ft:pedia 3/2016

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia
Feedback, Proposals, Reviews, Themewishes according ft:pedia

Moderator: ft:pedia-Herausgeber

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon giliprimero » 25 Sep 2016, 18:32

@elektrolutz,
in die vorausgehenden Postings Fremdenfeindlichkeit hinein zu interpretieren ist schon eine starke Leistung von Dir.
Und alle Rächdschreipfähler, jedenfalls die von mir, darfst Du gerne behalten!
giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 258
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon qincym » 26 Sep 2016, 15:42

Liebe ft-Freunde,

zum Thema selbst möchte ich nichts beitragen.

Da ich nicht bei der Convention anwesend war, weiß ich nicht, wie die Diskussion dort weiter verlaufen ist. Aber ich stelle fest:

Durch unsachliche Diskussion ist ein langjähriger, begeisterter, einsatzbereiter ft-Freund in die Innere als auch "äußere" Kündigung getrieben worden.

War das so gewollt?

Viele Grüße
Volker-James
qincym
 
Beiträge: 186
Registriert: 31 Okt 2010, 23:03
Wohnort: Erzhausen
Alter: 77

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 26 Sep 2016, 16:10

Hallo quincym,

qincym hat geschrieben:zum Thema selbst möchte ich nichts beitragen.

Sei doch bitte das nächste Mal so nett und schreibe Deine Gedanken auch in den thematisch passenden Thread, Danke.

qincym hat geschrieben:Durch unsachliche Diskussion ist ein langjähriger, begeisterter, einsatzbereiter ft-Freund in die Innere als auch "äußere" Kündigung getrieben worden.

Es erscheint mir aber wichtig hier zu diesem off-topic anzumerken: Ist das wirklich so?
Hat unser Freund auch innerlich gekündigt oder doch nur äußerlich eine Vereinsmitgliedschaft?
Könnte es eventuell auch andere Gründe für die Entscheidung des ft-Freundes gegeben haben?

Ich mag das Thema hier jedenfalls nicht weiter ausbreiten, es ist die freie Entscheidung eines freien Menschen; auch uns über seine Entscheidung zu unterrichten und über die Hintergründe Stillschweigen zu wahren.

Grüße
H.A.R.R.Y.
SURVIVE - or die trying
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 701
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon Christian.Weiss » 27 Sep 2016, 09:32

Ich war beim Durchblättern etwas irritiert, als ich über den englischen Artikel gestolpert bin. Aber letztlich war es mir dann auch egal. Denn ein englischer Artikel ist letzlich (für mich) genauso gut wie ein deutscher und alle mal besser als keiner.

Ich hätte aber noch gut gefunden, wenn diese Besonderheit im Vorwort kurz erwähnt worden wäre. Vielleicht hätte es dann auch weniger "Kritiker" gegeben :)

An dieser Stelle meinen Dank an die Autoren und Herausgeber für die viele Mühe!
Christian.Weiss
 
Beiträge: 10
Registriert: 03 Mai 2016, 10:55

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon giliprimero » 20 Okt 2016, 12:42

Hallo,
nachdem sich mittlerweile die Wellen der Empörung hoffentlich gelegt haben, möchte ich das Thema noch einmal aufgreifen.
Ehe der Sturm der Empörung wieder losgeht, bitte ich alle sich alle Beiträge in Ruhe nochmal, notfalls mehrmals, durchzulesen.

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia

Genau so ist die Rubrik überschrieben.
Man könnte noch Wünsche hinzufügen.

Der erste Beitrag von Sven passt genau dazu. Warum müssen dann einige so reagieren? Es ist mir absolut unverständlich. Die Autoren fordern immer wieder auf, man möge sein Feedback kundtun.
Wenn man alles genau durchliest, wird man genau merken, dass Sven nicht alleine den Wunsch nach einer Übersetzung ausspricht und auf Grund dieser hämischen und persönlich angreifenden Postings, wird sich so mancher User seine Bitte hierfür verkniffen haben, weil er sich auch nicht zum Gespött der Uneinsichtigen macht.

Lediglich der Wunsch nach einer kompletten Trennung der verschiedensprachigen Beiträge halte ich persönlich für reichlich überzogen.
Wie ich schon schrieb, sollen englischsprachige Beiträge ruhig enthalten sein.
Aber eine Übersetzung ins Deutsche wäre sehr hilfreich für viele Leser. Das ist hier ganz besonders wichtig, da es um den TXT geht und wohl sehr viele Leser brennend interessiert.
Ich appelliere hier nochmals an diejenigen, die meinen der englischen Sprache so mächtig zu sein, dass sie das ohne Hilfe eines Googles oder Wörterbuches den Text lesen zu können, diesen für die Allgemeinheit zu übersetzen.
Hiermit wäre allen geholfen und solche unsachlichen Kommentare würden hoffentlich zukünftig unterbleiben.
Ich verzichte gezielt darauf, einige Autoren oder Passagen direkt zu erwähnen, aber beim erneuten Durchlesen aller Beiträge sollten doch bei einigen die Alarmglocken schrillen.
Sollte meine Rechtschreibung nicht mehr dem heutigen Standard entsprechen, möge man mir das verzeihen. Meinen letzten Deutschunterricht hatte ich vor ca. 55 Jahren und seitdem hat sich vieles verändert und vieles hab ich vergessen.
giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 258
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 21 Okt 2016, 07:58

Hallo zusammen,
Hallo giliprimero,

gegen sachliche Kritik, vorzugsweise auch konstruktiv, ist nichts einzuwenden. Der Kern des Wunsches ist auch sicher von allen verstanden worden, ebenso die Problematik die sich für einige Leser daraus ergibt. Abhilfe in Form von Übertragungen (strenge Übersetzungen sind nicht wirklich gut lesbar) wurden schon angeboten, betreffs der Veröffentlichung sind rechtliche Aspekte zu berücksichtigen. Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis hier eine vernünftige deutschsprachige Version zur Verfügung steht.

Einige wenige Absätze sind bereits inhaltlich ins Deutsche übertragen worden: TXT Probleme

Nur: Auch der Ton macht die Musik. Die Formulierung bestimmter Beiträge hier erweckte - zumindest bei mir - den Eindruck, daß es hier nicht um eine sachliche Kritik sondern um eine massive Beschwerde handelt.

Ein Aspekt wäre noch das Aufwand-zu-Nutzen-Verhältnis: Angesichts der zehntausenden Downloads und des recht übersichtlichen Kreises derjenigen die sich eine deutschsprachige Version des Artikels wünschen, ist der "Markt" eigentlich viel zu klein um den ganzen Aufwand zu machen. Das fällt natürlich leichter wenn man das für ft-Freunde macht {Freund kommt angeblich von freundlich ;) }

Wer von Euch (sven, giliprimero, ...) ist bereit die Koordination der verschiedenen Angebote zu übernehmen? Für den redaktionellen Teil und die Auswahl der gelungensten Textpassage? Ich kann mir durchaus vorstellen, daß es in den verschiedenen Übersetzungen/Übertragungen ziemlich gute Formulierungen gibt, die, geschickt zusammengesetzt, eine spitzenmäßige deutsche Version ergeben. Die Redaktion der ft:pedia sehe ich hier jedenfalls nicht in der Verantwortung.

Grüße
H.A.R.R.Y.
SURVIVE - or die trying
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 701
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon sven » 21 Okt 2016, 16:01

Hallo!

Ich stimme giliprimero da 100%ig zu.
Immer wieder bitten steffalk und dfox um Kritik, Meinungen, etc. zur ft:pedia.
steffalk hat auch im Chat mehrfach gesagt das ihm Rückmeldungen, Kritiik, etc. sehr wichtig sind.
Und genau diese Kritik hab ich hier geschrieben.

Ich wünsche mir auch zukünftig bei englischen Titeln nach wie vor den Artikel auf deutsch.
Das englische original kann ja für die, die gerne englisch lesen in den Anhang gesetzt werden.
Da hat man durchgängig eine deutsche ft:pedia und der original Beitrag bleibt auch erhalten.

Gruß
Sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1467
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 43

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon ThanksForTheFish » 22 Okt 2016, 01:17

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sich die Diskussion hier im Kreis dreht.
Als Moderator würde ich hier noch einen abschließenden Kommentar posten und dann das Thema schließen.

Viele Grüße, euer Ralf (der einfach keine Endlos-Diskussionen mag).
Maker Faire Hannover vom 25. bis 27. August 2017
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 231
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 54

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon giliprimero » 22 Okt 2016, 09:51

Hallo Ralf,
konstruktiv war Dein Beitrag hier grade nicht.
Aber wenn Du solche Endlosdiskussionen nicht magst, mach es doch so, wie man es mit englischsprachigen Beiträgen in der ft:pedia (oder heißt sie nun ft pedia) machen soll: Lies ihn nicht, einfach überspringen.
Gruß, giliprimero
giliprimero
 
Beiträge: 258
Registriert: 07 Mär 2013, 12:52
Wohnort: Hannover
Alter: 69

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon steffalk » 22 Okt 2016, 10:37

Tach auch!

Ich dachte auch erst "das hatten wir doch just ausführlich alles besprochen", aber jetzt verstehe ich es als den Aufruf an die Community, *tatsächlich* Übersetzungen der bisherigen *zwei* englischsprachigen Artikel, die wir in der ft:pedia hatten, anzubieten.

Ich fasse nochmal zusammen:

- Sven hat völlig recht: Dirk und ich wünschen uns Feedback in jeglicher Richtung.

- Dieses konkrete Feedback zu englischsprachigen Beiträgen in der ft:pedia bekam mit Dank folgende Antwort: Wir wissen, dass das nicht jeder lesen kann. Das ist kein Grund, die Beiträge nicht zu veröffentlichen. Wir selbst können aus Zeitgründen nicht übersetzen. Nein, es sind beileibe nicht die genannten 10 Minuten. Wenn das jemand aus der Community macht, ist das aber natürlich hochwillkommen. Möge es jemand übersetzen und den Text z.B. hier im Forum oder im Wiki posten.

Also: Wer könnte sich vorstellen, einen oder beide (mehr haben wir ja gar nicht) englischsprachige Artikel zu übersetzen und die Übersetzung hier geeignet bereit zu stellen?

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 803
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: ft:pedia 3/2016

Beitragvon Holtor » 22 Okt 2016, 11:33

Hallo,

sachliche Kritik ist ganz bestimmt jedem willkommen, wie die Herausgeber auch immer wieder deutlich machen. Aber es ist doch eigentlich selbstverständlich und ganz natürlich, dass auf jede Kritik und jeden Wunsch nach Änderung eine Diskussion der Community folgen sollte, um die unterschiedlichen Punkte zu dieser Angelegenheit zu beleuchten. Darüber sollte wirklich keiner beleidigt sein. In diesem Fall empfand ich die Kritik übrigens schon als einen persönlichen Angriff gegen den Autor des ft:pedia-Beitrags, aber das kann man wohl unterschiedlich sehen.

Die zahlreichen Downloads der ft:pedia zeigen ja recht eindeutig, dass die Herausgeber alles wunderbar und richtig machen.

Es wäre vielleicht schön, wenn der Wunsch nach Übersetzungen von denjenigen, die nicht selbst auf Englisch lesen möchten, weniger forsch vorgetragen würde. Wenn mein Nachbar mich bitten würde, seinen Rasen zu mähen, weil er gerade lieber in der Sonne liegen möchte, dann kann man ja mal schmunzeln und vielleicht denken: Ja, könnte ich um der guten Nachbarschaft willen ja mal machen, wenn ich gerade nichts besseres zu tun habe. Aber wenn der Nachbar so etwas alle paar Wochen sagen würde und forciert fordern würde, dann würde ich ihn vielleicht doch für ein wenig seltsam halten.

Viele Grüße

Holtor
Benutzeravatar
Holtor
 
Beiträge: 98
Registriert: 23 Sep 2015, 11:16

Vorherige

Zurück zu ft:pedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast