FT:pedia 4/15

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia
Feedback, Proposals, Reviews, Themewishes according ft:pedia

Moderator: ft:pedia-Herausgeber

FT:pedia 4/15

Beitragvon Mikka » 24 Dez 2015, 14:22

Hallo liebe FT:Pedia MAcher,

an dieser Stelle einfach mal ein riesen Dankeschön für die wieder einmal tolle neue Ausgabe !
Ich hoffe das noch viele weitere folgen werden.

Euch allen frohe Feiertage

Gruss Mikka
Mikka
 
Beiträge: 119
Registriert: 03 Nov 2010, 17:07

Re: FT:pedia 4/15

Beitragvon Wolfi » 24 Dez 2015, 15:42

Hallo werte FT-Pedia Macher,

ich danke ebenfalls ganz herzlich für die wieder einmal gelungene Lektüre, diesmal passend zu den ruhigen Tagen !

Allen FT-Fans ein frohes Weihnachten mit viel Gelegenheit zum Basteln.
Wünschen wir uns allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Christian
Wolfi
 
Beiträge: 30
Registriert: 22 Nov 2014, 16:19
Wohnort: Mosbach / Baden

Re: FT:pedia 4/15

Beitragvon Peterholland » 24 Dez 2015, 17:13

Hallo Dirk, Stefan und andere Autoren,

Wieder ein sehr interessantes ft:pedia 4/2015.
Auch das Artikel mit dem I²C für dem TXT und TX mit wichtige Hinweisen. Herzlichen Dank !

Gab es (leider !) wieder zu wenig platz für :
"In the next ft:pedia (issue 3/2015) we will publish an article about P-/PI-/PD- and PID-Controller and how to realise them in ROBO Pro" ???......

viewtopic.php?f=8&t=3054&p=20458&hilit=PID#p20458


Gruss,

Peter
Poederoyen NL
Peter Poederoyen NL
Benutzeravatar
Peterholland
 
Beiträge: 319
Registriert: 01 Nov 2010, 23:28
Wohnort: Poederoyen NL
Alter: 54

Re: FT:pedia 4/15

Beitragvon Dirk Fox » 03 Jan 2016, 00:43

Hallo zusammen,

danke für Eure Rückmeldungen - auch im Namen der Autoren (die ja immer die Hauptleistung erbringen).

Zum Jahresende ein paar Zahlen, die auch unsere Herzen höher schlagen lassen:
- 2015 wurden etwas mehr als 92.000 ft:pedia-Ausgaben heruntergeladen (über 250 täglich), das ist ein neuer Rekord (2014: 70.000, 2013: 28.500, 2012: 17.700, 2011: 5.000)
- das vierte Quartal 2015 hält mit über 31.000 Downloads den Quartalsrekord und
- allein im Oktober 2015 wurden 11.800 ft:pedia-Ausgaben heruntergeladen, ein "All-Time-High".

Zwar gibt es noch einen nennenswerten Abstand zu den Auflagen von c't, FAZ, Süddeutscher und BILD - aber er wird täglich kleiner ;-)

Insgesamt 1.108 Seiten umfassen die bisherigen fünf ft:pedia-Jahrgänge.
Bis zur Brockhaus-Enzyklopädie ist es also auch nicht mehr weit.

Übrigens: Drei Beiträge für die Ausgabe 1/2016 liegen uns schon vor, drei weitere sind in Arbeit (u.a. der PID-Beitrag, Peter: sorry, der musste im letzten Quartal hinter anderen Dingen zurückstehen). Auch die 21. Ausgabe unserer kleinen, aber feinen DIY-Zeitschrift wird wieder lesenswert.

Beste Grüße und ein tolles (fischertechnik-)Jahr 2016,
Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1211
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: FT:pedia 4/15

Beitragvon reus » 19 Jan 2016, 13:04

Hi,

lohnt sich wahrscheinlich nicht, deswegen extra einen neuen Thread zu beginnen, deshalb hier:

Auf Seite 17 schreibt René Trapp: "Wir werden wohl nie erfahren, warum die kleinen Kerben in den Klemmbuchsen sind."
Ich habe immer gedacht, dass Schnuere/Seile, die man mit der Buchse auf eine Achse geklemmt hat, in dieser Kerbe "herausgeführt" werden können. Könnte ich mir natürlich ausgedacht haben, aber ich meine, es in irgendeiner Anleitung der alten Start-Kästen gesehen zu haben.

Gruss
reus
 
Beiträge: 74
Registriert: 02 Nov 2010, 10:39

Re: FT:pedia 4/15

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 20 Jan 2016, 09:42

Hallo reus,
Hallo zusammen,

es gibt mittlerweile eine plausible Erklärung von geometer dazu, seit meinem letzten Konvoluteinkauf bin ich auch davon 100%ig überzeugt:

Die Kerbe ist da, um die Klemmbuchsen zerstörungsfrei auf Achsen aufclipsen und ebenso wieder runterclipsen zu können. Ohne Kerbe reißen die an der Stelle ein und der Riss wandert dann durch bis zum anderen Ende.

Die alten Klemmbuchsen 10mm (31023) wurden in ihren Anfängen ohne diese Kerbe hergestellt. Bei meinem letzten Einkauf waren mehrere dieser uralten Teile dabei, davon 2 komplett durchgerissen (rate wo) und eine halb angerissen - auch hier genau an der Stelle wo heute die Kerbe sitzt.

Bislang ist mir das mit dem Clipsen nur nie aufgefallen, weil ich nahezu immer die Buchsen rauf- und runter schiebe, nicht seitlich draufclipse. Und die Klemmbuchsen ohne Kerbe kannte ich bislang auch nur vom Bilderpool.

Die Idee, Seile durch die Kerben zu führen, ist sicher eine nützliche Anwendung dafür. Aber wer weiß, vielleicht sind die Kerben auch nur deswegen mal da reingekommen ...

Grüße
H.A.R.R.Y.
SURVIVE - or die trying
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 719
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: FT:pedia 4/15

Beitragvon Harald » 20 Jan 2016, 18:21

Also gilt auch hier die alte Weisheit: um eine Stelle im Material stärker beanspruchbar zu machen, müssen Löcher hinein. Das Klopapier reißt ja auch nie an der Perforation ;)
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---
Benutzeravatar
Harald
 
Beiträge: 268
Registriert: 01 Nov 2010, 08:39


Zurück zu ft:pedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron