MakerBeam XL ( 15 x 15 )

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 22 Nov 2016, 03:17

Hallo,
nun auch hier offiziell erhältlich, allerdings in schwarz.
Profile bis 2m Länge.

http://www.chartup.com/index.php?cPath=1_110_114
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon sven » 22 Nov 2016, 20:03

Hallo!

Die alternativen Alus gibt's schon lange beim Chartup.
Auf Nachfrage von mir sind auch Längen nach Wunsch möglich.

Gruß
Sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1467
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 22 Nov 2016, 20:54

Bisher gab es dort die Openbeams. Seit gestern (habe mit Herrn Mückl telefoniert, Muster getestet und Fotos für ihn angefertigt) gibt es in seinem Shop das neue makerbeamXL-Profil in voller Lieferbandbreite. Diese passen noch besser als die Openbeams und ich habe eine schöne Lösung für die Enden gefunden (Stefan Roth, TST und diejenigen, die am Sonntag in Münster aufmerksam waren, konnten sie schon begutachten und testen). Werde da die Tage mal Bilder einstellen.

Habe Herrn Mückl vorgeschlagen, doch mal eine Sonderaktion für die FT-Community anzubieten und mit den Betreibern abzustimmen. Mal schauen, ob's was wird.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 22 Nov 2016, 22:33

Hallo,
habe mir ein Kit XL bestellt, kann man immer gebrauchen, gleich ob in Verbindung mit Fischertechnik, Eitech- und Merkur- Metallbaukästen-Material. Lange Stücke werde ich mir bei Bedarf zulegen und selbst passend bearbeiten, leider zum grossen Teil improvisierend da kein Platz für groessere Werkzeugmaschinen.
MakerBeam 10 x 10 und OpenBeam habe ich schon länger im Bestand.
Die Info von Kilian werde ich interessehalber auch verfolgen.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 23 Nov 2016, 04:50

Nur so als Hinweis: Die Aluprofile kann man mit einer kleinen Tischkreissäge einwandfrei auf Maß schneiden. Selbst Aussparungen mit der Oberfräse sind kein Problem, die Werkzeuge sind ja alle Hartmetallbestückt. Lediglich Schnittgeschwindigkeit und Zahnabstand der Säge sind eigentlich zu hoch, also sehr gut festhalten und langsam vorschieben.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 24 Nov 2016, 19:45

So, hier nun mal Fotos meiner Lösung:

1) Kanten des Makerbeamprofils entgraten.
2) Mit einem Seitenschneider den Zapfen aus einem BS15 herausziehen und danach den Metallstift heraus ziehen.
3) In das kleine Loch vom Metallstift in der Mitte mit einem 3mm-Sackloch-Gewindeschneider ein Gewinde schneiden.
4) Innengewinde in das Mittelloch des Makerbeam-Profils schneiden. (Tip: Bei Alu Brennspiritus statt Schneidöl nehmen.)
5) Kurzen 3mm-Gewindestift in den BS15 schrauben.
6) Mit einem Klecks 2-Komponenten-Kleber das Gewinde einkleben (durch die vier "Flügel" hält das sehr gut).
7) Einen Tropfen Sekundenkleber an das Gewinde und auf die Schnittfläche des Makerbeam-Profils und das Ganze zusammenschrauben. Fertig!

Bild Bild Bild

Das Ergebnis hat super Passung, die Bausteine lassen sich schön einschieben ohne zu hakeln, man kann in jede Richtung anbauen und es sieht sehr sauber aus. Wenn man eine Kleinserie macht und das Gewindeschneiden mit dem Akkuschrauber erledigt, braucht man ca. 3-5min pro Profil.

