fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 07 Jun 2015, 19:52

Hallo
Auf der Maker Faire und beim anschließenden ft-bauen ist mir mal wieder aufgefallen, wie gut ft und 3D Druck zusammen passen, siehe auch die "ft und 3D Druck" Serie in der ft:pedia.
So bin ich auf den Gedanken einer ft-3D-Modelldatenbank gekommen - wieso soll sich jemand die Mühe machen einen Zapfen oder ein Starikstrebenloch zu vermessen, wenn ein anderer das Schon getan hat. Oder jemand erfindet ein geniales Spezialteil - was dann andere nachdrucken oder als Vorlage für eigene Modelle nehmen kann.

Gibt es das schon? Falls nein: könnte man so etwas in die ft-Datenbank integrieren?

Schreibt doch, was ihr davon haltet oder wie das aussehen könnte,

Grüße
Getriebesand

PS: Vielleicht hat fischertechnik ja CAD (stl) Dateien, und könnte diese der Community zur Verfügung stellen? oder wäre da die fake-Gefahr zu groß? Zumindest ein "Stückchen" BS 30 und ein Zapfen wären nützlich.

Ist der Beitrag hier richtig? @admins: wenn nein, verschiebt ihn (in die Datenbank-Kategorie?)
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon steffalk » 07 Jun 2015, 20:41

Tach auch!

In die ft:db integrieren können wir so ziemlich alles, was Sinn macht. Kannst Du etwas näher erzählen, was genau Du Dir da vorstellst? Maße zu ft-Teilen? CAD-Dateien in der DB? Wonach kategorisiert und suchbar?

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 793
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 07 Jun 2015, 21:06

Hallo
ich dachte an .stl Dateien, dem Standartformat für 3D-Druck. (Also 3D-Modelle) Suchbar nach Kategorien "Komponenten" (Zapfen, Strebenlöcher, BS 15/30...)
"nur-ft-Teile" also Teile, die zu ft kompatibel sind bzw. aus einzelnen ft-Teilen bestehen
"Adapter" (o.ä.) Teile, die ft mit anderem Verbinden, z.B. Servohalter.

Eventuell mit weiteten Unterkategorien.
Noch ein Vorschlag: Nach dem Modellnamen kommt ein [3D] um einfach 3D Modelle zu finden.

WICHTIG natürlich: nur präzise und exakte Modelle hochladen - der ft-Designer hat meines Wissens nach zb keine Exakten Zapfen.

Grüße
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Kalti » 07 Jun 2015, 22:39

Hallo

Habe mal begonnen ft-Teile sehr präzise in SolidWorks nachzuzeichnen und habe vor damit auch weiterzumachen.
http://www.ftcommunity.de/details.php?image_id=38467#col3

Sollte mal wieder Bilder hochladen habe mittlerweile schon mehr.
Benutzeravatar
Kalti
 
Beiträge: 98
Registriert: 13 Feb 2012, 11:56
Alter: 20

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 08 Jun 2015, 06:47

Hallo Kalti
Wirklich toll geworden...definitiv für 3D-Druck verwendbar (eventuell muss man es auf verschiedene Drucker anpassen oder den Druck dann nachbearbeiten, das ist aber immer so)
Könntest du dir vorstellen die Dateien in einer Datenbank zu veröffentlichen?

Gruß Getriebesand

Ps: BS30 Nachdrucken wäre warscheinlich nicht sinnvoll und bei hoher Stückzahl und Verkauf auch illegal. Aber z.B. und Teile des Teils mit anderen zu kombinieren ist das super.
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Kalti » 08 Jun 2015, 10:00

Hallo Getriebesand

Mit dem Veröffentlichen bin ich prinzipiell einverstanden zuvor möchte ich noch weitere Teile Fertigstellen welche sind denn wichtig?
Die CAD Teile sind ursprünglich dafür geplant gewesen den ft-Designer mit besserer Qualität zu ersetzen.

Welches Dateiformat ist erforderlich?

Habe mittlerweile weitere Bilder hochgeladen.
Benutzeravatar
Kalti
 
Beiträge: 98
Registriert: 13 Feb 2012, 11:56
Alter: 20

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 08 Jun 2015, 12:49

Hallo Kalti
Prinzipiell sind erstmal keine weiteren Teile nötig, ich denke aber das alles Sinnvol ist. Evtl. solltest du/wir es aber mit ft absprechen, wegen Urheberrecht und Kopiergefahr...
Ein BS 30 ist ja quasi der Grundbaustein, es geht vorallem um exakte Zapfen und Nuten.
Ideal wäre das .stl Format, dem Standart für 3D Druck. Vorhr müssten die db-Verwalter atürlich noch Kategorien und die Suche anlegen.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Harald » 08 Jun 2015, 19:12

Das STL-Format (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/STL-Schnittstelle )ist vergleichbar mit dem Object-Code für einen Prozessor: man kann ihn laufen lassen (oder dem Drucker übergeben), aber woanders einbauen ist nicht möglich: STL besteht aus lauter Oberflächen-Dreiecken, d.h. alle Flächen, Kreise und Bögen sind in mehr oder weniger viele davon aufgeteilt. Auf das Originalmaß kann man da nur ungefähr zurückschließen, und als fertiges Bestandteil in eine eigene Konstruktion geht das auch nicht aufzunehmen.

Jenseits davon beginnt dann die übliche Sprachverwirrung ... mein PTC Creo kann STL gar nicht, und AutoCad DXF und DWG nur in 2D lesen, und letztere nicht schreiben. Und so geht es weiter wie seinerzeit bei den diversen Office-Programmen.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---
Benutzeravatar
Harald
 
Beiträge: 263
Registriert: 01 Nov 2010, 08:39

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 08 Jun 2015, 19:54

Hallo
Harald: ums woanders einbauen gehts ja nicht wirklich, man kann ja ein Bild in der db anzeigen und die STL datei als Download abrufbar machen.

Oder meinst du mit verändern etwa, dass man ein stl-Modell nicht verändern oder mit anderen stl-Dateien verbinden kann?
Na, selbst dann kann man zumindest anderen den Nachdruck ermöglichen.

Gruß Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon thkais » 08 Jun 2015, 21:39

Moin,

zufälligerweise sind die 3D-Daten des fischertechnik-Designers im STL-Format abgelegt. Natürlich ist hier das Copyright zu beachten.
Es gibt aber noch ein anderes Problem - so werden Bohrungen bei 3D-Druckern prinzipbedingt etwas zu klein gedruckt (das hat u.a. damit zu tun, dass die Kreise als Polygon abgefahren werden). Wie groß dieser Effekt ist, hängt von der Auflösung (=Anzahl der Punkte) ab. Bei meinen Drucken habe ich experimentell eine Abweichung von 0,2 - 0,3mm festgestellt - d.h. ich muss die Bohrungen mindestens 4,3 mm groß machen, damit es passt.
Es würde mich mal interessieren, wie das mit der Maßhaltigkeit bei Dienstleistern aussieht - wenn da alles stimmt, haben die wohl einen besseren Slicer. Bislang habe ich noch keinen gefunden, der genau diese Problematik löst.
By the way - 3D-Drucker haben Grenzen, z.B. das Drucken eines Zapfens ist eine Herausforderung...
Gruß
Thomas
thkais
 
Beiträge: 369
Registriert: 31 Okt 2010, 22:45

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon steffalk » 09 Jun 2015, 00:18

Tach auch!

Wenn's Sinn macht, können wir sowas gerne in die ft:db aufnehmen. Allerdings würde ich, solange es nur ein paar Handvoll Dateien sind, zunächst mal eine simple Kategorie im ft:c-Downloadbereich vorschlagen. Wenn es dann viele Dateien werden sollten, muss definiert werden, was da genau wie kategorisiert, gesucht und angezeigt werden soll.

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 793
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 09 Jun 2015, 06:43

Hallo
Da stimme ich steffalk zu, erstmal reicht eine Kategorie im Downloadbereich. Vorschlag: wer Dateien konstruiert, kann sie ja ein mal als stl und dann im dateiformat des verwendeten Programms hochladen - wer dasselbe programm hat, kann die Datei dann einfach verändern.

Zur Maßhaltigkeit:
Auch da wäre eine Beschreibung wichtig, z.B. "Servohalter mit Bohrungen (4,3mm)" o.Ä.
Zapfen und andere feine Strukturen wird man warscheinlich sowieso mit der Feile nachbearbeiten müssen...

Grüße
Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon thomasdr » 09 Jun 2015, 11:31

Hallo,
im Gegensatz zu LEGO ist auf der Konstruktion der ft-Bauteile noch Patentschutz. Die stl-Dateien eins zu eins zu veröffentlichen ist sicher nicht möglich. Zumal sich ft bisher nicht durch irgendwelche opensource Gedanken hervorgetan hat. Momentan macht es von den Kosten als auch von der Genauigkeit keinen Sinn Standardteile nachzudrucken. Das kann allerdings in 3 Jahren schon wieder anders aussehen.
Ein gewisser Reiz und Sinn liegt natürlich darin, sich neue Bauteile zu erschaffen.
Zahnräder und Gehäuseteile klappen sehr gut. Eine reine Zapfenverbindung kann man vergessen. Die Nut- und Federverbindung ist möglich, aber sehr toleranz-empfindlich.
Man muss die stl-Datei quasi auf den Drucker anpassen. Selbst ein Wechsel des Slicerprogramms führt zu Toleranzen bei den Verbindungsteilen.

Hier ein Beispiel für ein Zahnrad, was zumindest bei meinem Drucker perfekt passt. Die Konstruktion der Achsbefestigung machte die meiste Arbeit.
http://www.kinder-technik.de/2015/01/3d-druck-eigene-bauteile-fuer-fischertechnik

Hier sind die stl Dateien von mir.
http://www.thingiverse.com/thing:621581

Bild

Viel Spaß beim Druck.

Gruß Thomas
Benutzeravatar
thomasdr
 
Beiträge: 135
Registriert: 02 Nov 2010, 18:00
Alter: 51

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon MisterWho » 30 Jun 2015, 12:51

Hallo zusammen,

vor Jaaaahren gab es mal im Netz auf Nachfrage so ziemlich alle Bauteile im 3D CAD Format. Da habe ich natürlich zugeschlagen. :-) Die Bauteile sind alle sehr detailliert. Die Teile sind im SolidEdge vorhanden. SolidWorks kann problemlos SolidEdge Datein öffnen.

Bei den allerersten 3D Druck experimenten mit fischertechnik (siehe viewtopic.php?f=4&t=1016) habe ich die Nuten übernommen. Da ich keine Beschwerden bei den Sammelbestellungen hatte, passt wohl alles :-)

Die Datein waren damals wie gesagt frei verfügbar. Keine Ahnung ob das immernoch gewollt ist. Bevor hier jetzt jeder drauflos zeichnet, wäre eine Frage an ft sinnvoll. Vielleicht stellen die auch CAD Daten zur Verfügung?
Im Großteil sollten auch die Nuten und Zapfen reichen, oder? Das kann man ja mal eben ins 2D bringen.

Gruß
Joachim
MisterWho
 
Beiträge: 60
Registriert: 01 Nov 2010, 04:41

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Getriebesand » 20 Feb 2016, 18:22

Hallo
ich möchte das Thema noch einmal ansprechen. In der letzten Zeit sind (z.b. von sven) noch einige weitere Teile hinzugekommen. Statt diese auf den Downloadbereich, Thingiverse, private Server und Drive-Dienste zu verstreuen, wäre eine db-Kategorie definitiv sinnvoll.

Meine Vorschläge: Dateien mit Namen, Vorschaubild der Datei, evtl. Foto des Drucks, Format in dem das Teil erstellt wurde, .stl, evtl. anderes Standardformat hochladen. Dann wären Entweder Kategorien oder Tags gut, um die Teile leichter auffindbar zu machen. Auch eine Artikelnummer wäre gut. Dann einen Link zum Direktdownload daruntersetzen. Und natürlich wäre eine Beschreibung mit Hinweisen zu Druck und Anwendung sowie ein Kontaktlink des Besitzers der Datei (über das Forum) sicher nützlich.

Grüße Getriebesand
If you can't fix it with ducttape, you don't use enough.
Benutzeravatar
Getriebesand
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Okt 2012, 13:39
Wohnort: Linsengericht (in der Nähe von Frankfurt (Main))
Alter: 16

Re: fischertechnik und 3D-Druck - Datenbank?

Beitragvon Pilami » 31 Mai 2017, 10:23

Hallo,
zu diesem Thema habe ich noch eine Frage:
hat jemand einige FT-Grundbausteine als CAD-Daten vorliegen. Am besten im IGES oder Step-Format, oder irgendwie für Solidworks importierbar.
Ich möchte Fischertechnik mal in eine professionelle Roboter-Simulation einbinden.

Gruß
Lothar
Benutzeravatar
Pilami
 
Beiträge: 140
Registriert: 31 Okt 2010, 22:35
Wohnort: Mörshausen
Alter: 54


Zurück zu fischertechnik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste