Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Grau » 23 Mai 2017, 21:33

Hallo,
jetzt währe die Gelegenheit für Fischtertechnik es Lego zu zeigen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Lego-Porsche-im-ADAC-Testzentrum-Das-spektakulaere-Crash-Video-3719981.html

Fischtertechnik könnte ein Auto bauen und zum Crashtest schicken.

Gruß Grau
Grau
 
Beiträge: 80
Registriert: 03 Jan 2015, 18:21

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon The Rob » 24 Mai 2017, 00:33

Geiles Video.
Ich denke, ein ft-Fahrzeug würde ähnlich enden, 46km/h Aufprallgeschwindigkeit...
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 181
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 28

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Kilian » 24 Mai 2017, 06:01

Möglich. Aber auch wieder nicht sicher, da die Verbindungen nicht nur gesteckt sind. 46km/h entspricht ja einem Fall aus ca. 8,3m Höhe - Das könnte man also sogar selbst grob vortesten (Stück Schnur mit kleinem Tuch hinten dran binden zur Stabilisierung im freien Fall und dann im Treppenhaus fallen lassen).

In jedem Fall wäre es eine sympathische und extrem kostengünstige Möglichkeit für Fischer in die Medien zu kommen!! Bessere Werbung geht eigentlich kaum (selbst wenn das Modell danach ebenfalls komplett geschrottet ist).

Könnten wir auch einen Forumswettbewerb draus machen: Wer baut die beste Fahrgastsicherheitszelle? :lol:
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 205
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon steffalk » 24 Mai 2017, 10:14

Tach auch!

Das erinnert mich an Crashtest-Autos, die ich als jugendlicher öfters baute: Die bestanden fast nur aus vielen kleinen Streben, waren auch nur 3 BS30 breit, und hatten eine knautschbare Frontpartie. Was hab ich die nicht alle gegen die Wand gefahren, die Treppe runtercrashen lassen u.v.m. Das wollte ich eh schon lange mal wieder bauen :-)

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 830
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon MasterOfGizmo » 24 Mai 2017, 11:33

Das Lego-Video ist toll. Wenn da die Splitter zum Donauwalzer in Zeitlupe durch die Luft wirbeln wie der Knochen in 2001 ... sehr schön.

Sowas macht man entweder als erster oder man lässt es lieber bleiben. Die Idee ist toll, die Umsetzung ist gelungen. Das kann man nur schlechter machen.
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1057
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon ThanksForTheFish » 24 Mai 2017, 15:15

Ich denke auch dass jedes weitere Video dieser Art ein Abklatsch wäre.
Das mit dem Knochen aus 2001 hat mich aber auf eine Idee gebracht.

Drei Knochen aus ft werden hochgeworfen und verwandeln sich dann Schritt für Schritt in unterschiedliche Raumstationen.
Damit wird dann deutlich, was man alles mit ft bauen kann - eben bis hin zu tollen Raumstationen.

Ich würde mich bereit erklären, die drei Knochen zu bauen und zu jonglieren. Und dann der Reihe nach weit nach oben zu katapultieren.

Jetzt bräuchten wir nur noch Leute die jeweils ein Raumschiff bauen und jemanden der das Video schneidet.

Viele Grüße, Ralf
fischertechnik NordConvention. Sobald ein Termin feststeht, wird er hier erscheinen!
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 245
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 54

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Torsten » 24 Mai 2017, 22:57

Es stellt sich die Frage, wieviele Lego-Bauteile tatsächlich bei dem Crash-Test zerstört wurden, d.h. zerbrochen sind. Auf dem Video sieht es für mich so aus, als ob der Schaden an den eigentlichen Bauteilen nur sehr gering ausgefallen wäre.
Ich befürchte, dass ein ähnlicher Crash-Test mit einem fischertechnik-Auto aufgrund der deutlich stabileren Verbindungen zu größeren Schäden an Einzelbauteilen führen würde.
Das für Mini-Crashtest-Dummies sicherste Modell müsste dann idealerweise aus einer fischertechnik Fahrgastzelle mit einer Lego-Karosserie bestehen ;)
Torsten
 
Beiträge: 139
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)
Alter: 47

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon The Rob » 25 Mai 2017, 00:58

Also wenn ich das richtig interpretiert habe, war das kein besonderes Modell, sondern eines aus der aktuellen Serie.
Um da einen Vergleich zu ziehen, muss es auch ein FT Serienfahrzeug sein, kein spezielles Crashtestmodell. Man könnte ja eines der Fahrzeuge aus dem BT-Racing set nehmen.
Aber das wird kaum besser abschneiden...
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 181
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 28

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Carrera124 » 25 Mai 2017, 11:29

Diese Aktion war von Heise, nicht von Lego. Bin mir auch nicht sicher, ob TLC die Sache gut findet. Ich finde sie ziemlich dämlich. Heise hätte das Modell lieber einem Kinderheim o.ä. schenken sollen, das wäre eine sinnvolle Verwendung gewesen.
Carrera124
 
Beiträge: 97
Registriert: 17 Apr 2014, 19:41

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon The Rob » 25 Mai 2017, 22:33

Ja richtig, Aktion von Heise, aber das Modell scheint ein Standardmodell von Lego zu sein:
https://www.real.de/product/312232796/? ... 0wodU4wIzw
Von kleinen Modifikationen für die Schleppvorrichtung mal abgesehen, denke ich.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 181
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 28

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Carrera124 » 25 Mai 2017, 22:39

Ja, das Modell ist ein Standardmodell. Kann man fast überall kaufen.
Wollte nur darauf hinweisen, dass das Ansinnen "es Lego zu zeigen" relativ witzlos ist, nachdem die Aktion gar nicht von Lego ausging...
Carrera124
 
Beiträge: 97
Registriert: 17 Apr 2014, 19:41

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon sven » 26 Mai 2017, 20:28

Hallo!

Also der neue Racer aus dem BT Racing Set ist richtig robust und stabil.
Ich habe den auf der Nordconvention gehabt. Die Kinder waren damit ständig am rumfahren.
x-fach wurde das Ding voll vor die Wand gesetzt und es passierte nix.
Eben fuhr meine kleine Nichte mal wieder damit auf der Terrasse rum.
Mehrfach vor die Mauer, vor die Beine von den Stühlen, die Stufe runter usw.
Alles kein Problem.

MIt dem Modell hat ft einen richtig guten Wurf bemacht.

Gruß
Sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Nordmann » 26 Mai 2017, 22:52

Hallo,

ich habe mir auch das BT Racing Set zugelegt. Das Set ist genial. Die BT Fernsteuerung ist extrem präzise und die Optik ist super.

Großes Lob an FT!

Gruß
Nordmann
Nordmann
 
Beiträge: 9
Registriert: 16 Nov 2010, 20:00

Re: Crashtest Lego, wo bleibt Fischtertechnik

Beitragvon Defiant » 27 Mai 2017, 15:16

Im C't uplink gibt es einige Details dazu. u.a. die Reaktion von Lego die der von ft nicht nachsteht.
Benutzeravatar
Defiant
 
Beiträge: 315
Registriert: 31 Okt 2010, 22:42
Wohnort: Narn Homeworld


Zurück zu fischertechnik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: slusi und 3 Gäste

cron