Seite 1 von 1

ft-pedia 1/2015

BeitragVerfasst: 17 Mär 2015, 10:26
von Dirk Fox
Liebe ft:pedia-Fans,

am vergangenen Freitag war Redaktionsschluss der Ausgabe 1/2015. Stefan und ich sitzen an der Durchsicht der letzten Beiträge, dem Versand der Fahnen und der Zusammenstellung des Hefts. Was heißt da "Heft" - "Buch" wäre passender: Die Ausgabe wird voraussichtlich deutlich über 80 Seiten umfassen, verteilt auf 15 Beiträge. Genauer: 15 sensationelle Aufsätze... macht Euch auf die allerbeste ft:pedia aller Zeiten gefasst, randvoll mit Schmankerln aus allen Bereichen der Technik. :-)

Wie immer erscheint die ft:pedia pünktlich am frühen Morgen des letzten Samstags im Quartal.
Nur noch zehnmal schlafen...

Beste Grüße,
Stefan & Dirk

Re: ft-pedia 1/2015

BeitragVerfasst: 17 Mär 2015, 17:55
von sven
Hallo!

@dfox und steffalk:
Habt Ihr schon mal drüber nachgedacht mehr als 4 ft:pedia Ausgaben pro Jahr rauszubringen.
Wie wäre es mit 6 pro Jahr, also alle 2 Monate eine und dann eben nicht ganz so dick.

Gruß
Sven

Re: ft-pedia 1/2015

BeitragVerfasst: 17 Mär 2015, 19:11
von steffalk
Tach auch!

Ja, Sven, schon öfters ;-) Aber wir haben das immer wieder verworfen, weil jetzt schon der Grundaufwand für eine Ausgabe viel Zeit verschlingt. Das noch öfters zu machen, würde echt zeitliche Probleme ergeben. Und "gelöst" würde damit ja auch nichts: Es wären ja nicht weniger Artikel dadurch. Auch jetzt kann man ja Artikel "irgendwann später" lesen. Dank der steigenden Autorenvielfalt ergibt sich einfach mehr Beitragsvolumen, und das erhöht ja die Wahrscheinlichkeit, dass in jeder Ausgabe auch wirklich für jeden was "drin" ist.

Gruß,
Stefan

Re: ft-pedia 1/2015

BeitragVerfasst: 22 Mär 2015, 01:23
von Dirk Fox
Liebe ft:pedia-Fans,

Stefan und ich haben am Samstagmorgen "letzte Hand" an die ft:pedia 1/2015 gelegt, die am Montag zur letzten prüfenden Durchsicht vorab an alle Autoren geht.

Und wir haben nicht schlecht gestaunt: Die Ausgabe hat 98 Seiten. Der Trend geht eindeutig zur Enzyklopädie - gebunden und mit Goldrand können wir es langsam mit dem Brockhaus aufnehmen ("Du, Papi, was ist ein Brockhaus?").

Nur noch fünfmal schlafen...

Beste Grüße,
Dirk