur als STEM Baukasten für die Schulen geben,
oder auch in der Pappschachtel für die Endkunden.

Gruß
sven

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von MasterOfGizmo » 27 Jan 2018, 10:16

Den Calliope musst Du ja eh extra kaufen. Kann man den als Endkunde so einfach kaufen?

Edit: Oh ja. Man kann. 34.90 bei Amazon für eine nackte Platine .... sportlich.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

olagino
Beiträge: 88
Registriert: 02 Aug 2014, 13:13
Kontaktdaten:

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von olagino » 27 Jan 2018, 10:20

Hallo,

ja, den Calliope kann man mittlerweile auch einzeln als Endkunde kaufen, zum Beispiel auf Amazon oder Conrad.

Bin mal echt gespannt was mit den beiden Bausätzen noch so möglich sein wird und ob es noch mehr Neuheiten gibt.

Viele Grüße,

olagino

Edit: Knapp zu spät dran. :)

Karl
Beiträge: 620
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Karl » 27 Jan 2018, 10:25

Zuletzt geändert von Karl am 27 Jan 2018, 10:36, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

canu
Beiträge: 39
Registriert: 23 Dez 2012, 10:24

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von canu » 27 Jan 2018, 10:30

Hallo,

die Preise für die hier genannten Sets finden sich schon im Katalog bzw. auf der Seite von Christiani:
IoT-Set ohne Controller in der Education-Version 179,95
Calliope-Set ohne Calliope 59,50

Ich finde es super, dass Fischertechnik bei Calliope mitmacht. Natürlich kann man am Calliope viele Details kritisieren. Für den praktischen Einsatz an Grundschulen ist es aber wichtig, dass
- Materialien bereitstehen,
- es eine Berücksichtigung und Unterstützung von Lehrplanverantwortlichen gibt und
- dass Fortbildungen für Lehrer angeboten werden.

Dafür braucht man Partner. Mit Cornelson, Roberta (Frauenhofer-Instutut) und vielen anderen gibt es das bei Calliope.
Ich finde es immer noch schade, dass Roberta sich bei den Roboterwettbewerben auf Lego Mindstorm beschränkt. In vielen Regionen sind diese Wettbewerbe die einzige Möglichkeit schulnah an Wettbewerben teilzunehmen. Außerdem sind Roberta Schulungen eine super Möglichkeit interessierte, aber unerfahrene Lehrer auszubilden, die dann Robotik in ihren Schulen anbieten.

Gruß
can

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1069
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von steffalk » 27 Jan 2018, 10:52

Tach auch!

Interessant, was ft da macht. Erfreulich, dass sie was in Richtung Didaktik und Schulen machen. Wenn man das Datenblatt sieht, scheint die Calliope-Sache auch nicht eine "nach 3 Modellen ist Schluss"-Sackgasse zu sein. Und der Smart Home Dingens da ist ja mal eine scharfe Idee, muss ich sagen. Sehr trendy. Da kann man wunderbar lernen, was für Gefahren sich mit einem "smart" Home so alles auftun, und was für Gelegenheiten, den Nachbarn zu ärgern :-)

Edit: Nachtrag: "Lichtschranken-LEDs"? Gibt's da jetzt hellere oder welche, die im Wesentlichen nach vorne strahlen? Und: Sehr cool ist in der Calliope-Anleitung ja das ft-Männchen mit der verkehrtherum aufgesetzten Kappe. Witzig gemacht.

Gruß,
Stefan

Lars
Beiträge: 351
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von Lars » 27 Jan 2018, 13:00

Hallo canu,
canu hat geschrieben:Ich finde es super, dass Fischertechnik bei Calliope mitmacht. Natürlich kann man am Calliope viele Details kritisieren.
Ich finde die Erfahrung der Tester
Obwohl nur unter Labor-Bedingungen – ganz ohne Kinderhände – im Einsatz, funktionieren von unseren vier Calliopes zwei bereits nicht mehr. Sei es, weil LEDs ausgefallen sind, sei es dass die Übertragung eines Programms auf die Platine vom PC aus nicht mehr funktioniert.
aus https://www.lmz-bw.de/medienbildung/akt ... nisse.html eigentlich vernichtend, und zwar für den Einsatz an sämtlichen Lehranstalten, selbst in der Erwachsenenbiildung. Auch für meine eigenen Experimente schreckt mich das ab. Es ist natürlich nie ganz ausgeschlossen, einfach nur eine mangelhafte Charge bekommen zu haben.

Ich gehe davon aus, daß zumindestens für den ft-Hobbyisten ein Arduino mit geeigneten Shields eine erfolgversprechende Wahl ist, solange es um die Programmierung nah an Sensoren und Aktoren geht. Will man für sein Bauwerk zusätzlich eine Benutzeroberfläche, die über ein paar Buttons und LEDs hinausgeht, IP-Zugang hat u.a.m., fügt man eine der Raspberry Pi-Bauarten hinzu. Beide sind seit Jahren auf dem Markt, werden durch Hard- und Software aller Art breit unterstützt und - vor allem - von vielen Hobbyisten erfolgreich eingesetzt. So jedenfalls, wenn man den TXT von ft nicht einsetzen möchte oder eine Alternative mit mehr Ein- und Ausgängen sucht.

Für den Einsatz im Bildungsbereich wären das IMHO ebenfalls Grundvoraussetzungen; als einschlägiger Anbieter wären diese Geräte eher meine Wahl als so ein Exot wie Calliope, der dann auch technisch nicht sehr weit trägt.
canu hat geschrieben: Für den praktischen Einsatz an Grundschulen ist es aber wichtig, dass
- Materialien bereitstehen,
- es eine Berücksichtigung und Unterstützung von Lehrplanverantwortlichen gibt und
- dass Fortbildungen für Lehrer angeboten werden.
Selbstverständlich.

In meinem Falle hat die Schule mit der Liebe zur Technik allerdings nur wenig zu tun, obwohl sie damals IMHO sogar deutlich weniger durch äußere Faktoren wie Sparzwang, hoher Anteil schlecht integrierter Migranten oder die ressourcenfressende Inklusion gestreßt wurde. Handarbeiten wie Sticken und Häkeln gab es in der Grundschule im zweiten und dritten Schuljahr regelmäßig, die ft-Baukästen wurden in den vier Jahren dagegen genau zweimal hervorgeholt. Auf dem Gymnasium gab es das dann gar nicht mehr; dafür immerhin ab dem 9. Schuljahr die "Computer AG" mit zwei Rechnern für 12 Teilnehmer. Mein Vater half dann mit einem Homecomputer für mich und meinen Bruder sozusagen aus. Das bedeutete dann aber auch, daß bei der Programmierung an die Stelle des Pascal aus der Computer AG das Basic des Atari 800XL trat. Zum Glück war Elektronik mein Hobby, so daß ich Sensoren und Aktoren in Form von ft selbst an unseren Rechner anbinden konnte, ein ft-Interface hatte ich nämlich nicht.

Wenn meine "Technikkarriere" als Schüler (Abitur 1986) schon größtenteils privat verlief, frage ich mich, wie eine Schule das unter den heutigen Gegebenheiten leisten soll, und sei es auch nur in den Fällen, in denen mit dem Elternhaus nicht zu rechnen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

sven
Beiträge: 1839
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von sven » 27 Jan 2018, 16:35

Hallo!

Das ist ja echt nen Witz das das Calicope Board nicht im Baukasten enthalten ist,
Sowas packt man doch dort mit reine. Ist och eh nen Zukaufteil. Der Kunde hat dann ein Komplett-Set.
Nun darf der Kunde hingehen und suchen wo er das Calicope-Board findet und dort bestellen,

Das ganze ist dann auch ein Zeichen, das der Kasten wohl nicht als Pappschachtelversion in den Spielwarengeschäften für den Endkunden stehen wird. Wäre das so, müsste der Spielwarenhändler direkt daneben nen Stapel Calicope Boards legen.

30 Euro für das Calicope-Board finde ich schon recht viel.
Man müsste mal recherchieren was das in China kostete. Ein Arduino Uno Board gibts für 5 Euro oder weniger.

Auf der einen Seite macht ft Komplett-Sets (siehe Racer, Traktor) und hier fehlt dann das wichtigste im Baukasten.

Gruß
sven

giliprimero
Beiträge: 327
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: ft Neuheiten 2018

Beitrag von giliprimero » 27 Jan 2018, 16:50

Hallo Sven,
Du tust so, als wäre diese Sache neu.
Es gab in der Vergangenheit einige Kasten, die das Interface oder den Controller nicht enthielten.
Ich entsinne mich auch, dass grade Du geschrieben hattest, dass es den Traktorbaukasten ohne die IR -Fernsteuerung geben sollte, weil die ja schon vorhanden sein könnte. Allenfalls könnte man die dann im Bundle dazu verkaufen.
Wie also kann ft es Dir recht machen?
Gruß, giliprimero :D

Antworten