Die Lösung eignet sich auch einwandfrei für Openbeam-Profile, die allerdings m.E. durch die MakerbeamXL-Profile obsolet geworden sind.
Zuletzt geändert von Kilian am 24 Nov 2016, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 24 Nov 2016, 19:48

Noch ein paar Anmerkungen zum handwerklichen Teil:

- Bei den Profilen braucht man nur den gelb markierten Teil (auf allen vier Seiten natürlich) entgraten. Aussen einfach 2mal schräg über 120er Schleifleinen ziehen, für die Innenkante z.B. mit einem feinen Schleifer auf dem Dremel.
- Der Metallstift kommt manchmal selbstständig mit raus, manchmal nicht. Da braucht man die passende Zange um ihn rauszuziehen. Bei mir hat es sich bewährt, mit einem spitzen Seitenschneider diagonal (30°) sehr fest zuzugreifen und dann mit einer drehenden Bewegung zu ziehen.
- Das Innengewinde im BS15 hält nichts, es dient nur der Ausrichtung des Gewindestiftes im Kleber.
- Den finalen Zusammenbau mache ich, wenn der 2K-Kleber noch nicht ganz ausgehärtet ist. Durch die noch vorhandene Elastizität des 2K-Klebers kann man immer bis zu einer strammen 90°-Deckung drehen. Diese Position dann z.B. durch eingeschobene Zahnstangen 60 sichern bis der Kleber fest sind.

PS: Wenn einer der Mods die Bilder in die Bildergalerie kopieren möchte, gerne. Ich wusste nicht wie und wohin. :roll:
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon sven » 24 Nov 2016, 20:35

Hallo!

BS15 hatten wir damals auch überlegt.
Ich halte das nicht für gut, denn 15mm sind zu lang.
Deshalb hatten wir die Endstücke entwickelt und die kann man bei fischerfriendsman bestellen.
Er hat die am Lager.

Gruß
Sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1467
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 24 Nov 2016, 20:48

Hallo,

habe die Xels noch nicht. Wenn Sven die 15er Bausteine zu lang sind, man könnte eine Platte mit Zapfen oder kürzere Bausteine, z. B. 5er, 7,5er mit Senkbohrungen versehen. Anschließend die Steine mit Senkschrauben entsprechender Grösse in den vier quadratischen Eck-Längszügen festschrauben. Welches Gewindemaß möglich ist und ob es überhaupt ohne Probleme möglich ist, kann ich noch nicht sagen da ich nicht die Kenntnis der Maße der vier quadratischen Längsüge kenne. Auch besteht die Möglichkeit Baustein und Profil in einem Zug mit fortlaufendem Gewinde zu versehen und ein Stück Schraube ohne Kopf, (Stiftschraube, Madenschraube),ooder Gewindestange mit Kleber eindrehen.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 24 Nov 2016, 21:06

Sven: Ich verstehe, dass Du Deine gedruckten Endstücke bevorzugst, kein Problem. Ich sehe das sowohl unter optischen als auch unter Kostengesichtspunkten halt anders. Kann sich ja jeder dann die Variante raussuchen, die ihm mehr zusagt.

Karl: Das war auch meine ursprüngliche Idee als ich Fotos des Profils sah. Du kannst in die Ecklöcher direkt m3-Gewinde schneiden (kann man auf meinem Foto oben auch sehen). Aber im BS15 ist nicht genug Fleisch für den Kopf einer m3-Schraube. Allenfalls eine Madenschraube würde gehen, dann müsste man aber tatsächlich das Gewinde durchgehend schneiden (mit exakter Passung auch nicht ganz trivial).

Evtl. könnte man auch mit sowas wie Helicoils im Profil arbeiten, so dass man m2-Schrauben benutzen kann. Alles in allem denke ich, ist das aufwendiger; der Charme an der Lösung wäre aber in der Tat, dass man die Teile demontieren und sogar unterschiedliche Teile (Bauplatten, BS30, BS5, usw.) verwenden könnte.

Das Thema habe ich noch auf der Agenda, meine nächste Lieferung MB-XL kommt aber erst in den nächsten Tagen. Kann dann ja mal hier berichten.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 26 Nov 2016, 15:25

So, einige Meter Makerbeam-XL liegen nun hinter mir und ich habe mal einen Test mit dem in eins durchgezogenen Gewinde gemacht:
Bild

Zunächst habe ich einen BS15 mit vier Zahnstangen, damit alles schön fluchtet, mit einem kurzen Abschnitt Makerbeam verbunden. Dann durch die Ecklöcher des Makerbeam-Profils hindurch (als Zentrierung) mit einem 2,5er Bohrer durch den BS15 gebohrt.

Danach die beiden Bausteine längs in den Schraubstock gespannt, so dass Makerbeam und BS15 leicht zusammengedrückt werden, aber die eine Ecke noch oben aus dem Schraubstock steht. Dann mit einem langen m3-Gewindeschneider ein durchgehendes Gewinde geschnitten (langsam, mehrere Durchgänge, sonst schmilzt der Kunststoff). Dito für die ggü. liegende Ecke. Danach entgratet und zusammengeschraubt.

Fazit:Funktioniert nicht so gut wie erhofft. Trotz des relativ großen Aufwandes, den ich in Ausrichtung und präzise Fluchtung etc. gesteckt habe, sitzt der BS15 auf der einen Ecke nicht ganz stramm vor dem Aluprofil (nicht fühlbar, aber minimaler Lichtspalt). Bei langen Profilen dürfte das noch deutlich schwieriger werden. Was schlimmer ist: Trotz der Zahnstangentechnik sitzt der BS15 ca. 0,2mm versetzt vor dem Makerbeam-Profil. Klingt nicht viel, führt aber zu deutlichem hakeln, wenn man etwas in die Nut einschieben will.

Ich habe bewusst eine normale Flachkopfschraube mit im Bild um das Größenverhältnis zu sehen. Was evtl. gehen könnte, wäre im BS15 ein 3,2mm Loch und diesen dann mit einer Schraube mit sehr kleinem (Senk-)Kopf ans MBXL schrauben. Insgesamt war das Ganze aber ohnehin deutlich mehr (Zeit-)Aufwand als die Mittelloch-Variante.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 26 Nov 2016, 15:43

Nachtrag - Habe das auch mal gerade getestet:
Bild
In Ermangelung eines ausreichend kleinen Schraubenkopfes bei einer m3-Senkkopfschraube den Kopf auf 4,5mm abgedreht. Danach ein 3,3mm-Durchgangsloch gebohrt und eine Ansenkung mit einem sehr scharfen 4,8mm-Bohrer gemacht. Positiv: Jetzt sitzt der BS15 perfekt (und lässt sich minimal ausrichten). Negativ: Da bleibt einfach kein Fleisch mehr zum Ansenken. Der Bohrer verhakt an der nur 2-3 Zehntel dünnen Kante und es splittert etwas ab.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 27 Nov 2016, 15:52

Hallo zusammen,

Kilian hat geschrieben:[...] Dann mit einem langen m3-Gewindeschneider ein durchgehendes Gewinde geschnitten [...]

Warum muß denn das Gewinde durch den BS15 durchgehen? Es würde doch völlig reichen das ins Alu zu schneiden, im BS15 (oder ...) sind die Löcher größer gebohrt und die Schrauben fallen da locker durch. Der BS15 läßt sich auf dem Profil dann auch noch ausrichten.

Grüße
H.A.R.R.Y.
SURVIVE - or die trying
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 701
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Kilian » 27 Nov 2016, 17:28

Naja, das schrieb ich doch oben und habe beides probiert:

Variante 1 (mechanisch eigentlich sinnvoller): 3,3mm Durchgangsloch durch den BS15 und nur Gewinde im MB-Profil. Dann steht allerdings der Schraubenkopf raus (s. vorletztes Bild oben). Und den eigentlich 5,5mm-Schraubenkopf einer m3-Schraube bekommst Du in 5,5mm-Material pro Ecke des BS15 nunmal nicht weggesenkt (s. letztes Bild). Selbst dann nicht, wenn Du ihn auf 4,5mm abdrehst. Es bleibt einfach zu wenig Fleisch.

Variante 2: Du beschränkst Dich auf die 3mm, dann bleiben rechnerisch 1,25mm Fleisch in jeder Ecke des BS15, um ein Innengewinde zu schneiden. Geht, hält auch, ist aber fummelig und schwierig genau fluchtend und mit stramm sitzendem Gewinde zu produzieren. Ausserdem fiel mir inzwischen ein, dass der Vorteil, dass man theoretisch die Endstücke dann sogar tauschen könnte durch das durchgehende Gewinde natürlich verloren geht.

Ich tendiere daher dazu, bei der ursprünglichen Methode mit geklebtem Mittelloch-Gewindestift zu bleiben. Die hat auf Anhieb super funktioniert und ist relativ schnell zu produzieren.
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 197
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 27 Nov 2016, 20:19

Hallo,

ist ja schon toll was hier an "Forschung" mit Ft-Steinchen in Verbindung mit "Fremdmaterial" betrieben wird. Denke mal, mein Xel-Alu-Zeugs kommt Dienstag oder Mittwoch um auch probieren zu können.
Übrigens, habe bei meiner Idee mit dem Verschrauben nicht an die 15er Steine gedacht, sondern an etwas kleinere Steinchen und Plättchen mit Zapfen oder Nuten, Trotzdem Dank
an die "Forscher".
Bleiben nur noch Techniken mit Heisskleber, evtl. mit Schraub- oder Stecktechniken, noch zu erforschen. Bei zügiger Arbeitsweise dürften die Ft-Teile sich nicht grossartig
verformen da das Alu doch relativ schnell ein Grossteil der Wärmemenge aufnimmt. Ausserdem wie sind die Festigkeiten der Verbindungen?
@ Kilian,
Schraubverbindungen mit Ft-Steinchen mit Mittelloch nutze ich jetzt schon, allerdings bis jetzt ohne Klebung. Ausserdem bei OpenBeam schraube ich die 30er Steine mit Längs-Mittelloch in die Nuten mit 3mm Schrauben und Vierkantmuttern fest. Klar, sehen die Verbindungen am Ende etwas klobiger aus. Bei mir langte es bis jetzt.
Das Spiel der 3mm Schraubverbindungen in den ca. 4mm Ft-Nuten und Löchern löse ich mittels Messingröhrchen oder Kunststoffschlauch, PTFE oder andere, 4mm Aussendurchmesser, 3mm Innendurchmesser, auf entsprechende Länge zugeschnitten.
Aber die Klebmethode von Kilian behalte ich auch im Auge.
Zuletzt geändert von Karl am 27 Nov 2016, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 27 Nov 2016, 21:25

Hallo,

kleiner Hinweis betreffend der OpenBeam Metall-Verbinder, passen auch für MakerBeam XL.

http://www.chartup.com/product_info.php?products_id=281

http://www.chartup.com/product_info.php?products_id=280

diese haben 15 mm Raster.
Eventuell auch unter Ft nützlich.
Löcher sind für M3-Schraubgewinde, Aufbohren auf 4,xx mm problemlos möglich.
Ob die Kunststoffverbinder für OpenBeam die gleichen Abmessungen haben entzieht sich meiner Kenntnis da ich davon keines habe.

Standard MakerBeam-Verbinder, für 10 x 10 Profile, haben 10 mm Raster und Löcher für M3.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 27 Nov 2016, 21:47

Hallo,

Unter evtl. Zwischenschaltug eines Maker-Profils lassen sich Mini-Linearlagereinheiten in Verbindung mit Ft leicht kombinieren.

https://www.makerbeam.com/300mm-linear- ... riage.html

Zwar nicht ganz billig aber für bestimmte Anwendungen nützlich.
Raster der Schiene ist 20 mm.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon ThomasW » 27 Nov 2016, 22:13

Karl hat geschrieben:Ob die Kunststoffverbinder für OpenBeam die gleichen Abmessungen haben entzieht sich meiner Kenntnis


Die OpenBeam-Kunststoffverbinder haben ein Raster von 15 mm und Löcher für M3.

Gruss
Thomas
ThomasW
 
Beiträge: 94
Registriert: 08 Mär 2012, 16:02
Wohnort: St. Gallen
Alter: 45

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 27 Nov 2016, 22:23

Hallo Thomas,
danke für die Info.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: MakerBeam XL ( 15 x 15 )

Beitragvon Karl » 28 Nov 2016, 18:19

Hallo,
habe heute das MakerBeam XL-Kit erhalten. Statt den Dreieck-Knotenplatten in schwarz und den stark gerundeten schwarzen T-Verbinder wie beim OpenBeam-System sind jetzt grössere Winkel und T-Verbinder mit 15er Lochraster in breiterer Ausführung aus blankem Edelstahl enthalten. Die kleineren Ausführungen werden im MakerBeam-System 10 x 10 verwendet.
Schrauben und Muttern weiterhin M3 wie bei den beiden anderen Systemen.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 209
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Nächste

Zurück zu fischertechnik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron