Spursensor

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Spursensor

Beitragvon technik2013 » 23 Apr 2013, 16:02

Hallo,
kann mir vielleicht jemand die genaue Funktion eines Spursensors erklären?
Vielen Dank!
technik2013
 
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2013, 12:12

Re: Spursensor

Beitragvon Dirk Fox » 23 Apr 2013, 20:36

Hallo technik2013,

technik2013 hat geschrieben:kann mir vielleicht jemand die genaue Funktion eines Spursensors erklären?

der Spursensor besteht aus zwei relativ dicht nebeneinander liegenden Infrarot-Sensoren. Dicht über einer Fläche angebracht liefern die Sensoren "0" bei dunklem und "1" bei hellem Untergrund. Damit lässt sich ein Roboter "auf Spur" halten - sprich: über einer schwarzen (respektive weißen) Linie auf weißem (respektive schwarzem) Untergrund entlang steuern.

Beste Grüße,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1257
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 53

Re: Spursensor

Beitragvon vleeuwen » 28 Apr 2013, 23:00

At functional level, see here for the state machine description of this 2 binary rail sensor:
http://web.inter.nl.net/users/Ussel-Int ... Sensor.htm
Benutzeravatar
vleeuwen
 
Beiträge: 946
Registriert: 31 Okt 2010, 23:23

Re: Spursensor

Beitragvon MasterOfGizmo » 03 Jan 2018, 11:39

Dirk Fox hat geschrieben:der Spursensor besteht aus zwei relativ dicht nebeneinander liegenden Infrarot-Sensoren. Dicht über einer Fläche angebracht liefern die Sensoren "0" bei dunklem und "1" bei hellem Untergrund.


Um alle verfügbaren Sensoren mal am ftDuino getestet zu haben bin ich nun auch an dem hier vorbei gekommen. Mein erster Versuch: Linie mit schwarzem Permanent-Marker auf Papier. Ergebnis: Sensor sieht die Linie nicht. Etwas rumprobiert und festgestellt: Mein Marker ist zwar schön schwarz, aber im IR-Bereich wohl völlig farblos :-(

Auf die Idee muss man als Spielzeughersteller aber auch erstmal kommen, dass man Sensoren mitliefert, die außerhalb des sichtbaren Bereichs arbeiten ... Hat ein paar Minuten gedauert, den Kindern zu erklären, was da los ist.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1420
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: Spursensor

Beitragvon Stuessi » 03 Jan 2018, 13:41

Der Abstand der beiden Sensoren beträgt 10mm, die schwarze ft-Linie ist 20mm breit.
Durch Vergleich der Werte beider Sensoren kann man eine Abweichung nach rechts oder links von der ft-Linie z.B. in einer Kurve erkennen.
Stuessi
 
Beiträge: 42
Registriert: 03 Aug 2016, 15:15
Alter: 78

Re: Spursensor

Beitragvon MasterOfGizmo » 03 Jan 2018, 16:47

Es ging nicht um die Breite des Streifens sondern um seine Farbe. Der Sensor arbeitet ausserhalb des sichtbaren Spektrums. Dass er eine gewisse Breite des schwarzen Streifens erwartet ist klar. Aber vor allem erwartet er etwas, das im Infrarotbereich auch 'schwarz' ist.

Edit: Da kann man einen witzigen Trick draus bauen: Eine schwarze Linie aus dem Laserdrucker sieht er, meinen schwarzen Marker aber nicht. Also drucke ich eine Spur, male da fröhlich mit dem Marker drauf rum, so dass man die Originalspur nicht mehr sieht und ... tadaaa, der Robbi folgt nach wie vor der jetzt unsichtbaren Spur in der ganzen Markermalerei.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1420
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: Spursensor

Beitragvon The Rob » 03 Jan 2018, 17:16

Wird der Bereich des Markers wirklich gar nicht vom Sensor erkannt, oder gibt es einen geringen Ausschlag?
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 260
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: Spursensor

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 03 Jan 2018, 17:51

Schwarzer Edding ist im nahen Infrarot nicht zu erkennen. Selbstgebastelte Unterbrecherscheiben, also Papierscheiben weiß mit schwarzem Edding bemalt, haben keine nennenswerte Wirkung auf die üblichen Gabelllichtschranken. Das IR-Licht geht durch die schwarze Fläche genauso gut durch wie durch die unbemalte weiße Fläche. Für Reflexlichschranken eignet es sich ebenso wenig - wie ihr schon festgestellt habt. Gilt auch für Ausdrucke mit Tintenstrahldrucker.

Was sehr gut funktioniert ist ein Ausdruck mit einem Laser-Drucker.

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 809
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Spursensor

Beitragvon ski7777 » 04 Jan 2018, 02:09

The Rob hat geschrieben:Wird der Bereich des Markers wirklich gar nicht vom Sensor erkannt, oder gibt es einen geringen Ausschlag?

Der Sensor sagt nur ja und nein. Wenn man die Kalibrierung ändern würde, hätte man wohl so auch Ausschlag.

Ich hatte mal mit einem original Edding gearbeitet. Der ging ohne Probleme.

Raphael
Benutzeravatar
ski7777
 
Beiträge: 809
Registriert: 22 Feb 2014, 15:18
Wohnort: Saarwellingen
Alter: 16

Re: Spursensor

Beitragvon Kilian » 04 Jan 2018, 09:37

Lustig, dass Ihr das ansprecht. Habe das auch gerade zu Weihnachten mit meinem Sohn durch. Extra Flipchart-Blätter mitgebracht, damit er ordentlich Platz und Strecke hat. Dann in 10min langer Arbeit (die Linie muss ja auch schön breit und gleichmäßig sein) mit schwarzen Filzstiften den Strassenplan lückenlos sehr dunkel schwarz gemalt und dann - Nichts.

Bei einem zweiten Versuch mit Original-Edding haben wir es dann hinbekommen, wenn wir über alles noch 2x (!) drüber gemalt haben (da fing das Papier schon an aufzuribbeln). Fazit: Das geht nur sinnvoll mit Drucken. Weiss jemand, wie gut Tintenstrahler funktioniert?
Beste Grüße
Kilian
Kilian
 
Beiträge: 234
Registriert: 06 Nov 2014, 15:16

Re: Spursensor

Beitragvon PHabermehl » 04 Jan 2018, 10:40

Kilian hat geschrieben:Weiss jemand, wie gut Tintenstrahler funktioniert?


Ja, der H.A.R.R.Y., zwei Posts weiter oben:

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Schwarzer Edding ...... Für Reflexlichschranken eignet es sich ebenso wenig - wie ihr schon festgestellt habt. Gilt auch für Ausdrucke mit Tintenstrahldrucker.

Was sehr gut funktioniert ist ein Ausdruck mit einem Laser-Drucker.

Grüße
H.A.R.R.Y.


Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 942
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Spursensor

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 04 Jan 2018, 11:50

Hallo zusammen,

versucht anstelle edding und co doch mal schwarzes Klebeband oder notfalls aufgeklebten schwarzen Karton.

Gruß
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 809
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Spursensor

Beitragvon davidrpf » 04 Jan 2018, 16:32

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:versucht anstelle edding und co doch mal schwarzes Klebeband oder notfalls aufgeklebten schwarzen Karton.

Ich verwende schwarzes Isolierband, das ich auf eine helle Holzplatte geklebt habe. Der Sensor erkennt dies zuverlässig. Einziges Manko: Es ist mit Klebeband kaum möglich, eine faltenfreie Kurve zu legen, ohne es in viele kleine Stücke zu zerschneiden und diese hintereinander aufzukleben.
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Fertigungsanlage: https://youtu.be/H9mDs_pAOy4
davidrpf
 
Beiträge: 157
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: Spursensor

Beitragvon MasterOfGizmo » 04 Jan 2018, 21:38

Da läuft er: https://youtu.be/JQ8TLt5MC9k

Linie aus dem Laserdrucker
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1420
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44


Zurück zu fischertechnik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste