Paketmanager?

Alle APIs oder Firmwares für den TXT: Community-Firmware, .net, C++, usw.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Paketmanager?

Beitragvon raspberrypi » 31 Dez 2017, 14:41

Hallo!
Ich habe mir zu weihnachten einen zweiten txt gekauft, für die community firmware und bin jetzt etwas verwirrt, weil ich keinen wirklichen paketmanager (apt-get, pacman) finden konnte, ich meinte bei der alten firmwareversion war einer dabei :?: :roll: :( . hauptsächlich wollte ich python-pip installieren um darüber, wiederum andere pakete zu installieren. nach einigem umsehen im git-repository habe ich mich dafür entschieden hier nachzufragen wie ich am besten python-pakete installieren kann ohne mich in komplizierte konfigurationsdateien einzulesen in denen ich dass einstellen könnte. vielleicht sehe ich auch den wald vor lauter bäumen nicht mehr :evil:
Liebe Grüsse

raspberrypi
raspberrypi
 
Beiträge: 16
Registriert: 05 Dez 2016, 18:11

Re: Paketmanager?

Beitragvon PHabermehl » 02 Jan 2018, 00:42

Hallo,
also, die cfw liegt als Image auf der SD-Karte und ist read-only. Daher bringt Dir der Paketmanager nichts.
Wenn Du Python-Erweiterungen nutzen willst, müssen diese entweder in die cfw eingebaut werden (über BuildRoot), oder Du mußt die entsprechenden Dateien lokal in dem Verzeichnis Deiner App ablegen, dann können sie ebenfalls genutzt werden.

Gruß
Peter
PHabermehl
 
Beiträge: 848
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: Paketmanager?

Beitragvon thomass » 02 Jan 2018, 23:39

Hallo,

Man kann die rootfs-Partition beschreibbar machen (
auf die FAT-Partition eine Datei mit dem Namen "rootfs.conf" und Inhalt "rw"
) und dann pip installieren:
https://pip.pypa.io/en/stable/installing/

Viele Grüße
Thomas
thomass
 
Beiträge: 42
Registriert: 19 Apr 2012, 14:29

Re: Paketmanager?

Beitragvon PHabermehl » 03 Jan 2018, 00:46

thomass hat geschrieben:Hallo,

Man kann die rootfs-Partition beschreibbar machen (
auf die FAT-Partition eine Datei mit dem Namen "rootfs.conf" und Inhalt "rw"
) und dann pip installieren:
https://pip.pypa.io/en/stable/installing/

Viele Grüße
Thomas



Recht hat er, sorry für meine Falschaussage.
PHabermehl
 
Beiträge: 848
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 45

Re: Paketmanager?

Beitragvon MasterOfGizmo » 03 Jan 2018, 11:30

thomass hat geschrieben:Man kann die rootfs-Partition beschreibbar machen (
auf die FAT-Partition eine Datei mit dem Namen "rootfs.conf" und Inhalt "rw"
) und dann pip installieren:
https://pip.pypa.io/en/stable/installing/


Cool. Wenn Du das ausprobiert hast und es wirklich funktioniert wäre dazu eine Wiki-Seite für unser github-Repository sehr hilfreich.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: Paketmanager?

Beitragvon thomass » 03 Jan 2018, 21:08

Hallo Zusammen,

Ich müsste es nochmal ausprobieren, weil ich nicht 100% sagen kann, ob ich es direkt auf dem TXT ausprobiert habe oder nur in der qemu-Umgebung.

Ich glaube aber direkt auf dem TXT. Ich habe pip benutzt, um catkin und die wstools für ROS zu installieren entsprechend http://wiki.ros.org/kinetic/Installation/Source => 1.1 Installing bootstrap dependencies => Generic( pip ).

-Thomas
thomass
 
Beiträge: 42
Registriert: 19 Apr 2012, 14:29


Zurück zu TXT-Sonderprogrammierungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron